3

26.06.2016 08:28 • 25.02.2020 #1


31 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hi lotusblume,

kann durchaus von den Antibiotika kommen und so wird es auch wieder vorbeigehen. Dennoch ist das Wetter für unseren Organismus nicht wirklich förderlich und da kann es durchaus auch davon zu Magen- und Darmstörungen kommen. Würde es nicht überbewerten.

26.06.2016 15:12 • x 1 #2



Hallo lotusblume_25,

Antibiotika Nebenwirkungen

x 3#3


Ich habe die Probleme erst seit Freitag mit Magen und Darm. Kann nur kleine Portionen essen sonst hab ich so einen schlimmen Druck im Magen. Nehme auch zusätzlich Tropfen für den Magen und morgen hole ich mir Bioflorin für den Darm.

26.06.2016 15:29 • #3


igel
Würde ich den harmlosen Nebenwirkungen von Antibiotika zuordnen. Das gibt sich.

26.06.2016 15:40 • x 1 #4


Mir macht nur das mit dem Kreislauf zu schaffen. Der hohe Puls, Schweißausbruch und Schwindel. Hatte mal panikattacken aber das war damals anders als die letzten zwei Tagen. Da wusste ich nicht wohin. Aber jetzt bin ich relativ ruhig geblieben. Ich hoffe es war nur der Kreislauf und keine Panikattacke :/

26.06.2016 15:49 • #5


Aber heute ist es eindeutig schon besser. Liegt es am Wetter weil es kühler ist keine Ahnung.

26.06.2016 16:43 • #6


Darf ich fragen welches antibiotika du bekommen hast? :/

26.06.2016 20:41 • #7


Zitat von Vanessa_29:
Darf ich fragen welches antibiotika du bekommen hast? :/

Selexid

26.06.2016 20:42 • x 1 #8


Ah ok. Ist ein anderes wie ich bekommen hab. Ich hatte im okt 2015 eine blasenentzündung die zur nierenbeckenentzündung ausgeartet ist. Hab mich immernoch nicht erholt davon

26.06.2016 20:46 • #9


carohoney

04.07.2019 21:15 • #10


Hallo,

oft werden bei Antibiotika noch Tabletten für den Schutz des Magens
mitverschrieben.

Einfach noch einmal den Arzt fragen und Rezept geben lassen.

Viele Grüße und alles Gute,
Mari

04.07.2019 21:26 • x 1 #11


carohoney
Zitat von Mari1964:
Hallo,oft werden bei Antibiotika noch Tabletten für den Schutz des Magensmitverschrieben.Einfach noch einmal den Arzt fragen und Rezept geben lassen.Viele Grüße und alles Gute,Mari


Ich hab mir in der Apotheke Pantoprazol geholt, die nehme ich morgens. Vielen Dank

04.07.2019 22:26 • #12


Ewald

18.07.2019 13:21 • #13


Antworten auf welche Frage? Du hast keine gestellt.
Mir fällt auf, dass du recht viele Medikamente auf einmal nimmst. Wurde beim Verschreiben auf Wechselwirkungen geschaut?

18.07.2019 17:51 • #14


Ewald
Mir gehts um das schwitzen das auch nachts Auftritt wo das herkommen kann und die langanhaltenden Verdauungbeschwerden nach der Spiegelung und der Antibiotikatherapie hat jemand ähnliche Symptome?

18.07.2019 18:15 • #15


Ich habe damals auch citalopram genommen und hatte ähnliche Symptome mit dem Schwitzen nachts und das es nach einen längeren Zeitraum auch auf den Magen gegangen ist. Nehmen sie den kein Pantoprazol zu dem Antibiotikum weil das ist ja auch nicht ohne.

18.07.2019 18:48 • #16


Ewald
Ich nehm schon Jahre pantoprazol 40mg das soll auch nicht gut sein

18.07.2019 19:07 • #17


23.02.2020 12:24 • #18


Bienchen88
Hallo Springmaus

Reizmagen/Darm kenn ich leider auch zu gut. Auch die Folgen von Antibiotika. Kämpfe heute auch weil ich es wegen Mittelohrentzündung die ausstrahlte nehmen musste. Blos leider habe ich gegen das wo ich diesmal bekommen habe anscheinend eine Allergie. Ist ja sonst auch langweilig wenn es einfach so mal vorrüber gegangen wäre
Ich habe dann immer eine wärmflasche, trinke viel Kamillentee und Kümmel/Fenchel/Anis soll ja auch beruhigen, Wenn's arg im Oberbauch ist nehme ich iberogast und wenn die scherzen eher darm Bereich sind hilft mir buscopan ganz gut. Mein Hausarzt meinte auch das Pfefferminz beruhigend auf darm wirken soll, habe ich aber noch nicht getestet.

Wünsche dir gute Besserung

23.02.2020 13:02 • #19


Icefalki
Zitat von Springmaus:
Hallo,Ich muss leider wegen einer Mittelohrentzündung, Mandelentzündung und Kehlkopfentzündung 5 Tage Antibiotika.Ich vertrage leider so gut wie kein Antibiotika und habe immer Darmprobleme. Vor 2 Jahren hatte ich im Anschluss einen Keim (nicht dieses clostridien Ding) und habe dadurch einen reizdarm bekommen, weil dieser Keim erst nach knapp einem halben Jahr festgestellt wurde trotz massiver Probleme.Jetzt habe ich jedes Mal mega Panik wieder sowas zu bekommen. Habt ihr Tipps um den Durchfall und krämpfe entgegen zu wirken?Probiotika nehme ich. Bringt nur auch nichts



Wer hat das denn diagnostiziert? Eine Otitis Media hat Flüssigkeit hinterm Trommelfell, eine Otitis externa, da ist dein Gehörgang extrem entzündet.

Wir verschreiben in der HNO nur bei ganz massiven Entzündungen ein AB. Ob du das nun brauchst, ist von hier aus natürlich schlecht zu beurteilen.

Viele Ärzte verschreiben AB wie Bonbons. Und wenn du so extrem auf die AB reagierst, muss wirklich abgewägt werden, was nun schlimmer ist.

23.02.2020 13:16 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag