Pfeil rechts

P
Hey ihr, es gut um meine Hochzeit und ich weiß es ist völlig blöde, aber ohne ein solches Medikament kann ich vor Angst und Panikattacken den Tag nicht genießen.

Ich bin hochsensibel. und habe inzwischen schon seit bestimmt 5 Tagen eine sehr starke Daueraufregung mit starkem Herzklopfen, heißem Kopf, leichter Übelkeit und leichtem Würgegefühl.
Ich reagiere generell auf Stress und auf besondere Situationen.
Aber auch nur dann. Ansonsten bin ich absolut frei in meinem Leben, gehe Arbeiten, gehe aus etc.

Es geht also wirklich nur um eine einmalige Ausnahmesituation.

Bromazepam habe ich da, weil ich sie vor einem Zahnarztbesuch nehmen sollte. War nun aber gestern beim Arzt und habe 2mg Diazepam bekommen.

Was ist euer Rat?
Bromazepam habe ich gestern morgen ausprobiert und dabei sogar nur 0.75mg genommen.
Ich war zeitweise müde und minimal wackelig. Die Angst war mittags noch kurzzeitig da, aber am Abend war ich wirklich absolut die Alte. Das war so ein gutes Gefühl, wenn das Nervensystem sich wieder beruhigt.

Was sagt ihr? Bei Bromazepam bleiben für den Notfall oder Diazepam vorher ausprobieren?

Danke!
Und nein weder Bachblüten, noch Atemtechniken, noch DystoLoges etc haben bisher einen Erfolg gebracht.

02.08.2023 08:53 • 02.08.2023 #1


4 Antworten ↓


H
Ich nehme Diazepam nur 1 - 2 Mal im Jahr: vor dem Flug oder vor einem MRT. Macht zu Beginn auch müde und wackelig. Sind beides Benzos, da ist kein großer Unterschied denke ich. Zumindest lt. einer Studie sollen sie in der therapeutischen Wirkung gleich sein. Und der Tag danach ist hinüber.

Achso, dass Benzos hochgradig abhängig machen ist denke ich klar..?

Wäre es nicht denkbar, es erstmal ohne zu versuchen und dann, ggf. nach Standesamt/wasauchimmer die Dinger als Not-Pille dabei zu haben? Oft hilft ja schon der Gedanke, einen Notfall-Plan zu haben.

02.08.2023 09:25 • #2


A


Diazepam oder Bromazepam?

x 3


P
Das Problem ist, dass ich morgens schon seit Tagen aufwache mit Herzrasen und starken Unruhe und Aufregungssymptomen leide. Wirklich so doll, dass ich das Gefühl habe durchzudrehen. Morgens kommt schon direkt der Fotograf und das Styling beginnt. Und weil ich so hochsensibel bin, ist alleine das für mich schon sehr herausfordern. Habe wirklich große Sorgen den Tag nicht schaffen zu können...

Und jaaa das die Abhängig machen weiß ich. Das ist eine absolute Ausnahmesituation. Brauche quasi etwas worauf ich mich verlassen kann, weil ich eigenständig mein Nervensystem gar nicht mehr beruhigen kann...

02.08.2023 10:16 • #3


mkaufmann
Also ich habe einmal für ein MRT Valium gespritzt bekommen. Das ist allerdings schon über 20 Jahre her. Ich kann mich nur darin erinnern, das helle Lichtkörper eine Art Aura hatten, weil meine Pupillen erweitert waren. Wenn würde ich es mal mit Lorazepam auch bekannt als Tavor versuchen. Die mittlere Halbwertszeit beträgt ca. 15 Stunden.

02.08.2023 12:17 • #4


P
@mkaufmann glaube dann bleibe ich bei dem Bromazepam. Ich nehme davon ja wirklich nur 0,75mg ca.
Allerdings bekomme ich davon Nackenschmerzen. Aber besser als die heftige Aufregung.

02.08.2023 12:20 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf