7

Tina4470
Hallo, Ihr lieben da draußen.
Lese schon seit einiger Zeit immer wieder in diesem Forum und finde es toll wie Ihr euch unterstützt. Das Lesen von so manchen Sorgen ( man kennt sie ja alle irgendwie) hat schon oft geholfen mit den eigenen besser fertig zu werden.
Jetzt hab ich mich entschlossen auch mal hier anzumelden weil ich morgen einen abgebrochenen Backenzahn gezogen bekomme und ich nur noch Panik davor habe. Den ganzen Tag denke ich nur daran was ist wenn ich gegen die Spritze allergisch bin, was ist wenn ich eine Panikattacken auf dem Stuhl bekomme ich kann ja nicht einfach aufstehen. Was ist wenn er den Zahn nicht rausbekommt. Oh je und tausend andere Sachen. Irgendwie denke ich nie positiv, und wenn doch dann kommt es mir vor als wenn ich mir was einrede. Das ist doch komisch.
Ich hoffe das ich hier beim richtigen Thema bin, kenn mich ja noch nicht so gut aus.
Vielleicht gibt es jemanden der ähnliches mitgemacht hat und mir ein wenig Mut macht.

Liebe Grüsse

28.10.2014 08:21 • 03.11.2014 #1


25 Antworten ↓


Schlaflose
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Ziehen eines Backenzahns die schnellste und angehehmste Behandlung beim Zahnarzt überhaupt ist. Das geht innerhalb von Sekunden. Sogar Zahnstein entfernen ist dagegen ein Horror.
Warum solltest du auf die Spritze allergisch reagieren? Hast du denn noch nie eine bekommen? Wenn du schon Spritzen bekommen hast und nichts passiert ist, wird es auch jetzt nicht passieren. Und selbst wenn man allergisch reagiert, ist man doch beim Zahnarzt direkt in den richtigen Händen. Der gibt einem dann direkt ein Gegenmittel.

28.10.2014 09:44 • x 1 #2


Tina4470
Hallo, vielen Dank für Deine schnelle Mutmachnachricht. Ja ich sage mir auch die ganze Zeit das es schnell gehen wird und ich ja schon öfters, aber das letzte Mal vor einigen Jahren, Spritzen beim Zahnarzt bekommen habe und sie immer vertragen habe aber dann lese ich irgendwo das andere darauf mit Herzrasen und Panik reagiert haben und siehe da jetzt passiert das bei mir natürlich auch. Ich weiß das das blöd ist aber so ist es ja nun mal.
Ich werde mir irgend etwas mitnehmen womit ich meine Hände beschäftigen kann und mich damit ablenken.

28.10.2014 10:07 • #3


Hotin
Hallo Tina 4470,
"Schlaflose" hat Dir da eine tolle Antwort geschickt. Außerdem, Du lebst in Deutschland
eigentlich hättest Du Grund zum feiern. Bei unserer ärztlichen Versorgung kannst Du froh sein,
das dir der Arzt hilft. Da gibt es auch andere Länder rund um den Erdball.
Du hast aber doch nicht nur Angst vor dem Zahnarzt. Wie gehst Du den sonst mit Deinen
Ängsten um?

Viele Grüße

Hotin

28.10.2014 11:12 • #4


Zitat von Tina4470:
ist wenn ich eine Panikattacken auf dem Stuhl bekomme ich kann ja nicht einfach aufstehen. Was ist wenn er den Zahn nicht rausbekommt.


Eines der wenige Probleme die ich im Lauf meines Lebens in den Griff bekommen habe. Ich bin in früheren Jahren in Ohnmacht gefallen wenn mich ein Arzt in den Finger gepiekst hat. Jetzt schildere ich meine Ängste, das hilft ob du es glaubst oder nicht. Sicher kommt man sich manchmal etwas albern vor, da sitzt eine erwachsene Frau und jault rum doch so klappt es sehr gut bei mir.
Alles Gute du stehst das durch.

28.10.2014 12:41 • #5


Hallo Tina
Ich habe vor ein paar Wochen meinen ersten Backenzahn gezogen bekommen. Tage vorher war ich schon ein nervliches Wrack. Und Ich kann Dir sagen : die ganze Aufregung hat sich echt nicht gelohnt. Der Zahn war schneller draussen als ich jammern konnte. Und weh getan hat es auch nicht.

Der Zahnarzt kann die Einstichstelle für die Spritze betäuben, dann merkst Du da wenig von. Wenn Du ihm sagst dass Du Panik hast, wird er eine Betäubung ohne Adrenalin nehmen. Du schaffst das. Alles Gute

LG
Hola

28.10.2014 12:55 • x 1 #6


Tina4470
Meiner ist aber so abgebrochen. Ich weiß garnicht wie er den da rauskriegen will

28.10.2014 13:03 • #7


Icefalki
Hallo Tina 4470, huhu das kenne ich auch. Dann habe ich das meiner Zahnärztin gesagt mit den Panickattacken. Sag einfach, was mit dir los ist, die kennen das alles. Meine hat dann gesagt, wir lassen uns Zeit und ich darf sagen wie es mir geht. Dann hat sie immer gefragt, und geht es noch? Da habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt und es war kein Problem mehr. Die Angst vor einem anaphylaktischen Schock kannst du dir sparen, es gibt Medis, die sofort wirken, glaube es mir!
Ich habe bei der Behandlung die Frontzähne abgeschliffen bekommen, insgesamt 3 Zähne und einen gezogen bekommen, habe jetzt Kronen und es sieht gut aus.
Ich habe vorher nie etwas gesagt und habe heulend auf dem Zahnarztstuhl gelegen. Wie peinlich! Sag es bitte einfach, du wirst merken, die haben Verständnis! Und so ein Backenzahn ist irgendwann ja raus und schmerzt dann auch nicht. Besorge dir anschließend Arnika als Globuli in der Apotheke und nimmt sie die erste Zeit alle 10 Minuten, ca. 1 Stunde lang, dann noch ab und an.
Ich wünsche dir viel Kraft und Mut und du wirst es schaffen.

Lg icefalki

28.10.2014 13:11 • #8


Hallo Tina
Abgebrochene Zähne oder Zahnreste sind noch leichter zu ziehen, weil meist de Wurzeln schon angegriffen sind. Ja ich weiß, ist leichter gesagt als getan, aber mach Dir da keinen Kopf drüber. Zahnärzte haben das gelernt und wissen wie sie so einen Zahn problemlos ziehen können.

LG
Hola

28.10.2014 13:22 • x 1 #9


Tina4470
Es hilft schon so sehr das Ihr mir alle Mut macht, vielen vielen Dank. Ich hatte meinem Zahnarzt schon im Vorgespräch gesägt das ich ziemliche Angst habe und er mir auch keine Spritze mit Adrenalin geben soll (ich hatte das hier irgendwo gelesen das Adrenalin Panikattacken auslösen kann) wusste ich vorher garnicht aber wenn man es dann weiß gehts los im Kopf und dann hat man es auch. Auf jeden Fall meinte er dann das er mir die sowieso nicht gegeben hätte weil ich ja schon genug aufgeregt wäre. Das fand ich dann auch schon mal positiv

28.10.2014 13:30 • #10


Hallo Tina
Wie ist es Dir ergangen? Bist Du Deinen Zahn "los geworden"?

LG
Hola

29.10.2014 18:45 • x 1 #11


Tina4470
Hallo Hola,
lieb das Du nachfragst aber Du glaubst nicht was passiert ist. Ich hatte den Termin eigentlich um 11.00 Uhr und um 9.00 rief die Praxis an und sagte den Termin ab weil mein Zahnarzt zu seiner Mutter musste die im Sterben lag. Ich wusste im ersten Moment nicht ob ich jetzt froh sein sollte oder enttäuscht da ich mir ja nun die ganze Zeit gesagt habe bald hast du es hinter dir. Und nun ? Nun hatte ich es wieder vor mir und ich weiß auch nicht wann der nächste Termin ist weil sie mich zurückrufen wollen. Nun gut dann muss ich warten, will aber morgen früh mal anrufen und fragen ob ich vielleicht am Montag kommen kann.
Das blöde ist ich habe keine Schmerzen nur ab und zu ein leichtes ziehen aber ich hatte mir, um mich zu motivieren im Internet Sachen durchgelesen die passieren können wenn man tote, abgebrochene Zähne im Kiefer lässt und da wird einem schon ganz anders. Jetzt hab ich die ganze Zeit das Gefühl das sich meine Backe so komisch anfühlt und mein Auge. Nanni man jetzt kommt schon wieder das nächste. Ist doch echt schlimm. Immer was neues. Wenn ich abgelenkt bin hab ich auch nichts. Ich denke mal wenn über eine gewisse Zeit immer der Focus nur auf diesen Zahn liegt dann merkt man da auch was.

29.10.2014 20:06 • #12


Ach Tina...was für ein Mist. Mein Zahnarzt hat auch mal einen Termin abgesagt, ich hab mich so bekloppt gemacht und dann konnte ich da nicht hin.
Ja, ich täte auch schnell einen neuen Termin machen, besser ist das. Irgendwann fängt der Zahn wieder an sich zu melden und dann musst Du womöglich zu einen Notdienst. Ausserdem ist es schmerzhaft einen entzündeten Zahn zu entfernen. Also besser man plant das.
Jetzt hast Du es einmal fast geschafft und der nächste Termin ist Deiner .

LG Hola

29.10.2014 20:17 • x 1 #13


Tina4470
Ja echt, da macht man sich so bekloppt und heute morgen war ich echt mit meinen Nerven am Ende aber ich wollte so mutig sein und dann sage nicht ich ab sondern der Zahnarzt !

Na ja kann man jetzt nicht ändern.
Hast Du Lust was von Dir zu schreiben ? Was hast Du für Ängste ?

29.10.2014 20:30 • #14


Du schaffst das! Und nachher lachst Du und sagst das es gar nicht schlimm war, so wie ich .

LG Hola

P.S. Ich schick Dir mal ne Pin

29.10.2014 20:42 • x 1 #15


Tina4470
Ich bin neu und was ist eine Pin ?

29.10.2014 20:50 • #16


HalloTina4470,
eine PIN kenne ich auch nicht aber vielleicht meint sie eine PN, Privatnachricht. Kannst du über dein Postfach schicken in der Leiste oben.

29.10.2014 22:54 • #17


Hallo Tina4470,
ich bin auch so ein Leidensgenosse - willkommen im Club. Glaub mir wenn Du es geschafft hast, bist Du megastolz auf Dich. Ich habe viel Unterstützung hier im Forum erhalten und das tut echt gut.

Ich habe nach Entfernung des Zahnes mir Arnica C30 geholt und alle halbe Stunde 5 Globuli genommen, das hilft ungemein. Bin immer noch in Behandlung beim Kieferchirurgen, aber die Wunde hat sich - in seinen Augen - besser erholt als er dachte.
Als ich diesem gesagt hatte, dass ich Arnica C30 genommen habe, war er voll dafür gewesen.

Ich habe keine Schwellungen im Gesicht - nichts, und mein Eingriff war größer gewesen.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen. Alles wird gut werden.

30.10.2014 18:39 • #18


libellchen
Hey ihr zwei.
Ich reagiere bspw. allergisch (ab einer bestimmten Dosis) auf die Spritzen, was sich bei mir durch ekelhaften, schlimmen Brechreiz äußert... Habe ein Implantat gesetzt bekommen und hatte schon Angst, die Praxis vollzureihern...
Mehr passiert da aber nicht als Übelkeit. Habe mich mit Musik abgelenkt.

Der letzte Weisheitszahn muss raus; davor drücke ich mich konsequent, obwohl es sehr gute Kieferchirurgen gibt...

31.10.2014 08:46 • #19


Tina4470
Hi, so nun noch einen Tag und dann gehts los. Irgendwie bin ich auch froh wenn es dann endlich morgen losgeht weil dieses Kopfkino vorher ist ja echt schlimm. Bis heute ging es auch, hatte echt Mut und mir immer wieder gesagt das es bestimmt ganz schnell geht und ich die Spritze auch bestimmt vertrage, jetzt seit heute kommt so langsam die Panik wieder und die negativen Gedanken.
Mensch, ich mache 1000 Kreuze wenn ich das Morgen hinter mir habe. Jetzt hab ich auch noch erst um 14.00 Uhr den Termin also genug Zeit davor sich verrückt zu machen aber ich versuche mich abzulenken so gut es geht.
Drückt mir die Daumen, ich melde mich wenn ich geschafft habe und danke für das Aufmuntern

02.11.2014 15:51 • #20





Mira Weyer