» »


Verzweifelt wegen Trennung

201919.02




2
1
1
Ich habe ein Problem und bräuchte Hilfe. Vor einem halben Jahr hab ich mich in einen guten Freund von mir verliebt, wir waren sozusagen auch beste Freunde. Zu der Zeit hatte er eine Freundin. Irgendwann hat es dann zwischen uns geknistert und wir waren waren beinahe zusammen. Man muss dazu sagen, dass wir uns jeden Tag sehen, weil wir in eine Klasse gehen. Er hat dann auch mit seiner anderen fast Freundin Schluss gemacht und wir waren sehr glücklich. Ich weiß nicht, er hat mich einfach so glücklich gemacht. Irgendwann hat es nicht mehr so geklappt, ich weiß nicht ob ich mich eingeengt gefühlt habe, aber ich war hin und hergerissen und hab mich entschieden ihm das genau so zu sagen. Das war iwi das Ende, hab danach jeden Tag geweint.
Er hat darauf sofort den Kontakt abgebrochen, obwohl ich gerne noch mit ihm geredet hätte. Ich weiß, dass ich sozusagen schuld bin, dass es vorbei ist, aber das er so reagiert wusste ich nicht. Es liegt regelrecht Hass in der Luft. Das schlimme ist Jz aber, dass er am nächsten Tag mit Knutschflecken zur Schule gekommen ist. Ich war enttäuscht, weil ich nicht gedacht hätte, dass man einen Menschen einfach auslöscht. Man könnte es ihm ja nicht so übel nehmen, da ich ja Schuld war. Das Problem ist aber, dass ich eine Vorgeschichte zu dem Mädchen habe und er genau weiß, dass etwas vorgefallen und auch stets schlecht über sie geredet hat. Er hat also 2 Stunden nach unserer Trennung etwas mit dem Mädchen gehabt.
Seit dem bin ich in ein tiefes Loch gefallen und komme nicht mehr raus. Ich muss ihn jeden Tag sehen und könnte in Tränen ausbrechen, ich weiß nicht ob das normal ist und ich weiß nicht was ich tun soll. Ich bin echt verzweifelt und vermisse ihn Echt..

Auf das Thema antworten

8 Antworten ↓



1964
6
987
  19.02.2019 15:51  
Hallo Isabell,

es scheint so als wenn der Junge sich sehr sehr gekränkt gefühlt hat durch Deine Ehrlichkeit. Wenn Du ihm gesagt hast, das es Dir etwas zu eng ist oder wie auch immer, ist das nichts schlimmes. Es ist sogar richtig das Du Deine eigenen Bedürfnisse zur Sprache gebracht hast. Du hast auch nicht beabsichtigt ihn zu verletzten, also hast Du auch an nichts Schuld. Du wolltest ganz sicher nicht das was jetzt ist.
Das Verhalten von dem Jungen spiegelt einfach (leider) nur sein schwaches Selbstwertgefühl, denn sonst hätte er nicht so reagiert und Dich absichtlich verletzt. Das machen die Menschen leider wenn sie mit etwas nicht klarkommen. Du hast aber keine Schuld.

Was Du machen kannst? Dein eigenes Verhalten reflektieren und hinterfragen, ob sich dieser Junge, der Situation angemessen verhält. Hast Du es verdient so abgeschoben zu werden? Das Mädchen die ihm einen Knutschfleck verpasst hat ist allerdings auch in keiner guten Position. Sie wurde von ihm ja nur benutzt um sein Ego aufzupollieren. Also auch kein guter Standpunkt.

Er wollte Dich verletzten und hat es auch geschafft.

Danke2xDanke


10350
63
4133
  19.02.2019 15:54  
Ich denke in deinem angegebenen Alter völlig normale Reaktion. Biste halt traurig, ist halt Mist, aber davon geht die Welt nicht unter. In einigen Wochen lachste drüber. Jugendlieben sollte man eh nicht überbewerten, das führt meist ins Leere!

Triff dich mit Freunden, oder such dir was anderes, dann vergisst du das Theater. Sonst noch irgendwelche Probleme in deinem Leben, dass es dich jetzt so umhaut?

PS: Einen Jungen so einzuengen ist kein guter Ratgeber. Genießt eure Jugend und verplempert sie nicht mit Herzgeschichten!

Danke1xDanke


1964
6
987
  19.02.2019 15:59  
@Carcass ich nominiere deinen Post zum Beitrag des Jahres

Danke2xDanke


5245
6
Mittelfranken
5171
  19.02.2019 16:12  
Carcass hat geschrieben:
PS: Einen Jungen so einzuengen ist kein guter Ratgeber. Genießt eure Jugend und verplempert sie nicht mit Herzgeschichten!


Sie hat sich eingeengt gefühlt, nicht ER!

Das erste Mal das Herz gebrochen kann schlimmer sein als später.

Die Jugend ist emotional oft keine leichte Zeit.

Das ist keine schöne Erfahrung, die Du gemacht hast. Ich denk aber auch, dass er sehr gekränkt ist. Vor allem hat er ja wegen Dir mit der Anderen Schluss gemacht und jetzt willst Du plötzlich nicht mehr. Da fühlt er sich vielleicht auch veräppelt.

Vielleicht kannst Du irgendwann nochmal in Ruhe mit ihm reden, wenn sich die erste Aufregung gelegt hat.
Sag ihm, dass er Dir wichtig ist und Du gerne mit ihm befreundet bleiben möchtest. Und dass Dir nur eine feste Beziehung im Moment noch ein bisschen Angst macht. Dass Du für sowas Zeit brauchst. Oder dass Du einfach mehr Freiraum brauchst.

Danke2xDanke




2
1
1
  19.02.2019 16:19  
Danke für eure Antworten. Es ist tatsächlich meine erste Liebe gewesen und auch deswegen so schwer. Ich weiß, dass es schwer nachzuvollziehen ist für manche, aber es hat mich echt getroffen. Ich werde abwarten und schauen ob sich die Lage irgendwann lebt. Das hilft mir gerade echt weiter Dankeschön.

Danke1xDanke


10350
63
4133
  19.02.2019 17:35  
Herr Gott im Himmel, lest ihr eigentlich auch ab und an was einer schreibt, der nicht nach eurer Fasson schreibt. Ja, SIE fühlte sich eingeengt, er ist ein Teenie und sie ist ein Teenie. Mit der Aussage des Einengen hat sie IHN auch eingeengt, er sucht sich wacker eine andere und sie ist nun auf dem Siedepunkt!

DAS passiert und tut weh, wer kennt es nicht? Aber genau deswegen ist es doch unsinnig jetzt mitzujammern, statt nach vorne blickend einmal zu antworten. Herr Gott Sakrament!

Danke1xDanke


1763
12
Berlin
1693
  19.02.2019 17:55  
isabell452 hat geschrieben:
Es ist tatsächlich meine erste Liebe gewesen und auch deswegen so schwer.


"The first cut is the deepest!"
Ich halte das für völlig normal und erinnere mich mit Grausen an meinen ersten Trennungsschmerz zurück. Das wird besser im Lauf der Zeit, zumindest ist das meine Erfahrung. Man lernt, dass man sowas (erstaunlicherweise) überlebt.
Aber es braucht Zeit und man kann nichts überspringen.

Danke2xDanke


5245
6
Mittelfranken
5171
  19.02.2019 18:47  
Carcass hat geschrieben:
Mit der Aussage des Einengen hat sie IHN auch eingeengt,



Nö, so liest sich das aber wirklich nicht. Sie hatte sich von ihm eingeengt gefühlt und ihm das gesagt. Das wiederum hat ihn anscheinend verletzt, auf jeden Fall war es das Ende der Beziehung.

Natürlich ist es enttäuschend, wenn er sofort danach mit Knutschflecken einer anderen auftaucht. Für mich sieht das aber schon nach Absicht aus, um die Freundin eifersüchtig zu machen oder zu verletzen.

So oder so, es ist blöd gelaufen. Nur er allein kann sagen, was los ist, warum er sich so verhalten hat.

Normalerweise sollte man miteinander reden können und nicht so kindisch handeln.

Kann natürlich auch sein, dass er ein Typ ist, der nur oberflächliche und wechselnde Beziehungen sucht, dann ist das zwar enttäuschend aber im Endeffekt kein großer Verlust, denn auf so einen könnte man sowieso gerne verzichten.

Danke1xDanke

« Wie am besten Kontakt aufbauen? Ich im Abseits - Mann macht Spielchen » 

Auf das Thema antworten  9 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Ich bin verzweifelt

» Angst vor Krankheiten

11

1362

06.05.2014

verzweifelt

» Agoraphobie & Panikattacken

14

1338

09.10.2007

Bin so verzweifelt

» Agoraphobie & Panikattacken

11

986

16.08.2009

bin verzweifelt

» Einsamkeit & Alleinsein

3

966

14.01.2008

Verzweifelt.

» Angst vor Krankheiten

14

960

04.05.2010


» Mehr ähnliche Fragen