Pfeil rechts

Piamia
Geht es euch auch so?
Ich nehme seit etwa 2 Wochen Tianeurax und finde keine Ruhe mehr. Ich bin innerlich so nervös und unruhig.

21.12.2016 12:45 • 15.01.2017 #1


13 Antworten ↓


Ich nehme Tianeurax seit über 1,5 Jahren und es geht mir gut.

21.12.2016 13:05 • #2



Tianeurax 12,5mg

x 3


Piamia
@Reenchen nimmst du auch 3x 12,5mg ?

21.12.2016 13:11 • #3


Ja.

21.12.2016 13:12 • #4


Die Wirkung von Tianeptin tritt sehr schnell am Beginn der Einnahme ein. Es braucht dennoch einige Wochen, um sich einzupendeln. Da Tianeptin im Gehirn da andockt, wo auch Opium andockt, sollte man vorher keine Dro.erfahrung gemacht haben. Es gibt bzgl. dieses Umstandes Untersuchungen, ob man mit Tianeptin als Spritze Dro.entzug therapieren kann.
Hat man bereits Dro.erfahrung gemacht, wird durch Tianeptin eben genau die Stelle im Gehirn 'angesprochen' und das ist nicht gut.

Wichtig ist bei Tianeptin die Einnahme, über den Tag genau alle 4 Stunden. Nüchtern wird es natürlich besser aufgenommen, als wenn man es mit den Mahlzeiten nimmt. Du kannst versuchen diesen Umstand auszunutzen, um die Unruhe zu mildern.

Hattest du vor Tianeurax schon andere Medikamente probiert? Bekommst du ein Mittel abends, um ruhig schlafen zu können?

21.12.2016 13:29 • #5


Piamia
Ich hätte vorher opipramol. Etwa 2 Jahre lang. War auch sehr gut. Nur mein Antrieb wurde immer weniger.

21.12.2016 13:39 • #6


Dann ist bei Tianeurax zumindest eine Änderung ins Aktive zu spüren? Versuch mal die Tabletten wirklich alle 4 Stunden genau einzunehmen und am Besten mit oder kurz auf eine Mahlzeit und 2 Wochen sind noch nicht lange - nochmal 2 Wochen solltest du probieren.

Wenn die tägliche genaue Einnahme gut funktioniert und deine Reaktion auf Tianeptin eingependelt ist, dann kann es sein, daß du denkst, daß sie nicht mehr wirken. Das stimmt aber nicht, sie wirken trotzdem und du kannst dann die Wirkung nochmals hochfahren, in dem du morgens nüchtern die Tablette nimmst und dann alle 4 Stunden zwischen den Mahlzeiten, also halbnüchtern. Das verstärkt die Wirkung dann nochmal.

21.12.2016 13:57 • #7


Piamia
Ich gebe den Tabletten auf jedenfall noch einige Wochen eine Chance. Vielleicht kennt ihr das Gefühl : wenn man angespannt ist weil man das Gefühl hat irgendwas passiert. Richtig nervös. Und das ist nicht angenehm

21.12.2016 14:00 • #8


petrus57
Zitat von Piamia:
Ich hätte vorher opipramol. Etwa 2 Jahre lang. War auch sehr gut. Nur mein Antrieb wurde immer weniger.



Vielleicht zu viel genommen? Meine Nachbarin nimmt seit Jahren morgens und abends je 25 mg. Sie meinte sie käme damit gut zurecht.

21.12.2016 14:06 • #9


Piamia
Habe es so genommen wie es der doc gesagt hat.

21.12.2016 14:14 • #10


Zitat von Piamia:
Habe es so genommen wie es der doc gesagt hat.

Bei mir war das vor allem mit Venlafaxin so. Ich mußte immer weiter erhöhen und der Antriebseffekt ging nicht wirklich auf. Bei Venlafaxin 300 war ende und ich versuchte noch weitere 4-5 Medis der SSRI und der SNRI-Gruppe und alle hatten entweder zu harte Nebenwirkungen oder keine bis mäßige Wirkung.
Zitat:
"Ein Patient, der auf Tianeptin gut respondiert, ist ein anderer als der, der gut auf ein SSRI anspricht.“
http://www.aerzteblatt.de/archiv/137193

21.12.2016 14:23 • #11


Piamia
Ich nehme dazu noch 2x 150mg lyrica. Da ich meine Hand beim Tsunami stark verletzt hatte und das gegen die Nerven schmerzen hilft. Aber laut Arzt vertragen sich die beiden gut.

21.12.2016 14:56 • #12


Ja, hier hatte noch jemand Tia und Lyrica zusammen genommen. Vielleicht meldet sich ja noch jemand dazu.

Ich kann Tianeurax mit Truxal bedarfsweise kombinieren. Ich habe situationsbedingte Unruhe durch Reizüberflutung und da geht das ganz gut. Zum Schlafen nachts habe ich Doxepin, das ich auch mit Truxal variieren kann. Truxal wird wohl auch für Schmerzen und zur Entspannung der Muskeln als Bedarfsmedi verordnet.

21.12.2016 15:59 • #13


Robinson
Ich war das mit der Kombination.

Tia hat mich Schwer Depressiv gemacht und Lyrica blöde und Dement. Alles was mich runterfährt macht mich Depressiv.

Tia ist schon lange draussen und Lyrica versuche ich abzusetzten.
Anfangs hilfts aber dann...

@piama,wielange nimmst du denn das Lyrica schon ?
Ja, be Tia merkte ich auch das anfluten von Erregung nach ner Stunde.

Alles gute Dir.

15.01.2017 01:41 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser