Pfeil rechts
1

und es macht mich fertig... Seit 1 Jahr läuft nun etwas zwischen uns und wir hatten Höhen&Tiefen,aber er ist mir extrem ans Herz gewachsen.. Vor paar Wochen dann der Supergau.. Wir lagen gemütlich im Bett und er erzählte mir,dass er seine Gefühle gegenüber mr nicht richtig einordnen könne er wünscht sich mehr zu empfinden Er wolle es aber weiterhin probieren und braucht noch Zeit.. Wahrscheinlich dramatisiere ich mal wieder alles ,aber tief in mr sitzt nun die Angst,dass seine Gefühle nicht ausreichen.Ich habe ständig den Druck ihn zu erobern,aber ich weiß,dass ich ihn nicht zwingen kann mich zu lieben.. Die drei magischen Worte fielen auch noch nie zwischen uns..Ich schätze soo seine Ehrlichkeit,aber bin auch tief in mir verletzt&verzweifelt und diese "Schwebesituation" schlaucht.. War schonmal jemand in einer ähnlichen Situation? Wie würdet ihr handeln?
Ich habe auch ständig Angst,dass ihm ene andere Frau das geben kann was er an mir (aktuell) nicht findet.. Ich wünsche mir so sehr so richtig und aufrichtig geleibt zu werden

26.10.2013 23:57 • 12.11.2013 #1


5 Antworten ↓


Jeder wünscht sich doch geliebt zu werden,aber bitte mach nicht den Fehler und klammere Dich an den Mann.Vielmehr würde ich ihm eine Trennung auf Zeit anbieten in der er sich über seine Gefühle zu Dir klar werden kann und sollte.Sonst würdest Du Dich irgendwann ausgenutzt fühlen.

27.10.2013 08:20 • #2



Er liebt mich nicht

x 3


Das kann ich verstehen und das tut mir leid das du die Erfahrung auch machen musst.
Bei mir war es vor einem Jahr ähnlich. Ich habe allerdings in der ganzen Beziehung gemerkt, das irgendwas nicht stimmt. Es waren so kleine Sachen. Er wollte nicht raus, oder die Familie und Freunde kennenlernen. Eines Abends dann der Supergau. Er wäre nicht beziehungsfähig und ich hätte was bessere verdient. Ich bin so in Tränen ausgebrochen und auf und davon. Ich bin dann erstmal ne Runde um den Block und als ich zum Auto kam ( er wußte nicht wo es steht), stand er da... er war sich absolut nicht sicher was und wie es weitergehen soll.
Einen Tag später habe ich mich in der Klinik wiedergefunden Es war eine harte Zeit, aber wenn er nicht so ein Ar. gewesen wäre, dann hätte ich nicht den richtigen getroffen... du musst für dich entscheiden, was richtig ist.
Du schreibst aber auch nicht, das du ihn liebst ? " Nur" das du ihn magst und er dir wichtig ist. Schreib deine Gefühle auf und teile Sie ihm mit... das ist glaube ich für dich doch befreiend. Zieh die Notbremse. Wenn du noch Fragen hast, dann melde dich bitte und Kopf hoch!

27.10.2013 12:15 • #3


dramatisieren tust du nicht. ich würde mich trennen. sofort. gefühle werden nicht mit der zeit kommen. wenn er anfangs nicht richtig verliebt war, glaub ich auch nicht, dass die liebe wachsen kann. so schätz ich das ein, tut mir leid.

mag altmodisch klingen, aber ich denke auch nicht dass ne frau den kerl erobern sollte. hier mal ein buchtipp: "die kunst, den mann fürs leben zu finden" von ellen fein/sherrie schneider (aber unbedingt das lesen, welches teil 1 UND teil 2 enthält). da steht ganz klar drin, dass es nichts bringt, einem mann hinterherzulaufen u meine eigene erfahrung bestätigt mir dies ausnahmslos.

27.10.2013 12:21 • x 1 #4


Hi und wie geht es dir? Gibt es was neues?

29.10.2013 15:57 • #5


Hallo shadowsun,

Zitat von shadowsun:
und es macht mich fertig... Seit 1 Jahr läuft nun etwas zwischen uns und wir hatten Höhen&Tiefen,aber er ist mir extrem ans Herz gewachsen.. Vor paar Wochen dann der Supergau.. Wir lagen gemütlich im Bett und er erzählte mir,dass er seine Gefühle gegenüber mr nicht richtig einordnen könne er wünscht sich mehr zu empfinden Er wolle es aber weiterhin probieren und braucht noch Zeit.. Wahrscheinlich dramatisiere ich mal wieder alles ,aber tief in mr sitzt nun die Angst,dass seine Gefühle nicht ausreichen.Ich habe ständig den Druck ihn zu erobern,aber ich weiß,dass ich ihn nicht zwingen kann mich zu lieben.. Die drei magischen Worte fielen auch noch nie zwischen uns..Ich schätze soo seine Ehrlichkeit,aber bin auch tief in mir verletzt&verzweifelt und diese "Schwebesituation" schlaucht.. War schonmal jemand in einer ähnlichen Situation? Wie würdet ihr handeln?
Ich habe auch ständig Angst,dass ihm ene andere Frau das geben kann was er an mir (aktuell) nicht findet.. Ich wünsche mir so sehr so richtig und aufrichtig geleibt zu werden


Mir geht es gerade genauso. Ich hab ständig Angst, dass sie gar nicht mehr zu mir zurück will und ich dann ohne sie weiter leben muss. Das zerreißt mir immer wieder aufs neue das Herz.

12.11.2013 14:30 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler