Renate25

Hallo,

bin gerade durchs Netz gesurft und auf dieses Thema gestoßen.

Was haltet ihr von Rache nehmen?
Weil: Euch jemand ignoriert hat? Jemand im Stich gelassen hat? Jemand verletzt hat, nicht körperlich aber seelisch?
Jemand, den ihr seit Jahren kennt, euch maßlos enttäuscht hat, u.s.w.?

Ich persönlich finde Rache nicht ok. Warum? Wenn man sich rächt, kann es einem passieren, dass der andere- wenn er merkt von wem die Racheaktion kommt- dir es wieder heimzahlt. Dadurch wird alles immer schlimmer- niemals besser.
Eine Aussprache ist immer der bessere Weg- finde ich.


Hat jemand von euch mal Rache genommen? Wenn ja, Wie? Mit welchem "Erfolg"? Oder Mißerfolg?

10.02.2013 10:43 • 23.02.2013 #1


101 Antworten ↓


Mixi


579
39
ich hätt voll lust mich zu rächen. aber leider bringt es nur kurz befriedigung und erledigt das problem nicht tatsächlich. aber ich plane immer gerne racheaktionen. hab aber noch keine durchgezogen...

wollt meinem ex reindrücken, dass ich ihn betrogen hab, denn er hat es auch getan,weiß aber nicht, dass ich das auch hab.aus rache..die rache wär erst perfekt, wenn er weiß, dass ich es getan hab

meine brüder würden gern unseren erzeuger umbringen. wir planen manchmal wie das aussehen sollte, würden es aber nie tun, weil wir dann im knast landen

meine mutter würd ich gerne mit absoluter verachtung strafen und aus rache komplett aus ihrem leben verschwinden. dann hätt sie keine kontrolle mehr über mich, was für sie die größte strafe wäre. aber ich glaube das werd ich tatsächlich bald durchziehen. ich glaub mit der rache ging es mir tatsächlich gut

10.02.2013 16:44 • #2


Renate25


Nee, körperliche Gewalt ist Mist. Rache bringt nichts, höchstens kurze Zeit mal Freude darüber und dann?
Komisch nur, dass sich niemand weiter gemeldet hat. Es können doch hier nicht nur Engel herum fliegen

11.02.2013 16:03 • #3


Beobachter


11375
31
379
doch . . .

11.02.2013 16:18 • #4


Renate25


Huhu Beo,

doch ein Engel.....

LG von

Renate

11.02.2013 16:20 • #5


Schlaflose

Schlaflose


18746
6
6759
Ich könnte schon einiges erzählen von Rachegedanken und auch ausgeführten Aktionen, aber da würden sich die Hyänen wieder auf mich stürzen. Also schweige ich lieber und sage nur Rache ist süüüß!!

11.02.2013 16:28 • #6


Renate25


Zitat von Schlaflose:
Ich könnte schon einiges erzählen von Rachegedanken und auch ausgeführten Aktionen, aber da würden sich die Hyänen wieder auf mich stürzen. Also schweige ich lieber und sage nur Rache ist süüüß!!



Hi,
schreib doch mal ne´ PN, wenn du möchtest

11.02.2013 16:30 • #7


Schlaflose

Schlaflose


18746
6
6759
Ich schreibe keine PNs. Mir kann man auch keine schreiben, weil ich es ausgeschaltet habe. Schlechte Erfahrungen damit.

11.02.2013 16:50 • #8


Renate25


Zitat von Schlaflose:
Ich schreibe keine PNs. Mir kann man auch keine schreiben, weil ich es ausgeschaltet habe. Schlechte Erfahrungen damit.



schade, hätte so gern mal was spannendes gelesen

11.02.2013 16:53 • #9


Schlaflose

Schlaflose


18746
6
6759
Dun wärst wahrscheinlich eher entsetzt.

11.02.2013 17:06 • #10


Beobachter


11375
31
379
Geschichten aus der Schule ?

11.02.2013 18:15 • #11


Schlaflose

Schlaflose


18746
6
6759
Zitat von Beobachter:
Geschichten aus der Schule


Wie kommst du bloß darauf ?

12.02.2013 09:51 • #12


Maia


16
1
Kommt drauf an, wie man "Rache" nimmt.

Also, was jeder darunter versteht.

Ich finde es richtig, Sachen aufzudecken und zu zeigen, da hat jemand etwas Verletzendes, "Böses" oder sonstwie Verachtenswertes getan.


Körperliche Gewalt oder dem anderen bewusst Schaden zuzufügen lehne ich ab.

12.02.2013 12:36 • #13


Renate25


Zitat von Maia:
Kommt drauf an, wie man "Rache" nimmt.

Also, was jeder darunter versteht.

Ich finde es richtig, Sachen aufzudecken und zu zeigen, da hat jemand etwas Verletzendes, "Böses" oder sonstwie Verachtenswertes getan.


Körperliche Gewalt oder dem anderen bewusst Schaden zuzufügen lehne ich ab.



Andererseits bringt es bei manchen Menschen leider nichts, ihnen zu sagen, dass sie dich gekränkt haben. Dann reagieren sie noch wütend und sich zu entschuldigen haben die auch nicht gelernt.
Dann lieber Rache nehmen. Natürlich nicht Gewalt oder so, aber ärgern das sie ausflippen.

12.02.2013 16:36 • #14


jess


Hallo Renate,

ich habe so etwas auch gerade erlebt.

Aber mittlerweile stehe ich über den Dingen.
Wer nicht will, der hat schon.

Herzliche Grüße
Jess

12.02.2013 16:51 • #15


MitSouKo63


Bisher bin ich noch nie in so eine Situation gekommen,wo ich das Gefühl in mir hatte,Rache nehmen zu müssen,eigentlich bin ich auch eher so gestrickt,dass ich friedliebend bin.
Klar, gibt es immer mal Situationen,wo man in Konflikte gerät,wenn sowas mal passiert dann spreche ich das Thema aber direkt an und räum das sofort aus,dann kann das Ganze gar nicht sooo eskalieren,dass ich danach Rache nehmen müsste.
Ich hab auch gar keine Lust so Hass und Rachegedanken mit mir rumzutragen,ich arnbeite lieber daran,dass ich gesund werde,dafür setze ich meine Energien lieber ein!

12.02.2013 17:06 • #16


Nachtschatten


898
1
@ MitSouKo63
Eine sehr vernünftige Einstellung!

12.02.2013 18:18 • #17


Peppermint

Peppermint


5953
4
124
Ich habe mal übelst Rache genommen bei einem exfreund von mir.....er hatte es verdient ...nach jahrelangen Demütigungen wurde es Zeit mich zu rächen
Danach hatte ich meinen Seelenfrieden wieder....

12.02.2013 18:57 • #18


Gaby7


42
2
Leider habe ich ein Gedächtnis wie ein Elefant. Viele Dinge, die man mir vor 40 / 50 Jahren angetan hat, weiß ich heute noch bis ins Detail und der Wunsch nach Rache flammt dann sogar heute noch manchmal auf. Zum Glück bleibt es immer bei dem Wunsch. Mein Verstand sagt mir, dass Rache keine Befriedigung auf Dauer bringt. Die Sache ruhen lassen und das Gefühl zu haben, der Klügere zu sein, der in der Sache nachgibt, bringt sicher mehr als einen Rachegedanken in die Tat umzusetzen

12.02.2013 19:09 • #19


Notre Dame


Rache ist verlockend, aber bringt nur Ärger. Jemand, der einem etwas Böses angetan hat, verdient keinen weiteren Gedanken. Danach versuche ich zu leben, auch wenn es nicht immer ganz leicht ist.
Es gibt ein Neutrum an dem ich mich sehr gern gerächt hätte. Bei diesem versagt das oben genannte Prinzip völlig. Dieses Neutrum hat versucht mein Leben zu zerstören und das mit eiskalter Berechnung, ekelerregenden Psychospielchen und jeder Menge Terror. Ich könnte noch mehr ins Detail gehen... Aber lieber nicht...

Es hat mich einiges an Kraft gekostet, diese Rachegefühle zu unterdrücken und manchmal sind sie immer noch da.
Aber ich glaube an etwas wie Karma. Jeder kriegt, was er verdient, auch wenn es manchmal etwas dauert. Da muss ich mir selber die Finger nicht schmutzig machen...
Ich denke, wenn man rechtzeitig Grenzen setzt und die Reißleine zieht, braucht man auch keine Rache. War ein langer, qualvoller Prozess bis zu dieser Erkenntnis!

Gute N8

13.02.2013 00:04 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag