snhorses

1
1
Hallo Zusammen,

ich bin total neu hier, denke aber, dass ich auf jden Fall hier "RICHTIG" bin.
Folgendes Problem:

Ich bin seit 7 Monaten mit meinem Freund zusammen. Da wir nicht im selben Ort wohnen (45km Entfernung) und er Schicht arbeitet ( Früh-Spät und Nachtchichten-auch an Wochenenden) sehen wir uns (obwohl wir beide ein Auto haben) nur ca 2 oder 3 Tage die Woche. Er ist 38, ich bin 34 Jahre alt. Er hat vor mir einige sehr "schwierige" Beziehungen erlebt, welche ihn total geprägt haben. Ich habe das Gefühl, dass ich das jetzt ausbaden muß!
Anfänglich gab es ein paar unschöne Vorfälle, so dass ich Schluß gemacht habe, ihm aber eine "4."-Chance gab.
Nun ist es so, dass ich der sehr viel mehr gefühlsbetonte Part bin und er immer mal wieder sagt: klammer nicht so! Ich brauche ZEIT für mich.... Ich habe in keiner meiner Partnerchaften vorher geklammert, so bin ich nicht! Außerdem sehen wir uns docheh nicht oft!
In letzter Zeit ist es so, dass er , obwohl er teilweise 4 Tage am STÜCK frei hat, lieber daheim alleine Fußball-Bundeliga guckt, als seine Zeit mit mit zu verbringen. Er kommt immerzu mir gefahrne, weil er sich,so sagt er, bei mir wohler als in seiner Wohnung fühlt, wenn ich sage:Gut, fahre ich halt auch mal zu Dir, wenn Dir die Fahrerei zuviel ist, dann sagt er: neee, bei mir ist es so ungemütlich! Ich leide da höllisch drunter, weil ich so etwas noch nie erlebt habe: Ich bin kein Stubenhocker: ich arbeite Vollzeit, habe mehrere Hobbies und eine sehr liebevolle Familie und nette Freunde, aber ich verbringe viele, viele Abende und Wochenenden alleine ( in Bezug auf ihn).
Ich leider darunter sehr und sehne mich nach einer erfüllten Partnerschaft! Ich denke, er hat Bindungsangst, obwohl wir eigentlich planten zusammenzuziehen..Eine großes Problem wird sicherlich die Schichtarbeit sein, aber ich denke, ich liebe ihn irgendwie mehr, als er mich!

Achman, bin total verwirrt und weiß gar nicht mehr, ob das ganze ne Chance hat! Mir reicht es so, wie es ist ,nicht!

Soll ich es einfach mit "Seelenschmerz" so laufen lassen oder, obwohl ich ihn liebe "beenden" ? Er ist halt keiner, mit dem man sich mal eben auf die Couch setzt und sagt.So ,mein lieber. ich muß mit Dir was bereden" Das geht gar nicht, da würde er aufstehen und gehen oder es würde in Streit enden!

Habt ihr ne Idee?

03.10.2008 21:20 • 01.11.2008 #1


2 Antworten ↓


moonshine


27
6
Hallo Snhorses,

also erst mal willkommen hier im Club
Ich bin zwar auch erst seit Montag hier, aber muss sagen, die ein oder andere hat mir wirklich geholfen.

Das was Du hier schilderst kommt mir nur zu bekannt vor und ich kann Dir eins ganz sicher sagen, ohne Hilfe und vielleicht auch mit Hilfe, wird es im Lauf der Zeit nicht besser, sondern eher schlimmer.
Ich habe mit meinem jetzigen Freund (wir sind 3 Jahre zusammen) nach 10 Tagen Beziehung bereits das erste mal Schluss machen wollen. Und bei diesem einen Mal ist es bei weitem nicht geblieben.
Von uns bin ich die kontaktfreudige, aber er sorgt dafür, dass er aufblühende Kontakte im Keim erstickt. In meinen Augen ist er weder beziehungs-noch kontaktfähig.
Ständig bade ich seine Launen aus, wenn er mit sich und seiner Welt mal wieder nicht im Reinen ist und dann auf Distanz geht, oder mich provoziert, auch eines seiner begehrten "wie werde ich meinen Frust los-Spiele".
Lese mal wenn Du Lust meine bisherigen Beiträge, aber vor allem die eine Antwort von Ninia durch. Sie trifft den Nagel auf den Kopf.
Was wir mit unseren Freunden erleben, ist in der Regel nur eine Wiederholung aus der Kindheit.
Ich fange gerade an, mehr auf mich zu schauen, mein inneres Kind anzuschauen. Gehe seit 3 Monaten auch zu einer Psychologin und hoffe dort wie auch hier den Schlüssel zu finden oder auch den Knopf

LG
Moonshine

03.10.2008 22:17 • #2


Tanja71


2
Hallo,
also habe so ein ähnliches problem.. ich frage mich, ob man wirklich oft soo fertig von der arbeit sein kann wie er... oder ob er mich anlügt? wir wohnen ca 25km auseinander und sehen uns auch nur 2xwö.
lg tanja

01.11.2008 15:28 • #3