Pfeil rechts
1

Synapsis
Hallo,
Ich habe seit einer woche keine panikattacken mehr gehabt mir ging es unglaublich gut. Hatte nur etwas halzschmerzen. Bin dann gestern zum arzt es wurde nicht besser.

Ich habe antibiotikum bekommen und mir natürlich die nebenwirkungen durchgelesen. Das war ein fehler. Und natürloch bekam ich angst das antibiotikum zu nehmen.
Habe dann in der apotheke angerufen und sie versicherte mir das diese angsteinflösende nebenwirkung nur bei schon vorbelasteten menschen gilt und selbst dann ist es selten. Es geht um die QT zeit verlängerung.

Ich nahm trotzdem die tablette und plötzlich bekam ich schreckloche angst mixh durch fuhr so ein undglaublicj schreckliches gefühl ich konnte furchtbar schlecht einschlafen.

Heute morgen bin ich aufgewacht seit dem habe ich schwindel.ich fühle mich etwas benommen. Hab das gefühl das mein herz nicht regelmäßig schlägt . Wenn ich einschlafen möchte und kurz vor dem schlafen bin schlägt mein herz so doll das ich es kaum aushalten kann.

Was soll ich nun tuhn ?
Ich hab Angst !

08.08.2014 09:46 • 10.08.2014 #1


14 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von Synapsis:
Hatte nur etwas halzschmerzen


Wegen etwas Halsschmerzen braucht man wahrlich kein Antibiotikum zu nehmen. Bei einer eitrigen Mandelentzündung oder einer richtigen Angina sollte man es machen. Bei einfachen Halsschmerzen kann man inhalieren, Erkältungstee trinken und Halsbonbons lutschen, das reicht normalerweise.

08.08.2014 14:04 • #2



Panikattacken oder antibiotika nebenwirkungen?

x 3


Synapsis
Ich hab ja leider nicht richtige halzschmerzen sondern sind irgendwelche drüse recht starkendzündet sind so dicke knoten vor den mandeln also weiter ri htung kinn hab leider den namen veressen sind das lymphknoten ? Kann das sein aufjedenfall ist da endzündungs herd der wohl nicht direkt mit dem halz zu tun hat und somit ein feiner tee und lutschdrops nichts bringwn

08.08.2014 16:47 • #3


Timbooo
Ja das sind wohl die Lymphknoten, hatte ich auch inzichen mehr mals und beim ersten mal auch richtig angst das es etwas schlimmeres ist.
Bei mir war es so das es meist beim Schlucken in verbindung mit einer Kopf bewegeung sehr gestochen hat also wenn ich z.B nach links geschaut habe.
Kann einen Halswickel empfhelen dazu einen Leckeren Tee und Falls du dich drausen rum treibs einen Schall.

08.08.2014 16:55 • #4


Synapsis
Ich habe schreckliche schmerzen bein gähnen das fühlt sich immer schlimm an aber momentan kommen wieder meine angst gefühle hoch und dieses unwohl sein und vorhin hatte ich einen unglaublich schrecklichen kurz traum und das hat mich zusätzlich beunruhigt

08.08.2014 17:12 • #5


Timbooo
Ja das ist beim Gähnen und Schlucken oder in verbindung mit Kopfbewegungen, hatte ich mehre male schon du brauchst dir echt keine Sorgen machen.
Bei mir löste es auch beim ersten mal Angst aus ich bekamm die üblichen Symtome Herrasen ect aber es ist echt nix Schlimmes daran.

Lege dich wenn möglich ruhig hin vor die Klotze oder so Lenk dich ab und versuche dich auf etwas anderes zu Konzentrieren.
Oder hast du jemanden zum Reden da egal überwas, das hilft mir meist ungemein.

Es kann zwar noch ein paar Tage dauern aber dann ist es wieder Weg.

Wünsche dir eine Gute Besserung und lass dich nicht unterkriegen.

LG Tim

08.08.2014 17:22 • #6


Synapsis
Danke für die lieben worte.

Meine angst liegt ja hauptsächlich dein dem medikament. Ich denk immer mein körper schafft die belastung nicht.... und da ich sowieso angst habe vor einer herzmuskelendzündung oder Thrombose... ist das grade genau das richtigd für mich -.-

Ich versuche nachher mal was zu malen mir ging es ja bis gestern abend sehr gut seit längerem und das hat mich auch frustriert

08.08.2014 17:29 • #7


Timbooo
Das kann ich verstehen, nehme selbst nie Medis egal was der ARzt sagt, vetraue immer auf die guten alten Hausmittel von Mama und Oma.
Quele mich zwar selbst damit aber da muss man durch.

Malen ist ein toller einfall dazu noch schnöne music
Was den Hals angeht wenn du eine Badewann hast leg dich da rein. Auch wenn es heute wieder viel zu warm eig dafür ist.

Du packst das bis heute Abend und dann ist der Wirkstoff der Medis weg. Dann nimmste keine mehr davon denn die brauchste nicht wirklich.
Dann kannste dich hoffentlich auch entspannen und gut Schlafen.

LG
LG

08.08.2014 17:37 • #8


Synapsis
Ich sollte die schon zu ende nehmen damit nichts verschleppt wird ... ich hab die ja schon ein paar tage gehabt und es wurde immer schlimmer ... naja dennoch bin ich völlig nervös und ich bin zwar müde aber trau mich nicht zu schlafen

08.08.2014 18:43 • #9


Timbooo
Das kannst nur du für dich alleine wissen wie du vorgehst mit den Medis.
Jeder ist anders gepolt, haste denn schon versucht zu Malen?
Denk immer dran beim Schlafen enspannt sich dein Körper es gibt nichts bessers.

Was hast du denn für bedenken beim schlafenn wenn ich fragen darf? Das du wieder was blödes Träumst? Oder das was passiert? Brauchste nicht beantworten wenn es dir un angenehm.
LG Tim

08.08.2014 19:01 • #10


Synapsis
Ich bin grade meine motiv vorlage am suchen

Ich träume sehr oft das ich so wie ich in meinem bett liege die deteilstimmen erschreckend genau... eine art anfall zu bekommen meistens passieren diese träume so im halbschlaf heute mittag habe ich nur zwei minuten geschlafen und hatte einen solchen traum. Ich liege dort und mein ganzer körper ist am kribbeln eie eingeschlafen unkontrollierbar und oft versagt dann meine stimme wenn ich um hilfe rufen will und heute habe ich versucht den notarzt zurufen und meine augen haben sich immer wieder verdreht und ich konnte mein handy nicht festhalten es ist mir immerwieder runtergefallen und dann war kurz alles schwarz und ich bin aufgewacht mit einem sehr entspannten puls aber mit angst erfüllt erst als ich gesehen habe das mein handy nicht da lag wo ich es im traum hab fallenlassen konnte ich glauben das es nicht echt war....

Ich habe angst im schlaf nicht zumerken das was nicht stimmt und ich dann nicht um hilfe bitten kann und ich nicht mehr aufwache.
ein klassenkamarad ist übernacht vor einigen jahren verstorben ganz plötzlich und ich hab angst das mir das auch passieren könnte.

und dabei hab ich nicht mal angst das ich nicht mehr dabin sondern das mein freund ummich trauern müsste... irgendwie das ist komisch

08.08.2014 19:24 • #11


Timbooo
Puh das hört sich ganz und gar nicht schön an.
Kenne das mit dem träumen nur von meiner vor geschichte, es fühlt sich alles so real an und man empfindet auch alles als echt.
Kann mir in diesen situation selbst nicht helfen bzw ehrlich gesagt weiß ich nicht was man dagegen tun kann.

Da richte ich mein Wort mal an alle anderen, hat jemand eine Lösung für dieses Problem?

Lass den Kopf nicht hängen wir sind noch jung und da sind solche befürchtung eig nicht von belangen und ich gehe von aus du warst schon einmal beim Arzt und hast dich durch checken lass
Ich hoffe allerdings das du heut abend noch deine Ruhe findest und eine Mütze Schlaf bekommst.

LG Tim

08.08.2014 21:17 • #12


Synapsis
Vielen dank.... ich werde erstmal jetzt mit meinem projekt weitermachen ( mach grade eine bilderserie) und ja vllt bringt mir das ja ein wenig ruhe ...

Ja ich war schonmal beim Arzt und muss aber jetzt noch ein paar sachen machen wie weisheitszähne müsen raus weil die keinen platz haben und sie unter die backenzähne drücken und der vertretungsarzt wo ich gestern war hat ein paar sachen vorgeschlagen und sich gewundert das die noch nicht gemacht wurden die soll ichjetzt nacholen
aber sonst sollte eigendlich alles abgecheckt sein.

Ich nehme jeden rat an... ei e gute freundin interessiert sich sehr für heilpflanzen und hat mir grade ein selbst gemachtes kissen mit getrockneten Beruhigungs kräutern gebracht das riecht wirklich wunderbar und sie meinte das soll super zum einschlafen und endspannen sein... ich werde es mal versuchen

Fals euch noch etwas einfällt ....bitte schreibt es mir
bin sehr geknickt das ich wieder diese empfindungen haben muss wo es doch so gut war in den letzten tagen

08.08.2014 21:28 • #13


Alice im Wunderland
Guten Abend,

Meine Panikkarriere begann letztes Jahr auch mit Antibiotika, hab dicke Tabletten verschrieben bekommen und war eh schon angeschlagen und meinte dann noch mir einen rauchen zu müssen - ich weiß bis heute nicht, was mich da geritten hat .. Jedenfalls Kreislauf Probleme bekommen, alles gekribbelt, kreidebleich geworden etc. Und an den bösen Beipackzettel und die Nebenwirkungen gedacht. Da fing es an, pure Angst und nichts ging mehr. Taubheitsgefühle etc. Hab mir heftig die Arme zerkratzt und zum Teil auch im Gesicht, ich stand neben mir und kam mir vor wie im falschen Film. Schlimmste Nacht meines Lebens.
Hätte nicht gedacht, dass Panikattacken so heftig sind..
Hab mich dann auch erstmal verkrochen, bringt aber nichts. Mir war oft schwindelig und schlecht und ich habe Herzrasen aus dem nichts bekommen.
Ich hab versucht, einfach die Attacken auszusitzen und irgendwann wurde es langsam besser. Mittlerweile geht es mir auch ohne Therapie und Medikamente (beides nie in Anspruch genommen) gut.
Hatte eine zeit lang diverse Symptome, natürlich immer das schlimmste vom schlimmsten.
Und eben auch die Angst vorm schlafen, bin nachts total oft hochgeschreckt und hatte Herzrasen.. Hab mich viel ausgetauscht und mir hat damals eine einfache Erklärung von Morticia geholfen, dass das alles nur zum Schutz entsteht und weil der Körper gestresst ist, die genauen Worte müssten irgendwo im nachtschwärmer Thread stehen..
Lies ein gutes Buch vorm schlafen, hör dir entspannende Musik an, Ablenkung ist das A und O
In diesem Sinne, gute Nacht, fühl dich gedrückt und ansonsten willkommen im Nachtschwärmer Thread.

09.08.2014 23:02 • x 1 #14


Synapsis
Danke ich hatte eine recht gute nacht dafür aber einen schlechten tag mal sehen wie das heute noch endet... wieso mach ich mir so viele gedanken dadrüber obbich gleich sterben könnte

10.08.2014 17:27 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler