5

bomberbaby

2
1
Liebe Community, meine Welt steht Kopf, und das nicht gerade auf eine schöne Art .

Vor einem halben Jahr habe ich einen Mann kennengelernt und mich auf den ersten Blick in ihn verliebt. Klingt kitschig, aber es war wirklich so. Wir tauschten Nummern aus, da er Vertreter ist und nicht in meiner Stadt wohnte. Solange er dort war, verbrachten wir viel Zeit zusammen. Danach haben wir uns immer wieder getroffen, meist bin ich in die Städte gereist, in denen er gerade beruflich zu tun hatte, da es immer im Umkreis war. Wenn er längere Zeit frei hatte, kam er zu mir. Es dauerte wochenlang bis wir uns küssten oder gar Sex hatten, er war stets sehr respektvoll zu mir und hat mir nie den Eindruck vermittelt, er wolle mich nur für das eine.
Wir haben jeden Tag, an dem wir uns nicht sehen, Kontakt über das Handy, von morgens bis abends. Ich habe noch nie einen Mann kennengelernt, der solch ein Interesse an mir hatte, sich bemüht, kulant ist, wirklich alles schien perfekt! Vor 4 Wochen haben wir das erste mal miteinander geschlafen. Ich nutze zur Verhütung einen Ring, den man sich selber einsetzt. Er fragte mich nicht, ob ich verhüte. Meinen Ring hätte ich dennoch drin. Trotzdem ist es passiert, ich habe vor ein paar Tagen nach ausbleiben meiner (sonst immer pünktlichen) Periode, einen Test gemacht - ich bin schwanger. Natürlich habe ich es ihm am folgenden Tag mitgeteilt und er wirkte so erstarrt, dass ich fragte, ob er dies wirklich so schlimm fände. Er verneinte dies, aber dann kam die große Beichte: er sagt mir, dass er bereits ein Kind habe. Es ist 1,5 Jahre alt. Meine Welt stand still. Ich versuchte es mit Fassung zu tragen und erkundigte mich nach der Frau, mit der er dieses Kind hat und nun kam der größte Schock: er hat die Frau kurz bevor deren Kind geboren wurde geheiratet. Er kennt sie seit knapp 3 Jahren. Er sagt alles ging sehr schnell, er dachte sie wäre die richtige, sie wurde schwanger, das Kind wurde geboren. Er sagt er liebt sein Kind über alles, auf die Frage was mit seiner Frau sei, sagte er ich denke schon. aber ich habe mich in dich verliebt. Ich war so unter Schock, dass ich Angst hatte durch den Schreck mein Baby zu verlieren. Ich konnte in diesem Moment gar nichts sagen und war regungslos. Mir liefen die Tränen, er wollte mich in den Arm nehmen, ich schubste ihn weg. Er sagte wir finden eine Lösung aber ich war nicht mehr aufnahmefähig, weinte immer weiter. Ich sagte, wie sehr ich ihn liebe und dass ich mir wünsche, er würde bei mir und unserem Baby bleiben.
Er wohnt nämlich nicht in Deutschland, sondern in Österreich, Nähe ital. Grenze. Seine Frau kommt aus Italien erfuhr ich dann noch.
Lange Rede kurzer Sinn: ich hatte keine Ahnung, dass er verheiratet ist und ein kleines Kind hat und nun weiß ich absolut nicht weiter. Eine Abtreibung kommt für mich nicht in frage. Das Thema kam auch nicht auf. Er sagte nur, wir finden eine Lösung, er war genau so geschockt wie ich

Hat jemand schon einmal etwas Ähnliches erlebt? Ich bitte euch mir jetzt keine Vorwürfe zu machen, dsss ich seine Familie zerstöre/ zerstören will. Das hat er ohne mein Wissen getan! Ich will lediglich um den Mann kämpfen, den ich liebe und um den Vater meines Kindes, um eine Familie. Aber ich habe Angst, diesem Kampf nicht gewinnen zu können

Achso als Info, Ich bin 26, er ist 28, seine Frau ist 34

07.08.2019 12:25 • 08.08.2019 #1


8 Antworten ↓


Safira

Safira


2651
6
1435
Zitat von bomberbaby:
Er sagte nur, wir finden eine Lösung, er war genau so geschockt wie ich


Hallo, ich will Dir keine Vorwürfe machen, ganz und gar nicht aber werde jetzt bitte nicht naiv. Der Mann hat bereits eine Familie und Dir gar nichts davon gesagt. Er wird sie sicher auch nicht verlassen.

Es würde Dir bestimmt auch keiner übel nehmen wenn Du um diesen Mann kämpfen wollen würdest. Aber dieser Mann ist unehrlich, untreu und wer weiß wen er noch so alles am haken hat oder haben wird.

Du brauchst für Dich eine Lösung. Er hat bereits seine Familie und garantiert freut er sich nicht über Deine Schwangerschaft.

07.08.2019 12:40 • x 2 #2


survivor3

survivor3


988
2
436
Hallo,
erstmal herzlichen Glueckwunsch zu deiner Schwangerschaft.
Also,dass ein Mann eine Geliebte hat,kommt ja oeffters vor.
Auch das diese schwanger wird.
Was ungut ist,dass dein Freund seine Frau schon so frueh betrogen hat.
Das laesst nicht gerade auf einen guten Charakter und Treue schliessen.
Es kann also sein,dass er das mit dir genauso macht.Er kommt ja beruflich viel rum,sagtest du.

Es ist also bestimmt nicht gerade wuenschenswert, dass er seine Frau und Kind verlaesst,denn dann sitzt du zuhause und wartest auf ihn.

Wenn er also nach der Geburt den Kontakt mit dir u Kind haelt,sich an der Erziehung u finanz.Unterhalt beteiligt ist das schon gut.

07.08.2019 12:52 • x 1 #3


Luna70

Luna70


6435
5
4639
In einer idealen Welt würde der Mann sich in Freundschaft von seiner Frau trennen und ihr würdet dann friedlich als Patchwork-Familie leben. Aber ich fürchte, so wird es nicht kommen.

Überlege mal, du kennst ihn ein halbes Jahr, das ist eine lange Zeit und in der ganzen Zeit hat er dir nicht erzählt, dass er Vater von einem sehr kleinen Kind ist. Eigentlich sprechen junge Eltern ständig über ihre Kinder, gerade in einer Zeit in der so viel passiert. Das Kind lernt laufen, lernt sprechen usw. Er hat das alles für sich behalten (müssen), das spricht schon dafür, dass er eine gewisse Doppelmoral hat.

Man erzählt sich doch eigentlich, was man so macht, wenn man nicht zusammen ist. Was man am Wochenende gemacht hat, wie man den Abend verbracht hat usw. Da muss er ja jedesmal etwas erfunden haben, denn was er wirklich gemacht hat, konnte er ja nicht sagen. Und vergiss nicht, das war kein einmaliger "Ausrutscher", er hat dich richtig umworben über viele Wochen. Selbst wenn er sich jetzt für dich und euer Baby entscheidet, ist die Frage ob du dich wirklich auf seine dauerhafte Treue verlassen kannst.

Ich denke, du wirst dich wie viele andere Mütter, die Kinder alleine erziehen, auf dich selbst besinnen müssen und dich auf deine eigene Kraft verlassen müssen.

07.08.2019 21:35 • x 1 #4


Lottaluft

Lottaluft


1039
2
1156
Eins verstehe ich nicht -hast du dich nie gefragt warum er dich wenn er auf Dienstreise war dich nie zu sich nachhause eingeladen hat ?

07.08.2019 22:41 • #5


survivor3

survivor3


988
2
436
Zitat von Lottaluft:
Eins verstehe ich nicht -hast du dich nie gefragt warum er dich wenn er auf Dienstreise war dich nie zu sich nachhause eingeladen hat ?
Sie sagte,er lebt in einem anderen Land.

07.08.2019 22:42 • #6


Lottaluft

Lottaluft


1039
2
1156
Zitat von survivor3:
Sie sagte,er lebt in einem anderen Land.


Ja das habe ich gelesen das er nicht in Deutschland wohnt aber da sie ja auch wenn er in einer anderen Stadt zum arbeiten war dahin gefahren ist damit sie Zeit zusammen verbringen können kam halt bei mir diese Frage auf

07.08.2019 22:53 • #7


bomberbaby


2
1
Zitat von Luna70:
Eigentlich sprechen junge Eltern ständig über ihre Kinder, gerade in einer Zeit in der so viel passiert. Das Kind lernt laufen, lernt sprechen usw. Er hat das alles für sich behalten (...


Er hat mir gesagt, dass er sein Kind seit februar nicht mehr gesehen hat ... vielleicht liegt es daran, dass er mir das alles so lange verschweigen konnte. Ich habe ihn generell darauf angesprochen, wieso er mir die Wahrheit nicht von Anfang an gesagt hat. Seine Antwort war:
Ich dacht, dass du dann kein Wort mehr mit mir wechseln würdest und das wollte und konnte ich nicht riskieren. Eine Frau wie du kann jeden haben, ich dachte eh keine Chance bei dir zu haben, schon ohne dass du die Wahrheit über mich kennst. Ich dachte damals, meine Frau sei die richtige, aber seitdem ich dich kenne weiß ich, dass es nicht so ist.
Das waren seine Worte. Ich habe einfach keine Ahnung wie es jetzt weitergehen soll

08.08.2019 23:40 • #8


survivor3

survivor3


988
2
436
Zitat von bomberbaby:
Er hat mir gesagt, dass er sein Kind seit februar nicht mehr gesehen hat ... vielleicht liegt es daran, dass er mir das alles so lange verschweigen konnte. Ich habe ihn generell darauf angesprochen, wieso er mir die Wahrheit nicht von Anfang an gesagt hat. Seine Antwort war:Ich dacht, dass du dann kein Wort mehr mit mir wechseln würdest und das wollte und konnte ich nicht riskieren. Eine Frau wie du kann jeden haben, ich dachte eh keine Chance bei dir zu haben, schon ohne dass du die Wahrheit über mich kennst. Ich dachte damals, meine Frau sei die richtige, aber seitdem ich dich kenne weiß ich, dass es nicht so ist. Das waren seine Worte. Ich habe einfach keine Ahnung wie es jetzt weitergehen soll
Will er sich denn scheiden lassen,um mit dir u eurem Kind zu leben?
Und wo wuerde das sein?
In D oder in seinem Land?
Das sind ja weitreichende Entscheidungen fuer alle...
Waere das mein Leben,haette ich die Befuerchtung dass er auch an mir ganz schnell wieder sein Interesse verliert,wenn der stressige Alltag einzieht.
Und seine Vertreter Taetigkeit wird ihn ja sowieso mit neuen Menschen in Beruehrung bringen.

Auf jeden Fall wird es stressig,so o so.Er hat dann ja 2 Kinder in 2 Laendern,die seine Aufmerksamkeit brauchen,also auch logistisch recht aufwaendig.

09.08.2019 00:00 • x 1 #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag