Pfeil rechts
24

Hallo alle zusammen,
Es ist mir sehr peinlich und deshalb suche ich Hilfe auf diesem Forum.
Zu mir, ich leide seit jetzt mehr als 10 Jahren an einer Angststörung, Panikattacken, Angst vor Medikamenten.
Ich trage jetzt seit 18 Jahren eine einzementierte Zahnbrücke, vorne 3 Zähne. Also super bis jetzt, nur ist diese jetzt unschön geworden da man anfängt unter der Lippe die Pfeilzähne zusehen. Meine Zahnärztin möchte diese Brücke nun ersetzen. Dazu wird sie einen weiteren Zahn schleifen um eine schönere Reihe an Zähnen zu haben, also 4 Stück.
Nun zu meinem Problem, sie meinte beim abnehmen der Brücke könnten die Pfeilzähne brechen, sagte mir aber nicht was dann passiert. Ich habe erstens Angst vor dem was schiefgehen könnte, da ich eine echte Phobie mit meinen Zähne habe. Dann habe ich Angst vor dem Betäubung Gefühl und vor dem Provisorium wo ich ein paar Tage tragen muss.
Ich denke dass dies nicht festgemacht wird und ich habe dann die Angst es zu verschlucken im Schlaf z.b.
Dann kommt natürlich die Angst vor den Schmerzen danach und dem Gefühl einen Fremdkörper im Mund zuhaben (auch wenn ich es ja schon habe aber es wird ja anders sein).
Am Dienstag ist es soweit und es wird immer schlimmer mit der Angst. Ich mag keine Medikamente nehmen, und fühle mich hilflos.
Hat vielleicht jemand schon mal sowas machen lassen oder Erfahrung damit gemacht?
Das würde mir sehr helfen.
LG
Sunny

01.07.2020 10:52 • 10.12.2020 #1


42 Antworten ↓


Annalehna
Du musst keine Angst haben,dass die Pfeiler brechen passiert einem guten Zahnarzt so gut wie nie.
Das Provisorium wird auch mit einem spezial Zement festgesetzt, also keine Angst.Lieben Gruß

01.07.2020 11:10 • x 3 #2



Angst vor neuer Zahnbrücke

x 3


Orangia
Mache dir keine Sorgen, leicht gesagt ich weiß.
Beim entfernen der alten Brücke wird es knirschen und knacken, was aber nicht bedeutet, daß ein Pfeilerzahn bricht.
Die Provisorien von heute sind aus sehr gutem Material und sitzen auch fest, wenn du nicht gerade rohe Karotten ißt.
Freue dich auf die kosmetisch schöne neue Brücke und dein neues Lächeln ! Alles Gute

01.07.2020 13:24 • x 4 #3


Calima
Zitat von Sunny2020:
Dann habe ich Angst vor dem Betäubung Gefühl und vor dem Provisorium wo ich ein paar Tage tragen muss.
Ich denke dass dies nicht festgemacht wird und ich habe dann die Angst es zu verschlucken im Schlaf z.b


Natürlich wird es befestigt, du musst ja auch essen können, auch wenn man mit Provisorien auf allzu harte und zähe Nahrungsmittel verzichten sollte. Eine Brücke dieser Größe verschluckt man nicht eben mal im Schlaf. Im schlimmsten Fall fällt sie dir beim Schnarchen aus dem Mund, aber auch das ist nicht zu erwarten.

In wie weit es Sinn macht, gesunde Zähne zu beschleifen und ob eine Implantatlösung nicht die dauerhaftere Variante wäre, hast du vermutlich mit deiner Zahnärztin besprochen.

01.07.2020 14:13 • x 3 #4


Orangia
Es besteht ja bereits eine Brücke, die heruntergenommen wird und ein Zahn kommt noch dazu.
Von daher werden keine gesunden Zähne beschliffen und die Frage nach einem Implantat stellt sich gar nicht.

01.07.2020 15:37 • #5


Zitat von Orangia:
Mache dir keine Sorgen, leicht gesagt ich weiß. Beim entfernen der alten Brücke wird es knirschen und knacken, was aber nicht bedeutet, daß ein Pfeilerzahn bricht.Die Provisorien von heute sind aus sehr gutem Material und sitzen auch fest, wenn du nicht gerade rohe Karotten ißt. Freue dich auf die kosmetisch schöne neue Brücke und dein neues Lächeln ! Alles Gute

Vielen Dank Eigentlich müsste es mir ja einfacher fallen da ich es ja vor 18 Jahren schon gemacht bekommen haben. Also die Aktuelle Brücke ist Gott sei Dank noch in sehr gutem Zustand, so dass niemand etwas merkt, ausser wenn ich sehr breit Lächele
Ich werde versuchen mich darauf zu konzentrieren, auf das neue Breite Lächeln.
Danke

01.07.2020 17:17 • x 1 #6


Zitat von Orangia:
Es besteht ja bereits eine Brücke, die heruntergenommen wird und ein Zahn kommt noch dazu.Von daher werden keine gesunden Zähne beschliffen und die Frage nach einem Implantat stellt sich gar nicht.

Es wird ein zusätzlicher Zahn geschliffen da die Zahnärztin meint dass wäre Ästhetisch schöner wenn eine 4er Reihe besteht, da der Zahn der beschliefen wird ein bisschen durchsichtig wirkt. Mit Implantaten hat man mir nur gesagt dass es sehr teuer ist.... Also die Aktuelle Brücke würde bestimmt noch halten nur ist das Zahnfleisch eben zurückgegangen und daher sieht man eben den stumpf, wenn ich sehhhrrr breit lächle...

01.07.2020 17:26 • x 1 #7


j_1411
Ich bin auch gerade dabei, mir meinen Traum von einem neuen Zahnersatz zu erfüllen. Ich hatte den milchzahn und den 2. Zahn nie gehabt. Damals gab es noch keine so kleinen Implantate und ich Kämpfe mich seit ca 17 Jahren mit sämtlichen brückenlösungen durch. Ich hatte so die schnauze voll, dass ich mich in vollnarkose legen lassen und mir ein Implantat setzen lassen habe. Und ich sitze, wie du sicher auch, heulend auf einem Zahnarztstuhl
Ich kann deine Angst sowas von gut nachvollziehen. Und eine Brücke ist wirklich die einfachste und günstigste Lösung. Die Frage ist, wieso kommen Implantate für dich nicht in Frage? Danach hättest du dein Leben lang Ruhe

01.07.2020 17:30 • #8


Zitat von j_1411:
Ich bin auch gerade dabei, mir meinen Traum von einem neuen Zahnersatz zu erfüllen. Ich hatte den milchzahn und den 2. Zahn nie gehabt. Damals gab es noch keine so kleinen Implantate und ich Kämpfe mich seit ca 17 Jahren mit sämtlichen brückenlösungen durch. Ich hatte so die schnauze voll, dass ich mich in vollnarkose legen lassen und mir ein Implantat setzen lassen habe. Und ich sitze, wie du sicher auch, heulend auf einem Zahnarztstuhl Ich kann deine Angst sowas von gut nachvollziehen. Und eine Brücke ist wirklich die einfachste und günstigste Lösung. Die Frage ist, wieso kommen Implantate für dich nicht in Frage? Danach hättest du dein Leben lang Ruhe

Nun, bei mir war es so dass ich mit 10 Jahren einen Fahrradunfall hatte und so mein Frontzahn verlor. Da mein Kiefer noch nicht ausgewachsen war, trug ich Acht Jahre lang eine abnehmbare Brücke mit nur einem Zahn.
Mit 18, schliff sie mir dann zwei Zähne ab um platz zumachen und so kam ich dann zu meiner einzementierten Brücke. Ich muss sagen ich hatte echt nie Probleme damit, sie hat nie gewackelt oder sonstiges. Sie hätte auch jetzt noch lange gehalten, nur fängt man an die Pfeilzähne zusehen da das Zahnfleisch oben zurück geht. Sie hat mir nie Implantate angeboten ..... Sie meinte nur die Brücke kann ein leben lang halte ....

01.07.2020 18:35 • #9


Zitat von j_1411:
Ich bin auch gerade dabei, mir meinen Traum von einem neuen Zahnersatz zu erfüllen. Ich hatte den milchzahn und den 2. Zahn nie gehabt. Damals gab es noch keine so kleinen Implantate und ich Kämpfe mich seit ca 17 Jahren mit sämtlichen brückenlösungen durch. Ich hatte so die schnauze voll, dass ich mich in vollnarkose legen lassen und mir ein Implantat setzen lassen habe. Und ich sitze, wie du sicher auch, heulend auf einem Zahnarztstuhl Ich kann deine Angst sowas von gut nachvollziehen. Und eine Brücke ist wirklich die einfachste und günstigste Lösung. Die Frage ist, wieso kommen Implantate für dich nicht in Frage? Danach hättest du dein Leben lang Ruhe


Hallo,
Schön zusehen dass ich nicht die einzige bin Nun, Implantate würden mich 3000Euro pro Zahn kosten und hier bezahle ich 2000Euro für vier Zähne. Die Zahnärztin hat mir diese Option auch gar nicht in den Raum gestellt...
Ich heirate ende des Jahres und sie meinte da ich jetzt 3 Wochen Urlaub habe, dass es der richtige Zeitpunkt wäre.
Ich habe eben auch die Angst dass ich Probleme mit der neuen Brücke bekomme (Druckgefühl). Ich hatte mit dieser ja gar keine Probleme, kann mich aber erinnern dass ich sehr lange Schmerzen hatte und es echt unangenehm war....
Ich habe Angst dass es lange dauert bis ich mich wieder "normal" fühle...

03.07.2020 09:59 • x 1 #10


Annalehna
Normalerweise passiert das nicht wenn der Biss richtig stimmt. Liebe Grüße

03.07.2020 11:31 • #11


j_1411
Zitat von Sunny2020:
Hallo,
Schön zusehen dass ich nicht die einzige bin Nun, Implantate würden mich 3000Euro pro Zahn kosten und hier bezahle ich 2000Euro für vier Zähne. Die Zahnärztin hat mir diese Option auch gar nicht in den Raum gestellt...
Ich heirate ende des Jahres und sie meinte da ich jetzt 3 Wochen Urlaub habe, dass es der richtige Zeitpunkt wäre.
Ich habe eben auch die Angst dass ich Probleme mit der neuen Brücke bekomme (Druckgefühl). Ich hatte mit dieser ja gar keine Probleme, kann mich aber erinnern dass ich sehr lange Schmerzen hatte und es echt unangenehm war....
Ich habe Angst dass es lange dauert bis ich mich wieder "normal" fühle...


Huhu. Ja leider sind Implantate bzw Zahnersatz im allgemeinen sehr teuer. Deswegen kann ich auch gut verstehen, wenn man die günstigere Variante wählt. Ich kann natürlich nur von meiner einzelnen Brücke berichten und kenne mich mit größeren Brücken nicht aus. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese besser und länger halten, da sie mehr Fläche besitzen. Meine sitzt wirklich an einer blöden Stelle (vorne rechts der 2. Zahn). Man hat mir erklärt, dass beim Essen der schneidezahn vorne eine vörwärts und rückwärts Bewegung macht, während der eckzahn schon eine seitliche Bewegung macht. Auf die Brücke wirken somit 2 Kräfte, weswegen sie sich mittlerweile immer löst. Ungünstige stelle.
Ich drücke dir die Daumen, dass es gut wird. Wenn du dir das für deinen Urlaub vornimmst, ist das eine gute Idee. Dann hast du den Stress nicht noch neben der Arbeit.

03.07.2020 22:09 • #12


Zitat von j_1411:
Huhu. Ja leider sind Implantate bzw Zahnersatz im allgemeinen sehr teuer. Deswegen kann ich auch gut verstehen, wenn man die günstigere Variante wählt. Ich kann natürlich nur von meiner einzelnen Brücke berichten und kenne mich mit größeren Brücken nicht aus. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese besser und länger halten, da sie mehr Fläche besitzen. Meine sitzt wirklich an einer blöden Stelle (vorne rechts der 2. Zahn). Man hat mir erklärt, dass beim Essen der schneidezahn vorne eine vörwärts und rückwärts Bewegung macht, während der eckzahn schon eine seitliche Bewegung macht. Auf die Brücke wirken somit 2 Kräfte, weswegen sie sich mittlerweile immer löst. Ungünstige stelle.Ich drücke dir die Daumen, dass es gut wird. Wenn du dir das für deinen Urlaub vornimmst, ist das eine gute Idee. Dann hast du den Stress nicht noch neben der Arbeit.


Hi, oh je, bei dir ist es echt eine blöde Stelle. Ich hab noch das "Glück" dass es dir Frontzähne sind. Damit beiße ich höchstens ab aber kauen tue ich ja mit den Backzähnen, daher ist es noch okay.
Ja genau, ich habe jetzt 2,5 Wochen Urlaub und da wir ja eh zuhause bleiben habe ich gedacht wäre es der Ideale Moment. Nur merke ich schon dass ich immer nervöser werde und der Gedanke den Termin zu verschieben kommt immer wieder.
Ich muss aber jetzt dadurch trotz Angst.
Ich hoffe nur dass ich dann noch was von meinem Urlaub habe. Ich hatte schon sehr lange keinen mehr und brauch die Zeit eigentlich zum runterkommen...

04.07.2020 10:38 • #13


j_1411
Zitat von Sunny2020:
Nur merke ich schon dass ich immer nervöser werde und der Gedanke den Termin zu verschieben kommt immer wieder.
Ich muss aber jetzt dadurch trotz Angst.
Ich hoffe nur dass ich dann noch was von meinem Urlaub habe. Ich hatte schon sehr lange keinen mehr und brauch die Zeit eigentlich zum runterkommen...

Du brauchst keine Angst haben. Du hast es ja schon einmal durch und das ganze überlebt und später kannst du richtig stolz auf dich sein und hast wieder schöne Zähne. Da es mehrere Termine sind, ist das eine perfekte Übung für dich. Vielleicht hilft dir das für die Zukunft, entspannter an die Sache heranzugehen, wenn du mehrfach hintereinander merkst, dass ja eigentlich nichts passiert. Unsere Ängste gehen leider nicht weg, da man ja nur ein oder zwei Mal im Jahr zum Zahnarzt geht, wenn alles ok ist. Termin verschieben verschiebt auch nur deine Angst nach hinten und dann hast du vielleicht irgendwann Schmerzen und dann wird es wirklich unangenehm. Du packst das

05.07.2020 00:18 • #14


Zitat von j_1411:
Du brauchst keine Angst haben. Du hast es ja schon einmal durch und das ganze überlebt und später kannst du richtig stolz auf dich sein und hast wieder schöne Zähne. Da es mehrere Termine sind, ist das eine perfekte Übung für dich. Vielleicht hilft dir das für die Zukunft, entspannter an die Sache heranzugehen, wenn du mehrfach hintereinander merkst, dass ja eigentlich nichts passiert. Unsere Ängste gehen leider nicht weg, da man ja nur ein oder zwei Mal im Jahr zum Zahnarzt geht, wenn alles ok ist. Termin verschieben verschiebt auch nur deine Angst nach hinten und dann hast du vielleicht irgendwann Schmerzen und dann wird es wirklich unangenehm. Du packst das


Danke für die lieben Worte und du hast recht, verschieben wäre nur durch die Angst.
Ich ziehe es auf jeden Fall durch. Jetzt sehen meine Zähne noch gut aus aber wie gesagt es ist besser nicht zu warten bis es eben schlimmer wird. Es sind ja nur drei Termine, einer zum schleifen mit Provisorium, einer zum einsetzen der neuen Brücke und einer zur Kontrolle. Die anderen Termine zu normalen Kontrolle schaff ich immer solange ich keine Spritze bekomme
Ich versuche mal ab heute Baldrian, einfach um ein wenig runterzukommen. Ich hab ja schon im normal Fall einen Hohen Puls, wenn ich gar nichts mache dann explodiert mein Herz glaube ich

05.07.2020 09:21 • #15


Schlaflose
Zitat von Sunny2020:
Die anderen Termine zu normalen Kontrolle schaff ich immer solange ich keine Spritze bekomme


Ich würde am liebsten auch für eine simple Kontrolle eine Spritze bekommen

05.07.2020 10:06 • #16


Zitat von Schlaflose:
Ich würde am liebsten auch für eine simple Kontrolle eine Spritze bekommen

bei mir ist es das Gegenteil. Die Spritze an sich ist ja ok, nur das Gefühl danach ist blöd

05.07.2020 12:52 • #17


j_1411
Zitat von Sunny2020:
bei mir ist es das Gegenteil. Die Spritze an sich ist ja ok, nur das Gefühl danach ist blöd

Du kannst dich mal bei deinem Zahnarzt informieren. In den normalen spritzen ist Adrenalin und das dauert ja voll lange bis die raus sind. Es gibt eine Betäubung für schwangere ohne Adrenalin. Solang der Arzt nicht an die Nerven muss, ist die einfach super. Dein Herz rastet nicht aus, weil du kein Adrenalin zugeführt bekommst und es ist nach maximal einer Stunde wieder raus. Und wenn du doch die starke brauchst, gibt es re-anästhesien. Das ist ein Mittel, was auch gespritzt wird, welches die Betäubung an der Stelle schneller abbaut. Hat mich 10Euro gekostet.

05.07.2020 18:39 • #18


Zitat von j_1411:
Du kannst dich mal bei deinem Zahnarzt informieren. In den normalen spritzen ist Adrenalin und das dauert ja voll lange bis die raus sind. Es gibt eine Betäubung für schwangere ohne Adrenalin. Solang der Arzt nicht an die Nerven muss, ist die einfach super. Dein Herz rastet nicht aus, weil du kein Adrenalin zugeführt bekommst und es ist nach maximal einer Stunde wieder raus. Und wenn du doch die starke brauchst, gibt es re-anästhesien. Das ist ein Mittel, was auch gespritzt wird, welches die Betäubung an der Stelle schneller abbaut. Hat mich 10Euro gekostet.

Adrenaline? Echt... wusste ich gar nicht. Nein, was ich meinte ist das Betäubung Gefühl generell mag ich nicht. Ich werde eher nach der Spritze ruhig... also bis jetzt. Ist ja eine "Anästhesie" und die wirkt sich ja doch auf den Körper aus in punkto Beruhigung. Also finde ich...
Sie weiss ja dass ich Angst habe, ich werde sie mal drauf ansprechen bevor sie anfängt.

05.07.2020 19:19 • #19


j_1411
Ja, da ist Adrenalin drin aber wenn es dich beruhigt, ist doch super. Bei mir bewirkt es das Gegenteil. Trotzdem könntest du sie nach der anderen fragen, dann ist es schneller raus und du musst das Gefühl nicht so lange aushalten. Das meinte ich eher damit

05.07.2020 21:08 • #20



x 4


Pfeil rechts



Prof. Dr. Borwin Bandelow