370

Wollpert03

Wollpert03

5967
4
4658
Ich schreibe da jetzt keinen Kommentar. Der Titel spricht für sich selbst.

Bundesweite Großrazzia

1500 Polizisten, 100 Festnahmen, 62 durchsuchte Objekte: Mit dem größten Einsatz in der Geschichte der Bundespolizei sind Ermittler gegen Menschenschmuggel und Zwangsprostitution vorgegangen.

18.04.2018 18:59 • 15.07.2019 #1


438 Antworten ↓


mamamia75


Oh ......

18.04.2018 19:01 • #2


Wollpert03

Wollpert03


5967
4
4658
Zitat von mamamia75:
Ja und, wo ist die positive Schlagzeile des Tages?


Nur nicht so hastig, s.o.

Also ich schau mal, dass ich jeden Tag was finde.

18.04.2018 19:02 • #3


kirasa

kirasa


8151
5
9157
TARIFERHÖHUNG IM ÖFFENTLICHEN DIENST
Auch die Kanzlerin
kriegt mehr Geld!

Bild

19.04.2018 09:25 • #4


petrus57

petrus57


13638
156
7315
Wenn die Polizei nur mal so gegen kriminelle Großfamilien vorgehen würde.

19.04.2018 09:41 • x 2 #5


Wollpert03

Wollpert03


5967
4
4658
So, ich hab hier noch einen Auszug bezüglich 'Tariferhöhungen im öffentlichen Dienst'.

Die Entgelte für Azubis und Praktikanten werden in zwei Schritten um insgesamt 100 Euro erhöht. Zudem wird ihr Urlaub um einen Tag auf 30 Tage angehoben.

Beschäftigten mit Nacht- und Wechselschichten im Krankenhaus wird der Zusatzurlaub zum Januar 2019, 2020 und zum 2021 jeweils um einen Tag erhöht. Derzeit bekommen sie bis zu sechs Tage Zusatzurlaub im Jahr. Der Nachtdienstzuschlag in den Krankenhäusern wird zudem von 15 auf 20 Prozent angehoben und damit an den übrigen öffentlichen Dienst angeglichen.

19.04.2018 09:50 • #6


Veritas

Veritas


8881
5
6079
Zitat von kirasa:
TARIFERHÖHUNG IM ÖFFENTLICHEN DIENST
Auch die Kanzlerin
kriegt mehr Geld!

Bild


Jippieeehhhh und 'ne ordentliche Diät hat sie sich ja auch verdient, ne?

Zitat von petrus57:
Wenn die Polizei nur mal so gegen kriminelle Großfamilien vorgehen würde.


Darf man nicht, das ist "rassistisch"...

Mehr Lohn, mehr Urlaub, davon kann der kleine Mann nur träumen!

19.04.2018 23:41 • #7


kirasa

kirasa


8151
5
9157
Zitat von Veritas:


Jippieeehhhh und 'ne ordentliche Diät hat sie sich ja auch verdient, ne?


ja unsere liebe Angie, setzt sich ja so für Europa ein,
naja hauptsache ihr geht es gut, dann ist doch alles prima

20.04.2018 08:21 • #8


Wollpert03

Wollpert03


5967
4
4658
Noch was anderes aus den Schlagzeilen von gestern noch.

Da die Gesellschaft altert, muss das auch für die Knastplätze berücksichtigt werden.
Auch inhaftierte z.B. 'Mehrfachmorbide' brauchen da die entsprechende Krankenversorgung.

20.04.2018 08:22 • #9


kl Schnecke

kl Schnecke


8730
8
5925
Zitat von Wollpert03:

Beschäftigten mit Nacht- und Wechselschichten im Krankenhaus wird der Zusatzurlaub zum Januar 2019, 2020 und zum 2021 jeweils um einen Tag erhöht. Derzeit bekommen sie bis zu sechs Tage Zusatzurlaub im Jahr. Der Nachtdienstzuschlag in den Krankenhäusern wird zudem von 15 auf 20 Prozent angehoben und damit an den übrigen öffentlichen Dienst angeglichen.


Wer's glaubt, wird selig!

20.04.2018 08:32 • #10


petrus57

petrus57


13638
156
7315
Zitat von Wollpert03:
Noch was anderes aus den Schlagzeilen von gestern noch.

Da die Gesellschaft altert, muss das auch für die Knastplätze berücksichtigt werden.
Auch inhaftierte z.B. 'Mehrfachmorbide' brauchen da die entsprechende Krankenversorgung.


An was das wohl liegt? Nicht doch etwa an einigen Hungerrenten?

20.04.2018 09:17 • #11


Wollpert03

Wollpert03


5967
4
4658
92. Geburtstag der Queen Elisabeth II.

21.04.2018 17:42 • #12


Cati

Cati


9435
8
7204
78. Geburtstag von meinem Papa

21.04.2018 17:43 • #13


Veritas

Veritas


8881
5
6079
Bounty Killer darf in Dortmund auftreten. Nicht meine Musik (habe ihn aber schon eeewig nicht mehr gehört), aber es wäre ja toll, wenn die paranoide H-omo-Lobby mit ihrem Gehetze (wegen Uralt-Lieder) endlich mal den Kürzeren zieht.

21.04.2018 20:14 • #14


Wollpert03

Wollpert03


5967
4
4658
Na ja, viel zu viel zu viel zu viel Kriminalität.



Kriminalstatistik 2017 Deutlich weniger Straftaten

Stand: 22.04.2018 08:38 Uhr

Es wäre der stärkste Rückgang seit fast 25 Jahren: In Deutschland sind nach einem Medienbericht 2017 fast zehn Prozent weniger Straftaten erfasst worden als 2016. Bei manchen Delikten gab es aber auch Anstiege.

Die Zahl der registrierten Verbrechen in Deutschland ist nach einem Medienbericht im Jahr 2017 um fast zehn Prozent gesunken. Insgesamt weise die polizeiliche Kriminalstatistik für das vergangene Jahr 5,7 Millionen Straftaten aus, berichtet die "Welt am Sonntag". Das sind rund 610.000 weniger als im Jahr zuvor. Einen derart starken Rückgang bei der Kriminalität habe es seit fast 25 Jahren nicht gegeben.

Etwa ein Drittel aller Verbrechen entfiel den Angaben zufolge auf Diebstahldelikte. Dazu gehören Laden-, Taschen-, Auto-, und Fahrraddiebstahl. Insgesamt gab es etwa zwei Millionen Fälle - ein Minus von 11,8 Prozent.

Die Polizei konnte vor allem bei der Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen Erfolge verbuchen. Die Zahl sank erheblich - um 23 Prozent. Auch bei der Aufklärung gab es mehr Erfolge. Allerdings konnten mehr als 80 Prozent aller Wohnungseinbrüche nicht aufgeklärt werden.

Im Vergleich der Bundesländer verzeichnete Rheinland-Pfalz den höchsten Rückgang bei den Wohnungseinbrüchen. Den zweiten und dritten Platz belegen Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Schlusslicht war Berlin.

Bei der gemeldeten Gewaltkriminalität wurde ein Rückgang um 2,4 Prozent auf knapp 190.000 Fälle verzeichnet.
Mehr Morde und Dro..delikte.

Dagegen wurden mehr Morde registriert - hier gab es einen Anstieg um 3,2 Prozent, insgesamt handelte es sich um 785 Fälle. Die Gewalt richtet sich zunehmend auch gegen Sicherheitskräfte wie die Polizei.

Stark angestiegen ist auch die Zahl der Dro. - um 9,2 Prozent auf rund 330.600 Fälle. Auch die Verbreitung von P. und P. nahm zu.

Bei der Gesamtkriminalität stieg die Aufklärungsquote bundesweit leicht auf rund 57 Prozent. Die Zahl der Tatverdächtigen sank auf rund zwei Millionen. Davon hatten etwa 736.000 Menschen keine deutsche Staatsbürgerschaft - ein Minus von knapp 23 Prozent.

Innenminister Horst Seehofer will die Kriminalstatistik offiziell am 8. Mai vorstellen.

22.04.2018 09:14 • #15


Cati

Cati


9435
8
7204
In Misburg wurde die als ausgestorben geltende
Armleuchter-Alge wiederentdeckt.

22.04.2018 09:18 • #16


Wollpert03

Wollpert03


5967
4
4658
Zitat von Cati:
In Misburg wurde die als ausgestorben geltende
Armleuchter-Alge wiederentdeckt.


Hab ich noch nie gehört. Hoffentlich fällt sie keinem Diebstahl zum Opfer.

22.04.2018 09:24 • #17


petrus57

petrus57


13638
156
7315
Abgas-Skandal: Porsche-Manager nach Diesel-Razzia in Untersuchungshaft

PS.
Mir kann doch niemand erzählen, dass die anderen Hersteller nicht auch betrogen haben. Eigentlich gehören die alle hinter Schloss und Riegel.

22.04.2018 09:29 • x 1 #18


mamamia75


Kein Wunder - wer hat heute noch Armleuchter?

Meine letzten 3 habe ich im November abgegeben.

22.04.2018 09:39 • #19


Cati

Cati


9435
8
7204
Zitat von mamamia75:
Kein Wunder - wer hat heute noch Armleuchter?

Meine letzten 3 habe ich im November abgegeben.


Neben mir wohnt einer.

22.04.2018 09:41 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag