21

Chila
Hallo Ihr Lieben,

ich weiß dass es schon Threads gibt über das Medikament, die habe ich alle gelesen, als Gast.
Tortzdem würde ich gerne einen neuen Thread aufmachen, ich hoffe das ist ok.

Ich nehme Tianeurax seit knapp 14 Tagen und bin begeistert! ( 2 x 1) für den Anfang.

Auf SSRI reagiere ich sehr negativ. Von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt. Fühle mich wie ein Roboter, und hatte komplett Verlust der Libido. Außerdem werde ich richtig aggressiv.

Tianeurax hat bei mir von der ersten Einnahme an gewirkt. Nach drei Tagen bekam ich allerdings die Oberpanikattacke, es war schrecklich, aber ich gehe nicht davon aus, dass es das Medikament war.
Seitdem ist aber Ruhe. Natürlich ist nicht alles gut, aber ich kann mich wieder ein bisschen an Dingen freuen, die Angst ist weniger geworden. Außer Zukunftängste, Angst vorm einschlafen (wegen der extrem starken Schlafprobleme), aber es gibt natürlich kein Medikament, das Zukunftsängste ausschlattet, auch logisch.

Falls noch Leute Tianeurax nehmen, bitte alle noch so kleinen Erfahrungen schreiben.

Ich werde hier regelmässig berichten, wie es weiter geht. Es ist immer so schade, wenn Threads urplötzlich einschlafen.

Liebe Grüße,
Melanie

06.05.2018 10:44 • 10.12.2019 x 1 #1


67 Antworten ↓


Zitat von Chila:
Falls noch Leute Tianeurax nehmen, bitte alle noch so kleinen Erfahrungen schreiben.

Ich werde hier regelmässig berichten, wie es weiter geht. Es ist immer so schade, wenn Threads urplötzlich einschlafen.


Hallo,
ich nehme Tia jetzt schon über 3 Jahre und werde es noch längere Zeit nehmen müssen. Das ist aber kein Problem, da ich keine Nebenwirkungen habe und gut auf das Medikament anspreche.
Daß die Tia-Threads einschlafen liegt daran, daß Tianeptin im Forum nicht oft nachgefragt wird. Es gibt einige Einschränkungen, warum Ärzte es nicht immer verschreiben können. Zum Teil aber auch, weil Patienten die Wirkweise von Tianeptin gar nicht verstehen und es Dro. mißbrauchen. Das würde jetzt länger dauern, daß zu erklären.
Gegen isolierte Angst hilft Tia weniger, aber gegen die Begleitbeschwerden bei Depression kann es super gut helfen.

Grüße

06.05.2018 14:34 • x 1 #2


Chila
Vielen Dank für die Antwort!
Ich weiß schon was du meinst, habe viel gelesen über Tia. Es ist ja auch erst seit 2013 erlaubt bei uns in Deutschland, so viel wie ich weiß.
Wenn man in manchen Dro. Foren <--- wird automatisch editiert liest, kann man nur mit dem Kopf schütteln.
Ich bin froh, dass mir das Medikament so gut hilft, und dass auch ich keinerlei Nebenwirkungen habe.

Ich bin AD's gegenüber immer sehr skeptisch, weil die meisten meine Schlafprobleme nur fördern. Bei Tia ist es bisher nicht der Fall. Ich träume nur ein wenig lebhafter, aber damit kann ich gut leben. Für mich ist Tia im Moment ein echter Segen!
Ich werde es wohl auch länger nehmen müssen/wollen.

06.05.2018 15:56 • x 1 #3


Zitat von Chila:
Ich bin AD's gegenüber immer sehr skeptisch, weil die meisten meine Schlafprobleme nur fördern. Bei Tia ist es bisher nicht der Fall. Ich träume nur ein wenig lebhafter, aber damit kann ich gut leben. Für mich ist Tia im Moment ein echter Segen!
Ich werde es wohl auch länger nehmen müssen/wollen.

Tianeptin ist in der Lage, "Gehirnabnutzungen" - so will ich es mal nennen, wiederherzustellen.
https://www.aerzteblatt.de/archiv/13719 ... Repertoire
Zitat:
Der Wirkmechanismus von Tianeptin unterscheidet sich von dem anderer Substanzen zur Therapie von Depressionen: Es rekonstituiert offenbar die Neuroplastizität des Hippocampus und der Amygdala.

Deshalb macht es vom Kopf her lebhafter. Es sind am Anfang nur die Träume, die wir bemerken. Nimmst du es länger, wird die ganze Denke einfach viel intensiver.
Für Menschen mit isolierter Angst (also nur auf die Angst konzentriert) hat es den Nachteil, daß auch diese Angst intensiver erlebt wird. Deshalb rate ich unbedingt davon ab, Tianeptin gegen isolierte Angst zu nehmen.
Aber gegen die Begleitfolgen von Depression (Abstumpfung, Unkonzentriertheit, Teilnahmelosigkeit) empfehle ich unbedingt Tianeptin! Voraussetzung ist, daß man niemals im Leben Dro. hatte. Denn dann wird Tianeptin leider auch wirkungslos sein.

07.05.2018 12:23 • x 1 #4


Chila
Danke Reenchen. Das ist wohl wahr!
Ich habe nur bemerkt, wenn ich ein paar Bierchen tinke, dass ich am nächsten Tag einen Schädel aufhabe, als wäre ich die ganze Nacht weg gegangen, und hätte massig zu viel getrunken!

07.05.2018 16:43 • #5


Chila
Ich melde mich mal wieder...

Also mir geht es nach wie vor wirklich sehr gut mit diesem Medikament. Das heißt natürlich nicht, dass alles in Butter ist, aber es ist das erste antriebssteigernde Medikament, das überhaupt etwas bewirkt, und mich nicht so fahrig macht.
Natürlich bin ich oft noch depri und habe Panik, aber ich nehme mir lange nicht mehr alles so zu Herzen. Ich muß erwähnen, dass ich im Moment extremen Streß habe privat.
Ich bin jetzt bei 3 x 1 Tianeurax am Tag. Abends 200 mg Doxepin und 6 mg Bromazepam.
Auch finde ich diese regelmässige Einnahme 3 x am Tag gut, für den geregelten Tagesablauf.
Mittlerweile schlafe ich sogar besser, aber vielleicht ist das auch Einbildung. Ich glaube es nicht so ganz, da ich schon seit ich denken kann an Schlafprobleme leide.

Das Medi stört auch nicht die Libido. Das sagt man ja Sulpirid z.B. auch nach (hatte ich auch schon), aber bei mir war es nicht so.

Wenn ich jetzt privat nicht so diesen Dauerstreß hätte, ginge es mir fast (zu) gut....

Wünsche Euch allen noch einen wunderschönen Restsonntag!

27.05.2018 19:06 • #6


Freut mich, daß es dir mit Tianeurax gut geht. @Chila
Der geregelte Tagesablauf (auch die 3 mal Einnahme) wirkt sich gut auf den Schlaf aus, weil man besser strukturiert ist. So empfinde ich es jedenfalls.

Dir auch einen schönen Sonntagabend!

27.05.2018 20:22 • x 2 #7


Robinson
Hallo Melanie,
ja Tia hat gutes Potential. Ein sehr unterschätzes Medikament.
Berichte bitte weiter, wie es dir hilft.
Gruss Robinson

28.05.2018 09:59 • #8


ThE-Joker
Hallo Chila,

was meinst du mit der Einnahme 2x1 am Tag? Morgens 2 Abends 1?
Wie sieht es eigentlich aus wenn man die Tablette nur morgens nimmt und zwar nur 1 am Tag hat man dann auch eine Wirkung wenn man das so eine bestimmte Zeitlang nimmt?
Ich habe heute mal angefangen eine zu nehmen und würde gerne erst mal nur morgens eine nehmen, weiß aber nicht ob sich dann damit eine Wirkung aufbaut.
Mein Neurologe meinte zu mir ich soll 2 Morgens und 1 Abends nehmen, aber ich würde gerne erst mal testen was sich tut wenn ich nur 1 Morgens nehme. Vielleicht wäre ich ja noch bereit es auf 2 zu erhöhen 1 morgens und 1 abends aber erst m al muss ich schauen wie ich es vertrage.
Ich mag es einfach nicht mich übern Tag immer an Tabletten erinnern zu müssen. Am liebsten nur eine nehmen und es sollte den ganzen Tag wirken.

Zitat von Reenchen:
Deshalb macht es vom Kopf her lebhafter. Es sind am Anfang nur die Träume, die wir bemerken. Nimmst du es länger, wird die ganze Denke einfach viel intensiver.
Für Menschen mit isolierter Angst (also nur auf die Angst konzentriert) hat es den Nachteil, daß auch diese Angst intensiver erlebt wird. Deshalb rate ich unbedingt davon ab, Tianeptin gegen isolierte Angst zu nehmen.
Aber gegen die Begleitfolgen von Depression (Abstumpfung, Unkonzentriertheit, Teilnahmelosigkeit) empfehle ich unbedingt Tianeptin! Voraussetzung ist, daß man niemals im Leben Dro. hatte. Denn dann wird Tianeptin leider auch wirkungslos sein.


Hallo Reenchen,

zählt zu den Dro. auch Alk.?

16.06.2018 11:48 • #9


Chila
Hallo TheJoker,

ich habe auch mit 1 x 1 am Tag angefangen, und bei mir hat das Medikament binnen einer guten halben Std. gewirkt.
Momentan nehme ich morgens 1 und dann nach 4 Std. nochmal 1. Wenn ich 3x1 nehme, sind meine Träume zu lebhaft, und ich werde arg hibbelig.
Den ganzen Tag wirkt Tianeurax nicht, da das Medikament eine kurze Halbwertszeit hat. Ich kam am Anfang aber trotzdem mit 1 Morgens gut über den Tag. Probiere es einfach aus.

Liebe Grüße,
Melanie

16.06.2018 17:29 • #10


ThE-Joker
Du sagst das Tianeurax nicht den ganzen Tag wirkt. Heißt das, das sich im Körper gar kein Spiegel aufbaut?
Also nimmst du Abends gar keine Tablette mehr? Bekommt man diese Träume nur dann wenn man Abends auch noch Tia zu sich nimmt?

16.06.2018 17:37 • #11


Robinson
Nach 4 Stunden kommt am Anfang ein Loch. Melancholie.
Hat jemand Herzpuckern davon bekommen ?

16.06.2018 21:54 • #12


ThE-Joker
Kann mir auch mal jemand sagen wie sich Tianeptin und Tavor verträgt?

17.06.2018 22:25 • #13


Chila
Angeblich muß sich bei dem Medikament kein Spiegel aufbauen. Bei mir hat es auch vom ersten Tag an gewirkt.
Allerdings denke ich schon, dass man einen gewissen Spiegel hat, denn ich nehme die letzte Tablette gegen Mittag, und habe trotzdem diese lebhaften, klare Träume.
Ich habe in einem Forum von Leuten gelesen, die es sogar nur nach Bedarf nehmen.

Am Anfang bekam ich von Tianeurax auch Herzrasen, aber das hat sich mittlerweile komplett gelegt.

18.06.2018 06:28 • #14


ThE-Joker
Hi Chila,

ich nehme das Medi jetzt seit 3 Tagen und ich fühle mich irgendwie schlecht ist das normal?
Gestern Abend hatte ich ein schreckliches Tief, ich dachte da komm ich nicht mehr raus, musste Tavor nehmen um mich zu beruhigen um schlafen zu können. Irgendwie hab ich auch kein Appetit mehr, einen positiven Effekt spüre ich momentan nicht.
Ich habe ab heute damit angefangen es jetzt 22,5mg Morgens und 12,5mg Abends zu nehmen um zu schauen was sich tut.
Solche lebhaften und klare Träume habe ich nicht. Was das Herzrasen angeht, ich spüre manchmal das mein Herz etwas schneller schlägt, könnte vllt. auch davon kommen.
Ich habe auch eine Angststörung und weiß jetzt nicht so genau ob Tia so das richtige dafür ist? Ich habe Tia auch extra bekommen wegen weniger NW, das heißt wegen Gewichtzunahme und Libido.

18.06.2018 10:19 • #15


Chila
Seltsam. Vielleicht ist es nicht das richtige für dich?
Ich hatte am 4. Tag ungefähr eine Panikattacke von der feinsten Sorte. Das war so übel! Aber auch das verflog.
Habe auch eine Angststörung. Finde es jetzt aber mit Tianeurax schon besser.
Und es ist eben einfach mal ein AD, das nicht auf die Libido geht. Bei den ganzen SSRI dachte ich, bei mir ist was kaputt....
Den Hunger schränkt es bei mir leider nicht ein. Trotz dass ich nicht zu dick bin. Würde gerne wieder zu rauchen aufhören, aber habe Angst, dass ich wieder so zunehme...

21.06.2018 07:02 • #16


ku17
Hallo,
schon länger keiner hier gewesen. Ich soll ab morgen auch Tianeurax nehmen. Nimmt es noch einer von euch?
Ich habe extreme Unruhe, habe Angst das sie dadurch noch schlimmer wird. Mag mir jemand hier schteiben, wie es euch hilft?
Habe gerade ein ziemliches Tief.
lg

04.12.2018 18:21 • #17


ku17
Zitat von Chila:
Angeblich muß sich bei dem Medikament kein Spiegel aufbauen. Bei mir hat es auch vom ersten Tag an gewirkt.
Allerdings denke ich schon, dass man einen gewissen Spiegel hat, denn ich nehme die letzte Tablette gegen Mittag, und habe trotzdem diese lebhaften, klare Träume.
Ich habe in einem Forum von Leuten gelesen, die es sogar nur nach Bedarf nehmen.

Am Anfang bekam ich von Tianeurax auch Herzrasen, aber das hat sich mittlerweile komplett gelegt.



Hallo,
nimmst du immer noch Tianeurax? Ich werde es ab Samstag auch versuchen. Deine Erfahrungen würden mich sehr interessieren.
lg

06.12.2018 12:05 • #18


Robinson
Zitat von ku17:
Hallo,
schon länger keiner hier gewesen. Ich soll ab morgen auch Tianeurax nehmen. Nimmt es noch einer von euch?
Ich habe extreme Unruhe, habe Angst das sie dadurch noch schlimmer wird. Mag mir jemand hier schteiben, wie es euch hilft?
Habe gerade ein ziemliches Tief.
lg


Nach 1 Stunde kommt ein Dopamim-Schub der wie 2 Tassen Kaffee wirkt. Aber dann geht es.
Wenn nach 4 Stunden die Wirkung nachlässt kommt ein Loch.

08.12.2018 12:40 • #19


ku17
Hallo,
was ich nicht verstehe ist,dass es tagsüber wichtig ist die Einnahme von 4 bis 6 Stunden einzuhalten. Aber dann nach der letzten Einnahme mehr als 12 Std. bis zum nächsten Morgen nichts einnehmen muss. Dann werden ja auch keine 4 bis 6 Std. eingehalten.
lg

26.12.2018 12:26 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf