pumuckl

Hi,
ich nehme schon seit ein paar Monaten Laif 900 (das ist hoch dosiertes Johanniskraut, das nur Ärzte verschreiben können) und nun habe ich noch letzte Woche Lasea dazu genommen. In den Packungsbeilagen habe ich nix gefunden wegen Wechselwirkungen und im Internet habe ich auch auf Anhieb jetzt nix gefunden.

Was mir auffällt ist aber, dass es mir oft übel ist. Einfach so. Ohne Durchfall und ohne Erbrechen. Nun weiß ich ja nicht, ob das von den Tabletten ist bzw. von der Kombi oder ich sonstwas habe.

Seit ich Lasea nehme, bin ich oft total aufgedreht. Letzte Woche ging es mir richtig gut. Bin rum gerannt als hätte ich nie was gehabt. Aber heute ging es mir wieder nicht so gut. Mir war übel, ich hatte Bauchstechen und Schwindel.

Meint ihr, dass kommt von der Kombi Laif 900 und Lasea?

14.04.2013 17:16 • 13.05.2013 #1


31 Antworten ↓


GastB


Lasea kann offenbar bei manchen Leuten Übelkeit auslösen:

http://www.sanego.de/Lasea-und-Angstst%C3%B6rungen

14.04.2013 20:21 • #2


pax


Zitat von GastB:
Lasea kann offenbar bei manchen Leuten Übelkeit auslösen:

http://www.sanego.de/Lasea-und-Angstst%C3%B6rungen


Ja und bei manchen kann Lasea ohne Wirkung sein.

Ausser der gedachten.

14.04.2013 22:54 • #3


pumuckl


Pax: Meinst du, dass so viele Leute irren? Das Internet ist voll mit positiven Berichten und auch hier haben sich sehr viele User positiv darüber geäußert. Ich werde nun mal beobachten, ob es von dem Lasea kommt. Wäre schade. Bei mir schlägt auch Baldrian zum Schlafen gut an. Das ist bestimmt keine Einbildung. Ich denke, es kommt ganz darauf an, welche Diagnose man hat. Bei gravierenden Fällen helfen pflanzliche Mittel wohl eher nicht.

15.04.2013 09:51 • #4


Peppermint

Peppermint


5953
4
124
Auch pflanzliche Mittel können Nebenwirkungen haben....

15.04.2013 10:13 • #5


pumuckl


Ich werde es beobachten. Vielleicht nimmt ja noch jemand die Kombination und meldet sich. Übrigens hat sich auch keiner der Ärzte interessiert, was ich nehme. Die kennen sich überhaupt nicht damit aus, ob man das zusammen nehmen kann oder sollte. Ich habe zwei gefragt. Also bleibt nur der Selbstversuch.

15.04.2013 12:05 • #6


Schlaflose

Schlaflose


18578
6
6634
Lasea und Johanniskraut sind ja auch keine echten Medikamente. Ärzte kenne sich in erster Linie bei chemischen Medikamenten aus. Am besten fragst du dafür in der Apotheke nach, aber nicht die einfachen Angestellten, sondern den echten Apotheker, der Pharmazie studiert hat.

15.04.2013 12:16 • #7


islandfan


Gerade Johanniskraut ist nicht ohne, ich habe es nach schweren Nebenwirkungen absetzen müssen. Die Kombination Lavendelöl und Johanniskraut ist wahrscheinlich noch gar nicht so gut erforscht und ich hätte schon Bedenken wegen der Nebenwirkungen. Nur weil es Natur ist, heißt es noch lange nicht, dass es harmloser als Chemie ist.

17.04.2013 15:08 • #8


pumuckl


Habe Lasea nun wieder weg gelassen. Mir wurde davon schlecht. Vor Johanniskraut habe ich keine Angst. Das gibt es schon so lange und das ist doch gut erforscht.

17.04.2013 16:33 • #9


nico_73


Hallo,

Da Laif 900 ja verschreibungspflichtig ist hat sich doch wohl zumindest ein Arzt dafuer interessier weil der hat es die ja wohl verordnet.
Nur weil etwas pflanzlich ist ist dies nicht gleichbedeutend mit nebenwirkungsfrei.

Mir ist hochdosiertes Johanniskraut boese auf dem Magen gegangen ich musste es nach einer Woche absetzen. Auch ist hohe Vorsicht geboten wenn jetzt die Sonne wieder scheint Stichwort photosensibilität besonders in hoher Dosierung.

Eine der häufigsten Nebenwirkungen von lasea ist uebelkeit es koennte also durchaus daher kommen.

Du bist in der Pflicht anzugeben was du nimmst sei es beim Arzt oder auch in der Apotheke.

17.04.2013 16:40 • #10


pumuckl


Die Lasea habe ich im Internet bestellt, nachdem ich zuvor recherchiert habe, dass man die zusammen mit Johanniskraut nehmen kann.
Das Johanniskraut bekommt mir gut. Bis auf Lichtempfindlichkeit. Aber damit kann man leben. Das hat mir ein Internist gegeben, nachdem er mir ansonsten nicht weiterhelfen konnten. Ein guter Arzt! Der hat mir das sogar aus seinem Budget verschrieben. Wenn ich sie jetzt weiter vom Hausarzt bekomme, muss ich sie teuer bezahlen. Aber das mache ich gerne, wenn es hilft.
Lasea war ein Versuch wert. Ich würde auch behaupten, dass sie wirken. Aber Übelkeit ist halt nicht so schön und das störte mich schon.

17.04.2013 17:39 • #11


Peppermint

Peppermint


5953
4
124
Nimmst du nicht auch noch Baldrian ein ?

17.04.2013 17:41 • #12


islandfan


Bei mir hatte bereits die Aprilsonne damals ausgereicht, um starke Sonnenschädigungen der Haut zu bekommen. Das ist echt nicht ohne. Hasz du die denn schon letztes Jahr im Hochsommer genommen? Weil du meinst, dass du lichtempfindlich darauf reagierst.

17.04.2013 17:52 • #13


pumuckl


Ich kann halt Helligkeit nicht so gut vertragen. Nehme sie erst seit dem Herbst. Ich sonne mich aber ohnehin eher weniger und könnte damit leben, die Haut notfalls zu bedecken. Ich gehe ohnehin nicht ins Freibad etc.

17.04.2013 17:58 • #14


pumuckl


Baldrian nehme ich nur bei Bedarf.

17.04.2013 17:58 • #15


Tanja_1976

Tanja_1976


67
23
Hallo Pumuckel,

ich habe gestern auch Laif 900 von meiner Thera auf Rezept bekommen. Ich hatte das schon mal. Werde gleich damit anfangen. Leider hatte ich von Lasea nach 4-6 Wochen auch Magenschmerzen,Sodbrennen und Übelkeit. Vielleicht ist Lavendeltee besser geeignet. Nachdem ich Lasea abgesetzt habe, wurde es besser. Schade, denn es hat prima gewirkt.

Nehme sonst noch Calmvalera von Hevert.

Ich schaue immer die Wechselwirkung hier nach
http://www.apotheken-umschau.de/Medikam ... 04131.html

Vielleicht kann Dir das helfen.

LG
Tanja

18.04.2013 07:20 • #16


pumuckl


Da werde ich mal gucken. Schade mit dem Lasea.

18.04.2013 09:21 • #17


pumuckl


Habe nur eine einzige Nebenwirkung bei diesem Check geliefert bekommen und die ist Müdigkeit. Aber müde bin ich eh dauernd.Da glaube ich nicht, dass das von Laif 900 kommt. Bei Lasea wurde gar nix genannt. Auch keine Wechselwirkungen.
Weiß denn jemand, ob die Übelkeit bei Lasea nachlassen würde? Es ist jetzt nicht so, dass ich mich übergebe. Eher so unterschwellig. Wie wenn man schwarzen Tee auf nüchternen Magen trinkt etc.

18.04.2013 11:25 • #18


Boshi


55
8
Hallo,

habe hier im Forum schon des öfteren gelesen, dass es Laif 900 nur auf Rezept gibt. Das ist so nicht richtig. Es gibt einmal die Laif 900 Tabletten, die verschreibungspflichtig sind und es gibt Laif 900 Balance, welches man auch ohne Rezept sowohl in der Apotheke als auch bei Versandapotheken bekommen kann. Wichtig ist der Zusatz "Balance".
Und es sind exakt dieselben Tabletten mit exakt denselben Inhaltsstoffen und in der gleichen Dosierung. Ich habe die Tabletten immer über eine Versandapotheke bestellt, weil sie dort auch noch billiger waren als in einer normalen Apotheke.

Im Beipackzettel der Laif 900 steht als Indikation "mittelschwere" Depressionen", deshalb rezeptpflichtig. Bei Laif 900 Balance wurde auf diese Indikation verzichtet und die Zulassung nur für "leichte vorübergehende depressive Störungen" beantragt. Deshalb ist "Balance" nur apothekenpflichtig.

LG boshi

18.04.2013 13:35 • #19


pumuckl


Danke für diesen Bericht. Und das ist haargenau das Gleiche? Ich werde den Arzt dann mal fragen. Dann kann ich es mir ja auch über eine Internetapotheke besorgen.

18.04.2013 13:42 • #20




Dr. med. Andreas Schöpf

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag