Pfeil rechts
2

Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin hier richtig und ich hoffe auch ihr könnt mir helfen. :-/
Hier meine Geschichte

Meine EX- Freundin hat vor ein paar Tagen unsere 6 Jährige Fern-Beziehung beendet. Im März kamen wir in eine große Krise, an der ich auch nicht ganz unschuldig war, Ich habe sie vernachlässigt, keinen SEX und konnte keine Nähe zugelassen, ich war beruflich so eingespannt, dass ich zuhause wirklich nur noch auf der Durchreise war. Sie hat mich aber wachgerüttelt, wo ich begriffen habe , dass ich was ändern muss, was ich auch getan habe. Wir wollten neu anfangen.

Meine Ex- Freundin ist selbstständig und führt mit den Eltern zusammen einen Betrieb. Jetzt kommt das Problem was ich ansprechen möchte.
Sie bekam plötzlich große Probleme mit ihren Eltern und ein schlimmer Unfall hat sich zugetragen, wo die Angestellte und Enge Freundin meiner Ex Partnerin einen sehr schlimmen fast Tödlichen Unfall hatte, wo meine Ex-Freundin erste Hilfe geleistet hat. Sie hatte von diesem Unfall ein Traumatisches Erlebnis. Dazu kam noch, dass die Firma in die Miese geraten ist und wir unsere Krise hatten. Also volles Programm.

In der Zeit hat mich meine Ex sehr verletzt. Hat mir dinge an den Kopf geworfen, die ich so nicht verkraftet habe und so schnell nicht verarbeiten konnte-
Und wir haben uns sehr oft gestritten. Sehr heftig. Man konnte nicht mehr Vernünftig mit ihr sprechen, sie hat wie ein verletztes Wildes Tier um sich gebissen. Sie hat sich als Partnerin von mir abgewendet und ihren Fels bei einer Guten Freundin gesucht.(unfallopfer) Was mich sehr verletzt hat. Denn ich als Partnerin wollte für sie da sein. Aber sie hat mich nicht mehr an sich ran gelassen. Es war dann auch noch Eifersucht im Spiel, aber das ist dann wieder ein anderes Thema.
Sie hat oft geweint. Es kam soweit, dass sie durch den Stress schwere Körperliche Symptome bekam. Sie konnte nicht mehr atmen, hatte schlimme Bauch und Kopfschmerzen.

Sie gibt mir die für alles die Schuld, sie sagt durch unsere Streitereien wäre vieles kaputt gegangen, sie habe Angst vor mir und meinen Launen. Sie sagte sie habe angst mit mir zu telefonieren, weil sie nie weiß was kommt. Sie hat immer starke schmerzen wenn wir telefonieren.

Dadurch das sie mich immer so verletzt hat, war es schwer sie mit offenen Armen zu empfangen.Sie sagte, dass ich sie Körperlich-Verbal misshandelt hätte und sie beinahe umgebracht hätte. Das tat sehr weh.Und das nicht ich ihr Fels in der Brandung sei, sondern das Unfallopfer.

Jetzt hat sie mich verlassen. Nicht weil sie mich nicht mehr liebt, sondern weil sie es Körperlich nicht kann und Ihre Angst stärker ist als ihre liebe zu mir.
Ich habe mich für alles Entschuldigt, für die Fehler die ich gemacht habe. Und habe um eine letzte Chance gebeten. Vergeblich. Ich komme nicht mehr an sie ran.

Sie sagte mir gestern , dass ihr das alles so leid tut und sie das alles so nicht wollte. Sie weint und leidet auch sehr darunter. Kann das tatsächlich an ihrer großen Angst liegen das sie nicht mehr mit mir zusammen sein kann?

Sie sagt mir ich sei ein Wundervoller Mensch uns es wäre schön wenn wir uns nicht aus den Augen verlieren. Widersprüchlich irgendwie.
Was passiert, wenn diese Angst nachlässt? Ich habe Angst,dass sie jetzt gar nicht realisiert, dass sie diesen Schritt gemacht hat und habe die Befürchtung das sie es irgendwann sehr bereut was sie getan hat. Ich liebe sie und möchte sie davor bewahren. Denn ich verarbeite die Situation jetzt und für mich gibt es dann kein Zurück mehr!

LG Seele

26.05.2017 21:00 • 28.05.2017 #1


8 Antworten ↓


P.s sie sagte auch, dass sie eine Enntäuschung nicht überleben würde. Ich weiß nicht wie sie das meint.
Sie sagte auch, dass sie Angst vor sich selber hat, immer wenn wir uns gestritten haben und sie so fertig war.

Danke für eure Hilfe.

LG Seele

26.05.2017 21:10 • #2



Sie liebt mich aber, hat aber Angst?

x 3


hallo Nochmal,

gestern Abend habe ich den Kontakt zu ihr abgebrochen, weil ich einfach nicht mehr konnte. War das vielleicht ein Fehler?

Bitte Helft mir!

27.05.2017 09:27 • #3


Icefalki
Nein, es ist keine Fehler. Ihr beide braucht jetzt erstmals Ruhe..was dich dann entwickelt, wird sich zeigen.

27.05.2017 09:38 • #4


Aber ihr verhalten ist doch nicht normal oder?

27.05.2017 11:43 • #5


Ich finde komplette Kontaktabbrüche zu Leuten in schwierigen Situationen nicht die beste Lösung, kann aber die Situation zu wenig einschätzen. Du musst schließlich auch mit der Situation klar kommen.
Wenn sie sich wieder meldet könnte man zum Ausdruck bringen dass man die Freundschaft in guter Erinnerung behält und sie sicher nach ein paar Wochen oder Monaten wieder eine Chance hat. Dass Du ihre Post mit 1-2 Tagen Abstand wie in einem Tagebuch weiter liest und ebenso hoffst dass Du damit umgehen kannst.
Statt zu telefonieren könntest Du Ihr auch eine Postkarte aus dem Buchhandel schicken mit einem Motiv wie Gute Freunde verstehen sich ohne Worte oder etwas angenehmes nicht zu verbindliches und dann einfach drauf schreiben Ich werde weiter an Dich denken, bitte gib uns etwas Zeit oder ähnlich. Aber auch Du musst das verkraften.

Sie ist sicher selbst hin- und her gerissen zwischen den guten Erinnerungen und ihren neuen Ängsten. Wenn sie sagte dass sie nicht weiß was von Dir kommt und dadurch auch Ängste hat ist sie wahrscheinlich zur Zeit sehr mit Worten verletzbar. Dass momentan eine Angst zwischen Euch steht kann ich mir deshalb vorstellen. Bei einer Erneuerung der Freundschaft würde ich immer mit wenigen hoffnungsvollen kurzen Botschaften beginnen, die möglichst nicht negativ auslegbar sind.

Für die Zeit dazwischen könnte es Dir helfen wenn Du aus Deiner Ortsbücherei das Buch von Rosenberg über Gewaltfreie Kommunikation besorgst und darin ein wenig liest.

LG

27.05.2017 11:48 • #6


Hallo Weinlaub,

ich habe heute noch mal über alles nachgedacht und ihr eine Email geschrieben.

Ich habe sie gebeten noch mal über alles nachzudenken und uns vielleicht noch eine Chance zu geben. In einer Message bei WA habe ich ihr dann noch geschrieben, egal wie sie sich entscheidet, ich trotzdem für sie da sein werde, da sie auch für mich da war. Und sie mich bitte für sich da sein lässt.

War das okay so? Sie hat nicht mehr darauf geantwortet.

LG Seele

27.05.2017 17:40 • x 1 #7


Hallo Seele74,

ich finde das sehr entgegenkommend und Du lässt Ihr die Chance sich selbst zu entscheiden ohne sich zu früh festlegen zu müssen. Ich denke das wird ihr Halt geben den sie braucht auch wenn sie noch nicht antwortet.

Dir wünsche ich viel Kraft !

LG

27.05.2017 23:42 • #8


Hallo

ja , ich möchte für sie da sein. Auch wenn es mir schmerzt.
Aber ich habe ihr auch weh getan. Und es gab Zeiten, wo sie auch für mich da war.

LG Seele

27.05.2017 23:48 • x 1 #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag