Pfeil rechts

Guten Morgen ,

Ab heute soll ich morgens und abends zwei verschiedene Antibiotika nehmen
Behandelt wird damit eine Fehlbesiedelung im Darm.

Ich hab leider von Haus aus eine ziemlich hohe Medikamentenangst. Ich weiß im Grunde, das es Quatsch ist, trotzdem hab ich totale Panik diese Tabletten nachher zu nehmen. Und dann auch noch gleichzeitig .....

Da ich alleine zu hause binund mein Freund arbeitet und ich erst später arbeiten muss, habe ich Angst, das ich allergisch reagiere und umfalle und dann niemand da ist um mir zu helfen . Ich habe Panik vor den möglichen schlimmsten NebenWirkungen.....

Wie kriege ich das hin?

Hilfe

Dani

03.05.2013 06:47 • 05.05.2013 #1


10 Antworten ↓


Aaaaach Quatsch Danilein! Das geht alles gut, glaube mir! Der Arzt hat sich was dabei gedacht. Gerade auch bei der Kombination. Und wenn du die genommen hast geht es Deinem Darm vielviel besser!

Du schaffst das!

03.05.2013 08:27 • #2



Einnahme von Antibiotika Nebenwirkungen - Fehlbesiedlung in Darm

x 3


Ich blöde Kuh mache auch gerade ALLES, was man nur falsch machen kann.
Falls jemand ein grauenhaftes Beispiel möchte, hier:

Seit heute morgen um halb 6 google ich mögliche Nebenwirkungen. (Ganz toll Dani, gaaaaaaaanz toll!)
Schon gestern habe ich die Packungsbeilagen durchforstet.
Heute morgen, während der google Orgie, habe ich mir überlegt, wie ich es am schlausten anstelle, wenn ich einen allergischen Schock bekomme, dass die Sanitäter auch in die Wohnungstür kommen. Das Haustelefon muss ich natürlich immer dabei haben, denn bei einem allergischen Schock kann man bestimmt schwer ein Smartphone bedienen... (was für ein intelligenter Gedankengang, ich bin erstaunt!)
Mein Freund würde selbstredend kurz nach Einnahme dazu angehalten werden, mich im 5 Minuten Takt anzurufen, falls ich nicht rangehe, müsse er sofort den Krankenwagen rufen! (wir wollen ja gut vorsorgen!)



Und der eigentliche Grund, weshalb ich solche Angst hab, den kenne ich doch.
Ich werde vor eine Situation gesetzt, der ich nicht ausweichen kann. Mit möglichen Konsequenzen, die ich nicht beeinflussen kann. Kontrollverlust. Und zack, da haben wir meine Panik am Schopf gepackt....

03.05.2013 08:33 • #3


Antibiotika gegen Darmprobleme? Habe ich ja noch nie gehört. Antibiotika schädigen doch eher den Darm.

03.05.2013 08:58 • #4


Ich hab eine Fehlbesiedelung im Dünndarm. Im Dünndarm darf man keine Bakterien haben. Entstanden ist das ganze durch jahrelange Einnahme von Säureblockern. (Musste ich nehmen, hatte Refluxkrankheit und Zwerchfellbruch).
Dagegen ist man gezwungen ANtibiotika zu nehmen.


Ich bin ab heute abend das ganze Wochenende weg. Ziemlich weit weg von zu hause. Ich hab grad mit meinem Freund telefoniert, weil ich hier echt die beklopptesten Gedanken habe, von denen ich weiß, dass sie angstgesteuert sind, ABER, ich werde die Dinger wohl erst am Montag nehmen. Ich würde das ganze Wochenende wahnsinnig werden und Angst vor den Nebenwirkungen haben, wenn ich weiß, dass mein Freund nicht sofort da sein könnte.

1. Ich weiß, dass ich meine Ängste gerade eben von einem anderen Menschen abhängig mache und ich weiß auch, dass das negativ ist.

2. Mir ist klar, dass ich eigentlich die Tabletten einfach nehmen und nicht darüber nachdenken sollte.Das dies der gesündeste Weg wäre.

3. Das berühmte "ABER..." ist keine Entschuldigung.... das ist mir auch klar.

Warum ich es trotz Punkt 1-3 nicht hinbekomme? Ich habe keinen blassen Schimmer.

03.05.2013 09:04 • #5


Ich finde es nicht so schlimm, wenn man sich gewisse Sicherheiten verschafft. Ich habe z.B. auch immer meine "Helferlein" in der Handtasche, wenn ich raus gehe. Na und?! Wenn du dich sicherer fühlst, wenn du erst am Montag damit beginnst, dann mach das.

03.05.2013 09:09 • #6


pumuckl, es ist total lieb, dass du das sagst!

mein erster gedanke, als mein freund mir vorgeschlagen hat erst montag zu beginnen war :
schei., du versagst!

03.05.2013 09:10 • #7


Ach Quatsch. Ich nehme mir auch solche kleinen Ausflüchte, wenn es nicht anders geht. Ein schlechtes Gewissen bringt doch nichts. Es steht doch niemand hinter dir, der dich überwacht und dich maßregelt. Man sollte nur das tun, was einem gut tut und nicht immer den Gedanken haben, dass man versagt.

03.05.2013 09:33 • #8


Liebe Rockabella,

ich schließe mich pumuckl voll an. Fang Montag an, wen kratzt es? Versau`Dir nicht das Wochenende, Du hast mit der Angst schon genug zu tun.

Ich mache es wie pumuckl, auch wenn ich eigentlich d`rüber weg bin - hier und da eine kleine "Krücke" kratzt niemanden und mir selber macht es das Leben leichter.

Man kann es mit der "Angstbekämpfung" auch übertreiben, und zwar so, daß man gar nicht mehr zu Ruhe kommt, und das ist nicht hilfreich.

Schönes Wochenende Euch, ich verabschiede mich jetzt in den Urlaub..

03.05.2013 09:42 • #9


Ihr seid echt toll!

Es geht mir jetzt ehrlich besser!

DANKE !

03.05.2013 09:55 • #10


Huhu.... Da ich gestern Abend schon nach hause kam, habe ich heute morgen mit den Tabletten begonnen.... Und ich hoffe ganz doll, das einfach die fünf Tage lang nichts passiert.....

05.05.2013 19:36 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler