Pfeil rechts
1

Hallo zusammen...Ich nehme seit 10 Tagen Sertralin und mir ging es auch anfänglich besser. Gestern habe ich ein komisches pieksendes Gefühl in beiden Händen bekommen und hab grad mega Angst vor den Nebenwirkungen bzw das dass auch eine sein könnte. Kann ich das jetzt einfach absetzten?

17.02.2014 10:16 • 23.02.2014 #1


6 Antworten ↓


Hi,
also soweit ich weiß, gehört Sertralin mit zu den Medikamenten, die man nicht einfach absetzen darf/soll.
Besprich das mit deinem Arzt, der das verschrieben hat, falls es wirklich nicht auszuhalten ist.

Bei mir waren die Nebenwirkungen ein erhöhtes Schlafbedürfnis (12+h pro Tag) und Magen-/Darmsachen.
Da allerdings keinerlei positive Wirkung eintrat, habe ich es in Absprache mit meiner Ärztin nach etwa 4 Monaten wieder "ausschleichen" lassen.
Dann kam es bei mir auch zu gelegentlichem Kribbeln und "Gehirnblitzen". Das war zwar unangenehm, aber ertragbar.

17.02.2014 17:04 • #2



Sertralin Nebenwirkung

x 3


Schlaflose
Wenn du es erst seit zehn Tagen nimmst, wahrscheinlich auch noch eine geringe Einschleichdosis, kannst du es wohl einfach so absetzen oder über 3-4 Tage die Dosis reduzieren.
Aber allein wegen einem pieksenden Gefühl in den Händen würde ich es nicht tun. Selbst wenn das eine Nebenwirkung sein sollte, ist das doch nichts Dramatisches.

17.02.2014 17:14 • x 1 #3


Dramatisch ist das Stichwort. Ich hatte heute morgen wieder fast nen Zustand. Ist im Laufe des Tages besser geworden. Wobei ich von Anfang an gleich 2 Stück nehme..das hab ich wohl falsch verstanden. Ich hoffe das ist jetzt nicht allzu schlimm...hab heute nur 1,5 genommen...weil ich lieber nur eine am Tag nehmen möchte.
Aber Gehirnblitze klingen gruselig...kann ich mir nix drunter vorstellen.

17.02.2014 17:22 • #4


Wieviel ist "1 Stück"?
Kann natürlich sein, dass du zu schnell eingestiegen bist.

Wenn ich mich recht erinnere (ist bei mir schon ~2 Jahre her), hab ich mit 25mg (eine halbe 50er) für 2 Wochen angefangen und bin dann auf 50mg hochgegangen.
Als das nach 2 Monaten noch nix brachte, bin ich über 75 auf 100mg gegangen und habs nach weiteren 1,5-2 Monaten halt wieder langsam und stetig reduziert.

Wie gesagt, versuch da mal deinen Arzt zu kontaktieren. Evtl. hast du da wirklich was falsch verstanden.

17.02.2014 17:27 • #5


Ich meine damit 50 frühs und eine 50er Mittags. Ich war aber auch der Meinung das die Apothekerin auch gemeint hat das ich es so nehmen soll...Das langsame Absetzen hat meine Ärztin erwähnt..aber das einschleichen nicht.
Ich fühl mich aber auch nicht wohl damit...grade weil ich mir die Nebenwirkungen durchgelesen habe. Und wenn ich einen Angst Zustand bekomme gehe ich meist immer vom schlimmsten aus.

17.02.2014 17:35 • #6


Kann vielleicht jemand was zu der Nebenwirkung “Sexualstörung“ berichten. Ich bin davon latent Impot. geworden...und habe versucht ob es noch klappt...hat etwas länger gedauert ..aber zusammen mit der progressiven Muskelentspannung hat sich da ein Höhepunkt entladen der ziemlich heftig war. Sehr sehr intensiv...mir ging so ein kribbeln durch den Kopf und kurz darauf hatte ich fast einen Angst Zustand. Ich weiss nicht was ich davon halten soll...

23.02.2014 16:12 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf