Pfeil rechts
2

Casiopeya
Ihr Lieben,

gegen eine *generalisierte* Anststörung habe Fluoexetin 40 aufgeschrieben bekommen.
Nur.. sie wirken nicht. Am Anfang ..klar man weiss die Besserung stellt sich erst langsam ein aber nach 5 Monaten sollte ich doch was merken oder?
Meine Ängste beziehen sich auf Krankheiten, und nichts ist besser geworden. Gar nichts. Der Zwang zu googlen, mich zu untersuchen, reinzuhorchen, total fertig zu machen... da ist nichts besser geworden. Zudem schiebe ich wie die meisten *angsthasen* von uns auch noch Panik vor Ärzten.. was das dann bedeutet kann man sich ja vorstellen . Ich gehe zwar hin aber .. puh.. Tränen in den Augen, Zittern, trockener Mund.. total fertig.
Ich schreibe bewusst auch Zwang zu googlen denn normal ist es nicht mehr.. ich kann es nicht sein lassen.
Erfahrungen von jemanden wären lieb.

30.09.2015 17:24 • 01.11.2015 #1


131 Antworten ↓


Hab leider damit keine Erfahrung aber lass den Kopf nicht hängen. ..

30.09.2015 17:25 • #2



Fluoxetin wirkt nicht

x 3


Hallo,

Da hat man dir wohl das falsche Medikament verschrieben
Bei einer GAS und bei krankheitsbedingten Ängsten ist Fluoxetin ganz klar das falsche Medikament.
Ich würde zum Arzt gehen,die Therapie abbrechen und mir was anderes verschreiben lassen wie z.b Paroxetin oder Escitalopram.
Ich hab bei krankheitsbedingten Ängsten Paroxetin bekommen und es hat über einen sehr langen Zeitraum super geholfen.

30.09.2015 17:49 • #3


Perle
Hallo,

das kann man nicht verallgemeinern. Mir hat Fluoxetin bei meiner GAS + Panikattacken sehr gut geholfen. Nehme seit Januar 20 mg. Aber wir Menschen sind nun mal unterschiedlich.

Nach 5 Monaten würde ich daher ebenfalls raten, auf ein anderes Medikament zu wechseln.

LG, Martina

30.09.2015 17:58 • x 1 #4


Hallo Casiopeya,
Es kann sein dass man dir ein nicht passendes Medikament verordnet hat. Man darf auch nicht glauben, so wie ich es am Anfang getan habe, dass man Medikamente schluckt und die Beschwerden gehen komplett weg. Das Medikament dämpft vielleicht die Angst aber vielmehr solltest du mit einer Psychotherapie deiner angst auf den Grund gehen und mit einer Verhaltenstherapie beseitigen. Ich fange jetzt auch damit an nachdem ich gemerkt habe dass die angststörung mit Arznei nicht wegzubekommen ist. Viel Glück und gute Besserung!

30.09.2015 18:00 • #5


Casiopeya
Danke für eure Antworten.
Nächste Woche wollte ich mit der Neurologin reden. Der Anfang mit dem Fluox war grausam, es ging mir super super schlecht.
Weinkrämpfe, totaler Depri, die ganze Palette war dabei.
Nach 5 Wochen ging es dann wieder.. und ich fühle mich wie jetzt. - Immer noch Mau.
Eine Therapie ist nach Ansage der Neurologin und meinen eigenen Versuchen nicht möglich solange ich Tafil nehme.
Der eigentliche Witz an der Sache ist , dass ich die Tafil schlucke um mich selbst runterzubringen sollten etwaige Ängste mich total
einholen, so dass ich zitternd auf der Couch sitze,weine und mich gar nicht einkriege.

30.09.2015 21:08 • #6


Fluoxetin ist keine gute Wahl bei GAS. Escitalopram ist definitiv wesentlich besser. Hab beides genommen und Fluoxetin ist keine so gute Wahl bei Ängsten.

30.09.2015 21:24 • #7


Casiopeya
Ich würde gerne wechseln, wenn etwas anderes besser hilft. Sie schreibt es einfach immer ... sagt: Ich möchte sie nicht verlieren und schliesst die Praxistür Wenn ich sage: ich möchte gerne einen Therapie sagt sie: dann kommen sie erstmal von dem Tafil weg.
Also ein Kreislauf.

30.09.2015 21:30 • #8


Perle
Hallo Casiopeya,

ich bin mir nicht sicher, ob ich Deinen letzten Beitrag richtig verstanden habe? Meinst Du, sie VERschreibt Dir Fluoxetin immer, obwohl Du es gar nicht mehr nehmen möchtest? Mit Tafil kenne ich mich nicht aus aber ich habe glaube ich letztens schon irgendwo gelesen, dass eine Psychotherapie unter der Einnahme von Tafil nicht möglich ist.

Bist Du abhängig von Tafil?

LG, Martina

30.09.2015 21:56 • #9


Casiopeya
Ja Martina, definitiv.
Brauch ich auch nicht schönreden.

Ich glaube es ist ihr egal was ich nehme solange ich was nehme. Wie schon mal geschrieben, nächste Woche neuer Termin, anderer Neurologin.
Und genau , eine Therapie unter Tafil macht kein Therapeut.

30.09.2015 23:08 • #10


Dann solltest du ein anderes Medikament probieren.

Ist Tafil sowas wie Tavor? Also eigentlich ein schnell wirkendes Notfallmedikament?

01.10.2015 00:26 • #11


Perle
Hallo Casiopeya,

ich habe gestern mal bei Wikipedia nachgeschaut, weil mir halt Tafil nicht bekannt war. Habe nun nicht alles gelesen aber da steht u.a., dass es sich nicht mit Fluoxetin verträgt. Eventuell könnte das die Antwort sein, warum Du das AD nicht als positiv spüren kannst.

Ich finde es gut, dass Du die Neurologin wechselst, die jetzige erscheint mir doch irgendwie "eigenartig". Manchmal passt es eben nicht.

Das Wichtigste ist nun, dass Du vom Tafil weg kommst aber das wirst Du mithilfe der neuen Neurologin ganz bestimmt schaffen. Ich drücke Dir die Daumen!

LG, Martina

01.10.2015 09:00 • #12


Casiopeya
@Lady77 Ja es ist ähnlich wie Tavor

@Martina: ich denke auch dass es wichtig ist, ich habe es auch schon zweimal angesprochen aber mir wurde gesagt, die Wirkungszeit dauert bei jedem verschieden.

01.10.2015 10:42 • #13


Wie gesagt , Fluoxetin hat weder eine Zulassung für GAS , noch wurde in Untersuchungen eine Angst mindernde Wirkung nachgewiesen. Zugelassen und sehr bewährt ist wie gesagt Escitalopram.

01.10.2015 15:56 • #14


Casiopeya
@Serthralinn
Habe mir vorhin Infos zu dem Medikament durchgelesen und werde danach fragen.
danke dir sehr!

01.10.2015 16:22 • #15


Casiopeya
Hallo ihr lieben,
gestern war ja der Termin bei der Neurologin, und ich ich sagte auch klipp und klar dass mir Fluoxetin nicht hilft.
Sie schlug jetzt Sertralin vor?
Jemand Erfahrung damit?
Ansonsten gabs eine Überweisung zum MRT und vier Stunden Wartezeit für ein 5 Minuten Gespräch mit ihr:/
Escitalopram wäre wohl die erste Wahl wenn es um äussere Ängste geht, Platzangst, Angst vor Menschen etc.

08.10.2015 11:56 • #16


Schlaflose
Zitat von Casiopeya:
Sie schlug jetzt Sertralin vor?
Jemand Erfahrung damit?


3748 Treffer. Reicht das

search.php?keywords=Sertralin&terms=all&author=&sc=1&sf=all&sk=t&sd=d&sr=posts&st=0&ch=300&t=0&submit=Suche

08.10.2015 16:44 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Casiopeya
Na auf jeden Fall reicht das

09.10.2015 20:58 • #18


Alpenveilchen
Mir wurde Trittico verschrieben was mir gar nicht geholfen hat - erst Trimipramin hat bei mir Wunder gewirkt - gute Besserung!

17.10.2015 21:57 • #19


Macht das nicht ultra müde?

17.10.2015 23:48 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf