3

Hallo Ihr Lieben! Bin neu hier und habe mich extra angemeldet um euch etwas zufragen.

Wie viele von euch, leide auch ich an Angststörungen. Nun habe ich jetzt eine sehr wichtige Prüfung vor mir die 4 Stunden dauert und der eigentliche Auslöser, bzw der Grund für mein Problem ist. Ich bin gut vorbereitet und auch sicher, dass ich es vom Stoff her gut machen kann. Nur leider ist die Prüfung eine Stunde von meiner Stadt entfernt, und da ich sowieso an Angststörungen leide, habe ich mir überlegt Bromazepam 1,5mg vor der Prüfung zunehmen. Ich möchte diese Prüfung absolut aufgrund von meiner Angst und Panik nicht versauen. Vor allem Herzasen nervt mich so sehr, und ich hasse das Gefühl. Nach der Prüfung werde ich auf jeden Fall zum Psychiater gehen und mein Problem langsam lösen. Nur ist die Prüfung bald in 3 Wochen. Deswegen jetzt die Wichtige MILION DOLLAR FRAGE:

Bromazepam 0,75mg, also die hälfte von 1,5 habe ich schon probiert und es war super XD Also ich habe gemerkt wie entspannt ich war. Aber da war ich auch Zuhause und hatte kein Stress oder Angst. So meine Frage. Wenn ich Bromazepam konsumiere wenn ich die Prüfung habe, werde ich dann trotzdem Herzasen haben oder Angst? Kann ich unter Bromazepam trotzdem eine Panikattacke bei der Prüfung bekommen? Hat jemand von euch es schon einmal bei einer Prüfung genommen? Und wenn ja, könnte mir jemand sagen ob 1.5mg reichen, damit die Konzentration nicht weg ist. Also 0,75mg habe ich super vertragen und es schon gespürt, die entspannter ich wurde. Ich bin recht schlank und groß Danke vielmals für eure Antworten!
Liebe Grüße
SAGILICOUS

21.04.2019 23:19 • 29.04.2019 #1


10 Antworten ↓


la2la2
Hey,
erstmal willkommen im Forum.
Wie lange hat es denn nach der Einnahme gedauert, bis die Tablette deutlich gewirkt hat?
Wenn das nur relativ kurz war, kann es sinnvoller sein, wenn du dir die Tabletten in 0,5-0,75mg Portionen mitnimmst und dann ggf. nochmal was einnimmst, wenn die Wirkung nachlässt oder doch noch zu schwach ist.
Nichts ist schlimmer als mit betäubtem Gehirn in der Prüfung zu sitzen.


Mal für ne Prüfung ist kein Problem. Aber NICHT anfangen für immer mehr Problemchen Benzos zu schlucken. Die machen sonst stark abhängig und verlieren ihre Wirkung........

21.04.2019 23:25 • x 1 #2



Hallo Sagilicious,

Bromazepam bei Prüfungen


Danke für die liebe Antwort! Bedeutet mir viel.
Also ca. 30 minuten, war dann sofort duschen, nach dem duschen, war ich so super entspannt
Eh nicht, diese Prüfung ist aber eine absolute Ausnahme. Ich will echt aufgrund meiner Panik nicht das Ergebnis versauen, da ich viel Arbeit und Mühe beim Lernen investiert habe. Und ich will einfach entspannt es schreiben, nach Hause kommen und froh sein es hinter mir zuhaben. Danach kann ich zu 5 Psychologen gehen, kein Problem. Nur durch die Prüfung muss ich durch

21.04.2019 23:32 • x 1 #3


la2la2
Zitat von Sagilicious:
Danach kann ich zu 5 Psychologen gehen, kein Problem. Nur durch die Prüfung muss ich durch

Ein Psychologe reicht. Geh NICHT zum Psychiater mit dem Problem.
Der große Unterschied: Psychologen/Psychotherapeuten dürfen keine Medikamente verschreiben und machen eine Gesprächstherapie. Es ist viel sinnvoller die Ursachen dadurch zu behandeln.
Psychiater hingegen machen fast nie ne Gesprächstherapie und machen oft ne Massenabfertigung mit Psychopharmaka. Das ist dann KEINE Lösung für das Problem, sondern nur eine Unterdrückung der Symptome - nicht selten mit vielen netten Nebenwirkungen durch die Psychopharmaka.

21.04.2019 23:36 • #4


Danke la2la2!

Aber das Problem ist jetzt im Moment nur die Prüfung. Was nach der Prüfung passiert, werde ich mir überlegen wenn die Zeit dafür kommt! Danke nochmal für die leibe Antwort

21.04.2019 23:38 • x 1 #5


la2la2
Wenn du in der Prüfung dann durch irgendeine Aufgabe geschockt wirst oder sonst wie "Panik" bekommst, versuch mal KRÄFTIG deine Po- und/oder Oberschenkelmuskeln für ne Weile anzuspannen...... Sieht niemand und kann beim "Stressabbau" helfen.....

21.04.2019 23:41 • #6


Danke! also generell, wenn ich die Angst bekomme und Panik habe, weiß ich mir sehr gut zu helfen. Nur die Situation an sich wegen der Prüfung ist soooo nervig
Und ich will es einfach hinter mir haben, deswegen die Frage mit Benzos, hoffe jemand versteht die Situation.
Ich glaube, wenn ich es dann hinter mir habe und geschafft habe, dann sind 97% meiner Probleme davon

21.04.2019 23:54 • #7


Könnte hier vielleicht noch jemand zum Thema antworen? Danke ihr Lieben

24.04.2019 10:47 • #8


28.04.2019 17:11 • #9


Könnte bitte jemandd antworteeeeeeeen? :/ dankee

28.04.2019 19:00 • #10


Schlaflose
Das kann dir niemand beantworten. Du musst es ausprobieren, am besten vor der Prüfung.

29.04.2019 06:38 • #11




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf