3

Theoriepraxis1
Hallo ihr lieben.

Ich melde mich mal wieder mit einem Anliegen. Mir wurde Olanzapin (5mg) verschrieben , und soll gegen meine Derealisation helfen. Leider ist nach fast 3-4 Wochen der Einnahme , keine Wirkung spürbar.
ich habe mir wirklich sehr viel von dem Medikament erhofft!.
Nicht dass die Angst vor der Derealisation zu 100% verschwindet , sondern etwas erträglicher macht.
Ich muss mir vor schul Beginn immer noch Tavor Tabletten rein pfeifen.
Es ist wirklich das einzige Medikament , was hilft!. Ich habe am 15 - 18 Juni, meine Abschluss Prüfungen , und weiß nicht wie ich das alles durchstehen kann!. Ich möchte es auch nicht verschieben.
Ich wollte Venlafaxin und Mirtazapin langsam absetzen , aber darf es nicht. Ich muss es in einer Klinik unter Ärztlichen Überwachung ausschleichen. Meine Therapie in einer Klinik , beginnt erst nächstes Jahr. Bis dahin, führe ich regelmäßige Gespräche mit der Ober Ärztin von der Klinik. Es ist sozusagen eine Verhaltenstherapie!.
Weil ich bei mir die Gründe ja kenne , ist es besser auf das ganze einzugehen. Meine Panikattacken treten erst auf , wenn die Derealisation auftaucht. Ich habe mich in den letzten Jahren immer mehr isoliert , weil die Derealisation Tag für Tag schlimmer wurde!.

Ich frage euch wirklich, was für Medikamente euch gegen die Derealisation geholfen hat?. Ich muss diese Frage einfach stellen!. Meine Prüfungen stehen bald an , und ich nehme Tabletten , die mir gar nicht helfen!

Ich brauche euren Rat!. Ich möchte ein gutes Medikament gegen die Derealisation bekommen. meine Neurologin hört auch auf mich. Dass ist das gute!. Meine Meinung ist ihr auch wichtig. Ich will etwas nehmen , was mir sehr gegen die Derealisation hilft. Damit ich meine Abschluss Prüfungen erleichtern kann. Es soll sozusagen als Stütze dienen. Dass ganze etwas erträglicher machen. Ich weiß, dass es keine medis speziell gegen Derealisation Zustände gibt, aber anscheinend sollen bei manchen Psychopharmaka helfen?.
Wäre sehr lieb , wenn ihr das bitte ernst nehmen würdet , und mir gute Tipps mitgeben könnt!.

LG.

Vor 3 Stunden • 23.05.2020 #1


4 Antworten ↓


Orangia
Vielleicht stimmt die Dosierung einfach noch nicht ?
Besprich das mit deinem Psychiater, gleich Montag

Vor 1 Stunde • x 1 #2


Theoriepraxis1
Das tue ich auch am Montag.
Ich wollte ja von euch wissen , was euch gegen Derealisation geholfen hat?.
Welches Medikament, und welche Dosierung.

Vor 1 Stunde • #3


NIEaufgeben
Ich denke niemand hier kann dir deine Frage beantworten...denn jeder ist anders und bei jedem wirkt jedes medi Anders ..

Du musst das richtige für dich finden und das kannst du nur indem du solange probierst bis du das richtige gefunden hast

Vor 51 Minuten • x 2 #4


Theoriepraxis1
Wie lange hat es bei euch gedauert , bis ihr das richtige gefunden habt?. Ich hatte schon unzählige Medikamente...

Vor 15 Minuten • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf