Marti

6
1
1
Hallo liebes Forum ich bin neu und habe mal eine frage an euch.

Ich nehme im Akut Notfall Xanor(alprazolam) 0.5mg die haben ja eine halb zeit von ca 15 stunden so weit ich weis.Ab wann kann man da wider zb 1 bis 2 B. zum essen trinken ? Nach den 15 st oder auch früher ?

Habe in anderen Forums nur gelesen das die Leute meinen die kann man auch zu gleich nehmen da 0,5 nur eine minimal Dosis ist aber ich nehme generell keine Tabletten mit Alk. und würde ich auch nie machen .Deswegen wollte ich hier bei euch mal nach fragen.Den ich finde im internet kein passendes thema dazu. Den da kann man ja eine atemdepression bekommen oder ?

Und wie sieht es mit Alk. B. aus das hat ja auch eigentlich 0,5% macht sowas auch was aus oder nicht

Hoffe jemand kann mir da weiter helfen

MFG

26.07.2019 03:32 • 29.07.2019 #1


4 Antworten ↓


Schlaflose

Schlaflose


18428
6
6520
Die beiden verstärken sich einfach gegenseitig in der Wirkung. Man sollte beides also nicht gleichzeitig zu sich nehmen. Wenn du das Alprazolam 7-8 Stunden vorher genommen hast, ist die Hauptwirkung schon weg. Wenn du dann ein B. trinkst, solltest du eigentlich nichts merken. Musst es einfach ausprobieren, wie es bei dir anschlägt.

26.07.2019 05:28 • #2


Marti


6
1
1
hallo danke für deine antwort aber was ist dann die Halbwertszeit liegt zwischen 12 bis 15 Stunden ? also zu gleich nehme ich sowiso nie Alk. und tabletten

26.07.2019 11:02 • #3


Schlaflose

Schlaflose


18428
6
6520
0,5mg Alprazolam sind eine sehr geringe Menge. Laut Halbwertzeit ist nach 12-15 Stunden die Hälfte davon noch im Blut also O,25mg. B. enthält auch nur sehr wenig Alk.. Nach menschlichem Ermessen dürfte es da keine merkliche Wirkungsverstärkung geben. Aber wie gesagt, du musst es ausprobieren und dann merkst du es.
Ich habe in der Zeit, als meine Mutter gestorben ist manchmal zu meinem schlafanstoßenden Doxepin 1mg Alprazolam genommen und dazu noch mehrere gute Schluck Hochprozentiges getrunken. Außer
Schwindel habe ich nichts gemerkt, obwohl ich normalerweise nie Alk. trinke. Schlafen konnte ich trotzdem nicht.

27.07.2019 06:17 • #4


igel

igel


7978
11
5254
Ich kann Schlaflose nur zustimmen. Alprazolam hat eine kurze Halbwertszeit und 0,5 mg sind nicht viel. Passieren kann Dir nichts.

Aber grundsätzlich ist die Kombination Alk. und Benzodiazepin sehr problematisch.

29.07.2019 21:03 • #5



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag