Pfeil rechts
28

lischen1993
Hallo zusammen mein Freund und ich wünschen uns ein Kind.Mein Freund ist aber Raucher so 40-45 Zig. am Tag und er trinkt Cola sagt man was lässt er sich eh nichts sagen.Nun hört man ja nichts gutes z.b die Spermienqualität sei schlecht oder gendefekte.Ich bin momentan so verunsichert wir lieben uns und wollen beide ein Kind ich habe aber wirklich Angst davor das mit dem Kind etwas nicht stimmen könnte.Meine Ängste habe ich ihm noch nicht gesagt.Hat irgendjemand Erfahrung damit oder kennt jemand der auch Raucherkinder hat oder selber ein Raucherkind ist.Ich weiß echt nicht was ich machen soll.lg lischen

18.11.2019 02:27 • 18.11.2019 #1


27 Antworten ↓


Angor
Hallo Lischen

Wenn Dein Partner auch den gleichen Kinderwunsch hat, sollte er wirklich das Rauchen sein lassen bzw. reduzieren.
Du hast mit Deinen Befürchtungen gar nicht so Unrecht.

Ich hoffe, er geht wenigstens woanders hin zum qualmen und lässt Dich nicht passiv mitrauchen? Bei der Menge an Qualm die er von sich gibt ist es das Gleiche, als wenn Du selber rauchst, und das ist ja auch schädlich.

Wenn er sich jetzt schon nichts sagen lässt, steckt meiner Meinung nach auch kein fester Wunsch hinter, denn spätestens in der Schwangerschaft bzw. wenn das Kind da wäre, müsste er eh zum Rauchen am besten nach draussen gehen.

Wie lange seid Ihr denn zusammen? Ich würde mir das mit dem Kind unter diesen Umständen gut überlegen.
Es müssen schon beide was dafür tun, damit das Kind gesund und ohne irgendwelche Folgeschäden zur Welt kommt, nicht nur Du.

LG Angor

18.11.2019 06:40 • x 5 #2



Kinderwunsch aber Freund raucht / trinkt viel Cola

x 3


Schlaflose
Zitat von lischen1993:
.Nun hört man ja nichts gutes z.b die Spermienqualität sei schlecht oder gendefekte.

Gendefekte vom Rauchen oder gar vom Colatrinken das ist Unsinn. Dass vom Rauchen die Anzahl oder die Geschwindigkeit der Spermien beeinträchtigt wird, kann schon vorkommen. Dadurch vermindert sich höchstens die Warhscheinlichkeit, schwanger zu werden. Meine Eltern waren beide starke Raucher und es hat keine Auswirkung gehabt. Meine Mutter hat auch in der Schwangeschaft weitergeraucht und die gesamte Familie ebenfalls, als ich geboren war. Damals wusste man nicht, dass das gefährlich sein kann. Ich habe bis ca. 25 in permanentem Zig. gelebt und es geht mir gut.

18.11.2019 07:34 • x 3 #3


Angor
https://www.lungenaerzte-im-netz.de/new...aufhoeren/

18.11.2019 08:21 • x 1 #4


lischen1993
Ich bin auch Kind eines Rauchers.

18.11.2019 20:54 • x 1 #5


Angor
Ich finde das einfach schlimm, das Kind wird nicht gefragt ob es mitrauchen will.

18.11.2019 21:03 • x 3 #6


Lottaluft
Mein Vater hat auch geraucht und dr**en konsumiert und meine Mutter wurde trotzdem schwanger
Aber allein seiner Gesundheit zu liebe sollte er das Rauchen zumindest reduzieren und vor allem nicht in der Wohnung rauchen ..denn meistens raucht man dann aus Bequemlichkeit eh weniger

18.11.2019 21:20 • #7


lischen1993
Zitat von Angor:
Ich finde das einfach schlimm, das Kind wird nicht gefragt ob es mitrauchen will.

Das stimmt leider.

18.11.2019 21:34 • #8


lischen1993
Zitat von Lottaluft:
Mein Vater hat auch geraucht und dr**en konsumiert und meine Mutter wurde trotzdem schwanger Aber allein seiner Gesundheit zu liebe sollte er das Rauchen zumindest reduzieren und vor allem nicht in der Wohnung rauchen ..denn meistens raucht man dann aus Bequemlichkeit eh weniger

Du bist aber trotzdem gesund oder?

18.11.2019 21:34 • #9


Lottaluft
Zitat von lischen1993:
Du bist aber trotzdem gesund oder?


Ja sonst hätte ich das wohl dazu geschrieben
Psychisch läuft halt nur nicht alles rum aber das liegt nicht daran

18.11.2019 21:39 • #10


Eine Kollegin von mir und ihr Mann sind starke Raucher. Als ihr Sohn geboren wurde, kam er mit Entzugserscheinungen zur Welt. Er hatte Augenzittern, das Blut musste ausgetauscht werden und und und. Es muss nicht unbedingt passieren, dass ein Kind mit Schädigungen geboren wird. Aber dIE Gefahr ist eben da. Und ich finde, sobald man sc hwanger ist, hat man Verantwortung für 2 Leben. Und Ungeborene können sich nicht wehren

18.11.2019 21:41 • x 1 #11


Lottaluft
Ja aber sie hat ja nicht geschrieben das sie selbst starke Raucherin ist oder habe ich da was überlesen ?

18.11.2019 22:17 • #12


Sonja77
Man kann das alles auch masslos übertreiben....

18.11.2019 22:18 • #13


aber sie hat ja nicht geschrieben das sie selbst starke Raucherin ist oder habe ich da was überlesen ?

Nein, sie hat nicht geschrieben, dass sie selbst raucht. Aber wenn ihr Freund starker Raucher ist , ist sie unweigerlich Passivraucherin. Das ist auch nicht wirklich gut für das Ungeborene

18.11.2019 22:21 • x 1 #14


Lottaluft
Zitat von Violetta:
aber sie hat ja nicht geschrieben das sie selbst starke Raucherin ist oder habe ich da was überlesen ?Nein, sie hat nicht geschrieben, dass sie selbst raucht. Aber wenn ihr Freund starker Raucher ist , ist sie unweigerlich Passivraucherin. Das ist auch nicht wirklich gut für das Ungeborene



Sie ist ja noch nichtmal schwanger sie planen ja erst
Deswegen kam von mir ja auch der Rat das er sein Rauchen aus der Wohnung verlagern soll
Wollte hier jetzt auch keine Diskussion von Zaun brechen wollte nur fragen ob ich das einfach überlesen habe um sicher zu gehen

18.11.2019 22:24 • #15


Angor
Zitat von NIEaufgeben:
Man kann das alles auch masslos übertreiben....

Was übertreiben, das Rauchen wwährend der Schwangerschaft? Das Rauchen des Partners während der Schwangerschaft und wenn das Kind da ist?
Die Vorstellung, das Kind wird gefüttert während so ein Qualmer danebensitzt, nee das geht gar nicht.

Ich finde Rauchen in Gegenwart von Schwangeren und Kindern einfach rücksichtslos und gesundheitsgefährdend. Und total verantwortungslos, wenn die Schwangere noch selber raucht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tbk
https://www.swissmom.ch/schwangerschaft...aucht-mit/
https://www.welt.de/wissenschaft/articl...eeper.html
https://www.spiegel.de/gesundheit/schwa...59513.html

18.11.2019 22:44 • x 2 #16


Zitat von Angor:
Ich finde Rauchen in Gegenwart von Schwangeren und Kindern einfach rücksichtslos und gesundheitsgefährdend. Und total verantwortungslos, wenn die Schwangere noch selber raucht



Genauso sehe ich das auch. ..

18.11.2019 22:45 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

lischen1993
Zitat von Violetta:
Eine Kollegin von mir und ihr Mann sind starke Raucher. Als ihr Sohn geboren wurde, kam er mit Entzugserscheinungen zur Welt. Er hatte Augenzittern, das Blut musste ausgetauscht werden und und und. Es muss nicht unbedingt passieren, dass ein Kind mit Schädigungen geboren wird. Aber dIE Gefahr ist eben da. Und ich finde, sobald man sc hwanger ist, hat man Verantwortung für 2 Leben. Und Ungeborene können sich nicht wehren
Ich selber bin nicht raucher.

18.11.2019 22:47 • #18


Angor
Zitat von lischen1993:
Ich selber bin nicht raucher.

Wenn Dein Partner soviel raucht, ist es, als wenn Du selber mitqualmst.

18.11.2019 22:51 • x 1 #19


Lottaluft
Habt ihr einen Balkon ?

18.11.2019 22:53 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer