Pfeil rechts

Hallo ihr lieben, hatte vor Jahren m Angst und Panik zu kämpfen - seit 7 Jahren ist es so gut wie weg war nie wieder was. Der Auslöser wär wahrs ein Kreislaufzusammenbruch in der Kirche - seitdem war ich meist ganz hinten oder in der Sakristei - Letzte Woche war vorstellungsgottesdienst meiner Tochter war vorne drin u nach wenigen Minuten kam eine richtige Fiese Attacke hab gezittert am ganzen Körper u dachte Fall gleich um. Bin dann raus habe also die Situation nicht durchgestanden - es war hinter mir der Lehrer meiner Tochter u viele Eltern - es war so peinlich. Am Sonntag is Kommunion u ich bin es meiner Tochter schuldig da rein zu gehen ohne sie zu blamieren! Ich denke pausenlos an diesen Tag u sterbe vor Angst - mein Arzt hat mit tavor 0,5 expicit gegeben zum unter die Zunge legen. 1 Tablette - ich werde sie nehmen weil ich mich an diesen Tag auf nichts pflanzliches verlassen will. Leute bitte helft mir... Wie u wann wirkt sie? Wirkt sie so das ich 1 St in der Kirche stehen kann ohne Panik? Ich will den schönen Tag meiner Tochter nicht versauen bitte helft mir

17.04.2015 21:14 • 23.04.2015 #1


29 Antworten ↓


Fantasy
Hallo!
Ich kenne die noch aus der Klinik (Psychiatrie) und ich denke, so ganz pauschal kann man das nicht sagen, wie die wirken, weil jeder Mensch da anders drauf reagiert. Bei einigen reichte diese Dosis schon, um sie ziemlich umzuhauen, andere haben davon hingegen fast gar nichts gespürt. Bei mir ist es z.B. so, dass ich davon meist so müde geworden bin, dass ich oft erstmal einige Zeit geschlafen habe.
Hat dein Arzt dir das Tavor extra nur für diesen speziellen Anlass gegeben?

17.04.2015 21:21 • #2



Wie wirkt tavor expicit

x 3


Ja genau. Ich nehm einen bB noch 1,25 mg wegen sehr schnellen Herzschlag. Er meinte er glaubt nicht das ich es ohne schaff weil er das m der Kirche damals weiß u ich schon Panik bekommen wenn ich nur dran denke! Neben meinem Ex noch dazu der nach 10 Jahren Beziehung jetz ein Kind m einer anderen bekommt kann ich mir auch nicht die plöse geben. Dachte mir kann jmd sagen wie sie wirken wie schnell u so

17.04.2015 21:25 • #3


Fantasy
Also, bei mir haben sie relativ schnell gewirkt, aber eine genaue Zeitangabe kann ich dir da jetzt auch nicht geben. Ich denke, das ist auch individuell unterschiedlich... Hat dein Arzt dir da nichts zu gesagt?

17.04.2015 21:28 • #4


Der meinte soll abends schon ne halbe nehmen oder vorher ausprobieren aber das möchte ich nicht... Soll einmalig sein. Er hat mir vor Jahren mal eine gegeben dürfen Geldbeutel im Urlaub aber hab sie nie genommen.

17.04.2015 21:31 • #5


Fantasy
Mmh, aber vielleicht wär das mit dem vorher ausprobieren gar nicht so schlecht, bevor die Wirkung für dich zu stark ist und du da nachher völlig "aus den Latschen kippst"?!

17.04.2015 21:34 • #6


Meinst du das Kreislauf zam bricht oder müde?

17.04.2015 21:37 • #7


dont_panic
Bei mir wirkt Tavor am besten, wenn ich schon ca. 2 Stunden vorher 1/2 nehme.
Die ersten 10 Minuten bin ich unter Umständen noch unruhiger als vorher, weil ich mir irgendwelche Nebenwirkungen einrede, nach 15-20 Minuten fängt bei mir die Wirkung richtig an. In sehr kritischen Situationen nehme ich ca. 1 Stunde vorher noch 1/2, mehr war bei mir nie notwendig.
Wie sie wirkt ? Bei mir ist es so, als ob die Unruhe einfach "gedeckelt" ist. Wenn ich normalerweise Angstzustände auf einer Skala von 1 bis 10 habe, ist mit Tavor bei 5 einfach Schluß, mehr geht auch im schlimmsten Fall nicht.
Aber es ist halt von Fall zu Fall unterschiedlich...

17.04.2015 21:38 • #8


Fantasy
Zitat von Madina:
Meinst du das Kreislauf zam bricht oder müde?

Ich meinte extreme Müdigkeit. Mir ging es teilweise so (je nach Dosis und meiner Gesamtverfassung), dass ich echt die Augen nicht mehr aufhalten konnte und auch gegen meinen Willen eingeschlafen bin.

17.04.2015 21:39 • #9


Fantasy
Zitat von dont_panic:
Aber es ist halt von Fall zu Fall unterschiedlich...

Eben, die Erfahrung hab ich in der Klinik auch gemacht...

17.04.2015 21:41 • #10


Nev3rMind
Achja, Tavor. War ne gut Zeit mit dem Zeug. Immer zugedröhnt bis obenhin und überall rosa Wolken .^^ Aber der Entzug, da kamen dann die schwarzen Wolken wieder.

17.04.2015 21:42 • #11


dont_panic
Jepp, ich hatte zum Beispiel NIE so eine Müdigkeit nach der Einnahme von Tavor.
Oft sogar im Gegenteil : voller Energie und aufgekratzt. Wobei ich das eher darauf zurückführe, daß ich die angstfreien Phasen immer voll ausnutzen und genießen wollte.

Auf der anderen Seite hatte ich schon oft einen "Tavor-Kater" und habe mich am nächsten Tag besonders schlecht gefühlt. Na ja, nicht soooo dramatisch, aber halt unruhig und wie mit einem Alk-Kater.

17.04.2015 21:45 • #12


Mich macht das nur müde

17.04.2015 22:38 • #13


delirium
@don't panic
Du sagst es!voller energie und aufgekrazt,so kenn ich das von mir auch...
Fast schon wie auf speed,das ist schon paradox was
Naja allein aus dem grund wollt ich dann die finger davon lassen,die wirkung war dann einfach zu gut und das ganze mir zu heiss....

18.04.2015 00:05 • #14


Tavor mag ich leider auch all zu gerne. Aber leider ist meine Bezugsquelle versiegt. Oder auch vielleicht Gott sei Dank wenn man es mal mit "Verstand" betrachtet.

18.04.2015 00:24 • #15


Aufgedreht von Tavor?
Damit kann man schlafen.

18.04.2015 02:01 • #16


shg-admos
Ich habe immer Tavor eine Stunde vor dem Ereignis genommen. 1 mg, das hat wunderbar gewirkt und die Ängste waren verschwunden.

aber Achtung: Ich bin irgendwann durch das Zeug abhängig geworden, der Entzug ist die Hölle auf Erden.

18.04.2015 06:45 • #17


Tavor expedit wirkt bei mir nach 1 Stunde.
Wurde davon nie müde.

Habs immer morgens genommen.

Nehm jetzt nur noch 0,25 mg.
Bin am Ausschleichen.

Als Bedarfsmedikament halte ich Tavor für völlig unbedenklich.
Aber meine Freundin z.B., die auch unter Angst leidet, wird davon sehr müde.

Ich würde es vorher einmal ausprobieren.

21.04.2015 09:49 • #18


Ein Beruhigungsmittel muss ja auch nicht unbedingt gleich müde machen.Ich hatte aber immer das Gefühl das durch die Angstlösende Wirkung man sich freier fühlt.das könnte die “Aktivierung“ erklären

21.04.2015 18:34 • #19


Adea
Wenn man Tavor nicht jeden Tag nimmt und die Dosis nie erhöht, ist die Gefahr einer Abhängigkeit gering. Und zwischendurch immer mal eine tavorfreie Woche einlegen.

Wer neu mit Tavor anfängt, bekommt meist sofort eine zu hohe Dosis verordnet, anstatt erst einmal zu versuchen, ob eine kleine Dosis nicht auch schon wirkt. 0,25mg auf nüchternen Magen hat bereits eine angstlösende Wirkung, aber nicht, wenn man gleich mit mehr anfängt.

Und was die Aktivierung betrifft, bei einigen wirken Benzos beruhigend, bei anderen anregend. Hängt auch vom jeweiligen Mittel ab.

21.04.2015 18:44 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf