» »

201404.03




249
8
5
Hallo ihr Lieben , nehme seit 6 Wochen tägl. 1,5 - 3 mg Bromazepam aufrund einer Angst/Panikstörung und Opipramol... würde das Bromazepam gerne weg lassen und nur noch im Notfall nehmen.. jetzt habe ich aber totale Angst was passieren könnte wenn ich es einen Abend weg lasse :roll:
Von Muskelkrämpfen über Hallozinationen steht ja alles drin in der Packungsbeilage :shock:
Hat jemand Erfahrung ? Kann ich nach 6 Wochen schon süchtig sein oder richtig schlimme Entzugssymptome bekommen
weiss jemand Rat :drama:
Mache mich selber verrückt deswegen :roll:

Auf das Thema antworten


  04.03.2014 14:14  
Ich habe (zum Glück) keine Erfahrung damit, würde nach allem was ich so gelesen habe Benzos jedoch nur in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt absetzen.



30
7
3
  04.03.2014 14:27  
Ich habe ca. 9 Wochen Lorazepam 0,5 mg fast täglich (ca. 5x pro Woche) genommen und dann einfach abgesetzt.
Es ist gar nichts passiert:-)! Ich hatte genauso eine Angst wie du, aber meine Ärztin sagte mir, dass über so einen Zeitraum und bei einer kleinen Dosis keine Entzugserscheinungen auftreten können, weil man sicher noch nicht davon abhängig ist. Abhängig wäre man erst dann, wenn man merkt, dass der Körper eine höhere Dosis möchte.
Also ganz ruhig, wenn es dir lieber ist vielleicht über einige Tage ausschleichen, aber passieren wird nichts.
Du schaffst das!

Danke1xDanke




249
8
5
  04.03.2014 15:20  
Danke ala .. :daumen:
Ja nur wenn mir manchmal etwas bevorsteht wovor ich halt noch Angst habe nehme ich direkt eine viertel zur "Vorbeugung" also aus Angst vor der Angst ... und dann komme ich mir vor wie ein Medikamentenabhängiger und frage mich bin ich schon süchtig ?! Besser wäre es ja ich würde es nur bei einer akuten schlimmen Panikattacke nehmen :roll:
Meine Ärztin sagt nein quatsch abhängig wird man nur wenn man es 2 Jahre nimmt und ich könnte ruhig morgens eine viertel und abends eine viertel nehmen usw :roll:





249
8
5
  12.03.2014 11:00  
Hey :huhu:

Ums mal auf den neuesten Stand zu bringen ..
Lasse seit gestern die Bromazepam ganz weg und ich lebe noch :mrgreen:
Keine Hallos keine Muskelkrämpfe :mrgreen:
Danke euch :daumen:



673
20
Schleswig-Holstein
89
  28.03.2014 19:41  
Hallo INA!

Schau mal unter adfd.org nach. Da wirst Du Hilfe bekommen Rund ums Thema Ausschleichen und wie man das am Besten macht.


Alles Gute wünscht Dir Jess

« Medikamente ohne Ende Sertralin wer hat Erfahrung » 

Auf das Thema antworten  6 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Lexotanil (Bromazepam)

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

4

8141

25.11.2004

Bromazepam mit Restalkohol

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

2

7235

09.09.2009

Toleranzentwicklung bei Bromazepam?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

2

1360

06.12.2013

Bromazepam / Benzos Erfahrungsberichte?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

45

10189

26.04.2014

Opipramol 50 mg und Bromazepam 6 mg in Kombination?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

2

4373

30.04.2010





Angst & Panikattacken Forum