Pfeil rechts
18

Hallo,

ich nehme Mirtazepin u venlafaxin gegen eine Angststörung. Ich habe 5 Tage vergessen Mirtazepin zu nehmen. Nehme es jetzt seit 3 Wochen wieder regelmäßig. Allerdings fühle ich mich total traurig kraftlos und gereizt. Die erste Woche war ich total müde. Was ist mit mir los?
Ich weiss nicht weiter.

22.01.2021 14:34 • 09.02.2021 #1


38 Antworten ↓


portugal
Vielleicht müsste es eine Stufe hoch dosiert werden? Ich hatte das mit Mirtazepin. Hatte 30gr oder so genommen, ging mir damit gut u dann kam viel Stress bzw Probleme und ich weinte viel und meine Ärztin hat dann von sich aus vorgeschlagen, dass wir 15mg erhöhen.

22.01.2021 15:34 • #2



5 Tage Mirtazepin vergessen nun fühle ich mich depressiv

x 3


Also ich nehme auch Mirtazapin und in niedriger Dosis (7,5mg bis 15mg) wirkt es nur schlafanstoßend und in höherer Dosis (30mg bis 45mg) wirkt es schlafanstoßend UND antidepressiv. Die mittlere Dosis beträgt 30mg, was ich auch vor dem Schlafengehen nehme und kann sagen, dass es sich beim Mirtazapin relativ um ein gutes Medikament handelt. Ich nehme es gegen Depressionen und/mit Schlafstörungen. Vielleicht sollte man doch leicht höher dosieren, wie auch portugal schrieb. Wie viel mg nimmst du denn?

22.01.2021 19:48 • #3


Zitat von orion:
Also ich nehme auch Mirtazapin und in niedriger Dosis (7,5mg bis 15mg) wirkt es nur schlafanstoßend und in höherer Dosis (30mg bis 45mg) wirkt es schlafanstoßend UND antidepressiv. Die mittlere Dosis beträgt 30mg, was ich auch vor dem Schlafengehen nehme und kann sagen, dass es sich beim Mirtazapin relativ um ein gutes Medikament handelt. Ich nehme es gegen Depressionen und/mit Schlafstörungen. Vielleicht sollte man doch leicht höher dosieren, wie auch portugal schrieb. Wie viel mg nimmst du denn?

Ich nehme 45 mg

23.01.2021 14:46 • #4


Zitat von Lillifee1487:
Ich nehme 45 mg

Also das ist die Höchstdosis, die man nehmen kann und trotzdem überhaupt gar keine Wirkung? Und es hatte dir aber schon mal geholfen vorher? Die Müdigkeit in der ersten Woche war absolut normal. Da brauchste dir keine Sorgen zu machen. Ich meine, du nimmst es ja erst seit 3 Wochen wieder regelmäßig und vielleicht braucht das Medi einfach noch eine Weile bis sich die Wirkung entfaltet. Kann schon sein, dass es einfach noch etwas Zeit braucht. Ich würde noch 2 Wochen nehmen und schauen, ob es doch noch anschlägt. Eigentlich sollte das schon wirken. Mehr fällt mir auch nicht gerade ein.

23.01.2021 16:09 • #5


portugal
Ich hatte vorhin gegoogelt und es kann auch 2 x 45 gr verschrieben werden, das ist dann aber wirklich viel. Und sowas würde ich mir gerne aufbewahren für den Notfall überhaupt.

23.01.2021 17:05 • #6


Zitat von orion:
Also das ist die Höchstdosis, die man nehmen kann und trotzdem überhaupt gar keine Wirkung? Und es hatte dir aber schon mal geholfen vorher? Die Müdigkeit in der ersten Woche war absolut normal. Da brauchste dir keine Sorgen zu machen. Ich meine, du nimmst es ja erst seit 3 Wochen wieder regelmäßig und vielleicht braucht das Medi einfach noch eine Weile bis sich die Wirkung entfaltet. Kann schon sein, dass es einfach noch etwas Zeit braucht. Ich würde noch 2 Wochen nehmen und schauen, ob es doch noch anschlägt. Eigentlich sollte das schon wirken. Mehr fällt mir auch nicht gerade ein.

Nehme es schon über eib halbes Jahr. Mir ging es gut damit. Ich weiss nicht was auf einmal los ist. Hab das Gefühl,dass ich verrückt werde.

23.01.2021 17:49 • #7


Zitat von Lillifee1487:
Nehme es schon über eib halbes Jahr. Mir ging es gut damit. Ich weiss nicht was auf einmal los ist. Hab das Gefühl,dass ich verrückt werde.

Hört irgendwie nach einer Krise an bei dir. Befindest du dich im Moment in einer schlimmen Phase? Neee, versuch ruhig zu bleiben, wirst nicht verrückt oder so und es gibt keinen Grund jetzt Angst zu kriegen. Wir sind ja hier bei dir, bist net allein

23.01.2021 18:53 • #8


Zitat von orion:
Hört irgendwie nach einer Krise an bei dir. Befindest du dich im Moment in einer schlimmen Phase? Neee, versuch ruhig zu bleiben, wirst nicht verrückt oder so und es gibt keinen Grund jetzt Angst zu kriegen. Wir sind ja hier bei dir, bist net allein :gemeinsam:

Nein es war eigentlich alles supi ich bin frisch verliebt und total glücklich. Aber mein Kopf funktioniert gar nicht mehr. Ich weiss einfach nicht was es ist. Ivh weiss nur das ich zwischen Weihnachten und Neujahr meine Tabletten nicht genommen habe also das Mirtazepin und das Quetiapin. Dann habe ich i neuen Jahr wieder angefangen und seit dem ist es jeden Tag schlimmer

24.01.2021 12:33 • #9


portugal
Dann ruf morgen deine Ärztin an, die ist der Profi nicht wir. Sag ihr aber auch, dass Du die Tabletten 5 Tage nicht genommen hast.
Ich glaube nicht, dass das was groß zu sagen hat.

24.01.2021 13:57 • x 1 #10


Das alles hört sich irgendwie seltsam an. Nur weil du 5 Tage kein Mirtazapin genommen hast, kanns dir doch nicht so schlecht gehen. Ich meine, es war nur eine kurze Unterbrechung von gerade mal 5 Tagen. Daran kanns eigentlich nicht liegen. Und außerdem nimmst du ja das Mirtazapin seit 3 Wochen wieder regelmäßig. Naja, zum anderen Medikament kann ich absolut nichts sagen, weil ich es gar nicht kenne. Hast du denn bald einen Termin wieder? Ich würde das unbedingt mal ansprechen und erzählen, dass du dich einfach nicht gut fühlst. Wenn du keinen Termin hast, mache mal einen Termin aus und geh hin. Vielleicht ist es aber auch nur so eine vorübergehende Phase und bald gehts dir wieder besser..

25.01.2021 01:06 • #11


Mondsüchtig
Das sind zwei starke Medikament , kein Wunder das du duselig bist

25.01.2021 01:34 • #12


Coru
Ich soll nun dieses Medikament nehmen? Ich habe etwas Angst was mit mir passiert vor allem wegen der Gewichtszunahme. Ist das wirklich zwangsläufig so oder kann ich das mit kontrolliertem Essen verhindern? Bin ich noch ich selber oder weggetreten? Ich nehme eine niedrige Dosis.

04.02.2021 12:31 • #13


portugal
Gewichtszunahme: essen wie Du bereits sagst, Etwas kontrollierter und gut ist. Ich trinke bei Heißhunger viel Wasser u es hilft gut.

04.02.2021 13:08 • #14


Nikieagle
Ich habe damals auch rasch 4/5 Kilo zugenommen. War aber auch auf 46 Kilo runter deswegen war das gar nicht so schlimm. Man kann aber auch Wasser einlagern das kann man dann weniger kontrollieren. Aber wenn du auf deine Ernährung achtes und Sport treibst wird es auch nicht so schlimm. Man muss halt etwas drauf achten.

04.02.2021 13:12 • x 1 #15


Schlaflose
Zitat von Coru:
Bin ich noch ich selber oder weggetreten?


Wer sollst du denn sonst sein? Am Anfang ist es in der Regel so, dass einem schwummrig, schwindelig und duselig ist, wie bei allen sedierenden ADs. Aber das gibt sich nach ein paar Tagen.
Was die Gewichtszunahmen anbelangt, ist Mirtazapin am berüchtigsten von allen sedierenden ADs, da es auch oft zu starken Wassereinlagerungen kommt. Muss nicht passieren, aber man hört es ziemlich oft.

04.02.2021 13:19 • x 1 #16


DieSonne
Hallo. Ich nehme seit ein paar Jahren abends Mirthazapin (15 mg). Ich hatte damals auch Angst davor, aber mein Schlafmangel hat überwogen, weshalb ich es dann doch nahm.
Duselig war mir ein schon aber nur ganz leicht, so dass ich trotzdem mein Alltag bewältigen konnte. Geschlafen habe ich sofort sehr gut (war das eine Erleichterung).
Gewichtszunahme hatte ich tatsächlich nicht! Wenn dann doch ein paar Kilos mehr waren, wusste ich auch immer gleich, wo es herkommt nicht vom Medikament, sondern, weil ich Phasenweise zu viel gegessen habe. Die Kilos habe ich dann schnell wieder in den Griff bekommen (ohne großen Aufwand). Allerdings gibt es viele, die davon schnell zunahmen. Ich denke, der eine so und der andere so. Einfach ausprobieren wenn es dir ansonsten hilft zu welcher Gruppe du gehörst.

04.02.2021 13:24 • x 1 #17


Schlaflose
Zitat von DieSonne:
weil ich Phasenweise zu viel gegessen habe.


Das Problem ist aber, dass Mirtazapin bei Vielen zu unkontrollierbaren Heißhungerattacken führt.

04.02.2021 13:27 • x 1 #18


DieSonne
Zitat von Schlaflose:
Das Problem ist aber, dass Mirtazapin bei Vielen zu unkontrollierbaren Heißhungerattacken führt.

Aber nicht bei jedem. Vielleicht hat Cora ja Glück und dem ist auch bei ihr nicht so. Oder der Nutzen, weshalb ihr das Medikament verschrieben wurde größer. Ich wollte ihr lediglich durch meine guten Erfahrungen die Angst nehmen.
Und wenn dem so sein sollte, kann sie ja recht zügig zum Arzt gehen und um ein anderes Medikament bitten.

04.02.2021 13:35 • x 1 #19


DieSonne
Coru entschuldige (Namen waren nie meine Stärke)

04.02.2021 13:37 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf