Pfeil rechts
2

Hallo ihr Lieben, ich würde gerne mal wissen wie Tavor eigentlich wirkt..? Ich habe es als Notfallmedikament gegen Panikattacken bekommen, m Arzt meinte wenn mal wirklich gar nichts mehr geht, könnte ich eine einnehmen.. nun frage ich mich wie die denn überhaupt wirken, ich meine angenommen ich krieg jetzt mitten auf der arbeit ne schlimme PA oder ich bin irgendwo mit meiner tochter unterwegs, kann ich denn dann noch grade aus laufen und sachen normal auf die reihe kriegen? oder wirken die ähnlich wie schlaftabletten und man ist danach völlig hinüber und muss sich hinlegen..? weil dann wären die ja nur was für zuhause nicht für den notfall unterwegs... danke für antworten..!

30.10.2013 17:45 • 31.10.2013 #1


38 Antworten ↓


Hallo,
mir hatte man anfangs ebenfalls Tavor verschrieben > als absolutes Notfallmedikament. Es hieß es solle sehr stark sein und bei Dauergebrauch abhängig machen.
Ich habe es nie genommen, daher kann ich Dir leider keine Infos aus erster Hand geben.
Viele Grüße
Bine

30.10.2013 18:07 • #2



Wie stark wirkt Tavor?

x 3


Es wirkt beruhigend...jemand der keine Panikstörung hat, würde wahrscheinlich sehr, sehr müde werden. Ist deine Anspannung aber sehr hoch, dann kommt es auf die Dosis an. 0,5 - 1 mg Pille wirkt normalerweise so, dass du dich etwas entspannter fühlst und im besten Fall sogar ziemlich normal/angstfrei. Körperliche Symptome lassen nach (z. B. Herzrasen, Schwindel) und Gedanken beruhigen sich auch. Wirkung kann schon etwas auf sich warten lassen (15 - 30 min).

Man stellt sich das immer so komisch vor, dass einen das kognitiv und sensorisch irgendwie lähmt und ruhig stellt. So wie es immer in Kinofilme zum Beispiel aus Irrenanstalten gezeigt wird, wo Menschen abwesend durch die Gänge schlendern und nicht ansprechbar sind. Bestimmt kann man in einer hohen Dosis jemanden in solch einen Zustand bekommen.

30.10.2013 18:13 • #3


Ich nehme immer die 1mg Pillen und finde die Wirkung echt gut. Man wird einfach entspannter, sonst merke ich nichts. Absolut keine Nebenwirkungen. Keine Müdigkeit keine Konzentrationsprobleme.

30.10.2013 18:22 • #4


vielen Dank euch !

30.10.2013 18:26 • x 1 #5


Ich habe auch die Tavor als Notfallmedikament, allerdings die Expedit. Sind die gleichen, wirken nur schneller. Ich habe sie am Anfang meiner Erkrankung öfter genommen. Nebenwirkungen hatte ich keine, ausser ein bischen mehr Müdigkeit.

LG die Eine

30.10.2013 18:55 • #6


Habe das früher mal genommen (ohne zu wissen, was der Arzt mir da gegeben hatte). Ich (damals ca. 50 kg) lag wenige Minuten nach einer halben (!) Tablette platt im Bett. Letztes Jahr hatte ich eine Vollnarkose und die eintretende Müdigkeit und das Weggetreten sein waren ähnlich. Ich wrüde die Finger davon lassen, auch wenn Einige hier es nehmen.

30.10.2013 19:07 • #7


ich hab ja nicht vor die jeden tag zu nehmen.. habe halt nur schiss das falls ich mal eine PA auf der arbeit bekomme und dann eine davon einnehme, sie mich total abschiesst und ich nur noch schlafen will..wäre halt etwas peinlich auf arbeit ...

30.10.2013 19:20 • #8


Ne mach dir da kein Kopft. Ich bin auf der Arbeit schon mit 2 mg rumgerannt und hab super arbeiten können.

30.10.2013 19:43 • #9


Jenamel
Hallo Eddie,
was hält dein Mann denn von den Tabletten?Er ist doch vom Fach. Ich habe diese Tavor auch zuhause aber nie genommen. Ich habe Angst vor deren Wirkung. Ich habe gerne die volle Kontrolle über mich und mag es nicht wenn ich mich auch nur ein wenig schwummerig fühle. Mein Arzt sagt Nachts könnte ich sie im Notfall nehmen aber tagsüber mit Baby bzw Kleinkind würde er sie mir nicht empfehlen.
Lg Jenamel

30.10.2013 19:48 • #10


Hallo jenamel mein Mann meinte schon das man die ruhig nehmen könnte aber das die einen eben schon etwas abschießen können und müde machen ... Aber eben angstlösend sind .. Das Problem ist ja auch das ich mich ja durch mein Kind auch nicht dann einfach mal so für n paar Stunden ins Bett legen kann .. Leider aber ich bin ganz froh das ich die jetzt mal da hab ..von Sonntag auf Montag schläft m Tochter bei m Eltern .. Hab schon überlegt dann einfach mal eine zu nehmen um halt zu testen wie sie wirken .. Kann dir ja dann mal Bescheid sagen

30.10.2013 20:45 • #11


Tavor wirkt primär angstlösend, deshalb Mittel der Wahl bei PA und Angstzuständen. Wirkung ist sehr zuverlässig. Nebenwirkungen gibt es praktisch keine, außer Müdigkeit. Diese kann man sich aber therapeutisch zunutze machen, wenn jemand zugleich unter Schlafsstörung leidet. Bei einer Dosis von 1,0 mg ( ist ziemlich gering, stationär können Tagesdosen von bis zu 7,5 mg gegeben werden ) dürfte aber nur eine ganz leichte Müdigkeit auftreten.

Allerdings kann die Fahrtüchtigkeit eingeschränkt sein, hier ist Vorsicht angesagt.

Aber mich ärgert es immer wieder maßlos, dass viele dieses für uns Angsthasen sehr wertvolle Arzneimittel nicht oder ungern nehmen, weil sie die vielen vollkommen unsinnigen Gruselgeschichten glauben, die über das Medikament so umgehen. Die meisten sind völlig frei von Sachkenntnis.

30.10.2013 20:55 • #12


Peppermint
Klar weil sie abhängig machen und das schon innerhalb ein paar Wochen....
Aber muss ja jeder selber wissen was er sich da antut ...

30.10.2013 21:03 • #13


Ja das stimmt schon , es wird halt so ein Wirbel drum gemacht weil sie halt ein hohes suchtpotenzial haben .. So wie Valium und Co .. Aber antidepressiva werden andererseits so schnell verordnet und da kämpfen so viele mit den absetzerscheinungen .. Und den Nebenwirkungen ..

30.10.2013 21:07 • x 1 #14


Zitat von Edie09:
.. Hab schon überlegt dann einfach mal eine zu nehmen um halt zu testen wie sie wirken ..


Gute Einstellung, eigene Erfahrungen sammeln und selbst beurteilen.

30.10.2013 21:37 • #15


Jenamel
Ja Eddie ich freue mich dann über deine Tavor Erfahrung

31.10.2013 08:48 • #16


Flousen
Ich würde die Finger von lassen machen sehr schnell abhängig man sollte sie wenn nur 2-3 Tage einnehmen und der Entzug ist schlimmer als von Dro.. Woher ich das weiss? Meine Therapeutin hatte schon einige die das genommen hatten. Also lassen man kann alles Ohne Medis schaffen nehme ja auch keine

31.10.2013 09:13 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Habe auch mal Tavor angetestet.Mir hats nichts gebracht.Habe nur ein bißchen Angst gegen ein bißchen Müdigkeit eingetauscht.
Irgendwelche schrecklich Nebenwirkungen gabs nicht.
Mein Problem ist allerdings auch eine Soziale Phobie und keine Panikattacken.
Vielleicht siehts da anders aus.
LG

31.10.2013 09:28 • #18


Zitat von Flousen:
Ich würde die Finger von lassen machen sehr schnell abhängig man sollte sie wenn nur 2-3 Tage einnehmen und der Entzug ist schlimmer als von Dro.. Woher ich das weiss? Meine Therapeutin hatte schon einige die das genommen hatten. Also lassen man kann alles Ohne Medis schaffen nehme ja auch keine


Juhu endlich geht wieder die Tavor schwarz weiß Diskussion los

31.10.2013 09:51 • #19


Also der Entzug von Tavor ist sicherlich nicht so schlimm wie ein Her. Entzug ! Aber ist auch nicht zu unterschätzen , vor allem wenn man die teile jahrelang und täglich eingenommen hat .. Das ist schon klar ! Aber darum ging's doch gar nicht ., ich habe die Tabletten als Notfall Medikament und das heißt das ich sie wenn überhaupt ab Und zu nehmen werde und auch nur eine Tablette .. Davon wird man nicht abhängig ! Ist doch genau wie mit allen anderen Sachen .. Alk. , Zig. usw ..

31.10.2013 11:10 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler