» »


201118.01




16
1
1, 2, 3  »
hallo, liebe mitbetroffenen,
ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen:

bin 48 jahre alt, weiblich, und leide seit über 30 jahren an einem fiesen reizdarm.
dieser hat mir in all den jahren soviel an lebensqualität genommen, daß ich depressiv und voller angst nur noch selten das haus verlassen habe.
ich glaube, das brauche ich nicht weiter zu erläutern, viele von euch werden es kennen..
ich habe jetzt auch noch nicht viel hier gelesen, doch hier die gute nachricht:

durch eine internistin bin ich auf ein medikament gekommen,
das mir ALLE beschwerden genommen hat, in ganz kurzer zeit.
ja, es ist wahr, ich bin total glücklich und halte es für meine pflicht, dies mit euch zu teilen, denn ich weiß, wie schlimm das alles ist.

es handelt sich um ein harmloses muskelrelaxanz
(muskelentspannendes mittel) namens BACLOFEN!!!
ihr könnt es euch bei eurem arzt verschreiben lassen, ganz einfach.
ich nehme jetzt tgl. 75 mg, und alles ist weg..ehrlich.
es ist wie ein WUNDER, und ich bin unglaublich dankbar, dieses gefunden zu haben,
ich habe ein ganz neues leben, auch die ängste, depris, alles wird besser.

wenn ihr noch fragen habt, nur her damit
glg, euer glückskeks.

Auf das Thema antworten

58 Antworten ↓



48
11
6
  19.01.2011 11:26  
Hallo Glueckskeks.

Erstmal freue ich mich für dich, dass du deine Beschwerden los bist.
Habe erstmal nach diesem Medikament gegoogelt. Es wird ja in erster Linie bei Spastik verschrieben. Ich werde meinen Hausarzt auch mal danach fragen.
Hast du denn irgendwelche Nebenwirkungen? Wie lange nimmst du schon das Medikament?
Habe gelesen, dass es Magenprobleme auslösen kann - hab ja so einen sensiblen Magen .

Gruß
Lavendel





16
1
  19.01.2011 13:55  
hallo lavendel,

ich nehme es seit ca. 4 monaten.
man sollte es langsam aufdosieren, am besten mit etwas brot oder so einnehmen, dann gibts auch keine magenprobleme.

ansonsten sind die nws harmlos, und wenn überhaupt, dann nur vorübergehend, also ich vertrags prima





16
1
  19.01.2011 17:49  
ich möchte euch wirklich alle ermutigen, eure ärzte daraufhin anzusprechen,
unter medizinern ist es ein offenes geheimnis, daß es auch in diesem bereich hilft,
es gibt zahlreiche abhandlungen darüber...

deswegen umso skandalöser, daß die wenigsten es den patienten empfehlen..geradzu unglaublich!!
das MUß bekannt werden,
ich habe ein ganz neues leben, ihr dürft mir ruhig glauben!



48
11
6
  19.01.2011 21:17  
Hallo Glueckskeks.

Bin mal gespannt, was mein Hausarzt dazu sagt.
Hatte früher schon Duspatal verschrieben bekommen, das ist ja auch krampflösend.
Allerdings war die Wirkung schwach und der Körper gewöhnte sich nach den ersten 3 Monaten daran, so dass sich eine Resistenz entwickelte.

Ja, es ist oft so, dass die Ärzte nicht über den Tellerrand schauen oder sich aufgrund von Auflagen auch scheuen, bestimmte Medis zu verschreiben. Meine Ärzte nahmen mich lange Zeit nicht ernst, erzählten was von Nahrungsumstellung, Sport etc. Die ganze Palette, dabei ist Reizdarm eine Kopfgeschichte. Man kann mit Nahrung und Bewegung einiges lindern - aber unter Stress verkrampft man sich und eine kleine Gurke kann schon zur Explosion im Darm führen .





16
1
  20.01.2011 12:05  
@ lavendel:

richtig, und es hat auch mit angst zu tun, diese verkrampfungen im magen-darm-bereich.
duspatal hatte ich auch über jahre, mit sehr mäßigem erfolg, außerdem habe ich von dem zeug pickel bekommen:-(

ich wünsche dir viel erfolg bei deinem arzt,
glaube mir, es wird alles besser:-)

glg, glückskeks.





16
1
  25.01.2011 12:39  
hat denn schon jemand mit seinem arzt gesprochen,
oder evtl. sogar das medikament ausprobiert?

würde mich freuen, noch andere erfahrungsbericht hier zu lesen..



579
40
  25.01.2011 15:10  
wow, gratuliere! ich hab seit 10 jahren rds und werde sofort zum arzt gehen und mir das verschreiben lassen!! ich will auch ein wunder und nicht mehr aufm pott hocken danke für die idee





16
1
  25.01.2011 16:45  
liebe mixi,
dann gratuliere ich ebenfalls zu deinem entschluß
du wirst sehen, das wunder wird geschehen.
gute besserung wünscht dir glückskeks



579
40
  25.01.2011 18:31  
hab grad mit meinem arzt geredet,er verschreibt es mir.er kennt das medi nur zur behandlung von anderen krankheiten,aber findet es den versuch auf jeden fall wert.
ab welcher dosis und ab welchem tag hast du was gemerkt? gar keine probleme mehr? ich bin der durchfalltyp,hoffe sooooo auf die wirkung





16
1
  25.01.2011 20:31  
@ mixi:
ich war auch der durchfalltyp, wie gesagt, seit vielen, vielen jahren.
meine ärztin hat mir emphohlen, langsam anzufangen, d.h.
5mg 3x tägl.
dann langsam steigern, ruhig sehr langsam...
ich bin jetzt nach einigen monaten bei 75 mg, aber es kann gut sein, daß du auch mit weniger schon gut auskommst.
beobachte es, und falls du auch mit angst-und panikattacken zu tun hast, wirst du merken, daß auch diese verschwinden..einfach genial!
genauso wie depressionen, ich weiß, wovon ich spreche:-)
deswegen werde ich jetzt versuchen, auch meine antidepressiva, natürlich unter ärztlicher beobachtung, runterzufahren..das wär der hammer, wenn auch das gelingen würde, darüber kann ich aber erst in einigen wochen berichten...



579
40
  25.01.2011 20:40  
ja und ab wann hast das gemerkt? nach paar tagen oder wochen? will nicht zu viel erwarten,um nicht enttäuscht zu sein.aber wenns klappt, juhuuuu





16
1
  25.01.2011 20:48  
mist, jetzt ist mein kompletter letzter beitrag weg..

ok, nochmal.
zu deiner frage:
ich habs relativ schnell gemerkt, so ab 30mg will ich jetzt mal sagen, ganz genau weiß ichs nicht mehr.

und wenn du es mit etwas joghurt( falls du das verträgst) oder einem stückchen brot oder was auch immer nimmst, gibts auch keine magenprobleme..
ich vertrags sehr gut und kann jetzt sogar wieder sachen wie müsli, pfannkuchen usw. essen, was laaange zeit nicht möglich war.

ich wünsche dir ganz viel glück!





16
1
  28.01.2011 13:10  
uuund?
gibts schon was neues hier?

bin sehr gespannt auf eure berichte...



579
40
  28.01.2011 14:30  
ich nehm das baclofen jetzt,merke aber noch nix....dauert wohl. ich soll mit 3x 5 mg anfanhen in einer woche dann 3x 10






16
1
  28.01.2011 15:22  
ja mixi, das ist noch zu wenig..ich denke ab 30 mg wirst du schon was merken:-)





16
1
  02.02.2011 12:39  
und noch eine gute neuigkeit:

ich konnte bis jetzt nie rohe paprika und vollkornbrot essen,
hatte danach immer wahnsinnige probleme mit dem rds..und habs jetzt getestet:
es geht wieder....keine krämpfe, schmerzen, durchfälle..juchhuu..ein traum!
bin begeistert.



9
  09.02.2011 18:18  
und ich der Verstopfungstyp. Wie nimmt man das Medi genau ein?



9
  09.02.2011 18:32  
glückskeks hat geschrieben:

durch eine internistin bin ich auf ein medikament gekommen,
das mir ALLE beschwerden genommen hat, in ganz kurzer zeit.
ja, es ist wahr, ich bin total glücklich und halte es für meine pflicht, dies mit euch zu teilen, denn ich weiß, wie schlimm das alles ist.

es handelt sich um ein harmloses muskelrelaxanz
(muskelentspannendes mittel) namens BACLOFEN!!!
ihr könnt es euch bei eurem arzt verschreiben lassen, ganz einfach.
ich nehme jetzt tgl. 75 mg, und alles ist weg..ehrlich.
es ist wie ein WUNDER, und ich bin unglaublich dankbar, dieses gefunden zu haben,
ich habe ein ganz neues leben, auch die ängste, depris, alles wird besser.

wenn ihr noch fragen habt, nur her damit
glg, euer glückskeks.



Und was waren Deine genauen Beschwerden des Reizdarms? Durchfall, Verstopfung, schmerzende Blähungen?

Danke für eine Antwort.





16
1
  10.02.2011 16:08  
bei mir wars alles, die ganze palette, außer verstopfung, das nur ganz selten...

bin ja leider keine arzt und weiß nicht, ob ich dir hier genaue dosierungstips geben darf.
steht aber alles im beipackzettel, und einen arzt deines vertrauens solltest du sowieso vorher befragen

wünsche dir viel erfolg!



Auf das Thema antworten  59 Beiträge  1, 2, 3  Nächste



Foren-Übersicht »Krankheiten & Gesundheits Foren »Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Sport bewirkt wunder!

» Agoraphobie & Panikattacken

2

602

27.07.2011

Oh wunder ich lebe noch

» Angst vor Krankheiten

3

448

23.08.2015

kein wunder das ich nichts schaff

» Agoraphobie & Panikattacken

5

434

22.08.2011

Eiswürfel in den Nacken kann Wunder bewirken?!

» Agoraphobie & Panikattacken

3

1360

12.06.2015

Hypochonder? Ein Wunder, dass ich überhaupt noch lebe

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

3

400

18.07.2011


» Mehr ähnliche Fragen