Pfeil rechts
6

Ginger1
Hallo Leute. ...
Es nimmt einfach alles kein Ende. Seit einer Woche fühle ich mich nicht wohl. Kopfdruck und stechen, immer hoher Puls von 90 bis 120, auch in Ruhe. Ist meinen Ärzten bekannt, wäre aber nicht organisch bedingt. Betablocker kommen nicht in Frage wegen zu niedrigen RR. Ständig aufsteigende Hitze und das Gefühl kaum Luft zu bekommen. Allgemein schlapp. Heute habe ich dann ein EKG auf der Arbeit schreiben lassen. Als ich die Beurteilung las, bekam ich sofort nasse Hände und Hitze. Die QT Verlängerung liegt bei 453ms, sollte bei Frauen aber unter 440ms liegen. Habe es meiner Kardiologin gefaxt und mit ihr telefoniert. Sie meinte, ich sollte keine Angst haben und hat Entwarnung gegeben. Sie meint es liegt am hohen Puls. Aber wenn man im Internet liest, dann steht da was vom plötzlichen Herztod und das es krankhaft bedingt ist. Organisch soll aber alles ok sein. Mache mir nun große Sorgen, dass es mit den Beschwerden von dieser Woche zusammenhängt und ich einfach umkippe. Ich nehme schon lange Doxepin 50mg, aber sonst nichts. Laufe so oft zum Kardiologen und ins Krankenhaus und angeblich ist alles ok !? Das Ekg sagt aber was anderes. Was soll ich jetzt tun ? Kennt das jemand und kann mir berichten ?
LG und ein schönes Wochenende.

25.08.2017 15:32 • 26.08.2017 #1


10 Antworten ↓


Hallo,

wo liegt denn dein RR?

Doxepin kann ja QT Verlängerungen als Nebenwirkungen haben.

Ich denke auch dein Referenzwert von 440ms bei Frauen stimmt auch nicht so wirklich..

25.08.2017 16:02 • #2



QT Verlängerung

x 3


Gerd1965
Zitat von halwadar:
Hallo,

wo liegt denn dein RR?

Doxepin kann ja QT Verlängerungen als Nebenwirkungen haben.

Ich denke auch dein Referenzwert von 440ms bei Frauen stimmt auch nicht so wirklich..

Was soll daran nicht stimmen?
Die QTc liegt bis 440 ms im Normalbereich!
Alles was größer als 470 ist sollte man im Auge behalten. Ab 500 beginnt die Gefahr für Torsades des Pointes .
Zitat von Ginger1:
Sie meinte, ich sollte keine Angst haben und hat Entwarnung gegeben

Vollkommen richtig, lass dich nicht kirre machen

25.08.2017 16:13 • x 1 #3


Zitat:
Alles was größer als 470 ist sollte man im Auge behalten.


Das meinte ich damit. 453 sollte noch im "normalen" Bereich sein und kann durch Doxepin erklärt werden.
Ab 470, wie du auch sagst, sollte es weiter beobachtet werden.

Außerdem hat ja auch die Kardiologin entwarnung gegeben.

25.08.2017 16:17 • x 1 #4


Gerd1965
Zitat von halwadar:

Das meinte ich damit. 453 sollte noch im "normalen" Bereich sein und kann durch Doxepin erklärt werden.
Ab 470, wie du auch sagst, sollte es weiter beobachtet werden.

Außerdem hat ja auch die Kardiologin entwarnung gegeben.


genau so!

25.08.2017 16:19 • #5


kopfloseshuhn
Es ist immer wichtiger den Aussagen der Ärzte zu vertrauen als der automatischen Auswertung eines ekg. Denn dieser Computer sieht den Menschen und alles ja nicht. Dafür ist der Arzt ja da. Sonst könnte mann die abschaffen.
Von daher nimm die Entwarnung ruhig ernst.

25.08.2017 16:20 • x 2 #6


Ginger1
Ja mache ich auch.
Mein Blutdruck liegt immer so bei 110/65 bis 135/80mmHg. Die Kardiologin sagt, wer niedrigen Blutdruck hat, hat meist einen höheren Puls, weil der dann den Blutdruck /Kreislauf ausgleicht. Mir macht es nur zu schaffen, dass es mir allgemein nicht gut geht und dann auch noch das EKG so ausgefallen ist. Habe bei Doxepin mal geschaut, ob es eine QT Verlängerung machen kann, dort stand Risiko 1 +. Also gering.

25.08.2017 16:21 • x 1 #7


Zitat:
Es ist immer wichtiger den Aussagen der Ärzte zu vertrauen als der automatischen Auswertung eines ekg.


Definitiv. Im letzten EKG war meine PQ-Dauer nicht in Ordnung. Zumindest laut Computer.
Mein Internist hat es dann selbst nachgemessen und gesagt, dass der Wert absolut in Ordnung ist.

Zitat:
Die Kardiologin sagt, wer niedrigen Blutdruck hat, hat meist einen höheren Puls, weil der dann den Blutdruck /Kreislauf ausgleicht.


Richtig. So ist das.

Zitat:
Habe bei Doxepin mal geschaut, ob es eine QT Verlängerung machen kann, dort stand Risiko 1 +. Also gering.


Siehst du

25.08.2017 16:41 • #8


Ginger1
Würde jetzt am liebsten täglich ein EKG machen lassen, sitze ja an der Quelle. Blutdruck Gerät habe ich mir über's Wochenende schon mitgenommen. Hatte mich so auf's Wochenende gefreut und wollte heute was unternehmen, nach langer Zeit mal wieder. Aber jetzt habe ich Angst
Und ich weiß nicht, wie schnell sich dieser Wert verändern, oder ansteigen kann...

25.08.2017 16:47 • #9


Gerd1965
Zitat von Ginger1:
Blutdruck Gerät habe ich mir über's Wochenende schon mitgenommen.

Aber bitte beschränke das Messen auf 1x morgens und 1x abends.
Lass dich vom Gerät nicht versklaven

25.08.2017 16:56 • #10


petrus57
Zitat von Gerd52:
Aber bitte beschränke das Messen auf 1x morgens und 1x abends.
Lass dich vom Gerät nicht versklaven



Sonst ergeht es dir wie mir. Habe dann gut 100 mal am Tag meinen Blutdruck gemessen.

Das hat bestimmt zu meiner Angststörung beigetragen.

26.08.2017 14:41 • x 1 #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel