Pfeil rechts
1

So, ihr Lieben,
da wären wir also. Kommt ihr? Ich freue mich!
diona

01.05.2014 15:52 • 03.06.2014 #1


271 Antworten ↓


Ja, da bin ich,hab auch gleich mal eine Frage.Hat jemand von euch schon mal was von eine Leberdiät gehört?Meine Diabetologin hat sie mir vorgeschlagen,soll ein Pulver sein das man 3 mal Täglich trinkt. Habe am 7 Mai einen Termin bei Ihr,dann will sie mir alles Erklären.Vielleicht weis jemand von euch ja was das ist und kann mir jetzt schon was dazu sagen,das währe Toll.
PS Es ist nicht" ALmaset"ES muss ein mittel sein das man nur über einen Doc oder eines Diabetologen bekommt.
LG Eva

01.05.2014 16:07 • #2



Gemeinsam gesünder und leichter leben

x 3


Atalja
Bin auch da. Yippieh.
Von einer Leberdiät habe ich noch nie was gehört.
Ich kann mir vorstellen, dass das für Menschen gedacht ist, die eine vorgeschädigte oder belastete Leber haben.
Wahrscheinlich sind da Fett-haltige Lebensmittel generell zu meiden weil sie die Leber zusätzlich schädigen.
Gut soll angeblich Artischocke sein und das hochdosiert. Google doch mal. Da steht einiges interessantes drin.

01.05.2014 16:13 • #3


Wollte mich schon schlau machen im Internet habe aber leider nichts gefunden.Ich habe Diabetes und Leider 24 Stunden am Tag Hunger und das kommt bei Diabetes leider nicht gut.Dieses Pulver soll mir ein Sättigungsgefühl geben, und damit meine Zucker werte verbessern.
LG Eva

01.05.2014 16:22 • #4


Ja, ich habe davon gehört!
Dr. Nicolai Worm hat diese Diät entwickelt. er hat auch die LOGI Methode erfunden und nun für Menschen mit einer sogenannten Fettleber diesen Drink entwickelt. Auf der Basis von Hafer und Milcheiweiß, glaube ich. Ist nicht frei verkäuflich. Es gibt ein Forum dazu, g***le mal Logie-Methode.
Für Diabetiker ist das, glaube ich, ein ganz guter Weg.

Freue mich, dass ihr alle da seid!
Ich habe heute einen guten Tag gehabt, war einigermaßen entspannt und habe wirklich meine drei Mahlzeiten mit Pausen eingehalten, abends sehr lecker gekocht (Spaghetti mit selbstgemachtem Pesto und Espresso zum Nachtisch).
Nun muss nur noch der Abend gelingen!

LG
diona

01.05.2014 19:19 • x 1 #5


Hallo diona,Danke dir ganz Herzlich für deinen tip,werde gleich mal Googeln .
Ich hoffe du überstehst auch noch den Abend,ich weiß wie schwer das ist und steh das meißtens nicht durch .Aber dir viel Glück
LG Eva

01.05.2014 19:30 • #6


Atalja
Ich hatte einen sehr ruhigen, weitgehend entspannten Tag.
Allerdings habe ich Hunger geschoben ohne Ende und der Kühlschrank hat nicht mehr viel hergegeben.
Morgen gehe ich erst mal einkaufen. Ich gehe da ganz bewusst vor. Also keine Süssigkeiten, Kuchen etc.
Ich esse zur Zeit sehr viel Magerquark in den ich ein paar Früchte, wie z. B. Himbeeren oder Ananas gebe und streue etwas
Haferflocken darüber. Schmeckt mega gut.
Gesüsst wird gar nicht oder nur minimal mit etwas Stevia (hat Null Kalorien ). Ich mache mir den Quark immer
selber, da der Industriequark zu viel Zucker enthält. Da steht dann auf der Packung: O,3 Prozent Fett aber dafür ist der ohne Ende gesüsst. Das geht gar nicht. Dann kaufe ich mir noch kalorienreduzierten Zwieback und ebenso kalorienreduziertes Vollkornbrot. Ich lebe ja seit vielen Jahren vegetarisch, daher kommt mir keine Wurst etc. auf den Tisch. Dafür liebe ich den Käse, doch erlaubt ist nur der fettreduzierte. Da gibt es heutzutage eine tolle Auswahl. Was auch wichtig ist: viel trinken. Aber nur Mineralwasser und Tees. Allerdings brauche ich morgens mein Käffchen, sonst komme ich nicht auf die Beine.
Geht ihr morgen auch einkaufen für unser Vorhaben?
Jetzt mache ich mir noch einen gemütlichen Abend mit DVDs und meinem geliebten Fruchtquark.
Ich wünsche euch einen schönen Abend bis morgen und macht es gut.

01.05.2014 19:41 • #7


Guten Morgen, ihr Lieben!
Ich bin schon eine Weile unterwegs, Wäsche waschen (bäh, kleiner Anfall von Panik heute morgen, aber jetzt gerade hab ich alles ganz gut im Griff), Auto putzen. Frühstück war bei mir o.k.

Eva, hast du was rausgefunden über den Fastendrink?
Ich habe den Abend ganz gut bewältigt, viel Tee getrunken und nichts mehr gegessen. Bin ganz stolz auf mich.

Atalja, ich esse auch gern Magerquark mit Früchten. Allerdings gebe ich gern gedünstete Äpfel oder Birnen mit viel Zimt und auch gern etwas Stevia zu dem Quark. Hunger ist nicht gut, jedenfalls für mich nicht. Da folgt der Fressanfall dann bald. Mir gefällt der Gedanke, heute gezielt einkaufen zu gehen. Werde ich auch machen, also Obst und Gemüse vor allem. Heute möchte ich eine Bohnensuppe kochen und für hinterher einen Obstquark machen, du hast mir richtig Appetit darauf gemacht.
Welche DVD hast du gestern geschaut? Bei mir war es "The King`s Speach", den finde ich richtig toll.

Habt es alle schön heute!
Ich schaue später nochmal rein!

diona

02.05.2014 10:18 • #8


Meiner Meinung nach braucht man keine Nahrungsergänzungsmittel um abzunehmen. Die günstigste und effektivste Methode ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung und ein wenig Sport. Alle stark kalorienreduzierten Diäten führen in der Regel zu einem Jojoeffekt. Von daher ist es am besten, dass man sich vollwertig ernährt und sich kleine Sünden nur ab und zu gönnt.

02.05.2014 10:34 • #9


Atalja
Guten Morgen ihr Lieben,

Ich bin mit einer leichten Panik aufgewacht und fühle mich etwas durch den Wind.
Doch ich arbeite mit dem ABC der Gefühle (kommt aus der Verhaltenstherapie) dagegen an.
Und ich war schon einkaufen. Jetzt kann das Wochenende kommen.
Ich habe Quark, mageren Joghurt und Himbeeren gekauft. Ebenso kalorienreduzierten Zwieback, Käse und Knäckebrot.
Heute werde ich mir ein Kartoffelsüppchen kochen. Und viel viel trinken.

Diona, gestern habe ich noch alte Derrick Folgen geguckt.
Ich liebe die Krimis von früher. Davon habe ich fast alle Sammler-Boxen.
Herrlich sind die Kommissar Folgen. Die wurden in den 1960-er Jahren ausgestrahlt und sind herrlich altmodisch.
Ich werde später noch etwas spazieren gehen und anfangen, die Wohnung zu putzen.

Macht es gut
Bis später

02.05.2014 10:45 • #10


@Atalja: Ich liebe auch alte Krimis und ich bin auch Vegetarierin. Am meisten liebe ich Columbo, vor allem die aus den 70ern. Ich habe mir ganz viele Staffeln gekauft und schaue am Wochenende meistens 1-2 Folgen. Derrick habe ich früher auch gerne geschaut.

02.05.2014 11:09 • #11


Atalja
@islandfan:
Columbo liebe ich auch, klar. Davon habe ich fast alle Staffeln.
Ebenso von "Der Alte", "Ein Fall für zwei", "Tatort" und und und....

Schön, dass du auch vegetarisch lebst.

02.05.2014 11:19 • #12


Hallo Islandfan und Atalja,
oh ja, ich mag sie auch, die alten Krimis. Viele kenne ich noch von früher, Columbo z.B. Herrlich! Gerade schaue ich aber auch gern Spielfilme oder historischen Kram.
Islandfan, ich mache es beim Abnehmen wie du: Ohne Zusatzstoffe, Pillen oder Shakes. Aber vielleicht ist es ein Weg für Eva. Bei mir gab`s gerade scharf gewürzte Bohnensuppe und Quarkspeise danach. War lecker!
Ich bin übrigens auch Vegetarierin! Seit 20 Jahren!
Tschüss
diona

02.05.2014 14:49 • #13


Hallo diona,habe was über die "Logi-Methode"rausgefunden,und ich glaube das ist genau das was ich ab 7 Mai machen soll.Dieses Pulver macht neben vielen anderen Sachen auch das was ich jetzt gut brauchen kann ein " Sättigungsgefühl "Denn durch das Insulin das ich jeden Tag Spritzen muss,sind insgesamt ca.130 Einheiten über den Tag verteilt,habe ich 24 Stunden am tag Hunger,und DARF NICHT Essen,für mich ist das jeden Tag wie" Folter",Zudem habe ich auch seit etwa 3 Monaten mein essen umgestellt Fast Keine Kohlehydrate Sprich Nudeln,Reis,Kartoffeln und Brot.Dafür viel Gemüse und Obst,Mager Quark.So viel Gemüse wie ich die letzten 3 Monate gegessen habe,habe ich in meinem Leben noch nie gegessen.Und das schlimme dabei ist das ich seitdem 10 Kilo zugenommen habe
LG Eva

02.05.2014 15:28 • #14


Atalja
Hallo Eva 64,
hast du mal mit deinem Arzt darüber gesprochen, warum du trotz gesundem Essen so viel zugenommen hast?

Ich habe vorhin eine kleine Schüssel Magerquark mit zerdrückten Himbeeren und Haferflocke gegessen.
War mega lecker. Ich esse über den ganzen Tag verteilt kleinere Mahlzeiten, so dass der Unterzucker und der Heißhunger
gar keine Chance hat. Glykämische Index lässt grüßen.
Was noch besser klappen muss ist ausreichende Bewegung. Da sagt der Schweinehund noch zu oft "Nein".

Klasse Diona, dass du auch schon so lange vegetarisch lebst.
Ich esse seit 1997 kein Fleisch und keine Wurst mehr.

02.05.2014 16:25 • #15


Klingt echt schwierig bei dir, Eva! Diabetes bringt den ganzen Stoffwechsel durcheinander, da muss man manchmal dann doch zu Hilfsmitteln greifen. Ich drücke dir die Daumen!

Atalja, Bewegung fehlt mir auch gerade. Ich bin eigentlich sehr sportlich, aber wenn ich wegen irgendetwas Angstzustände habe, verfalle ich immer in so eine blöde "Schockstarre", ich krampfe mich zusammen und versuche, mich nicht mehr zu bewegen. Gerade geht schon wieder einiges. Autowaschen, Fahrradfahren. Gartenarbeit gar nicht, weil ich mich da gerade nicht aufhalten kann, es krabbelt und fliegt zu viel Zeug herum. Möchte gern wieder laufen, das ist eigentlich sehr wichtig für mich, weil es entspannt. Was kannst du dir denn an Aktivitäten vorstellen? Walken, Schwimmen, Joggen? Ich finde, es muss Spaß machen, damit man es durchhält.

LG
diona

02.05.2014 16:38 • #16


Zitat von Eva64:
Denn durch das Insulin das ich jeden Tag Spritzen muss,sind insgesamt ca.130 Einheiten über den Tag verteilt

130 Einheiten ? Das ist enorm viel! Bist Du bei einem Diabetolgen in Behandlung ? Ich bin seit 31 Jahren insulinpflichtiger Diabetiker, und spritze nach keinem festen Schema. Also morgens und abends eine Basalrate von 12 bzw 10 Einheiten, und dann zu den mahlzeiten jeweils 1 IE pro BE und zur Korrektur noch 1IE pro 40mgl auf 140. Da ich noch recht viel Sport mache und auch sonst sehr aktiv bin brauch ich teilweise noch weniger Insulin.
130 Einheiten klingt so viel. Sagt der Diabetologe dass das so sein muß ? Und wenn Du keinen Hunger hast und nichts isst spritzt Du trotzdem ?
Ich komm auf maximal 40 Einheiten am tag und ich hab verflixt gute werte.

02.05.2014 16:59 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Atalja
Diona,
Angstzustände und Schockstarre kenne ich auch.
Manchmal reicht auch schon eine leichtere Panik um mich "bewegungslos" zu machen.
Heute ist so ein Tag. Ich bin leicht panisch aufgewacht und der Zustand hat sich den ganzen Tag über gehalten.
Ich hatte nicht Mal die Energie und den Drive zum spazierengehen.
Heute mache ich auch nicht mehr viel. DVDs gucken (Familie Heinz Becker ) und gegen später skypen.
Gerade habe ich einen Zwieback mit fettreduziertem Käse gegessen. So konnte ich einen Blutzuckerabfall vermeiden.

02.05.2014 18:20 • #18


Atalja, ich hoffe, dein Abend verläuft entspannt!
Ich wache auch morgens mit Angst auf. Mal ganz schlimm, dann wieder "nur" Grübelei. Aber immer angespannt. Das muss doch irgendwie aus dem Unbewussten kommen, denk ich mir. Irgendwas, das im Schlaf auftaucht und dann beim Aufwachen wieder absinkt und ganz dicht unter der Oberfläche an unserer Kraft zerrt. Weißt du bei dir, was das sein kann?
Ich will es morgen mal mit einer kleinen Joggingtour versuchen. Irgendwie muss ich diesen Teufelskreis durchbrechen, so geht es nicht weiter.

LG
diona

02.05.2014 18:36 • #19


Schlaflose
Zitat von Atalja:
DVDs gucken (Familie Heinz Becker )


Bist du Saarländer?

Abnehmen funktioniert bei mir am besten, wenn ich alles esse, was mir schmeckt, aber einfach weniger und dazu jede Menge Sport.

02.05.2014 18:38 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag