Pfeil rechts

Eins mal vorweg..ich hoffe, ich poste hier richtig..

Ich werde mal ein wenig über meinen aktuellen Problemstand schreiben..um einen kurzen Einblick zu verschaffen..

Ich leide nun schon seit vielen Jahren unter meinen Ängsten. Vorallem geht jedoch alles irgendwie von den sozialen Phobien aus. Eine Zeit lang habe ich Aurorix genommen, was mir auch Verbesserungen brachte. Als ich nun jedoch einen neuen Job angehen sollte (ich habe den vorigen Job aufgrund der Probleme beenden müssen) passierte es dann..obwohl ich ja nun schon öfter diese Ängste hatte, wurde ich nun doch von den heftigen Auswirkungen umgeworfen. Ich hatte dermaßen starke Angstzustände, dass ich auch körperlich total zusammengeklappt bin und tagelang nur geweint habe. Die Angst, erneut zu versagen und alle anderen, die ja nun schon wieder ihre Hoffnungen in mich gesetzt haben zu enttäuschen machten mich total fertig. Und dann..irgendwo wenn der Kopf mal wieder klarer wird, ist mir auch klar, dass ich wenn ich es jetzt nicht bald schaffe einem geregelten Job nachzugehen, es erfahrungsgemäß immer schwerer werden wird.
Auf der anderen Seite ist da eben die Angst. Und egal was der Kopf mir sagt, hat mich die Angst letztendlich doch viel zu oft im Griff.
Vorgestern war ich dann bei meinem Arzt, um letzlich doch noch den Versuch zu starten meinen Job zu retten. Er hat mir dann Lexotanil (Wirkstoff: Bromazepam) verschrieben, was ich die nächste Zeit regelmäßig einnehmen soll.
Ich würde nun mal gerne wissen, ob hier jemand das Präperat auch schon genommen hat oder auch nähere Informationen über den Wirkstoff hat. Wäre sehr dankbar für ein paar nette Antworten bezüglich des Medikaments, freue mich aber auch über andere Antworten /Kommentare Danke! Grüße, Mary

18.09.2004 03:26 • 25.11.2004 #1


4 Antworten ↓


Hallo Mary,ich habe auch erst Lexotanil verschrieben bekommen bin wie du auch auf der Suche. Hoffentlich finde ich Jemanden der uns etwas dazu sagen kann ! Viel Grüße und Erfolg!!Reinhold

21.10.2004 17:42 • #2



Lexotanil (Bromazepam)

x 3


Hallo Mary,
ich kann Dir leider nicht konkret antworten auf Deine Frage, jedoch würde mich interessieren, wie sich bei Dir diese Angst äußert. Du schreibst, Du hättest Deinen job deswegen aufgeben müssen, woran lag's genau? Ich bin glaube ich auch betroffen, stelle mich meinen Ängsten jedoch bislang relativ erfolgreich durch Konfrontation. Dies würde mir jedoch sichelrich nicht gelingen, wenn meine Ängste stärker ausgeprägt wären, vemute ich... Daher wüßte ich gerne Deine Symptomatik.
Gruß
Alias

21.10.2004 17:48 • #3


Hallo Alias,

was genau möchtest du denn gerne wissen? Denn ich weiß nicht so recht wo ich da anfangen und wo aufhören soll

PS: Du kannst mir aber auch gerne jederzeit eine PM schicken

09.11.2004 01:32 • #4


Lexotanil ist Psychopharmaka, man kann es eine kurze Zeit nehmen, die Gefahr ist, abhängig zu werden.
Würde eine Bachblütentherapie machen, hat bei mir geholfen.

25.11.2004 17:18 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler