Pfeil rechts
55

Jim Panse
Vorgeschichte:

Vor 4 Monaten hat mich auf Facebook meine erste große Liebe kontaktiert. Ich habe in den letzten 29 Jahren immer wieder an sie gedacht, sie war immer etwas Besonderes. Schnell wurde klar, dass sie mich nie vergessen hat und ich die Liebe ihres Lebens bin (so sagte sie). Wir haben uns online viele schöne Dinge geschrieben. Es dauerte, bis ich ihr meine Nummer gab. Ich bin verheiratet und immer noch in einer Depression, da ist solch ein Schritt schon heftig. Sie wollte mich auch sehen, aber ich konnte noch nicht. Mein Zustand und die Angst, was die Begegnung mit ihr in mir auslösen würde, machte mir Angst. Trotzdem ist sie dann einfach in meine Stadt gekommen. und wir haben uns getroffen. Wir haben in ihrem Wagen Zärtlichkeiten ausgetauscht. Sie wollte mit mir schlafen, aber ich habe das nicht zugelassen.
Das war das einzige Mal, wo wir uns getroffen haben. Wir telefonierten und chatteten heimlich (sie ist auch verheiratet) weiter.
Kurz und gut, um die Geschichte abzukürzen: Sie wollte ihren Mann verlassen und mit mir ein neues Leben anfangen, endlich mit mir glücklich werden.
Da sie mir schon einmal wehgetan hat (damals), war ich verunsichert. Ebenso die Tatsache, dass ich verheiratet bin und meine Frau liebe. Dazu noch als Sahnehäubchen die Depression, die mich immer noch im Griff hat.
Irgendwann fiel mir auf, dass jemand in dem Facebook-Chat mitliest. Es war ihr Mann. Und als sie bei ihren Eltern übernachtet hat, weil es dem Vater nicht gut ging, stand er - während wir schrieben - auf der Matte und stellte sie zur Rede. Sie musste versprechen, dass sie den Kontakt mir abbricht. Das hat sie aber nicht getan.
Weil ich mich aber nicht von meiner Frau trennen konnte, hat sie beschlossen, bei ihrem Mann zu bleiben (es gibt auch noch zwei Teenager Kinder). Sie schrieb also weiter, wollte mir auch Zeit geben, mich zu entscheiden (aus Rücksicht auf meinen Zustand). Aber der Mann hatte ihr Handy verwanzt und konnte wieder alles mitlesen. Ein großes Donnerwetter und weil ich ihr nicht klipp und klar sagen konnte, lass uns gemeinsam in die Zukunft ziehen, musste sie den Kontakt mit mir abbrechen. Sie rief mich noch einmal an, um mir zu sagen, dass er verlangt, dass sie mir schreiben soll, dass es aus und vorbei ist. Sie waren wohl auch ziemlich zeitnah bei einer Paartherapeutin, die dies auch sagte, um mich nicht so ganz hängen zu lassen.
Ich wusste also, was kommt, trotzdem hat mich dieser Abbruch und die letzten Zeilen extrem getroffen.
Nach zwei Wochen hielt ich es nicht mehr aus und habe ihr eine sms geschrieben. Ich tat so, als wäre ich die Person, unter der sie mich gespeichert hatte (eine entfernte Freundin). Da kam dann zurück: Ja, wer ist denn da. kurzes hin und her. da klingelte mein Telefon und ihr Mann war dran, sagte, ich solle aufhören, seine Frau zu stalken (was ich nicht tat!). Ich war ziemlich fertig. Nicht, weil ich ihn an der *beep* hatte, sondern weil seine Stimme am Telefon für ihren Verrat stand. Mittlerweile denke ich, dass seine Spy App angeschlagen hat. und nicht sie es war, die ihm das Handy gab.
Seitdem sind noch einmal 4 Wochen vergangen und der Liebeskumme, den ich habe wird immer schlimmer. Die Zeit sollte den Schmerz eigentlich erträglicher machen, aber seit Tagen wir es immer schlimmer.
Wir hatten auch ein web Postfach eingerichtet, wo wir uns Nachrichten hinterlassen konnten. Da ist sie nicht mehr draufgewesen. Sicher, er spioniert ihr komplett nach.
Dauernd kreisen Fragen wie:
War alles nur gelogen, gab es nicht die Liebe, die sie mir versicherte?
Hat sie mich benutzt, um ihren Mann näher an sich ranzuholen?
Hat sie mich schon vergessen?
Was war ich für sie?
Ich traue mich nicht, Kontakt aufzunehmen, war der letzte Versuch ja reinster emotionaler Selbstmord.
Aber ich werde verrückt, den ganzen Tag denke ich an sie. heule bei den Sara Connor Lieder: alles in mir will zu dir und Kommst du mit ihr.
Verrückt, verrückt, verrückt.

Hat einer den Mörder Tipp, wie ich den verfluchten Schmerz loswerde? Die Gedanken beruhige?
Und hey, ich weiß, dass Zeit die Wunde heilt. aber das hilft gerade gar nicht.

19.08.2021 22:29 • 27.08.2021 #1


43 Antworten ↓


Lottaluft
Zärtlichkeiten ausgetauscht ?
Verheiratet eine Jugendliebe getroffen die mit einem psycho verheiratet ist ?
Ich hoffe du hast es deiner Frau gebeichtet

19.08.2021 22:42 • x 4 #2



Liebeskummer wegen der ersten großen Liebe

x 3


Kind-in-mir
Zitat von Jim Panse:
Hat einer den Mörder Tipp, wie ich den verfluchten Schmerz loswerde? Die Gedanken beruhige?

Zitat von Jim Panse:
Ebenso die Tatsache, dass ich verheiratet bin und meine Frau liebe.


Dann widme dich ihr, wenn das so ist. Oder trenn dich. Deine Jugendliebe genauso. Finde es ziemlich mies, sorry. Und das Verhalten ihres Mannes ist berechtigt, da er nach Strich und Faden verarscht wird. Bei solchen Geschichten hilft sich vorzustellen, dass man, wenn man mit der Person zusammenkommen würde, irgendwann genauso behandelt wird. Warum trennt man sich nicht vorher sauber und beginnt erst dann eine neue Beziehung?

19.08.2021 22:46 • x 5 #3


Jim Panse
Ich kann den Mann verstehen. Dass er sie so dermaßen kontrolliert, kann der Beziehung auch nicht guttun. Aber ich versteh ihn, wäre vermutlich genauso.
Und ja, ich möchte mich meiner Frau widmen, sie ist so eine große Stütze und ich liebe sie. Aber Gefühle kann man nicht kontrollieren und zurzeit denke ich nur an die Jugendliebe.
Ich fühle mich selbst mies meiner Frau gegenüber...

19.08.2021 22:54 • x 1 #4


TeddyBär21
Also erstmal muss ich sagen, von Untreue halte ich überhaupt nichts! Entweder man liebt seine Frau, oder nicht. Wenn man eine erste liebe hat und nicht aufhören kann, etwas für sie zu empfinden, dann sollte man auch keine andere Frau heiraten. Denn bist du, auch wenn es so viele Jahre her ist, nicht reif für eine neue Beziehung.

Wie kannst du es mit deinem Gewissen überhaupt rein machen? Du möchtest jetzt ernsthaft wissen, wie DU den Schmerz überstehst? DU? Du warst deiner Frau untreu, wie würde sie sich fühlen, wenn sie es wüsste und vor allem wie kannst du sie anschauen, ohne Gedanken zu haben. Fang doch erstmal damit an, ihr alles zu gestehen. Das sie bleibt, dafür kann man nicht garantieren, aber das wird denke ich mal auch der verführerische Grund sein, dass du ihr es nicht gerne sagen möchtest. Es sollte dich mehr innerlich fertig machen, dass du deine Frau betrogen hast, anstatt an dich zu denken, wie du deinen Schmerz loswerden kannst. Du tust auch anderen Menschen damit weh. Tue anderen Menschen gutes, dann fühlst du dich auch besser.

19.08.2021 22:55 • x 3 #5


Jim Panse
@TeddyBär21

Was du sagst, hat schon seine Berechtigung und ich höre raus, dass dir in ähnlicher Weise wehgetan wurde.
Aber gegen Gefühle macht man nichts, da ist kein Kraut gewachsen.
Ich suche hier Rat, weil es mir extrem schlecht geht. Ich will keine Absolution für mein Verhalten. Ich finde es selbst nicht gut, war aber zu schwach, um souverän zu bleiben. Zumindest habe ich nicht mit ihr geschlafen.
Und ja, ich habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich meine Frau anschaue.
Für mich ist es nicht einfach, mit dem Gefühlschaos umzugehen. Ich liebe meine Frau, da gibt es natürlich ein starkes Band, aber ich denke auch an die andere Frau. So schwach ich da bin, so menschlich ist es. Freu dich, wenn du noch nie in einer solchen Bredouille warst. Ich wünsche es dir nicht. Aber erst dann kannst du nachvollziehen, was ihn mir vorgeht.
Ich weiß, dass meine Jugendliebe und ich hier als ziemliche Schweine rüberkommen müssen, haben wir doch unsere Partner hintergangen.
Und gebeichtet habe ich nicht, das würde meine Frau zerstören.
Habe aber oft daran gedacht, weil ich selbst enorm unter Stress stehe. Aber den halte ich lieber aus, bevor ich sie fertig mache und das würde sie fertigmachen.

19.08.2021 23:06 • #6


Lottaluft
Ich kann nur von mir sprechen
Ich wurde betrogen und ich bereue es zu keinem Zeitpunkt es erfahren zu haben egal wie sehr mich das zerstört hat
Ich würde mit dieser Person nicht mehr Haus und Bett teilen wollen
Egal ob Ehemann oder Freund

19.08.2021 23:10 • x 3 #7


Jim Panse
@Lottaluft
Danke für deine Antwort.

19.08.2021 23:13 • #8


TeddyBär21
Nein nein, also betrogen wurde ich so noch nicht. Aber ich bin ein sehr, sehr treuer Mensch. Ich könnte mir selbst nicht in den Spiegel schauen, wenn ich meine Freundin so betrügen würde.

Es geht ja nicht um deine Gefühle, die kannst du nicht steuern, dafür verurteile ich dich auch nicht, aber es geht darum, dass du alles so weiter laufen lässt und weiterhin bei deiner jetzigen Frau bist. Bist du verheiratet, hast aber was mit einer anderen, egal in welcher Form, ist es Untreue. Meiner Meinung nach. Also würde meine Partnerin mit einem anderen Zärtlichkeiten in einem Auto auf der Rückbank oder sonst wo austauschen, denn würde ich ihr die Koffer hinstellen, die sie dann abholen kann und denn kann sie weiter machen mit ihm, aber mich sieht sie nie wieder. Achtkantig rausschmeißen würde ich sie.

Liebst du sie beide, solltest du es deiner Frau sagen. Natürlich würde es sie fertig machen. Aber noch schlimmer ist es, die ganze Sache für dich zu behalten.

Am Ende des Tages musst du es wissen, was du tust. Irgendwann wird es schon passieren. Irgendwann muss es raus.

Aber was deine erste Liebe und ihren Mann betrifft. Den lass mal machen. Wenn der meint, seine Frau ausspionieren zu müssen, läuft der auch nicht ganz Rund. Dezentes Misstrauen als Standardeinstellung, würde ich mal sagen. Knapp an der Stasi vorbei. Mit Spy-App sogar. Wahnsinn. Ist das nicht sogar illegal?

19.08.2021 23:16 • x 2 #9


Kind-in-mir
Zitat von Jim Panse:
Dass er sie so dermaßen kontrolliert, kann der Beziehung auch nicht guttun.

Zitat von Jim Panse:
Aber Gefühle kann man nicht kontrollieren und zurzeit denke ich nur an die Jugendliebe.

Klarer Fall von Schuldumkehr. Sie geht fremd, belügt ihn immer wieder und er ist Schuld. Aber man muss sowas nicht mitmachen.

Gefühle kann man nicht kontrollieren?Schön einfach. Du bist also deinen Gefühlen ausgeliefert und das rechtfertigt Betrug? Man entscheidet , ob man treu ist, zu Werten steht und entscheidet. Kopf, Bauch, Herz. Diese drei Dinge. Nicht nur eines sollte dasein, wenn man eine Beziehung hat. Und dann ist es eine Entscheidung, ob man Versuchungen nachgibt. Nicht andere hatten Glück, dass sie so eine Situation nicht hatten, sondern sie haben anders entschieden.
Zitat von Jim Panse:
Ich fühle mich selbst mies meiner Frau gegenüber...

Scheinbar nicht so mies, dass du es sein lässt
Zitat von Jim Panse:
Aber gegen Gefühle macht man nichts, da ist kein Kraut gewachsen.

aus dieser Einstellung heraus?
Mein Mitgefühl gilt deiner Frau und dem Mann deiner Affaire. Ich hoffe, er sagt es ihr. Da kann man dann auch nichts machen.

19.08.2021 23:27 • x 2 #10


Jim Panse
Zitat von Kind-in-mir:
Klarer Fall von Schuldumkehr. Sie geht fremd, belügt ihn immer wieder und er ist Schuld. Aber man muss sowas nicht mitmachen.

Gefühle kann man nicht kontrollieren?Schön einfach. Du bist also deinen Gefühlen ausgeliefert und das rechtfertigt Betrug? Man entscheidet , ob man treu ist, zu Werten steht und entscheidet. Kopf, Bauch, Herz. Diese drei Dinge. Nicht nur eines sollte dasein, wenn man eine Beziehung hat. Und dann ist es eine Entscheidung, ob man Versuchungen nachgibt. Nicht andere hatten Glück, dass sie so eine Situation nicht hatten, sondern sie haben anders entschieden.

Er ist nicht Schuld an ihrem Hintergehen, da verstehst du mich falsch. Spy Apps aufs Handy, völlige Kontrolle aller Handlungen... das ist nicht richtig (wenn ich es auch nachvollziehen kann).

Wenn ich den Gefühlen nicht ausgeliefert wäre, hätte ich kein Problem. Schön für dich, wenn du alle deine Gefühle unter Kontrolle hast. Glaube ich zwar nicht, aber gut.
Wir haben uns nicht hingesetzt und einen Plan geschmiedet, wie wir am besten unsere Partner hintergehen können, um sie zu verletzen. Wir haben nicht gedacht, wollten nur das gute Gefühl, was der andere gibt. Bewusst verletzten wollten wir sicher beide nicht!

Kopf, Bauch, Herz sollten alle beteiligt sein an einem Prozess wie den unseren? Ja, das ist die Theorie. Die Praxis ist das, was wir hatten, machten. Das ist nicht schön, aber das ist die Lebenswirklichkeit. Der Bauch, spric, das Herz gewinnt immer gegen den Kopf.

Vielleicht haben andere anders entschieden, vielleicht waren andere aber auch noch nicht solch einer Versuchung ausgesetzt. Könnte das möglich sein?
Oder bist du uns Betrügern so weit moralisch überlegen, dass wir kein Land mehr sehen?

19.08.2021 23:40 • #11


Jim Panse
@TeddyBär21

Vielleicht, und nur vielleicht, ist es leicht, zu urteilen, wenn die Versuchung noch nie stark angeklopft hat. So stark, dass alle Ratio dahin war... alle...

Ich bin seit Ewigkeiten mit meiner Frau zusammen und dann kommt die alte Liebe und wirft mich aus der Bahn. Es ist ja nicht so, dass alles, was ich mit meiner Frau habe, mit dem Auftauchen der anderen erloschen ist. Ich liebe sie. Bin aber verwirrt. Möchte auch mit ihr zusammenbleiben, bin aber verwirrt.
Soll ich alles über Bord werfen? Direkt Schluss machen und alles beiseite wischen? Obwohl ich so verwirrt bin?
Nein, ich glaube, das kann nur jemand vorschlagen, der noch nie in einer derartigen Situation war.
Vergleich das mal mit der folgenden Situation.
Karl Ar. sagt, er ist absolut treu. War er immer, hat nie betrogen. Karl Ar. ist fett, hässlich, arbeitslos und stinkt.
Ist seine Aussage ebenso viel wert wie die von, sagen wir George Clooney (vorausgesetzt, er ist wirklich treu)?
Nein, natürlich nicht. Karl Ar. würde kaum in die Verlegenheit kommen NEIN sagen zu müssen. Der gute George bekommt täglich die Gelegenheit...
OK, der Vergleiuch hinkt, aber ich hoffe, du weißt, worauf ich hinauswoll.

Wenn ich es meiner Frau nicht erzähle und es nie rauskommt... was soll dann zum Nachteil für sie ein. Ich erspare ihr enorme Schmerzen.

19.08.2021 23:49 • #12


Kind-in-mir
Zitat von Jim Panse:
Wenn ich den Gefühlen nicht ausgeliefert wäre, hätte ich kein Problem. Schön für dich, wenn du alle deine Gefühle unter Kontrolle hast. Glaube ich zwar nicht, aber gut.

Wenn ich eine Beziehung habe, bin ich treu oder beende die Beziehung, wenn ich denke, ich kann nicht treu sein, was ich aber immer war. Ob du mir glaubst oder nicht, ist mir recht egal.
Zitat von Jim Panse:
Kopf, Bauch, Herz sollten alle beteiligt sein an einem Prozess wie den unseren? Ja, das ist die Theorie. Die Praxis ist das, was wir hatten, machten. Das ist nicht schön, aber das ist die Lebenswirklichkeit. Der Bauch, spric, das Herz gewinnt immer gegen den Kopf.

Leider verstehst du nicht, was ich gemeint habe. Es würde auch nichts bringen, es nochmal zu erklären, denn du bist ja davon überzeugt, dass du deinen Gefühlen ausgeliefert bist und nicht gleichzeitig Kopf, Herz und Bauch hast.
Zitat von Jim Panse:
Oder bist du uns Betrügern so weit moralisch überlegen, dass wir kein Land mehr sehen?

Das ist deine Formulierung. Fakt ist, wenn ich liebe, bin ich treu. Sonst nenne ich es nicht Liebe und habe auch keine Beziehung. Das entspricht meinen Werten. Wenn du andere Werte hast, muss ich die nicht teilen. Ich bin gegen Unehrlichkeit und Verarschen von Partnern, so sieht es aus. Ja, vielleicht bin ich in dem Punkt recht beziehungsreif, weil ich selbst auch nicht so behandelt werden möchte.

Es gibt Menschen, die haben viele Gelegenheiten, aber geben den Versuchungen trotzdem nicht nach.

20.08.2021 00:03 • x 3 #13


Jim Panse
@Kind-in-mir

Du hast in allem recht. Von deinem Standpunkt aus gesehen.

ICh bin auch kein Betrüger, oder war es zumindest nicht. In all den Jahren nicht. Jetzt hat es mich übermannt. Ich liebe meine Frau. Ich bin verliebt in die andere. Doof, na klar. Aber direkt alles hinzuschmeißen... ne, das geht nicht. Werte hin oder her. Du hast noch nie in einem solchen Dilemma gesteckt. Denn ich weiß ja nicht, was ich machen, fühlen soll. Und ich habe meine Birne immer wieder gefragt. Ich weiß, wie ich mich verhalten SOLLTE, aber ich kann das nicht umsetzen...

20.08.2021 00:08 • #14


Kind-in-mir
Zitat von Jim Panse:
Ich liebe meine Frau. Ich bin verliebt in die andere.

Das ist der Unterschied. Verliebtheit kann auch schnell vergehen, Liebe nicht.

Keiner hat gesagt, du sollst deine Ehe beenden. Nur diesen Zustand beides parallel laufen zu lassen.

20.08.2021 00:13 • x 2 #15


Kind-in-mir
Zitat von Jim Panse:
Du hast noch nie in einem solchen Dilemma gesteckt.

Das weißt du doch gar nicht. Natürlich gefiel mir auch mal ein anderer Mann oder hatte ich viele Gelegenheiten. Aber hätte es niemals riskiert meine Beziehung zu verlieren und daher war ich treu. Du hast dich selbst ins Dilemma gebracht und dich entschieden.Komm mal aus deiner selbstgewählten Opferhaltung raus.

20.08.2021 00:17 • x 2 #16


Jim Panse
@Kind-in-mir

Sie war meine erste Liebe, die ich nie vergessen habe. Das hat nun wahrlich nichts mit anderen zu tun, die einen mal gefallen haben. Da gab es auch einige, die ich ohne Probleme links liegen lassen konnte.

Sie hat mich komplett aus der Bahn geworfen. Und ja! Ich habe mir das Dilemma selbst eingebrockt. Ist es deshalb verboten, mir einen Tipp zu geben, wie ich aus den schei. Gefühlen rauskomme? Denn die sind da, auch wenn du meinst, ich habe sie verdient...

20.08.2021 00:21 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Kind-in-mir
Zitat von Jim Panse:
. Der Bauch, spric, das Herz gewinnt immer gegen den Kopf.

Bauch und Herz sind unterschiedliche Dinge. Bauch ist Libido, Strohfeuer, Verliebtheit. Herz was viel tiefergehendes, was erst wächst.

20.08.2021 00:22 • x 2 #18


Jim Panse
Ja, eben.

20.08.2021 00:24 • #19


Kind-in-mir
Zitat von Jim Panse:
Sie war meine erste Liebe, die ich nie vergessen habe. Das hat nun wahrlich nichts mit anderen zu tun, die einen mal gefallen haben. Da gab es auch einige, die ich ohne Probleme links liegen lassen konnte.

Achso ja, du armer. Nein stimmt, ich hatte natürlich keine erste große Liebe und keine Exfreunde. Sowas hat nur der Jim Panse. Sag mal, hast du eine narzisstische Störung? Du bist sowas von Ich bezogen und unbelehrbar. Ich bin raus. Hoffentlich checkt es deine Frau.

20.08.2021 00:25 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag