Pfeil rechts

anderlie
Ich hab auch jahre lang immer dran gedacht was der mir oder die mir angetan haben und hab nicht gemerkt wie ich mir damit mein leben vergiftet habe. immer solche gedanken zu haben ist nicht gut. erst seit ich mit diesen dingen abgeschlossen habe gehts mir besser. ich lebe im jetzt und bissel im morgen und es geht mir echt gut damit.
ein beispiel ganz privat, ich hab seit 2005 keinen kontakt mehr zu meinem sohn, es ging um viele zwistigkeiten was er oder schwiegertochter getan haben. es tat am anfang sehr weh und ich hab in gedanken rachegefühle gehabt. von dem moment an wo ich abgeschlossen damit habe lebe ich ruhiger und kann meinen lebensabend genießen....

13.02.2013 01:25 • #21


Ich hoffe auch das, wer anderen Menschen mit Absicht Böses antut, einmal dafür bestraft wird. Ob von Gott oder von wem auch immer. Darauf hoffe ich

14.02.2013 19:35 • #22



Was haltet ihr von Rache nehmen?

x 3


Lioness9411
Rache war für mich stets Energieverschwendung und somit nie ein Thema für mich.

Wut hatte ich schon mal auf jemanden, aber, dass ich mich für etwas bei jemanden rächen wollte, kam mir nie in den Sinn.

Das muss ja einen innerlich zerfressen, wenn man krampfhaft überlegt, wie man jemanden eins auswischt.

Und bekommt man dadurch tatsächlich Befriedigung oder Genugtung?

Das sind negative Gefühle und, wenn man in so einer negativen Schleife ist, dann kann man sich doch nur schlecht fühlen.

14.02.2013 22:06 • #23


Zitat von Lioness9411:
Rache war für mich stets Energieverschwendung und somit nie ein Thema für mich.

Wut hatte ich schon mal auf jemanden, aber, dass ich mich für etwas bei jemanden rächen wollte, kam mir nie in den Sinn.

Das muss ja einen innerlich zerfressen, wenn man krampfhaft überlegt, wie man jemanden eins auswischt.

Und bekommt man dadurch tatsächlich Befriedigung oder Genugtung?

Das sind negative Gefühle und, wenn man in so einer negativen Schleife ist, dann kann man sich doch nur schlecht fühlen.



Besonders schlimm finde ich Leute, die regelmäßig in die Kirche gehen, aber andere Menschen im Alltag gern demütigen.
Wo ist da die Nächstenliebe?

16.02.2013 12:39 • #24


Lioness9411
Zitat von Renate25:
Zitat von Lioness9411:
Rache war für mich stets Energieverschwendung und somit nie ein Thema für mich.

Wut hatte ich schon mal auf jemanden, aber, dass ich mich für etwas bei jemanden rächen wollte, kam mir nie in den Sinn.

Das muss ja einen innerlich zerfressen, wenn man krampfhaft überlegt, wie man jemanden eins auswischt.

Und bekommt man dadurch tatsächlich Befriedigung oder Genugtung?

Das sind negative Gefühle und, wenn man in so einer negativen Schleife ist, dann kann man sich doch nur schlecht fühlen.



Besonders schlimm finde ich Leute, die regelmäßig in die Kirche gehen, aber andere Menschen im Alltag gern demütigen.
Wo ist da die Nächstenliebe?


Solche Menschen sind Heuchler, belügen sich selber und stellen sich damit ein Armutszeugnis aus. Ich gehe so einer Art von Menschen aus dem Weg, so gut es halt geht. Hatte mal so eine fiese Kollegin, da ist das Arbeiten wirklich sehr schwer, wenn man wie ich fair und kollegial ist.

16.02.2013 16:32 • #25


Zitat von Lioness9411:
Zitat von Renate25:
Zitat von Lioness9411:
Rache war für mich stets Energieverschwendung und somit nie ein Thema für mich.

Wut hatte ich schon mal auf jemanden, aber, dass ich mich für etwas bei jemanden rächen wollte, kam mir nie in den Sinn.

Das muss ja einen innerlich zerfressen, wenn man krampfhaft überlegt, wie man jemanden eins auswischt.

Und bekommt man dadurch tatsächlich Befriedigung oder Genugtung?

Das sind negative Gefühle und, wenn man in so einer negativen Schleife ist, dann kann man sich doch nur schlecht fühlen.



Besonders schlimm finde ich Leute, die regelmäßig in die Kirche gehen, aber andere Menschen im Alltag gern demütigen.
Wo ist da die Nächstenliebe?


Solche Menschen sind Heuchler, belügen sich selber und stellen sich damit ein Armutszeugnis aus. Ich gehe so einer Art von Menschen aus dem Weg, so gut es halt geht. Hatte mal so eine fiese Kollegin, da ist das Arbeiten wirklich sehr schwer, wenn man wie ich fair und kollegial ist.



Leider kann ich dieser, von mir gemeinten Person, nicht aus dem Weg gehen. Wenn man daran denkt, dass sie sehr religiös ist sich im Alltag aber wie ein S.C.H.W.E.I.N (will nicht das dieses Wort gelöscht wird)
benimmt, kann man das große kotzen kriegen.

16.02.2013 18:04 • #26


Lioness9411
@Renate25: Scheint wohl jemand aus deinem engen Umfeld zu sein. Hast du mit dieser genannten Person schon mal gesprochen bzw. deine Meinung offen ausgesprochen?

16.02.2013 21:02 • #27


Rache fühlt sich am Anfang sehr gut ( habe beim meinem 1 ex gemacht - ich habe im erwischt mit meine beste Freundin beim fi. in Krankenhaus) dann Rache habe ich , ,, aber irgendwann hat sich die Rache nicht mehr so gut angeführt...

16.02.2013 21:11 • #28


Zitat von Lioness9411:
@Renate25: Scheint wohl jemand aus deinem engen Umfeld zu sein. Hast du mit dieser genannten Person schon mal gesprochen bzw. deine Meinung offen ausgesprochen?



Ja, dass habe ich getan! Leider ohne Erfolg! Diese Person ist so von sich überzeugt, dass sie keine Kritik- auch wenn sie von mir ruhig und sachlich vorgetragen wird- akzeptiert.

17.02.2013 11:10 • #29


Zitat von smarti:
Rache fühlt sich am Anfang sehr gut ( habe beim meinem 1 ex gemacht - ich habe im erwischt mit meine beste Freundin beim *beep* in Krankenhaus) dann Rache habe ich , ,, aber irgendwann hat sich die Rache nicht mehr so gut angeführt...


Beim BEEP im KH erwischt? Echt? Auf der Toilette oder wo? Wie ist deine Rache ausgefallen?

17.02.2013 11:12 • #30


Lioness9411
@Renate25:

Na dann musst du wohl diese Person nehmen wie sie ist und vieles ignorieren. In einem Ohr rein, im anderen Ohr raus. Mit solchen Sachen sich zu belasten, bringt leider eh nichts.

Es ist ja sehr schwer mit Menschen klar zu kommen, die mit Kritik gar nicht klar kommen.


@smarti:

Im Krankenhaus hast du deinen Ex-Freund mit deiner besten Freundin erwischt? Wer war krank bzw. wer lag dort?

Also das stelle ich mir sehr schmerzhaft vor und ein großer Vertrauensbruch von diesen zwei Personen.

Sowas verstehe ich einfach nicht, denn die Männer von meinen Freundinnen, mein Schwager, die Freunde von meinem Mann sind für mich geschlechtslos..sehe ich so wie Brüder.

Würde mich auch interessieren wie du dich gerächt hast.

19.02.2013 17:03 • #31


Zitat von Lioness9411:
@Renate25:

Na dann musst du wohl diese Person nehmen wie sie ist und vieles ignorieren. In einem Ohr rein, im anderen Ohr raus. Mit solchen Sachen sich zu belasten, bringt leider eh nichts.

Es ist ja sehr schwer mit Menschen klar zu kommen, die mit Kritik gar nicht klar kommen.


@smarti:

Im Krankenhaus hast du deinen Ex-Freund mit deiner besten Freundin erwischt? Wer war krank bzw. wer lag dort?

Also das stelle ich mir sehr schmerzhaft vor und ein großer Vertrauensbruch von diesen zwei Personen.

Sowas verstehe ich einfach nicht, denn die Männer von meinen Freundinnen, mein Schwager, die Freunde von meinem Mann sind für mich geschlechtslos..sehe ich so wie Brüder.

Würde mich auch interessieren wie du dich gerächt hast.


Nein, diese Person ist- so denkt sie "DIE GRÖSSTE!". Ich werde es mal mit freundlicher Arroganz bei ihr probieren.
Mal etwas respektlos ihr gegenüber verhalten und wenn sie was sagen sollte antworte ich ihr: Und wie haben sie es mit mir gemacht? War das anständig? Ist zwar sonst nicht meine Art, jedoch sehe ich keinen anderen Weg, es ihr mal heimzuzahlen.

20.02.2013 12:28 • #32


Dubist
Die beste Rache ist immer noch, wenn es denn wirklich eine verdiente Rache sein mußt, müßte, die vom Himmel kommt.
Alles andere steht nicht in meinem Können und Wollen.
Rachegedanken zu haben ist normal, aber sich länger daran aufzuhalten, nur Zeit-und Energieverschwendung.
Gebt Eure Rachegedanken an etwas Höheres ab, wenn es so kommen soll, kommt es.
Aber das Beste ist ihr kriegt es dann wahrscheinlich nicht mit, damit ihr euch nicht über den Fall eurer Feinde freut.

20.02.2013 13:40 • #33


Schlaflose
Zitat von Dubist:
Gebt Eure Rachegedanken an etwas Höheres ab, wenn es so kommen soll, kommt es.


Es gibt aber nichts Höheres, da muss man es selbst in die Hand nehmen.
Außerdem, steht nicht sogar in der Bibel "Auge um Auge, Zahn um Zahn" ?

20.02.2013 14:31 • #34


Schlaflose - Du tust mir einfach nur leid, Du scheinst vor Rachegedanken in sämtliche Richtungen nur so zu triefen !

Ich denke Du hast Deine Schüler schon verdient - mal drüber nachgedacht ?

LG

20.02.2013 14:41 • #35


Schlaflose
Ich habe gar keine Rachegedanken mehr, weil ich keine Schüler mehr habe. Und ansonsten gibt und gab es für mich nie Grund zur Rache. Und die Richtung war umgekehrt. Als ich in den Schuldienst ging, war ich ganz naiv und dachte, Kinder sind unschuldig und wenn man lieb zu ihnen ist, sind sie auch lieb zu einem. Aber ich musste mich eines Besseren belehren lassen. Ergo: erst dadurch, dass die Schüler eklig zu mir waren, bekam ich die Rachegedanken und nicht umgekehrt.
Aber es ist mir immer noch eine Genugtuung, wenn ich höre, dass Schüler, die mich gepiesackt haben, auch ohne mein Zutun von der Schule geflogen sind oder das Abitur nicht geschafft haben. Gemeinheit, Respektlosigkeit und Faulheit rächen sich letzendlich von selbst.

20.02.2013 16:28 • #36


So eine Einstellung darf man als Lehrer gar nicht haben. Du warst absolut falsch in Deinem Beruf. Konntest Dich warscheinlich einfach nicht durchsetzen und hast Dich damit selbst zum Opfer gemacht. Du hast ja selbst gesagt Du wolltest nie als Pädagoge fungieren aber genau das muß man wenn man mit Kindern und Jugendlichen arbeitet. Du hast schlichtweg versagt ! Wir brauchen Lehrer mit einem starken Charakter und keine Looser !

20.02.2013 17:39 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Was war das denn?
Wird hier über einen Berufsstand geurteilt oder über persönliche Gründe gerichtet?
Wer kennt sich hier so gut, um so etwas von einem User zu behaupten?

20.02.2013 18:03 • #38


Schlaflose
Zitat von fennek:
Du warst absolut falsch in Deinem Beruf.


Das habe ich nie geleugnet. Und ich rate jedem, mit dem ich rede, davon ab, Lehrer zu werden, der seines Lebens froh bleiben will.

Zitat von fennek:
Du hast schlichtweg versagt !


Nein, das habe ich nicht. Ich habe trotz allem über 20 Jahre durchgehalten, obwohl es mir sowohl körperlich als auch psychisch ganz schlecht ging. Was man hier von den meisten nicht behaupten kann. Ich habe mich nicht davor gedrückt, meine Pflicht zu tun, mein eigenes Geld zu verdienen, um nicht der Allgemeinheit auf der Tasche zu liegen. Ich habe mich nicht unterkriegen lassen, mich tagtäglich dorthin geschleppt, auch wenn ich mich kaum auf den Beinen halten konnte, oft in einem Zustand, wo die meisten von hier aus dem Forum sich nicht aus dem Bett getraut hätten. Jeden Tag mit Angst und Bauchschmerzen, völlig übermüdet wegen starken Schlafstörungen mich meiner Situation gestellt. Mein Therapeut hat immer wieder gesagt, wie unfassbar stark ich bin, dass ich das so durchziehen konnte und dass andere so etwas keine 2 Jahre durchgehalten hätten.
Und ich habe, als nichts mehr ging, darum gekämpft eine neue Arbeit zu bekommen, habe mich trotz großer Angst davor wieder der neuen Situation gestellt und habe es durchgehalten. Ich verdiene immer noch mein eigenes Geld und liege nicht dem Staat und der Allgemeinheit auf der Tasche.

Zitat von fennek:
Wir brauchen Lehrer mit einem starken Charakter und keine Looser !
!


Es heißt Loser (mit einem o), wer das Wort nicht richtig schreiben kann, sollte sich mit solchen Aussagen etwas zurückhalten und vor der eigenen Haustür kehren. Wenn ich mir nämlich deine Beiträge so anschaue sollte dieser Begriff eher auf dich angewendet werden.

20.02.2013 18:35 • #39


novemberrain
Zitat von Schlaflose:
Zitat von Dubist:
Gebt Eure Rachegedanken an etwas Höheres ab, wenn es so kommen soll, kommt es.


Es gibt aber nichts Höheres, da muss man es selbst in die Hand nehmen.
Außerdem, steht nicht sogar in der Bibel "Auge um Auge, Zahn um Zahn" ?



Ich sehe das genauso, Schlaflose !

20.02.2013 18:43 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag