» »


Zutiefst verletzt und zerbrochen durch grobe Lügen

201721.09




7
1
1
1, 2  »
Hallo,
ich versuche euch mein Problem möglichst knapp zu schildern und entschuldige mich im Vorfeld das es dennoch ein längerer Beitrag geworden ist!
Vor kurzem bin ich um meinen Partner zu unterstützen mit Ihm umezogen bzw. zusammengezogen. Nicht nach nebenan sondern mal eben fast 600km weit weg. Im Vorfeld wurde alles genauestens besprochen, Finanzen vorallem da ich hier sehr auf Sicherheit bedacht bin. Was sicherlich auch in meiner Vergangenheit begründet liegt, allerdings sind die psychischen Probleme Gegenseitig bekannt und wurden zumindest von meiner Seite aus stets respektiert. Jetzt ist der Fall eingetreten das ich herausfinden musste (habe versteckte Briefe gefunden) das er Schulden hat. Hätte ich das im Vorfeld gewusst hätte ich diesen Schritt mit Ihm nicht gemacht, einfach weil die Gefahr viel zu groß ist das man ohne alles da steht und nur weiter in eine Schuldenfalle rennt.
Daraufhin ging ein Riesenstreit los. Seine Schulden sind mir egal, aber das er es mir nicht erzählt hat in einer solchen Situation nicht! Im Laufe des Streits habe ich angefangen alles Mögliche zu kontrollieren weil ich jedes Seiner Worte infrage stellte bzw. immernoch stelle.
Da kam dann die nächste Lüge, er hat seine erste Gehaltsabrechnung versteckt. Warum? Keine Ahnung! Ich hatte Ihn mal gefragt ob da nicht mal was kommen müsse, er meinte überwiesen worden sei schon, vllt. kommt das in dem Unternehmen intern ja später... das war Seine Aussage. Ich hab mir nichts dabei gedacht, hab Ihm ja immer alles geglaubt. Die Begründung dafür war dann von Ihm das es ja mit dieser Schuldengeschichte zusammenhängt. :? aha. Wir haben versucht zu reden wobei ich zugebe das ich im Moment sehr viel Kraft brauche um zu reden und nicht zu schreien. Dabei kam heraus das sein Freund und seine Schwester sowie sein Schwager davon wussten. Sämtliche aufgezählten Personen haben beim Umzug geholfen und hatten auch mit mir Kontakt. Ihr glaubt doch nicht mich hätte einer gewarnt? Nein, wie ein Stück Vieh wurde ich zur Schlachtbank geführt. Zumindest komme ich mir so vor. Ich habe beiden daraufhin geschrieben..ok, vielleicht nicht nett aber auch nicht beleidigend oder so... das ich mir in Zukunft jeglichen Kontakt verbitte und das ich das nicht gut von Ihnen finde. Wohlbemerkt habe ich denen erst geschrieben als er es auf meine Aufforderung hin nicht getan hat. Dann, da er vehemt behauptet er will eine Zukunft mit mir und er liebt mich und wir kriegen das hin, habe ich Ihn gefragt wie, wie soll ich Ihm wieder glauben. Um es kurz zu machen es endete damit das er mir quasi einen Freifahrtschein ausgestellt hat Seinen Rechner zu durchforsten. Habe ich zuerst nicht getan doch dann hielt ich es nicht mehr aus, mittlerweile sitze ich hier und frage mich ob er den Job überhaupt noch hat. Naja, was fand ich? Ein Popup von Skype mit einer Unterhaltung zwischen Ihm und seinem Freund. Indem er sagt er könne nur dort schreiben da ich es sonst mitbekomme und dann eine Erwiderung die Sinngemäß lautete Ich solle mal überlegen wem ich das alles zu verdanken habe und wer alles bezahlen würde! :shock: Das schlimmste an der Sache ist das er mich weder verteidigt hat noch richtiggestellt hat das das nicht stimmt. Ich bezahle alles zu 50%!
Er kommt nach Hause, ich Ihn konfrontiert, wupp hatte ich sein Handy (wiederum mit Seiner Erlaubnis). Als ich Nachrichten gelsen habe, kommt dabei raus das er mich systematisch von seinen Sozialen Kontakten fernhält. Wörtlich z.B. Ich kann jetzt nur noch von 6.30 Uhr bis 17.30 telefonieren (Also die Zeiten in denen er aus dem Haus ist). :knuddeln: Was soll das? Ich weiss nicht mehr weiter, Mir ist kontinuierlich schlecht, ich kann nichts mehr essen weil ich einfach keinen Ausweg weiss und mich betrogen und hintergangen fühle. Habe Ihn immer aufgebaut, Ihn ermutigt zum Job, ohne mich hätte er seinen verdammten Job hier nicht mal, habe den Umzug für Ihn fast allein gemacht (Er war zu beschäftigt mit telefonieren und allen zu erzählen was für einen Stress er hat) Habe hier alles für Ihn gemacht so das er sich komplett auf die Arbeit konzentrieren kann.
Einfach mal eben verlassen will (kenne Ihn seit fast 9 Jahren in einer on-off Geschichte) und kann (Finanziell) ich auch garnicht. Ach ja, ein Treffen mit einer Frau stand auch in Seinem Handy. Sinngemäß bin jetzt im Studio bis gleich. Er meint er habe sich nur zum Fitness mit Ihr getroffen, ich meine wie soll ich Ihm das jetzt noch glauben und warum hat er mir das nicht einfach gesagt?

Bin für Feedback und Tips zum weiteren Vorgehen wirklich sehr Dankbar!

Auf das Thema antworten


20
1
5
  21.09.2017 13:26  
Hallo also erstmal willkommen. Ich finde, egal wie lange man zusammen ist, wenn es nicht mehr geht dann ist es halt so. Es bringt nix an etwas zu klammern wo sowieso verloren ist. Ich kenne das zu gut, habe mir damals auch alles schön geredet. Bringt nix. Es tut zwar weh aber es gibt immer Wege.

Danke1xDanke


  21.09.2017 13:34  
Für mich klingt das danach, als könntest du ihm unter keinen Umständen vertrauen - verständlicherweise. Dabei ist Vertrauen eines der Grundpfeiler einer Partnerschaft. Ist deine Liebe groß genug, um das fehlende Vertrauen auszugleichen? Wenn nicht, ist eine gemeinsame Zukunft m.E. unmöglich.

Danke1xDanke




7
1
1
  21.09.2017 16:17  
Hallo, danke für das willkommen und die Antworten!
Ich habe das eigentlich auch immer so gesehen und wäre ich nicht erst frisch diesen grossen Schritt Richtung gemeinsame Zukunft gegangen und hätte noch meine eigene Wohnung wäre ich bereits weg. Jetzt denke ich mir allerdings das ich doch nicht schon nach so kurzer Zeit alles aufgeben kann, würde ich mir das später nicht vorwerfen? Und warum sollte er mich fast schon anflehen nicht zu gehen wenn er mich nicht tatsächlich halten will? Dann kommt wieder der Gedanke wie Professionell er mir die letzten Tage teilweise ins Gesicht gelogen hat (Habe hier noch nicht alles geschrieben gehabt...da existiert noch mehr). Und wenn ich es aufgebe, wie sollte das Praktisch funktionieren? Ich habe nicht viel und gerade für die Anfangszeit war mein Erpartes einkalkuliert, da ein grösserer Geldeingang erst später kommt (wenn ich Glück habe kommenden Monat). Und bis dahin?
Ausserdem kenne ich mich so gut das ich weiss wenn ich jetzt in den Sack schmeisse hol ich mir ne Katze und werde zur alten aus den Simpsons.

Ich habe in Sachen zusammenleben nicht viele Erfahrungen gesammelt. Habe bisher einmal versucht und bin an jemanden geraten der meinte aufhören zu können sich zu waschen als ich eingezogen war :evil: Damals brauchte ich 3 Monate Klinik und musste mich neu verlieben um diesen Schritt gehen zu können. Ich befürchte ich provoziere irrsinniges Verhalten bei Männern :cry: keine Ahnung warum, aber am Ende werde ich behandelt wie der letzte Dreck.



  21.09.2017 16:21  
Dein Ex hat sich nicht mehr gewaschen? :shock:

Danke1xDanke


312
2
Österreich
148
  21.09.2017 16:22  
Glaubst du das er immer lügt oder lügen wird? Lügt er auch andere an?
Was ist er bereit für euch zu tun ?
Mit den Lügen erschafft er sich ja irgendeinen Vorteil warum sonst sollte er lügen?

Gib dir doch noch Zeit bis zum Geldsegen





7
1
1
  21.09.2017 16:28  
Ja, ist jetzt schon ewig (ca.10 Jahre) her aber ich hab mich damals so wahnsinnig geekelt. Warum? auch hier habe ich keine Ahnung. Bin selbst reinlich, gepflegt, offen, ehrlich und kommuniziere auch! Und auch damals hab ich gezweiffelt ob ich mir das nicht vielleicht einbilde, dann habe ich die Zahnbürste etwas abseits gelegt und Sie hat die Position 3 Wochen nicht verändert, da war schon Staub drauf :knuddeln: .

Muss vllt. kurz noch etwas zu meiner Person ergänzen, ich habe eine Persönlichkeitsstörung, halte mich selbst für schlecht und unnütz usw. Oft begleitet von Depression und vielen Ängsten. Ich habe diesen Schritt jetzt auch gemacht um endlich in eine bessere Zukunft starten zu können, ein "normales" Leben führen zu können, also ohne Harz 4, mein Privatleben habe (oder hatte) ich im Griff, allerdings breche ich wenn ich arbeite regelmässig zusammen.





7
1
1
  21.09.2017 16:46  
Zumindest seit Freitag habe ich Ihn täglich bei einer oder mehreren Lügen erwischt, ertappt.
Wie sich das anhört, ich komm mir so schlimm dabei vor das sowas wie ertappen überhaupt möglich ist.

Und da ist zumindest Gefühlsmässig das Problem, ich halte Ihn eigentlich nicht für einen Lügner! Ich komme mir ja auch vor wie in einem Film und gleich kommt der Clown und spritzt mir Wasser ins Gesicht weil alles nur ein böser Scherz war. Mir ist bis jetzt nicht aufgefallen das er andere anlügt, kleine Notlügen, Bus verpasst obwohl er mal wieder einfach nicht pünktlich sein konnte (verzettelt sich ständig). Das habe ich zwar nie gut geheissen (empfinde Lügen generell als ein No-Go) aber ein Weltuntergang ist das ja nun auch nicht. Nur bei mir häufen sich diese Geschichten auch in der Vergangenheit.

Was er bereit ist zu tun habe ich Ihn auch gefragt, seine Antwort war er geht arbeiten und versucht den Job zu behalten. Gestern Abend kam er dann damit an das er am liebsten diese ganzen Sozialen Kanäle niht mehr haben würde. Ich habe Ihn beim Wort genommen und gesagt dann lass Dein Handy doch über Nacht im Büro. Daraufhin kam eine ewig lange Diskussion und man hat genau gemerkt das er das eigentlich garnich will. Im Endeffekt hat er Seine Simkarten entfernt und alles getrennt voneinander versteckt. Denn wie waren Seine Worte? Er hat Angst das ich Informationen sammle um Sie später gegen Ihn verwenden zu können :stirn Bin ich die Mafia?

Laut seiner Aussage hatte er Angst vor meiner Reaktion und deswegen hat er es mir verschwiegen, also wäre der Vorteil falls das nicht auch eine Lüge war ja sich der Situation nicht stellen zu müssen.



363
1
231
  21.09.2017 19:12  
Sofort verlassen und das ohne wenn und aber.

Die Story erinnert mich an einen Dro.süchtigen der behauptet ab morgen wird sich alles ändern, keine Dro. mehr. Was aus dem Versprechen wird kann sich jeder denken.

Danke1xDanke


  21.09.2017 22:09  
VERLASS IHN, MELANIA!

Lügt, betrügt, nutzt dich nach Strich und Faden aus und wehrt jede Kritik durch Gegenanschuldigungen oder Schmeicheleien ab. Klingt nach klassischer narzisstischer Persönlichkeitsstörung. Ich glaube kaum dass sich dieser Typ noch verändern wird oder dies überhaupt nur versucht. Ebenfalls typisch, sich ein verwundbares "Opfer" mit entgegengesetzter Persönlichkeitsstörung zu suchen.

Hier ist deine Initiative gefragt. Du musst dir selbst den Respekt entgegenbringen den er vermissen lässt (und von dem du vielleicht selbst nicht glaubst dass du ihn verdienst das ist die Lüge die dir deine PS erzählt). D.h. dieses unterirdische Verhalten nicht eine Sekunde länger gefallen lassen. Je länger du wartest desto mehr wirst du die verschwendete Zeit später bereuen. Wirf diesem Typen NICHT dein Erspartes in den Rachen! Mach dich von den Socken und nimm dir dein Leben zurück! Es gibt so viele wunderbare Männer auf der Welt, du hast es nicht nötig in den Fängen dieses Rumpelstilzchens zu bleiben!

Danke2xDanke


  21.09.2017 23:03  
Hallo @di1220,

als ich am Anfang Dein Thread gelesen habe, habe ich mich gefragt "warum tun sich Frauen sowas an ?"
Als ich Dein Thread weiter las habe ich die Antwort gefunden.

Zitat" Muss vllt. kurz noch etwas zu meiner Person ergänzen,
ich habe eine Persönlichkeitsstörung, halte mich selbst für schlecht und unnütz usw.
Oft begleitet von Depression und vielen Ängsten." Zitat Ende

Ich bin mir sicher, dass Du nicht schlecht bist und auch nicht unnütz.
Durch die Persönlichkeitsstörung hast Du eine verzehrte Selbstwahrnehmung und daher
ziehst Du wohl Männer an die in der Tat schlecht sind.

Vertrauen ist die absolute Basis für eine Beziehung.
Klar gibt es mal eine kleine Notlüge aber das was Du hier schilderst hat komplett andere Dimension.
Du wirst Deinen Freunden weder helfen noch ändern können.

Ich sehe das ganze auch so wie @PhoenixG geschrieben hat.

Beende es, den besser wird es nicht.

LG
Lockenkopf



312
2
Österreich
148
  22.09.2017 09:08  
Auf den ersten Blick scheint das ganze gerade nicht unter einem guten Stern zu stehen. Es tut mir leid dass du in der Situation bist.
Dennoch gehöre ich eher zu den Menschen die eine beziehung erst aufgeben wenn ich alles dafür getan habe , sei es nur um abschließend mit Sicherheit zu wissen dieser Mann war es nicht.

Ob deine persönlichkeitsstörung dich die falschen Männer anziehen lässt oder nicht kann und will ich nicht beurteilen.

Es muss auch gute Momente bei euch geben immerhin sind 9 jahre keine kurze Zeit und ihr habt euch immer wieder füreinander entschieden.
Was sagt dir dein gefühl was zu tun ist?



  22.09.2017 09:59  
Huhu

Hab das Gefühl er ist glücksspielsüchtig. Kann dir nur empfehlen diese Höllenfahrt nicht mitzumachen und mache dir keine Vorwürfe, aus Fehlern lernt man, aus Lügen nicht...

Alles Gute





7
1
1
  22.09.2017 10:33  
Vielen Dank für die ganzen Antworten!

Mir tut es gut die verschiedenen Reaktionen zu lesen, ich habe das Gefühl es "erdet" mich ein wenig.
Ich versuche im Moment sehr genau über die ganze Situation nachzudenken und ich beobachte.
Ausserdem sichere ich mich ab, schaue nach Wohnungen informiere mich wie ich das überhaupt umsetzen könnte. Auch hier habe ich das Gefühl es verschafft mir ein wenig Sicherheit.

Es kamen verschiedene Hinweise, als Bsp. Narzissmus. Das würde ich so nicht unterschreiben, müsste ein Narzisst sich nicht ganz dolle Storys ausdenken? Immerzu? Oder Spielsucht. Wann hätte er das denn in der Vergangenheit machen sollen? Das wäre mir definitiv aufgefallen. Auch das würde ich eher als nicht zutreffend nehmen. Ein privater Beitrag wies mich auf Beziehungsangst hin. Hier erkenne ich ein paar Punkte, aber wenig.

@Blumen Es gab viele gute Momente und bis Freitag hätte ich das was seitdem passiert für unmöglich gehalten! Einfach auch weil wir vom gegenüber wissen das psychisch nicht alles rund läuft. Natürlich hatten wir nicht immer Eitel-Sonnenschein, dafür bring ich zuviel Gepäck mit und er auch.
Mein Gefühl ist Momentan absolut überfordert! Ich versuche viel Nachzudenken, die Wut nach Möglichkeit im Griff zu behalten. Ich bin so traurig über das wie es hätte sein können und so wütend das er mir das antut / antat.
Wenn ich versuche mir eine Zukunft vorzustellen in der ich hier bleibe schaff ich das nur kurz bevor Wut oder trauer wieder hochkommt, er spricht davon das Vorwürfe nicht helfen. Ich habe das Gefühl ich ersticke wenn ich nicht sagen kann was er getan hat und wie es mir dabei geht wenn wir diskutieren/streiten.
Stelle ich mir eine Zukunft vor in der ich zurück gehe und allein bin (und ich mein allein, habe fast niemanden im Leben) Dann empfinde ich zwar innerlich mehr Ruhe und Entspannung aber mache mir die ganze Zeit Vorwürfe das ich es nicht geschafft habe und das ich niemanden habe. Das ich es hätte besser machen müssen.

Ja ich weiss, ist nicht gesund so zu denken und ich weiss das da viel die Krankheit steuert, das heisst aber nicht das man solche Gedanken abstellen kann :(

Ich bin auch weiterhin sehr Dankbar über Feedback und freue mich sehr dieses Forum gefunden zu haben!



  22.09.2017 19:08  
Di1220 hat geschrieben:
Bsp. Narzissmus... müsste ein Narzisst sich nicht ganz dolle Storys ausdenken? Immerzu?


Nicht unbedingt. Lies mal hier nach: https://de.wikipedia.org/wiki/Narzissti ... _Einzelnen

Dein Körper ist ein gutes Barometer für Wahrheit. Wenn sich beim Gedanken bei ihm zu bleiben innerlich alles sträubt, und beim Gedanken zu gehen innerlich Ruhe aufkommt - da hast du die Antwort auf deine Frage.

Klar kannst du deine Selbstzweifel, Ängste und Gedanken nicht einfach abstellen. Aber du kannst versuchen ihnen so wenig Macht wie möglich zu geben, indem du sie immer wieder hinterfragst. Hier z.B.:

Di1220 hat geschrieben:
mache mir die ganze Zeit Vorwürfe das ich es nicht geschafft habe und das ich niemanden habe. Das ich es hätte besser machen müssen.


Du hättest es besser machen müssen? Geht's noch?! Meinst du du müsstest die Macht haben das Verhalten oder gar den Charakter von anderen Leuten zu reformieren? Das ist nicht realistisch. Schreib dir vielleicht mal eine Liste an Eigenschaften auf, die du gerne in deinem Leben verkörpern bzw. erfahren möchtest -- Respekt, Liebe, Fürsorglichkeit, Barmherzigkeit, Vergebung usw. -- und dann überprüf jeden deiner Gedanken dahingehend, ob du dir selbst in dem Gedanken diese Eigenschaften entgegenbringst. Wenn nicht dann setz diesem Gedanken ein entschlossenes NEIN! entgegen, immer und immer wieder. So stärkst du den gesunden Teil in dir.

Viel Glück! :freunde:




312
2
Österreich
148
  26.09.2017 07:33  
Ich denke dass deine Wut und deine Trauer berechtigt sind und daher auch aus dir raus dürfen. Auch gegenüber ihm ! es ist nicht in Ordnung dir zu entgegnen dass Vorwürfe keine Hilfe sind. Den seine Lügen sind auch keine Hilfe für dich ganz im Gegenteil.
Tatsache ist dass er gelogen hat aber damit hat er auch vieles kaputt gemacht zb Vertrauen oder Respekt vor einander.
Wenn du wütend bist dann las es raus und schrei ihn an wenn es sein muss, es ist nicht richtig wenn er die Aussage "das hilft jetzt auch nicht weiter" macht, denn er nimmt dich und deine Gefühle damit nicht wahr. Er übernimmt auch keine Verantwortung für das was er getan hat.





7
1
1
  26.09.2017 08:23  
Hallo und vielen Dank für die Antworten!
Die letzten Tage wurde viel geredet, er schlug eine Paarberatung vor. Ich werde Ihm bzw. uns diese Chance geben, einfach um später nicht zu sagen ich habe nicht alles versucht.
Wo die Reise hingeht weiss ich natürlich nicht, vielleicht sagen die bei der Beratung auch nur, lauf Mädchen lauf! Aber dann hab ich wenigstens alles versucht.

Danke1xDanke


312
2
Österreich
148
  26.09.2017 14:06  
Super finde ich gut (=



  26.09.2017 14:40  
YesItsMe0 hat geschrieben:
Sofort verlassen und das ohne wenn und aber.

Die Story erinnert mich an einen Dro.süchtigen der behauptet ab morgen wird sich alles ändern, keine Dro. mehr. Was aus dem Versprechen wird kann sich jeder denken.

In meinem Fall sehe ich das anderst, da ich sowas zu mir selbst gesagt habe , und es durchgezogen habe. Man sollte sowas nicht pauschalisieren aber stimmt 90% scheitern an so einem vorhaben



16
1
2
  29.10.2017 16:04  
Sowas passiert. Zeit heilt deine Wunden nicht!


« Verheiratet aber Gefühle für anderen Mann Nach einem Jahr denke ich immer noch an sie » 

Auf das Thema antworten  21 Beiträge  1, 2  Nächste

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Die Medien erschrecken mich zutiefst! Flugkatastrophe

» Small Talk, Plauderecke & Offtopic

32

1228

01.04.2015

Zerbrochen an der letzten Beziehung

» Beziehungsängste & Bindungsängste

4

1082

30.06.2009

Fühl mich verloren und zerbrochen

» Depressionen

26

832

25.07.2017

Kinder Nasenspray runtergefallen und zerbrochen

» Agoraphobie & Panikattacken

6

395

20.04.2017

Agoraphobie krank geschrieben - Beziehung daran zerbrochen

» Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik

2

729

07.01.2013








Partnerschaft & Liebe Forum