Pfeil rechts
13

Ich hoffe jemand kann mir helfen. Ich hatte meine erste Beziehung erst mit 22. Es war meine erste große Liebe. Sie hielt ca ein halbes Jahr, bis sie mir mitteilte dass sie bereits vergeben ist und sie unglücklich in der Beziehung war als wir uns kennengelernt hatten. Es ging sehr unschön auseinander vor lauter Verzweiflung habe ich sie auch wüst beschimpft weil sie sich Wochenlang nicht zwischen uns entscheiden konnte. Später erfuhr ich sogar dass sie bei dem anderen Kerl bereits eingezogen ist. Aber nachdem sie mir ja in der Beziehung immer wieder beteuerte ich sei ihr größte Liebe habe ich quasi mein Leben schon mit ihr verplant.

Nach dieser Sache fiel ich in ein tiefes Loch aus dem ich erst nach ca drei Jahren langsam wieder rauskam. Ich lerne meine derzeitige Freundin kennen. Wir sind nun seit 15 Jahren zusammen haben eine kleine Tochter mit 5 Jahren.

Dennoch habe ich insgeheim in der ganzen Zeit die Hoffnung gehabt daß ich mit meiner Ex wieder zusammenkomme. Dieses Glück was ich mit ihr empfunden habe, kam seitdem nie wieder. Die Zeit verging und ich habe über 4 Ecken erfahren dass meine Ex wieder single ist. Danach ging es mir einiger Maßen wieder besser, obwohl ich mir selbst gesagt habe, wenn sie vor meiner Tür stehen würde, ich würde mich schweren Herzens mich für meine jetzige Freundin entscheiden.

Nun ist sie allerdings verheiratet und als ich es erfuhr und auch noch das Hochzeitsbild sah Arm in Arm mit einem anderen bin ich wieder zusammengebrochen. Sie trägt jetzt SEINEN Namen und lebt das Leben quasi was sie mit mir leben wollte.

Jedesmal wenn ich daran denke stehen mir die Tränen in den Augen, ich kann nicht schlafen, essen, es ist als wären keine 15 Jahre vergangen. Immer wenn ich versuche von ihr loszukommen zieht mich etwas zurück, der mir sagt: SIE ist die richtige, nur mit ihr kannst du glücklich werden.

Vielleicht habt ihr noch tips für mich, denn immer mehr wünsche ich mir langsam dass alles aufhört. Wenn ich nur wüßte ob sie noch positiv an mich denkt oder voller Haß… es ist soviel unbeendet geblieben. Manchmal glaube ich dass sie sich bei mir melden wollte und dann es doch aus lauter Angst nicht getan hat. Manchmal glaube ich dass sie so fest an mich denkt, dass ich das spüre und deshalb ebenfalls an sie denken muss.

Idiotisch, oder?

Auf jeden Fall komme ich von dieser Sache nicht los. Meine Kumpels wollen schon mir den Kopf zudrücken um sie aus mir herauszupressen…. Aber es geht einfach nicht. Ich weiß nicht wie ich sie vergessen soll. Kann mir jemand helfen?

Mark

23.07.2015 13:15 • 31.07.2015 #1


22 Antworten ↓


Icefalki
Hallo Nachteule, tut mir leid, aber ich muss mit dir schimpfen.

Du trauerst einer ersten Liebe von nur 6 Monaten mit verarsche nach und hast eine 15 jährige Partnerschaft und ein Kind?

Werde dir dringend darüber im Klaren, ob sich deine Partnerschaft gerade in einem Tief befindet, das scheint mir eher hier der Fall.

Du wünscht dir etwas unlogisches, weil dir etwas fehlt. Aber nicht die alte Liebe, sondern das Gefühl von Verliebtheit.

Also, arbeite an deiner jetzigen Beziehung.

Ich erspare dir sämtliche Kommentare, die sich in meinem Inneren abspielen.

Denk mal über meine Worte nach..

23.07.2015 13:27 • x 2 #2



Liebeskummer exsessiv nach fast 17 Jahren

x 3


Erstmal hallo hier im Forum! :-)

Mensch, das klingt nach einer ganz schön verqueren Situation.
Ich kann dir aber nachempfinden, immer wieder an den Einen Menschen zu denken. Ich bin mir sogar fast sicher, dass das ganz viele haben! Und auch ich war in mehreren Beziehungen schon fest davon überzeugt: Wenn er jetzt anruft, dann bin ich sofort wieder seins. Selbst in meiner jetzigen Beziehung erwische ich mich mit dem Gedanken daran, wohl wissend, dass es 1. nicht passieren wird und 2. ich es auch gar nicht mehr will.

Das Problem ist, was man meistens vergisst, dass es auch damals nicht nur schöne Seiten gab, sondern auch viele schlechte!
Wie in deinem Fall war es so ähnlich bei mir auch, hat sich bei mir nur über 1 1/2 Jahre hingezogen. Und im Grunde wissen wir beide, dass dieser Mensch uns gar nicht verdient hat, schließlich hat er uns angelogen und an der Nase rumgeführt. Und wir leiden jetzt darunter, obwohl besagter Mensch sein Leben weiterlebt und vermutlich keinen Gedanken mehr an uns verschwendet. Zudem kommt bei dir noch dazu, dass du damals im Vergleich zu heute relativ jung warst. Da spielen einfach andere Sachen noch gar keine Rolle, die eine Beziehung belasten können. Das heißt, dass mit ihr war quasi perfekt, weil du es auf ein Podest hebst. Wie wäre es jetzt mit ihr? Wenn du mit ihr ein Kind hättest (Kinder verändern bekanntlich Beziehungen ja nicht immer zum Positiven!)? Das sind einfach Sachen, die hattet ihr damals nicht, aber die hast du mit deiner Freundin zusammen erlebt! Ihr seid ja jetzt auch schon 15 Jahre zusammen, also hast du mit ihr viel erlebt und dir wird ja sicherlich (und hoffentlich) auch viel an ihr liegen! Wenn nicht, wäre es Zeit, deine jetzige Beziehung zu überdenken.

Mein Rat an dich: Du musst sie nicht komplett vergessen, aber sage dir immer wieder, dass eine jetzige Beziehung mit ihr vermutlich ganz anders ablaufen würde und vielleicht auch lange nicht so schön für dich wäre wie damals! Und sieh die positiven Seiten an deiner Beziehung. Ich sehe den Kerl ca. 7 x im Jahr auf Festivals (da wir die gleiche, musikalische Neigung haben). Mal fällt es mir richtig schwer und mal ist es total leicht. Trotzdem habe ich immer im Hinterkopf: Du hast mich damals nicht verdient und würdest mich auch jetzt nicht verdienen. Und wenn ich ihn dann mit seiner neuen Freundin sehe, gibt es mir eigentlich nur die Genugtuung, dass er nicht mehr mir weh tut. Und dann bin ich froh, dass ich meinen jetzigen Partner habe!

Kopf hoch! :trost:

23.07.2015 13:31 • x 1 #3


ichbinMel
Hallo Mark

ich finde du steigerst dich da so richtig rein --vergiß sie -sie hat dich verarscht sie WAR deine große Liebe und was warst du für sie ? die große Liebe ja wohl kaum sonst hätte sie doch mit dem anderen Schluss gemacht ( und zwar vorher) .Sie hat ihren damaligen Freund mit dir betrogen .Die Zeit die du verplemperst um an sie zu denken da hättest du was mit Deiner Tochter und deiner Freundin unternehmen können ...du bist doch aus Liebe mit ihr zusammen oder nicht ? Manchmal denkt man an vergangene Zeiten und ist auch hier oder da mal traurig wenn man drüber nachdenkt was wäre gewesen wenn.............aber das ist Vergangenheit,belaste dich dich nicht damit ,lass es als schöne Erinnerung und versau dir nicht Dein jetziges Leben damit ......im übrigen finde ich das ganz schön unfair das Du dir die ganze Zeit gewünscht hast mit ihr wieder zusammen zu kommen das is ja auch nicht treu sein was hättest du denn gemacht wenn sie dich zurückgenommen hätte ? Hättest du dann deine Freundin und dein Kind sitzen lassen ? Ich bin davon überzeugt wer einmal in der Beziehung / Ehe beschei sst tut es immer wieder wieder wenn ich so wahnsinnig unglücklich bin dann trenn ich mich und geh nicht fremd und halte mir den anderen warm--stell dir mal vor die hätte das mit dir gemacht----konzentrier dich auf deine kleine Familie ....ich wünsche Dir das du es schaffst nicht mehr an die andere zu denken .
lg

23.07.2015 13:39 • x 2 #4


Luna70
Ich glaube auch, du solltest dir wirklich dringend darüber im Klaren werden, wie du zu deiner jetzigen Partnerin stehst. Wenn schon deine Kumpels von deiner gefühlsmäßigen Verirrungen wissen, wird es nicht lange dauern, bis deine Partnerin auch davon erfährt. Und am Ende stehst du womöglich alleine da.

Wenn deine Jugend-Liebe die letzten 15 Jahre ähnlich wie du empfunden hätte, hätte sie sicherlich mal den Kontakt gesucht. Es ist doch wahrscheinlicher, dass du für sie nur eine ferne Erinnerung bist.

Außerdem entwickelt sich jeder weiter und 15 Jahre sind eine lange Zeit. Sicher ist sie gar nicht mehr die Frau, die sie vor damals war und hat sich verändert. Wenn du jetzt nach so langer Zeit den Kontakt suchen würdest um die alten Konflikte aufzuarbeiten, wärst du am Ende womöglich enttäuscht und gefährdest dazu noch deine jetzige Partnerschaft.

23.07.2015 13:40 • #5


Plumbum
Da kann ich mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Meiner Meinung nach weißt Du garnicht zu schätzen was Du hast. Eine Frau die 15 Jahre an Deiner Seite war und eine kleine Tochter. Andere würden wer weiß was drum geben um mit Dir tauschen zu können. Und was machst Du? Trauerst einer Tussi nach, die nicht das Schwarze unterm Fingernagel wert ist.
Was ist denn schon ein halbes Jahr? Da lernt man einen Menschen wohl kaum kennen. Du kannst wohl eher davon ausgehen, dass die Frau in die Du verliebt zu sein glaubst, garnicht existiert.

Nehmen wir mal an ihr beide wärt zusammen gekommen. Ist Dir schonmal in den Sinn gekommen, dass dann DU der Betrogene sein könntest? Ihren damaligen Freund hat sie schließlich auch mit Dir betrogen.
Mal abgesehen davon, dass man ja nichtmal weiß ob Du damals der Einzige warst mit dem sie Fremdgegangen ist.

Grüsse
Plumbum

23.07.2015 13:58 • #6


Zitat von Icefalki:
Du wünscht dir etwas unlogisches, weil dir etwas fehlt. Aber nicht die alte Liebe, sondern das Gefühl von Verliebtheit.


Der Aussage kann ich absolut uneingeschränkt zustimmen.

Du wünschst dir Verliebtheit und weil dir diese im Moment fehlt, betrachtest du die damalige Beziehung durch die rosa Brille, ignorierst was sie damals getan hat und idealisierst sie als deine große Liebe.

Das ist aber nur eine Selbsttäuschung. Denn wenn du ganz ehrlich zu dir bist, sollte dir klar sein, dass deine ganzen Gedanken ziemlich unrealistisch sind. Es ist 17 Jahre her. Sie war damals nicht ehrlich zu dir. Sie hatte seit dem wohl mehrere Beziehungen und ist jetzt verheiratet. Hat sich nicht bei dir gemeldet oder sonstige Hinweise gegeben, dass sie vielleicht noch an dir interessiert sein könnte. Trotzdem denkst du, dass sie öfters daheim sitzt und an dich denkt? Wie logisch ist das, wenn du ganz ehrlich zu dir bist? Mach dir das klar.

Du hast eine Beziehung und ein Kind. Arbeite an dieser, anstatt dich unrealistischen Wunschträumen hinzugeben. Sorry. Hört sich böse an. Aber so ist es einfach.

Alles gute!

23.07.2015 14:13 • #7


Zunächst einmal, Danke ich euch für euere Tips. Das ich Hilfe suche ist auch für mich ja ein Zeichen dass ich loslassen will. Wenn mir an meine jetziges Freundin nichts liegen würde hätte ich die Beziehung auch schon längst beendet.

Ich habt natürlich alle Recht und ich beneide jeden, der soviel Selbstliebe aufbringt um sagen zu können: die Alte kann mich mal! Das scheint irgendwie bei mir nicht zu funktionieren. Weshalb ich den Weg hierher gewagt habe ist einfach die Unmöglichkeit loszulassen.

Jeder sagt mir das das die Zeit zu kurz war um jemanden kennen zu lernen. Nun das glaube ich nicht. Ich glaube wenn man genug Empathie hat genügen auch wenige Wochen oder Monate. Meine Eltern kannten sich 30 Jahre und ich bin mir sicher dass sie trotzdem nicht viel voneinander wussten.

NIE hätte ich mich von meiner jetzigen Partnerin getrennt. Dieses Planspiel habe ich einige male durchgespielt. Es tat mir auch gut zu sehen das sie single war.

Ob sie sich bei mir gemeldet hätte? Nun ich habe es auch nicht getan. Ich wusste sie ist single und habe mich nicht bei ihr gemeldet. Auch weil ich vielleicht nicht etwas zerstören wollte was ich idealisiere.

So blöd wie es auch klingt mir würde tatsächlich helfen zu wissen: Ja, ihr geht es ähnlich aber die Zeit die wir verpasst haben ist vorbei. Wir können nicht zurück.

Und bitte nicht schimpfen. das tue ich ja schon selbst genug. Und ich hasse mich für dieses Gefühlschaos. Und würde so gerne aufhören zu Träumen wenn ich nur wüsste wie....

23.07.2015 14:21 • #8


Zitat von Nachteule1:
Ich habt natürlich alle Recht und ich beneide jeden, der soviel Selbstliebe aufbringt um sagen zu können: die Alte kann mich mal! Das scheint irgendwie bei mir nicht zu funktionieren.


Das war von mir nicht von oben herab gemeint... ich verstehe ich dich besser als du denkst. Nach jeder Abfuhr oder beendeten Beziehung habe ich mich wieder auf meine Ex-Freundin von vor jetzt 15 Jahren zurückgezogen und habe mir selbst vorgemacht, dass das meine große Liebe war und ich ohne sie nie wieder glücklich sein kann.

Mit der Zeit wurde aber mir selbst klar, dass man sich das nur vormacht und dass es gar nicht die Ex-Freundin ist, nach der ich mich sehne, sondern nur das Gefühl von damals. Das hat mir auch nicht immer geholfen und ich habe mich trotzdem nach ihr gesehnt. Aber es ist der erste Schritt zur Besserung, dass du dir das klar machst.

Der wichtigste Unterschied zwischen meinen Erfahrungen und deiner jetzigen Situation ist aber, dass du dich in einer Beziehung befindest. Bei mir war das immer so der letzte Strohhalm, auf den ich mich retten konnte, wenn alles andere den Bach runter ging.

Und ich hoffe, dass du es schaffst zu dem Punkt zu kommen, dich nicht auf ziemlich unrealistische Wunschträume konzentrierst, sondern versucht dieses Gefühl, nachdem du dich sehnst, in deiner jetzigen Beziehung zu erreichen.

23.07.2015 14:36 • x 1 #9


Plumbum
Gut, dann anders. Was genau war denn so toll, damals? Beschreib doch mal bitte die Gefühle an die Du dich erinnerst oder zur Zeit hast. Was genau vermisst Du?

Grüsse
Plumbum

23.07.2015 14:44 • x 1 #10


ichbinMel
das einzige wo ich dir wirklich zustimmen kann ist die Zeit 6 Monate Liebe können intensiver sein als 10 Jahre das kann ich sehr gut verstehen -aber es ist ja schonmal gut das du deine jetzige Freundin nicht verlassen hättest ....es ist schwer wenn man sehr an jemanden hängt loszulassen,Abschiede sind immer schwer ( ich hab da auch Probleme mit ) aber du schaffst das je mehr schöne Dinge du mit deiner Freundin und mit deinem Kind erlebst desto eher gerät deine damalige in Vergessenheit.....verdrängen würde ich es aber nicht sonst holt es dich ein wenn du mal für dich alleine bist dann weine dich mal richtig aus ( das meine ich ernst) vielleicht fühlst du dich dann hinterher schon etwas leichter ....und dann halte dir vor Augen das du auch der betrogene hättest sein können............keiner von uns hier meint es herablassend auch wenn es so klingt aber du musst zugeben das was sie gemacht hat war doch nicht so astrein oder ? Aber es ist ja auch super das du hier bist um dir hier Zuspruch zu holen ---wir sind da

23.07.2015 15:21 • x 1 #11


Was ich vermisse sind die blauen Augen, wie sie manchmal geschmollt hat wenn etwas nicht funktionierte. Ihre Küsse, die Leidenschaft die Romantik, wie mein Herz zitterte wenn ich sie sah. Ihre Leidenschft was Musik anging, überhaupt alles was sie mochte tat sie mit so viel Leidenschaft, genau wie ich. Ihre Bewegung, wie die einer Katze, wie sie mir die Haare wusch in der Wanne... die Art wie sie mich ansah, ihre Stimme, wie sie mit anderen sprach, ihre Zuverlässigkeit, nun das ist das was mir spontan einfällt. Das schlimme ist ich könnte noch ewig weitermachen...

23.07.2015 15:23 • #12


Plumbum
Und was magst/liebst Du an Deiner Lebensgefährtin? Was würde Dir fehlen wenn sie nicht mehr da wäre?

Grüsse
Plumbum

23.07.2015 15:27 • #13


Vielen Dank euch, ich habe es auch nicht herablassend aufgefasst. Ihr habt Recht. Ich weiss dass. Wenn jemand sagen würde dass dreimal um die Erde laufen sie mir aus dem Kop treibt ich würde es tun! Manchmal ist es so schlimm dass ich am liebesten mit der Hand in mein Kopf gehen würde um sie auszuschälen. Ich bin ja soweit dass ich es als einen Virus bezeichne, wie Malaria, die immer wieder kommt. Und wie schon gesagt, als ich erfahren habe dass sie single ist habe ich meine Freundin auch nicht verlassen. Unsere Kleine war da noch nicht auf der Welt. Ich glaube mir fehlt einfach ein letzter Kuß, ein Abschied,zu wissen dass ich in ihrem Leben auch eine Rolle gespielt habe...

Und was sie tat wr furchtbar aber ich denke es geschah nicht aus Mutwilligkeit sodern aus Verwzeiflung. Ich habe gemerkt dass sie sich lngsam verändert hat und unter Stress stand aber sie erklärte es mit beruflichen Sorgen. Später erfuhr ich, dass es ihr wirklich dreckig gegangen ist wegen der Dreiecksbeziehung und das machte sie in meinen Augen noch sypathischer.

23.07.2015 15:36 • #14


Nun, was mir fehlen würde an meiner Partnerin ist die Struktur mit der sie ihr Leben meistert, wie sie sich um unsere Tochter kümmert, dass sie nie schlechte Laune hat und immer das Gute in allen sieht.

23.07.2015 15:39 • #15


ich bezweifle, dass diese 6 Monate wirklich Liebe waren!

Das war doch einfach der Rausch der Verliebtheit...das ist nicht echt..

23.07.2015 15:43 • #16


Plumbum
Zitat von Nachteule1:
Nun, was mir fehlen würde an meiner Partnerin ist die Struktur mit der sie ihr Leben meistert, wie sie sich um unsere Tochter kümmert, dass sie nie schlechte Laune hat und immer das Gute in allen sieht.




Wieso lese ich hier nix, von Augenfarbe, Küssen, Herzstolpern usw? Sag mal liebst Du sie überhaupt oder ist sie einfach nur praktisch? Du beschreibst sie wie ein geschlechtsloses Wesen. So würde ich über meine Schwester, Tante oder Kollegin sprechen. Ganz ehrlich, Deine Partnerin hat sowas wie Dich nicht verdient. Denn sie ist echt zu schade für Dich!
Geh hin zu der anderen Tussi, sprich mit ihr, setz alles aufs Spiel was Du hast.... Typen wie Du müssen erst richtig im Dreck sitzen, bis sie merken wieviel Glück sie hatten.
Wie ich mich über sowas aufregen kann...

Plumbum

23.07.2015 15:51 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ichbinMel
Zitat von Nachteule1:
Nun, was mir fehlen würde an meiner Partnerin ist die Struktur mit der sie ihr Leben meistert, wie sie sich um unsere Tochter kümmert, dass sie nie schlechte Laune hat und immer das Gute in allen sieht.


Mehr nicht ? hmmm warst Du am Anfang wo du deine jetzige Freundin kennengelernt hast auch schwer verliebt oder nur ein bißchen ? Manchmal sind es doch Kleinigkeiten die man liebt die die Person auch ausmachen aber wie jemand sein Leben strukturiert is ja voll langweilig ...das sie nie schlechte Laune hat und in allen das gute sieht hört sich für mich so an als hätte sie ein Riesenherz kann das sein ? Ich finde es ganz traurig das du dir nicht mehr einfällt was du gut findest was du liebst ...vielleicht ist dir das gar nicht richtig bewusst ....wenn du ih ihrem Leben keine Rolle gespielt hättest wäre sie ja nicht mit Dir zusammen gewesen und das du etwas zum Abschied brauchst ...wärst du damit klargekommen wenn sie sich verabschiedet hätte ? Ich glaube nicht, du vergötterst sie ja fast ...fühlst du dich manchmal schlecht deiner Freundin gegenüber oder hast ein schlechtes Gewissen ? Was würde sich denn ändern wenn du wüsstest das du in ihrem Leben auch eine Rolle gespielt hättest ?

23.07.2015 16:00 • x 1 #18


Hey, ich habe mal einen Spruch dazu gelesen, den ich toll fand : Komme nie mit einer Ex zusammen, denn du liebst nicht Sie sondern die Erinnerung!
Man vergisst die schlechten Seiten. Erinnert sich nur an das tolle.
Aber stell dir vor du würdest deine jetzige Familie verlieren. Wäre das nicht viel schlimmer? Sei dir bewusst, dass nichts im Leben selbstverständlich ist!
Ich weiß man kann seine Gefühle schlecht ändern, aber sei stolz auf das was du hast! Liebe Grüße

23.07.2015 16:26 • x 2 #19


Genau das hindert mich auch daran zu ihr zu gehen. Vielen Dank für diesen Spruch. Ich glaube das trifft es bei mir. Ich sehne mich eigentlich nach dem was hätte daraus werden können.

Alleine um darauf zu kommen habt ihr mir schon sehr geholfen. Und wäre ich wirklich das Ar... für den man mich hier hält, hätte ich wohl nicht darüber geredet. Denn in der Tat kann man nix für seine Gefühle.

Ob ich verliebt war in meine jetzige Partnerin? Nein das wohl nicht. Aber seit 17 Jahren habe ich mich nicht verlieben können und das werde ich wohl auch nie wider können.

Ich denke schon dass ich mich besser fühlen würde wenn ich wusste das auch ich eine wichtige Rolle in ihrem Leben gespielt hätte. Die würde meine eigenen Gefühle nicht so entwerten.

Selbst wenn ich mich von meiner jetzigen Partnein trennen würde ändert dies ja nichts. Sie hat ein grpßes Herz und wir habne schon einiges durchgemacht.

23.07.2015 21:45 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag