3

charmest

1904
38
262
Hallo,

ich habe ein gewaltiges Dilemma. Ich habe Querelen mit meiner Familie aber das ist eine Sache. Die letzten Jahre über hat mein Bruder Unwahrheiten über mich bei meinen Bekannten und Freunden verbreitet. Im Nachhinein gab er auch offen zu dass er den ein oder anderen getroffen hätte und dies und jenes gesagt hätte. Dabei erwähnte er auch, dass er gemeint hätte ich wäre schwer depressiv, würde ihn und unsere Mutter schlagen und würde Medikamente dagegen nehmen.
Anfangs nahm ich das nicht ernst. Doch mittlerweile sehe ich das Ausmaß. Meine Bekanntschaften behandeln mich mit sehr viel Mitgefühl, weniger Humor aber dafür vorsichtiger. Einige erwähnten indirekt dass es mir ja schlecht gehen würde etc. Ich verneinte das.
Mein Bruder ist außer Kontrolle geraten und verleumdet dich unentwegt. Ich frage mich was ich dagegen machen kann bzw. soll.
Ich habe online bereits gelesen dass das ein typisch Psychopathisches Verhaltensmuster sei. Da wird dann beschrieben dass man nur Abstand zu solchen Leuten halten kann. Das ist zwar schön aber wir repariere ich den Schaden den er da anrichtet?
Es nervt denen jedes Mal davon zu erzählen, dass mein Bruder seine Streitereien nach außen austragen möchte.

14.03.2016 10:42 • 17.04.2016 #1


13 Antworten ↓


Painfull


14.03.2016 11:24 • #2


charmest


1904
38
262
Es ist dies mal ein anderes Thema. Es geht hierbei um Verleumdung und rechtliche Unterstützung.

14.03.2016 11:57 • #3


Painfull


Zitat von charmest:
Es ist dies mal ein anderes Thema. Es geht hierbei um Verleumdung und rechtliche Unterstützung.


dann wirst Du eher eine Rechtsberatung brauchen als ein Kummerforum.

17.03.2016 12:21 • x 1 #4


Luna70

Luna70


6445
5
4647
Zitat von charmest:
Es ist dies mal ein anderes Thema. Es geht hierbei um Verleumdung und rechtliche Unterstützung.


Rechtliche Unterstützung, um was zu erreichen? Dass dein Bruder nicht mehr mit anderen Menschen über dich spricht?Ich kann mir nicht vorstellen, dass dir da unser Rechtssystem helfen kann. Wenn du wirklich auf Unterlassung klagen willst oder ihn anzeigen willst, werden die zuständigen Stellen dich vermutlich fragen, warum du dann seit Jahren mit diesem Bruder in einer Wohnung lebst. Warum du dein Studium unterbrochen hast, bereits einmal in einer Klinik warst usw.

Bitte sehe das nicht als Angriff auf dich, ich hoffe, du weißt ich versuche immer ein offenes Ohr für dich zu haben und dir zu helfen. Aber wir drehen uns bezüglich deiner Familie im Kreis. Du lebst weiterhin mit deiner Mutter und deinem Bruder zusammen, obwohl du dich seit ewigen Zeiten von ihnen unterdrückt und verleumdet siehst.

Du beschäftigst dich ständig damit, welche psychischen Störungen deine Familie haben könnte. Aber du übersiehst dabei, dass du selbst auch ein Problem hast und du alleine die Verantwortung für dein Leben trägst. Bitte, lieber charmest, investiere doch lieber die Energie darin, mal einen Schritt vorwärts zu kommen. Du kommst nicht weiter damit, wenn du deine Familie oder irgendwelche Ärzte rechtlich belangen willst.

Bitte frage dich doch mal in einer ruhigen Minute, ob nicht doch ein bisschen Wahrheit darin steckt, dass es dir nicht gut geht.

17.03.2016 12:52 • x 1 #5


charmest


1904
38
262
In welcher Klinik denn? Wo beschäftige ich mich damit was für Krankheiten die Irren hätten? Nur wenn sie mir wieder einmal die Luft zum Atmen nehmen, diskutier ichs hier. Aber ich weiß doch was die haben: die sind Psychopathen! Mit DIR stimmt was nicht Luna. Die Erklärung warum ich wieder zurückgezogen bin und warum ich hier lebe habe icglh mehr als2x geliefert. Du wirkst auf mich nicht neutral sondern DA FÄllt mir Gaslighting ein.

Durch lebenslanger FreiheitsBeraubung tut man sich eben schwer richtig aktiv zu werden. Wenn man aus einer Wohnung raus will dann wird man nicht mit offenen Armen empfangen. Schließlich gibt es noch Andere die auch warten. Das Jobcenter sagte durch die Flüchtlinge müsste man länger warten. DasWohnungsamt sagte mir mind. 1 Jahr warten.
Und das Sozialamt sagte mir gestern dass dann notfalls eine Notunterkunft in Frage kommt.
Jetzt meine Frage an euch: wie sehen solche Notunterkünfte aus? Wie schäbig ists da?

24.03.2016 19:09 • #6


Painfull


Zitat von charmest:
Mit DIR stimmt was nicht Luna.

Luna ist eine der wenigen hier die sich noch wirklich mit Dir und Deiner Thematik auseinander setzen. und ihr dann vorzuwerfen dass mit ihr was nicht stimmt ist nicht die feine Art. dann darfte Dich auch nicht wundern wenn sich bald niemand mehr mit Dir auseinander setzen mag.

wenn Du wirklich eine Wohnung willst dann such Dir eine. ich wohn in einer Großstadt und hab 1,5 Jahre gesucht aber dann doch gefunden weil ich immer und immer weiter gesucht habe. von nichts kommt nichts, und das Amt ist nicht verpflichtet Dich vorzuziehen bei der Wohnungssuche. mach Internet an, guck in tageszeitung und such weiter. helfen kannst Du Dir nur ganz alleine!

24.03.2016 19:24 • #7


Luna70

Luna70


6445
5
4647
Zitat von charmest:
In welcher Klinik denn?


In dieser:

Zitat von charmest:
Hallo,

Stattdessen hatte er mir damals zum Ende des stationären Aufenthalts gesagt, ich hätte eine Tendenz zum Narzissmus.


Zitat von charmest:
Wo beschäftige ich mich damit was für Krankheiten die Irren hätten?


Zum Beispiel hier:

Zitat von charmest:
Seit ich gelesen habe, dass Soziopathen und Psychopathen genau das wollen und dass man sie nur dadurch besibesorgen kann indem man sein eigenes Leben lebt und sie ignoriert, werde ich das sein lassen.

...

Das sind kranke Menschen, die auf Machtmissbrauch und Erniedrigung aus sind.


Zitat von charmest:
Du wirkst auf mich nicht neutral sondern DA FÄllt mir Gaslighting ein.


Gaslighting musste ich jetzt echt erstmal googeln. Für die, die es auch nicht wissen:

"Gaslighting ist ein Begriff für eine bestimmte Form subtilen Psychoterrors, Manipulation, emotionalen Missbrauchs oder wie immer man so etwas nennen möchte und ist in deutschen Fachkreisen noch relativ unbekannt. Er geht zurück auf den Film "Gaslight", dessen deutscher Titel "Das Haus der Lady Alquist" ist und aus den 40er Jahren stammt. Diese Form von Manipulation kann auch bei Mobbing oder Bossing, Familienstreitigkeiten, Nachbarschaftsstreitigkeiten vorkommen und wird in der Regel von Menschen mit einer Persönlichkeitsstörung eingesetzt, besonders von Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung."

Du meinst, ich wäre von deiner Familie geschickt, um dich zu manipulieren oder wie soll ich das verstehen? Ach, charmest, du solltest eigentlich inzwischen wissen dass ich dir nur helfen will. Alles Liebe für dich. Ich hoffe, du wirst irgendwann deinen richtigen Weg finden. Luna

24.03.2016 21:37 • #8


charmest


1904
38
262
Haha. Nein meine Familie hat dich nicht geschickt obwohl du ihre Worte imitierst.
Ich denke doch nicht darüber nach was die haben. Ich weiß es bereits. Bei mir mag der Psychoanalytiker eine Tendenz gefunden haben. Diese Familie hingegen ist tief narzisstisch. Ich dachte nicht darüber nach sondern versuchte euch lediglich den Beweis zu erbringen und es euch zu verdeutlichen.
Gaslighting war dann wohl zu voreilig. Aber du verhieltest dich nicht neutral.

Painfull wenn man berufstätig ist dann klappt das wesentlich einfacher. Aber so ohne weiteres ist es sehr schwer wenn nicht gar unmöglich eine Wohnung zu finden und einen Mietvertrag einzuheimsen.

25.03.2016 00:46 • #9


charmest


1904
38
262
Warum wollen die Anderen mir nicht "ernsthaft" weiter helfen?

25.03.2016 02:48 • #10


charmest


1904
38
262
Luna, so wie du schreibst, die Wörter könnten glatt von meinem Bruder sein.
Wozu kopierst du die Definition des gaslightings hier rein? Wem willst du was beweisen?

25.03.2016 13:03 • #11


Icefalki

Icefalki


14384
11
11270
Eigentlich wollte ich nichts schreiben. Aber wenn man so mit einer Userin umgeht, die wirklich sehr nett und hilfreich für dich da sein wollte, dann ist eigentlich alles gesagt.

Mag deine Krankheit heißen wie sie will, aber solange du so austeilst, wirst du am Ende immer allein sein.

Mag in deiner Krankheit begründet sein, aber wenn du Menschen derartig behandeln musst, bekommst du die Reaktionen zu spüren.

Ist leider so.

25.03.2016 19:35 • x 1 #12


charmest


1904
38
262
Ich habe überhaupt nicht ausgeteilt. Ich stellte gewissen Verhaltensmuster in Frage und verteidige mich allerhöchstens. Es ist schon eigenartig, dass ihr die Anderen als Heilige anseht und nicht nachvollzieht wenn ich Stellung zu Anschuldigungen zu meiner Person und Situation beziehe.

Was genau meinst du?

25.03.2016 19:38 • #13


charmest


1904
38
262
Also. Es ist einige Zeit vergangen. Zum Thema Wohnung bin ich zu dem Schluss gekommen, eine Notunterkunft zu beziehen.

Zum Thema Luna: Virtuell kann man nicht sehen ob jemand tatsächlich so lieb und nett wäre. Aber ihre Äußerungen sind nicht nett. Eigentlich bringe ich meinen Mitmenschen sogar zu voreilig Vertrauen entgegen sodass es nicht wahr sein kann mit der Persönlichkeitsstörung. Einen Bericht bzw. Arztbrief hat es auch nicht gegeben.

Heute schreibe ich hier, ich weiß ja dass nahezu niemand auf meine Beiträge antwortet, weil ich wissen möchte wie man generell Eltern(teile) nennt die ihren Nachwuchs unglücklich sehen wollen und Glück nicht gönnt. Auch im Tierreich.
Ansonsten ist dieses Thema im Großen und Ganzen durchgekaut.

Mir ist bewusst, dass ich mit Psychopathen zusammen gelebt habe, die sich mittlerweile zu Sadisten entwickelt haben, und das Jugendamt hätte eingreifen MÜSSEN.

Adieu

17.04.2016 14:38 • #14




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag