Pfeil rechts
6

Hallo liebe Community, ich bin neu hier ' habe mich hier angemeldet um mir einen Rat einzuholen.

Erstmal, ich bin w/25. Bin seit 2014 verheiratet und habe mit diesem Mann eine gemeinsame Tochter 2j.

Ich möchte nun mein Problem schildern aber vorher nochmal sagen, dass ich selber weiß das es nicht richtig von mir ist.

Ich bin schon immer ein sensibler und emotional instabiler Mensch gewesen. Mein Selbstwertgefühl ist sehr schwankend und ich traue mir selber wenig zu. Ich bekomme sehr oft gesagt das ich sehr hübsch wäre aber ich selber 'fühle' das nicht so. Ich habe mehr oder auch mal weniger eine sozialphobie und eine posttraumatische belastungsstörung. Meine Emotionen sind mal sehe hoch und mal sehr tief. Ja ich bin in Behandlung aber mein Therapeut sagt er sieht mich nicht so schwach usw wie ich mich selber sehe. Soviel zu meiner Person...

Ich war schon immer oft verliebt. Hab die Gefühle genossen aber mich hat der Liebeskummer auch oft gefühlt mein Herz zerissen. Mich nimmt sowas sehr mit. Ich wollte in so Momenten am liebsten nicht mehr da sein. Wenn ich mit der Person dann zusammen war, war es in 80% meiner Beziehungen so, dass dann nach paar Wochen der Reiz weg war und mich jemand anderes begeistert hat?! (Nein ich war nicht mit jedem im Bett. Und ja es ist falsch aber genau um diese komische Situation geht es mir hier). Das hat sich über Jahre gezogen, auch wenn ich etliche Monate keine Beziehung hatte, meine Gefühle waren ständig von jemanden fasziniert. Ich wollte das nicht aber konnte es auch nicht abstellen. Meine 3 längsten Beziehungen waren 2,5 Jahre, 1 Jahr und jetzt die mit meinem Mann 3 Jahre.
Mein Mann war nicht immer gut zu mir, er war Alk.,hat mich geschlagen. Beleidigt. Runter gemacht. Dennoch konnte ich mich nicht trennen. Dann hat er mit dem Trinken aufgehört weil eine Situation sehr eskaliert ist. Schön. Die Aggressive Art hatte er beibehalten aber das schlagen hat aufgehört. Leider gehören schimpfwörter zu seinem Wortschatz (NICHT VOR UNSERER TOCHTER! HIER GEHT ES LEDIGLICH UM MICH IHN, BEVOR JEMAND WAS SAGT ). Dann kam unsere Tochter zur Welt. Am Anfang machte ich alles allein. Mittlerweile hilft er mir sehr viel im Haushalt und mit dem Kind. Doch die beleidigende Art mir gegenüber hat er nicht verloren....auch S.uell läuft seit 6,7,8 Monat NICHTS mehr. Mir macht das aber nicht viel aus. Aber ich merke das das Leben nicht das ist was ich will. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen es zu beenden. Gut, dann muss ich mich mit allem zurecht und abfinden und das beste draus machen...AABER jetzt kommt mein Problem...Ich habe mich in diese 3 Jahre NIE zu einem anderen Mann hingezogen gefühlt. Doch seit kurzem verfolge ich im Internet eine Person die mir sehr gefällt . Ein unbekannter. Aber eine Person die etwas im öffentlichen Leben steht(kein Promi oder ähnliches) und auch nicht in DE wohnt. Wir haben mal Smalltalk im Chat gehalten. Ansonsten NICHTS. Ist ja auch gut so, bin ja schliesslich auch verheiratet und würde NIE Sachen schreiben oder ähnlichen was mein Mann nicht lesen dürfte. Aber mir fällt auf das ich unglaublich viel an diesen anderen Mann denke (obwohl ich ihn weder in echt noch so wirklich kenne) und es war auch nie von seiner oder meiner Seite aus ein Flirt. Er hat mir denke ich rein aus Anstand geantwortet. Also im Prinzip ist es NICHTS. Aber für meinen Kopf anscheinend schon.......Ich hab das Verlangen mit diesem Mann weiterhin zu schreiben (tue es aber nicht), würde mich so gerne mit ihm treffen (tue ich noch weniger!) Und warte immer bis er was postet und gucke mir seine Fotos oft am Tag an und und und. Ich frag mich was das ist....das zieht mich im Alltag runter und macht mich traurig, es fühlt sich fast wie Liebeskummer an. Was ist das ? Ich will das nicht...

Hat jemand da eine Meinung zu? Oder kennt das jemand ? Oder hat jemand Tips?

09.11.2017 23:43 • 10.11.2017 #1


9 Antworten ↓


Hallo,

anscheinend hast Du Sehnsucht nach der Liebe, weil Du in Deiner Ehe sehr unglücklich bist.

Auf einer Seite schreibst Du, dass der Reiz schnell weg war, wenn DU verliebt warst, aber bei diesem Mann, der Dich geschlagen hat und immer noch beschimpft ist der Reiz noch da, oder wie?

09.11.2017 23:49 • x 1 #2



Verheiratet aber Gefühle für anderen Mann

x 3


Hallo. Ja genau so meinte ich das , bei meinen 3 'längsten' Beziehungen die ich bisher hatte (meine jetzige Ehe ja mit eingeschlossen) da war es nicht so.

09.11.2017 23:51 • #3


Warum kannst Du Dir nicht vorstellen Dich von diesem Mann zu trennen? Es belastet Dich doch so und Deine Tochter, sie bekommt das mit, glaube mir. Kinder spüren und sehen sowas.

09.11.2017 23:54 • x 1 #4


Ich habe Angst davor. Ich habe Angst davor weil er dann plötzlich weg ist und ich so an ihn gewöhnt bin. Ich habe Angst davor das meine Gefühle mir einen Streich spielen und ich diesen Mann doch noch sehr liebe. Und wir haben ein Haus zusammen. Ich habe einfach Angst was danach alles kommt...umziehen, allein sein, Tochter vermisst Papa, wohin überhaupt und und und:(

09.11.2017 23:57 • #5


Dann ist Dein Leidensdruck vom Leben mit Deinem Mann noch nicht groß genug..Man muss sowas nicht erdulden, nur aus Angst, dass alles schwierig werden kann. Der Umzug, Alleinerziehung usw.. Er wird mit den Beschimpfungen wohl kaum jemals aufhören. Wie lange willst Du da ertragen?

Bei mir wurde er dreikantig rausfliegen, ohne wenn und aber. Das ist doch keine harmonische schöne Beziehung und Du versaust wohlmöglich die Kindheit Deines Kinders.

10.11.2017 00:02 • x 1 #6


Ich werde mir über deine Worte meine Gedanken machen. Vielen Dank für die Antworten

10.11.2017 00:05 • #7


Hotin
Hallo CrazyGirl,
Zitat:
Ich frag mich was das ist....das zieht mich im Alltag runter und macht mich traurig, es fühlt sich fast
wie Liebeskummer an. Was ist das ? Ich will das nicht...


ich vermute, Dir gefällt es, einen Traum zu träumen, um ein wenig dem normalen Alltag zu entfliehen. Und wie Du
das beschreibst, ist so etwas einerseits schön, es kann aber gleichzeitig auch gefährlich sein.
Zitat:
Ich will das nicht...

Wenn Du das wirklich nicht willst, dann beende diesen Kontakt schnell. Jetzt ist es vielleicht noch früh genug und
es tut noch nicht so weh.

Verhalte Dich klug.

Bernhard

10.11.2017 00:07 • x 1 #8


Ja ich denke das wird so sein. Nur leider ist sowas wirklich sehr gefährlich:( und die schönen Tagträume ziehen einen schnell runter. Ich denke wohl das es das beste ist den Kontakt der ja auch fast nicht da ist zu beenden, ich hoffe das beseitigt wenigstens dieses Problem.vielen Dank !

10.11.2017 00:10 • x 1 #9


Hotin
Hallo CrazyGirl,

Deine positive Antwort beeindruckt mich. Meine Anerkennung dafür.

Tagträumen ist etwas, was Dir sehr helfen kann. Zum Beispiel in Deiner persönlichen
Familiensituation besser klar zu kommen.
Damit will ich sagen, behalte das Tagträumen bei. Nur sollten keine neuen Menschen
in Deinen Träumen auftauchen, denen Du gute Gefühle schenken willst. Weil das zieht
Dich runter, anstatt Dich vorwärts zu bringen.
Träume möglichst mit den Personen, mit denen Du jetzt lebst, oder trenne Dich von diesen Personen, wenn
sie gemeinsame Träume nicht zulassen.

Ich hoffe es ist verständlich, was ich damit sagen möchte.

Zitat:
Ich denke wohl das es das beste ist den Kontakt der ja auch fast nicht da ist zu beenden, ich hoffe
das beseitigt wenigstens dieses Problem.


Exakt so ist es. Du beschreibst hier genau die beste Vorgehensweise um Deine Probleme zu lösen.
Machst Du das mit vielen anderen Dingen auch so, wird es Dir eines Tages wesentlich besser gehen.

Bernhard

10.11.2017 00:46 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag