» »

201031.08




1, 2, 3, 4, 5  »
hallo ihr!

ich habe schon mal einen versuch hier im forum gestartet gleichgesinnte (aus der näheren umgebung) zu finden. allerdings direkt unter "treffpunkt" und da tat sich leider nicht sooo viel.
jetzt versuch ich's nochmal hier, da ich jetzt mittlerweile seit über 6 jahren an einer agoraphobie mit panikattacken leide und ich mich in dem forumsthema eigentlich recht aufgehoben fühle

also, ich bin auf der suche nach lieben menschen, mit denen man sich austauschen und vielleicht nach einer gewissen zeit auch mal persönlich treffen könnte. das ist aber kein muss. momentan wäre ich über neue bekanntschaften sehr froh, da ich mich durch die angst oft sehr allein und isoliert fühle...

wer sich angesprochen fühlt und vielleicht sogar aus kaiserslautern oder der näheren umgebung kommt kann mir gerne eine nachricht schreiben! ich würde mich freuen

ach! noch was: ich bin weiblich und 22 jahre alt

liebe grüße!

Auf das Thema antworten


1
  03.11.2010 22:53  
Hallo,

ich bin 29 und weiblich, komme aus Kaiserslautern und leide an einer sozialen Phobie und ebenfalls an einer Agoraphobie mit Panikattacken. Ich bin neu hier in diesem Forum und würde mich über neue Bekanntschaften freuen.

LG!



  16.11.2010 12:13  
Hallo Ihr zwei!

Ich bin ja auch noch da, bin auch aus KL, und wohl die älteste von uns dreien

Liebe Grüße,
Sandra



10
1
  02.03.2011 12:03  
Hallo

Ich bin auch aus Kaiserslautern und leide seit fast 2 Jahren unter Panikattacken. Habe sie täglich ein paar mal. Habe schon alles ausprobiert. Bin in Psychologischer Behandlung und war beim Hypnotiseur und einem Chinesen der es mit Qi probiert hat. Es ist nicht mehr so schlimm wie vor 2 Jahren bestimmt aber immer noch sehr stark mein Leben. Wie hat es bei euch angefangen? Was war der auslöser?



4
67659
  12.05.2011 17:25  
Hallo ich komme auch aus Kaiserslautern und leide an einer sozialen Phobie und an Erythrophobie.
Meine Angstzustaende sind sehr schlimm und ich bekomme Panic Attaken.


Mein Name ist Chrissy und bin 20

Wuerde mich ueber einen Beitrag von euch freuen.



3
  20.05.2011 19:19  
hallo!
ich komme auch aus der nähe von kaiserslautern.
meine angstattacken haben letzten sommer begonnen. und jetz gerade als ich dacht ich sei übern berg,fängt es wieder an...
da mein studium bald beendet ist,habe ich angst vor der zukunft,warum ich überhaupt noch kämpfen soll,da mein leben sowieso nie wieder normal sein wird...
meine angstattacken haben angefangen als ich mit der uni im ausland war und dort kreislaufprobleme hatte. danach habe ich immer wieder angst gehabt sobald ich alleine irgendwo war.natürlich habe ich dies zunächst nicht erkannt. seit ende letztens jahres mache ich nun eine therapie.
doch dieser rückschlag jetz,macht mir sehr zu schaffen.
ich bin übrigens 24.



10
1
  21.05.2011 07:09  
Ich bin auch seit 4 Wochen in einer Tagesklinik und ich hoffe das es mir helfen wird. Ich bin aber zuversichtlich. Ich denke nicht das es ganz weg geht aber mich zumindest nicht mehr so einschrenkt.



3
  24.05.2011 11:50  
Hey louna,
in welcher tagesklinik bist du da und was bedeutet das überhaupt, wenn ich fragen darf? kenne mich da noch nicht so gut mit aus. bin aber auch am überlegen in eine klinik zu gehn,nur dort wo ich letztens mal kurz zum gespräch war,kam es mir so vor,als hätten die leute dort starke psychische probleme und waren total vollgepumpt mit medikamenten. aber vielleicht war ich auch einfach nur auf der falschen station.
was macht man dort genau wo du jetz zb bist?

Viele grüße Meike



10
1
  24.05.2011 22:38  
In der Tagesklinik bist du 5 mal die Woche von morgens bis nachmittags und hast verschiedene gruppen. Kommt auf dein Problem an. Danach kannst du wieder nach Hause. Und bist am Wochenende auch zu Hause. Du hast 1 mal die Woche ein Gespraech mit einem Psychologen und ansonsten anwendungen wie Gruppen, Yoga, Stressbewaeltigung etc.



2
  05.07.2011 16:28  
Hallo Zusammen,

und noch ein "Angsthase" aus Kaiserslautern... Wir sind mehr als wir denken!

Also das mit der Tagesklinik interessiert mich auch, wo ist die denn und wir kommt man da dran?

Ich selbst habe 1996 Pankattacken und Angstzustände bekommen. Habe es dann nach vielen Umwegen mit Therapie, Medikamenten und einem Selbsthilfeprogramm von Lucinda Bassett geschafft, mich innerhalb von ca. 2 Jahren rauszuwurschteln. War dann komplett frei von Medikamenten und hatte nur noch ganz selten mal in Extremsituationen eine Panikattacke (z.B. im Stau für 3 Std - kein Fluchtweg!)

Naja, leider hat es mich nun wieder überrollt, letzte Woche die ersten Anzeichen, am WE dann volle Pulle mit Fahrt zur Notaufnahme weil ich dachte ich bin sterbenskrank. Kennt Ihr ja alle... Jedenfalls ist es wohl leider wieder die Angst, was mich total fertig macht, weil ich dachte ich hätte es "geschafft". Bin jetzt wieder in ärtzl Behandlung und ich überlege wie ich das jetzt wieder angehe... ätzend....

Es gibt übrigens wohl eine Angstgruppe die sich 2 x im Monat trifft, im Mehrgenerationenhaus in KL, überlege ob ich da mal hingehen soll...

Bin übrigens weibl. und 42 Jahre alt!

Freue mich über viel Austausch - das hilft!!!


« Somatisierungsstörung Selbsthilfegruppe Gruppen Bremen » 

Auf das Thema antworten  41 Beiträge  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Suche Freundschaften in Kaiserslautern und Umgebung

» PLZ 6

13

1163

19.01.2011

Weiblicher Angsthase gesucht>>Kaiserslautern

» PLZ 6

2

1319

31.03.2013

Karlsruhe und Umgebung?

» PLZ 7

55

3862

08.06.2015

Mainz und Umgebung

» Einsamkeit & Alleinsein

3

1779

13.01.2017

Bielefeld und Umgebung

» PLZ 3

6

1306

01.05.2016





Angst & Panikattacken Forum