Pfeil rechts

Hab hier im Forum mal darüber gelesen, dass die einige nehmen, wollte nun mal fragen ob die euch wirklich helfen und welche Erfahrungen ihr damit habt. Das wär wohl das richtige für mich...

24.07.2009 09:59 • 24.03.2012 #1


20 Antworten ↓


Mir haben Sie nichts gebracht.

24.07.2009 10:06 • #2



Wer nimmt Rescue Tropfen?

x 3


Ich habe Rescue Spray,,, habe es aber nie angewandt,, das hilft mir wenn ich unruhig bin,,..
Und Atemübungen.. Entspannung,,,
LG Suma

24.07.2009 10:11 • #3


Baldrian ,,

24.07.2009 10:12 • #4


Gundi
Zitat von pax:
Mir haben Sie nichts gebracht.


Mir auch nicht

24.07.2009 10:14 • #5


Ich hatte auch in meinen schweren Phasen nie "richtige" Medikamente, weil ich absolut dagegen bin, meinen Körper mit diesen Chemiekeulen vollzustopfen und hab das Problem lieber an der Wurzel gepackt.
An sehr schweren Tagen habe ich die Rescuetropfen in meiner Tasche, das reicht bei meistens schon aus dass ich mich beruhige. Hab sie nur 2-3 mal genommen und bin dann auch innerlich ruhiger geworden, aber wie gesagt ich spreche auch recht gut auf den Placeboeffekt an

01.08.2009 12:52 • #6


Ich hab sie jetzt mal ausprobiert und muss sagen, mir tun sie gut. Egal ob Placebo oder nicht, ich fühl mich danach ruhiger.

01.08.2009 13:36 • #7


Alexandra07
Mir helfen sie auch gut.

01.08.2009 23:53 • #8


Hallo!
Mir haben sie auch nicht geholfen.Aber es isr egal,wie es anderen hilft.
Hauptsache Dir geht es gut damit!!
Lg Gaby

02.08.2009 20:08 • #9


Mir helfen die Rescue Tropfen sehr gut. Ich vertrage sehr schlecht
Medikamente. Vor Jahren, wo es mit meinen AP ganz schlimm war,
bin ich auf die Bachblüten durch Zufall auf die Bachblüten gestoßen.

Sämtliche Medikamente die ich damals bekommen haben, hatten mir
zu extreme Nebenwirkungen. Da bin ich mit der Bachblütentherapie
begonnen. Es hat mir sehr geholfen und heute ist es einer meiner
Hobbys, wo ich manchmal auch Freunde u. Bekannte berate.

Liebe Grüße

02.08.2009 20:19 • #10


ich hab die auch zu hause... und ich muss sagen, bei schwacher angst helfen sie mir... ob das placebo ist oder nich weiß ich nich.. ich würd sagen dass is individuel...

05.08.2009 12:50 • #11


Hey ich möchte mich auch gerne zu diesem Thema äußern!
Ich habe zwar noch nie Psychopharmaka genommen, aber ich bin auch grundsätzlich dagegen! Ich habe halt die Angst davor das ich psychisch davon abhängig werde und dann mein Leben lang so Chemiekeulen nehmen muss und dann noch ein Problem mehr habe, nämlich eine Sucht!

Wie sind denn da eure Erfahrungen?

Ich gehe schon sehr lange zu einer Heilpraktikerin und ich kann das nur empfehlen, aber ich denke das nicht immer das gleiche Mittel hilft, es kommt immer auf die Situation an, ich habe sehr viele Mittel! Bei akuter Panik nehme ich immer die Rescue Tropfen und Aconitum in einer C30 Potenz, das zusammen wirkt wunder!

Hab ihr das schon versucht?
Lg Kuni!

01.09.2009 11:24 • #12


Mir helfen die Bachblüen manchmal bei einer PA. Habe Sie auch immer dabeio der eben die Lutschbonbons. Ist eine gute alternative.

LG
Maybee

29.09.2009 23:03 • #13


lol. ich hab das als spray.

ich weis noch.. wo ich das gesprayt habe wie sau. ^^ ich war kurz vorm dicht sein, krass das zeug, aber das schmeckt total ekelhaft, hilft aber wirklich etwas.

aber es gibt wenig infos darüber im internet was ich komisch finde.

29.09.2009 23:06 • #14


Silvermoon
Mir helfen die auch.

Als ich meine erste PA hatte (in der Reha), hat mir der Arzt die auch gegeben in einem Glas Wasser. Ich wusste ja gar nicht, was ich hatte (PA) und wurde sehr schnell wieder ruhig. Dann erst sagte er mir, dass das Rescue-Tropfen waren.

Gut, man kann auch sagen, allein die Anwesenheit des Arztes hat mich beruhigt...
Seitdem habe ich sie immer bei mir und in 99 % der Fälle haben sie mir schon echt geholfen. Egal ob Placebo-Effekt oder nicht. Allemal besser als ne Chemiekeule.

01.10.2009 09:20 • #15


hatte die auch mal genommen als ne atacke in anmarsch war

hab schon ne wirkung gemerkt aber kann nicht sagen das sie geholfen haben
kanns mir auch einbilden aber ich hatte das gefühl als meine gedanken
gesstoppt worden sind konnte nicht wirklich denken
ich weiß klingt komisch kanns aber schlecht erklären

11.02.2010 16:49 • #16


Hab die auch schon länger und paar mal genommen und würde meinen, helfen nicht wirklich. In meinen Augen ziemlicher Hokuspokus.

12.02.2010 08:40 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich habe immer ein Sprayfläschen dabei und es beruhigt mich zu wissen das ich Notfall etwas für den Notfall habe
Glaube versetzt halt Berge aber lieber so, als den ganzen Chemiemist den Ärzte einen verschreiben..........hatte damals bei Suizidgedanken das Medikament Tavor bekommen, hatte es einmal genommen nie wieder! Da bekam ich erst recht suizidgedanken..........dann lieber die bachblüten
die flauschi

16.02.2010 22:06 • #18


Wie vertragen sich die Tropfen denn mit anderen Medis. ich nehme z.B. Mirtazapin und irgendwie hab ich Angst vor den Wechselwirkungen. hat jamend damit erfahrungen gemacht?

LG

17.02.2010 16:13 • #19


hey Dragonheart wollte fragen,was du jetzt gemacht hast?also wegen mirtazapin und rescuetropfen?

24.03.2012 16:25 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf