2

champanja85

Hallo ihr Lieben,

ich weiß gerade nicht wo mir mein Kopf steht. Und ich kann auch mit niemanden in meinem Umfeld reden.
Deswegen schreibe ich hier weil ich hoffe das es jemanden genauso ging/geht.

Ich fang einfach an...
Im Jahr 2001, war ich süße 16 Jahre...und hab das Internet unsicher gemacht. In einem Chat habe ich meinen "Seelenverwandten" getroffen. Es hört sich bescheuert an, aber wir haben am selben Tag Geburtstag, wir haben Muttermale an der gleichen Stelle und wenn wir dachten, haben wir an das gleiche gedacht.
2004 wollten wir uns endlich sehen, er wohnt sehr weit weg... ich hatte sogar ein Zug-Ticket. Am Abfahrtag hab ich gekniffen - warum ? Es wäre 100% zu einer Beziehung gekommen, davon sind wir beide bis heute (!) überzeugt. Aber damals war ich nicht geschaffen für eine Fernbeziehung. Außerdem hatte ich nicht das Geld und ich konnte mir auch nicht vorstellen meine Heimat zu verlassen. Nach meiner Aktion hatte ich Jahre lang keinen Kontakt zu ihm. Lediglich an unserem Geburtstag ein kleiner Gruß.

Ich hab zwischenzeitlich geheiratet und hab ein Haus gebaut, beruflichen Erfolg. Die ersten Jahre war ich sehr glücklich in meiner Beziehung und Ehe. Mein Mann war verständnisvoll vom Charakter eher der weiche Typ. Jemand der mich überrascht hat ...
Seit drei Jahren ist irgendwie die Luft raus. Wir können keine Kinder bekommen, ich hatte zwei Fehlgeburten nach künstlichen Befruchtungen, gesundheitlich bin ich jetzt auch nicht die fitteste. Habe viele Nebenwirkungen durch die Hormonbehandlung und nun auch Diabetes.
Seelisch bin ich auch nicht immer gut drauf. Ich leide seit Jahren an Angstzuständen - vor allem Krankheitsängste.
Seit drei Jahren streiten wir uns extrem über Geld. Uns geht es nicht schlecht würde ich mal bezeichnen ( besser geht immer ) Aber er sieht z.b. keinen Sinn darin in Bio-Lebensmittel zu investieren - mir ist das aber wichtig. Ich rauche nicht und trinke nicht, ich finde da kann ich auch was in meine Ernährung investieren - gerade jetzt mit Diabetes. Wir haben ein gemeinsames Konto...Jeder sieht was der andere ausgibt.
Wir streiten über Kleinigkeiten - ich shoppe angeblich zuviel, ich würde angeblich nicht soviel im Haushalt machen wir er, ich soll endlich in Kur gehen wegen meiner Psyche anstatt ihn zu nerven...
Er hat einen echt lockeren Job und bricht sich kein Zacken aus der Krone. Ich hingegen schon - find ich - ich hab ne Führungsposition und wenn das nicht läuft, tja dann hatte ich die längste Zeit diesen Posten inne. Ich komme heim und jeden Abend läuft das gleiche ab. Ich koche und mach Wäsche, erst geht er duschen dann ich, er schaut Nachrichten und ich schau meine Serie im Schlafzimmer, irgendwann wach ich auf und liegt neben mir. Er schaut NIE Filme oder Serien von mir mit an - ich hingegen bin mittlerweile voll der Star Trek Pro.

Und dann ist er da, mein Seelenverwandter, der sagt. Komm doch endlich zu mir ( er hat auch mittlerweile Frau und Kind), oder der sagt "Es ist doch auch dein Geld". Er denkt an mich und ruft mich an...Er ist einfach da! Wenn ich sehe was er nun für ein Leben hat - denke ich immer..." Das könnte auch meins sein". Und er hat echt ein sehr sehr schönes Leben.
Ich will ihn endlich sehen nach über 16 Jahren - wir wollen uns endlich sehen. Es ist zum Mäuse melken, ich will ihn sehen - ich weiß das ich mich 100% verlieben werde - wenn ich es nicht schon bin. Ich werde aber keine Ehe zerstören bzw. eine Familie. Dafür hab ich selbst zulange gekämpft für...
Sollte ich ihn treffen? Vielleicht merke ich ja auch das nicht alles Gold ist was glänzt. Und was wenn es doch so schön ist....

Ich weiß echt nicht was ich tun oder lassen sollte...

Danke fürs zu"lesen"...

11.04.2019 10:24 • 11.04.2019 #1


5 Antworten ↓


Safira

Safira


2474
6
1301
Hey, also eins lass dir gesagt sein, frustrierte Ehefrauen leben auf ganz gefährlichen Fuß wenn jemand anderes im Spiel ist. Du solltest dir darüber im Klaren sein dass du deine eigene Ehe auf Spiel setzt.
Bist du dir sicher dass du nichts mehr für deinen Mann empfindest? Dass es sich nicht lohnt zu kämpfen und etwas an der Beziehung zu tun? Wie sieht es aus mit Paartherapie? Ihr habt euch bestimmt ein Stück auseinander gelebt und regt euch über Kleinigkeiten auf und das erzeugt Frust auf beiden Seiten. Glaubst du dass dein Mann glücklich ist? Jemand der meckert und nörgelt ist nicht glücklich.
Wie sieht es mit gemeinsamen Aktivitäten aus? Liebt ihr euch noch oder habt ihr euch schon aus der gemeinsamen Ehe verabschiedet.

11.04.2019 10:49 • #2


champanja85


Hallo Safira,

mir ist schon klar das ich mich gerade auf einem ganz schmalen Grad bewege. Aber es ist ja nicht so das ich noch nix probiert habe um die momentane Situation wieder zu kitten.
Er empfindet das als "normal" das es mal auf und ab geht in einer Beziehung. Man muss aber dazu sagen das er jetzt auch nicht von Erfahrung sprechen kann. Ich bin seine erste Partnerin gewesen....
Ich glaube das er schon glücklich ist... aus seiner Sicht ist ja auch alles ganz normal. Das nörgeln gehört für ihn auch dazu...

Ich glaube es ist wichtig zu wissen das er mich damals "finanziert" hat wenn man das sagen will. Ich war Studentin und Auszubildende und hatte nie groß Geld - er war hingegen schon.
Er kann das nicht abstellen ...
Momentan würde ich sagen hab ich schon etwas resigniert...

11.04.2019 11:57 • #3


kalina

kalina


5416
6
5400
Erstmal ist tatsächlich nicht alles Gold was glänzt.

In fast jeder Ehe kommt irgendwann der Punkt an dem ein bisschen die Luft raus ist und der Alltag stresst.

Garantiert ginge es Dir mit dem Anderen auch irgendwann so.

Der Andere ist doch trotzdem nur ein Phantom, ein Wunschbild, ein Internet-Seelentröster. Mach Dir das bitte bewusst. Du kennst den Anderen tatsächlich überhaupt nicht, hast ihn nie gesehen, nie im Alltag erlebt.
Umso besser dient er als Illusion für Dich.

Wunsch und Realität sind völlig unterschiedliche Dinge. Solange der Andere nicht in einer festen Beziehung mit Dir ist, hast Du in Wirklichkeit nämlich keine Ahnung davon, wie er sich in einer Beziehung verhält. Das sind völlig verschiedene Ausgangspunkte.

Also streich Dir das aus Deinem Kopf, das sind nur Wunschbilder inmitten von anstrengenden Zeiten, sonst nichts. Abgesehen davon hat er Familie. Lass die Finger davon, zerstöre auf keinen Fall eine andere Familie nur weil Du selbst im Moment nicht zufrieden bist.

Räum erst mal in Deiner eigenen Familie auf:

-Liebst Du, trotz der Probleme, Deinen Mann noch?-
-ein schlechtes Gewissen, weil er mal mehr verdient hat als Du finde ich unangebracht
-versuch Dir darüber erstmal klar zu werden ob Du Deine Ehe noch möchtest bevor Du etwas anderes anfängst.
-Eine gute Ehe bedeutet gute und schwierige Zeiten zu überstehen, denn jede Ehe, jedes Leben besteht aus guten und schlechten Zeiten.
-das mit den Finanzen sollte wirklich das Geringste Problem sein; wenn ihr beide verdient, dann macht einfach jeder sein eigenes Konto, die gemeinsamen Ausgaben werden gemeinsam zu gleichen Teilen bezahlt, mit dem Rest kann jeder selbst machen was er will. Das ist doch wirklich ganz einfach zu lösen.

Warum schon gleich wieder abgemeldet?

11.04.2019 12:25 • #4


Safira

Safira


2474
6
1301
Vll doch noch ein schlechtes Gewissen bekommen

11.04.2019 14:18 • #5


Luna70

Luna70


6270
5
4382
Zitat von kalina:
Warum schon gleich wieder abgemeldet?


An euren Antworten kann es nicht gelegen haben. Die Userin hat wohl eher Angst vor der eigenen Courage bekommen, diese Dinge offen zu sagen.

11.04.2019 14:23 • x 2 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag