Pfeil rechts
7

BillBixby

26.06.2014 07:33 • 19.03.2021 #1


111 Antworten ↓


hallo,

ist ein sehr ungesundes medikament, kannst
ja selbst mal recherchieren.

ich würde es ablehnen!

lg
rose

26.06.2014 15:32 • #2



Erfahrung mit Olanzapin?

x 3


BillBixby
Welche Erfahrung hast DU damit gemacht?

26.06.2014 15:38 • #3


hallo,

habe zum glück keine erfahrung.

habe viel recherchiert, und üble sachen gelesen.

rose

26.06.2014 16:04 • #4


BillBixby
Ich will keine Geschichten hören, ich bitte um Erfahrungen von Usern, die dieses Mittel nehmen/nahmen!
Danke!

26.06.2014 16:09 • #5


@BillBixby , Olanzapin ist ein Neuroleptikum und wird bei Psychosen und Schitzophrenie verschrieben.
Was für eine Erkrankung hast du ?

26.06.2014 16:11 • #6


BillBixby
Angsterkrankung, Zwang und Depression!

26.06.2014 16:18 • #7


gibt doch bei google ein:

Olanzapin, erfahrungsberichte.

dann weißt du alles.

rose

26.06.2014 16:25 • #8


BillBixby
rose: so schlau bin ich auch!
Ich möchte es gerne hier von den Usern hören/lesen!
Danke und bitte keine Kommentare mehr von dir!

26.06.2014 16:33 • #9


@BillBixy ich habe vor ca. 6 Jahren für 3 Wochen Olanzapin bekommen ,wegen generalisierter Angststörung .
Mir ging es sehr schlecht mit dem Medikament es hieß Zyprexa .
Ich war damit kaum fähig meinen Alltag zu bewältigen , und saß fast nur bewegungslos da
wenn ich mich schon mal aus dem Bett gequält habe .Die Lebensqualität war völlig dahin.
Wurde von Angehörigen darauf aufmerksam gemacht , einen roboterähnlichen Gang
bekommen habe . Außerdem ein trippeln auf einer Stelle ,was ich selbst nicht wahrnahm .
Habe dann den Arzt gewechselt und Zyprexa abgesetzt , war ganz schlimm damals.
Der neue Arzt sagte mir dann , bei einer Angststörung ist ein Neuroleptikum nicht
angezeigt da es für diese Erkrankung Medikamente gibt die weniger schädlich sind .
Hab ich dann auch bekommen .

26.06.2014 16:51 • #10


BillBixby
Au watte, das klingt nicht gut! Ich soll morgens und abends je 2,5 mg nehmen. Aber werde es wohl sein lassen. Wie sah es aus mit Gewichtszunahme? Zyprexa...davon hörte ich. Anderer Name, aber derselbe Wirkstoff wohl in diesem Fall.
Menno....ich kann doch nicht immer nur alprazolam nehmen, ist auch bald alle.

26.06.2014 16:59 • #11


Ich habe Zyprexa mehrere Jahre lang genommen. Es hat mir damals sehr gegen die Unruhezustände und Schlaflosigkeit geholfen. Es wurde damals gegen meinen Willen abgesetzt, angeblich weil es bei Angst nicht angezeigt ist, aber eigentlich wegen des Budgets meiner Ärztin. Ist halt sehr teuer.
Eigentlich hat es bei mir besser geholfen, als alle anderen Medikamente, die ich in den Jahren danach bekam.
Ich hatte keine Nebenwirkungen und habe jetzt nach Jahren auch keine Spätfolgen.
Ich würde es ausprobieren. Wenn es dir hilft, gut, wenn nicht setzt du es wieder ab.

26.06.2014 17:03 • #12


BillBixby
Trau mich nicht so recht und warum teuer? Fünf Euro Zuzahlung nur, der Arzt zahlt es doch nicht oder meinst du das Verschreiben ist teuer?
Ich lese mir die Bedienungsanleitung durch und werde dann sehen was ich mache.

26.06.2014 17:13 • #13


@BillBixby , das mit der Gewichtszunahme hatte ich auch , das lag daran das egal wie viel
ich gegessen hatte , es trat kein Sättigungsgefühl mehr ein .
War nur am reinschaufeln aber nie satt .

26.06.2014 17:32 • #14


BillBixby
Das kann ich mir nicht antun, habe jetzt schon eine Wanne bekommen....was soll das werden mit den Pillen?

26.06.2014 17:35 • #15


Die Krankenkasse zahlt es. Eine 100er Packung kostete damals knapp 200€! Weiß nicht wie es heute ist.
Warum traust du Dich nicht? Das Medikament ist seit Jahren in Verwendung. Es kann eben sein, dass Du Nebenwirkungen hast, aber dann setzt du es einfach wieder ab.

26.06.2014 17:36 • #16


BillBixby
Ich fürchte mich vor NW! Davon hab ich echt genug....

PS: wie kann ich den Thementitel korrigieren? Habe das "r" hinter dem E vergessen!

26.06.2014 17:43 • #17


Habe vor einiger Zeit im Netz gelesen das bei der Einnahme von Neuroleptika im Jahr 1% der
Gehirnzellen absterben .
Habe dann meinen neuen Arzt danach gefragt , er hat das bestätigt .
Er sagte auch das das sogar beim MRT sichtbar ist ,
nach längerer Einnahme.

26.06.2014 17:43 • #18


renasia
claire hatte dein arzt eine alternative nennen können?

26.06.2014 17:54 • #19


BillBixby
Was? Das kann doch nicht wahr sein!

26.06.2014 17:55 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf