Seitanschnitzel

Hallo,

ich nehme seit 5 Tagen Laif 900 und seit gestern fängt es bei mir im Gesicht an zu jucken, zu kribbeln und zu pieken. Das gleiche an den Füßen. Kennt das jemand, der dieses Präparat ebenfalls eingenommen hat? Ging das wieder weg? Käme mir jetzt blöd vor, schon wieder beim Arzt anzurufen, ob dieses oder jenes da und da von kommt. Nachher hängt irgendwann ein Schild an der praxis mit meinem Bild und der Unterschrift "Ich muss draussenbleiben!"

Ich hoffe nicht, dass ich allergisch auf Johanniskraut bin.

Würde mich freuen, wenn vielleicht jemand Erfahrung hat und die mitteilen kann.

Danke sagt
Seitanschnitzel

26.04.2012 11:28 • 14.12.2013 #1


17 Antworten ↓


Violetta


849
15
202
Hallo,

Ich kenne das Mittel zwar nicht, aber du hast von Johanniskraut geschrieben. Das habe ich auch genommen, und nach einiger Zeit hatte ich ein Kribbeln auf der Haut, so als ob Wassertropfen darauf fallen würden. Ich weiß nicht, ob es navh einiger Zeit weg gegsngen wäre, denn ichhabe es abgesetzt, eril ichein stärkeres Mittel brauchte. Es half mir nicht. Ich hoffe, es hilftdir weiter.

LG Violetta

26.04.2012 12:04 • #2


Esmee

Esmee


14
2
Ich hab ne Laif 900 mal ne ganze Weile genommen. Ein Jahr vielleicht...
Ich hatte keine Nebenwirkungen. Ich weiss nur, das es wohl die Wirkung der Pille beeinflussen kann und diese dann nicht mehr wirkt, bzw. die Wirkung der Pille wohl abgeschwächt ist. Belegt ist es meiner Meinung nach nicht. Es wird vermutet.
Anonsten solltest du dich nicht in die pralle Sonne begeben! Deine Haut ist mit Laif 900 ist in etwa so, wie die eines rothaarigen Menschen. Also, es kommt sehr leicht zum Sonnenbrand.
Fing an die Tabletten in einer sationären Therapie zu nehmen. Die Ärzte waren natürlich nicht begeistert. Ich kann nur nicht mit Gewissheit sagen ob es Laif 900 war, was mich hat besser fühlen lassen, oder schlicht die Gespräche in der Therapie. Als es mir besser ging setzte ich die Tabletten wieder ab.
Ich hab auch ab und an mal Baldriantropfen am Abend genommen. Es hat nie wirklich gewirkt. Wurde nicht müde oder war entspannter als vorher. Ich nehme nun seit einiger Zeit Lasea und komme sehr gut damit klar. Die Apothekerin sagte, sie hätte viel gutes darüber gehört. Und es soll wohl so sein, das Lasea bei den Leuten wirkt, bei denen Baldrian nichts gebracht hat.
Also, probiers aus! Laif 900 hat soweit wirklich keine Nebenwirkungen. Lasea ebenso...

Viel Glück

26.04.2012 12:22 • #3


Seitanschnitzel


Danke für Eure Antworten. Ich frage mich, ob ich eventuell allergisch auf das Johanniskraut reagiere. Andererseits, wenn das Johanniskraut in etwa an die Wirkung von chemischen ADs heranreichen soll, dann wird es wohl eben nicht ganz ohne Nebenwirkungen ablaufen.

Vielleicht hat ja noch jemand Erfahrung mit dem Präparat?

Viele Grüße
Silke

26.04.2012 14:32 • #4


Lou2508


456
21
39
hallo Seitanschnitzel,

ja, ich hatte genau deine Symptome. Es hat mich so geängstigt, dass ich es schließlich abgesetzt habe. Kribbeln in den Zehen, an der Fußsohle, im Bein......
Ich habe es ca. vier Wochen genommen und leider keinen frappierenden Unterschied erfahren dürfen-hinsichtlich einer positiven Wirkung.

Hoffe, ich konnte dir helfen,

alles Liebe,

Charly

26.04.2012 16:58 • #5


Seitanschnitzel


Hallo Charly,

Danke. Ja, das ist wirklich ziemlich nervig im Moment, dieses Gekribbele. Und um den Mund juckt es und im Mund fühlt es sich an, als hätte ich etwas scharfes gegessen. Ob das eine Art Allergie sein kann?

*Seufz* Dann werde ich wohl doch noch bei einem Arzt anrufen, spätestens morgen....

Ich nehme mal an, das Kribbeln ist weg gegangen, nachdem Du das Laif abgesetzt hattest?

Ich warte mal noch ein Weilchen ab, wenn es allzu nervig wird oder gar schlimmer, dann ist es u.U. nichts für mich.

Viele Grüße
Seitanschnitzel

26.04.2012 17:39 • #6


evelinchen


Ich habe Laif 900 drei Monate eingenommen und mir hat es sehr gut geholfen. Allerdings hatte ich am Anfang mit Nebenwirkungen wie Müdigkeit , Hautprobleme zu tun. Wirklich aufpassen muß man wenn man sich in der Sonne aufhält , man wird extrem empfindlich. Bei dir könnte es durchaus eine allergische Reaktion sein. Auch sollte man Laif 900 nicht länger als drei Monate einnehmen , da sich sonst die Wirkung umkehrt.

26.04.2012 22:40 • #7


islandfan


Hallo,

ich habe Laif vor ein paar Jahren genommen und leider habe ich es wieder absetzen müssen, denn ich habe heftige Probleme in der Sonne bekommen. Meine Haut war knallrot, alles hat geprickelt, gekribbelt und gejuckt und das, obwohl ich nicht in der Sonne war, auch im Schatten (und das im April) war es die Hölle. Habe dann erst versucht mit Lichtschutzfaktor 50 dagegen was zu tun, aber schließlich meinte der Arzt, dass es besser sei, das Medikament abzusetzen.

27.04.2012 09:51 • #8


Seitanschnitzel


Hallo nochmal,

ich habe zwischenzeitlich das Laif 900 nochmal genommen, etwa 2 Monate lang. Weiss jemand, ob man Johannsikraut auch "ausschleichen" muss oder kann ich das von heute auf morgen weglassen?

Wir habt Ihr das gemacht, die Ihr Laif ne Weile genommen habt?

Danke und viele Grüße
Seitanschnitzel

15.07.2012 11:59 • #9


Moonlight73


36
1
Hallo
Ich habe Laif 900 über ein Jahr lang eingenommen ohne grössere Probleme.Kribbeln auf der Haut finde ich nicht schlimm und hab das gern in Kauf genommen.Ich wusste ja,daß das mit dem Medikament auftreten kann.Es gibt wirklich schlimmeres.
LG
Moonlight
Johanneskraut muß man nicht ausschleichen.

17.07.2012 12:21 • #10


heartattache


49
3
mein freund hat laif 900 auch genommen. völlig ohne nebenwirkungen.

mir ist auch vor allem bekannt, dass es einfluss auf die pille hat und man daher anders verhüten soll, solange man das nimmt.

17.07.2012 12:34 • #11


Seitanschnitzel


Hallo Ihr zwei,

Danke für die Antwort. Fragen kostet ja nix Ich habs jetzt mal weggelassen. Ich habe halt das Gefühl, es bringt mir nix. Und ich will mich - pflanzlich hin oder her - jetzt auch nicht unnötig mit Johanniskraut vollstopfen. Und ich kann ja auch wieder damit anfangen, wenn ich nun merke, dass es mir doch schlechter geht. Das kribbeln war jetzt nicht so wild, aber meine Hände sind super empfindlich geworden. Kaltes Wasser spüre ich extrem, das war auch nicht schlimm, aber wehe ich stosse mich.... ARGH! Als würde ich in rohem Fleisch rumpieken....

Naja, in diesem Sinne einen schönen Abend.

17.07.2012 18:37 • #12


MiniTink


2
Ohjemine... Mich erstaunt die Leichtigkeit mancher Falschaussagen. Oo Also man sollte Laif durchaus ausschleichen, denn das ganze ist ein Spiegelmedikament. Das heißt es muss sich erstmal ein gewisser Spiegel im Körper aufbauen und dieser ist dann erdtmal vorhanden. Das heißt man sollte diesen Spiegel reduzieren und dann absetzenund nicht plötzlich absetzen! Damit wären wir auch beim zweiten Thema! Man sollte, weil laif ein Spiegelmedikament ist dieses länger als vier Wochen einnehmen. Es dauert eh dieser sich aufgebaut hat und das ca 6 Wochen. Heißt wenn man suizidal ist, ist es das falsche Mittel, ist mans nicht, so ist es durchaus ratsam es 6 Wochen zu probieren. Denn dann ist es ein gutes Mittel mit wenigen Nebenwirkungen. Nebenwirkungen sind neongelber Urin und UV- Lichtempfindlichkeit der Haut. Das mit dem Kribbeln solltet ihr eurem Arzt sagen, denn es ist nicht in den Nebenwirkungen aufgeführt. Ist aber bestimmt darauf zurückzuführen. Ich kann Laif nur empfehlen! Man kann es über lange Zeiträume nehmen und das ohne Langzeitnebenwirkungen. Ich habe übrigens eine Panikerkrankung mit daraus entstandener mittelgradiger Depression und gegen die Panik macht es nichts, aber gegen die Depressionen und ich hab viel mehr Kraft zu kämpfen und mich meinen Ängsten (zahlreich) zu stellen!

Liebe Grüße

13.12.2013 17:40 • #13


hypo


96
16
3
Ich habe Laif ca 2 Wochen genommen und habe seit gestern keine Tablette mehr eingenommen weil ich einen Zusammenhang mit Magenschmerzen beobachtet habe. Geht oder ging es jmd ähnlich?

13.12.2013 19:45 • #14


MiniTink


2
Ich hab keine.

13.12.2013 20:36 • #15


Tini213

Tini213


403
27
43
Also ich nehme sie jetzt seit 4/5 Wochen , hab keine Nebenwirkungen ...

14.12.2013 00:43 • #16


mattes


Ich nehme Johanniskraut seit ca. 12 Jahren. Erst in geringer Dosierung, 240mg und seit ca. 5 Wochen Laif 900 ohne jegliche Nebenwirkungen. Es wirkt nach 4-6 Wochen sehr gut. Man kann Johanniskraut unbedeklich über einen sehr langen Zeitraum nehmen ohne Schaden. Die Nebenwirkungen :

Selten können allergische Hautreaktionen, Magen-Darm-Beschwerden, Müdigkeit oder Unruhe auftreten. Selten kann es - vor allem bei hellhäutigen Personen - durch erhöhte Empfindlichkeit der Haut gegenüber intensiver UV-Bestrahlung (Sonnenbäder, Höhensonne, Solarium) zu Missempfindungen (Kribbeln, Schmerz- und Kälteempfindlichkeit, Brennen) und Rötung der bestrahlten Hautareale kommen (fotosensibilisierung).
Unter Umständen kann sich der Urin intensiver gelb färben. Dies ist auf den natürlichen Farbstoff Riboflavin (Vitamin B2), einen möglichen Bestandteil der Tabletten, zurückzuführen und somit unbedenklich.

Das Kribbeln und Brennen tritt auf bei Solarien sowie Sonnenbädern und das ist um diese Jahreszeit ja weniger der Fall. Es sei denn du gehst ins Solarium. Dann lass das einfach sein. Unsere Psyche macht genau diese Symptome. Ich denke das es nicht am Laif 900 liegt. Zu Magenproblemen ist zu sagen, immer etwas essen vor der Einnahme.

Ich würde nach Rücksprache mit dem Arzt testen ob das Kribbeln und Brennen vom Medikament kommt (vorübergehend absetzen)

14.12.2013 08:45 • #17


mattes


Wir sitzen da und lesen die Nebenwirkungen und schon produziert der kleine Mann im Ohr genau diese weil wir ja was unternehmen gegen ihn.

14.12.2013 08:56 • #18



Prof. Dr. Heuser-Collier


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag