Pfeil rechts
1

Hallo,

ich habe ja grade in einem anderen Beitrag schon geschrieben dass ich sehr schlecht mit Ablehnungen umgehen kann. Meine Kindheit und Jugend war eine reine Katastrophe, mein Vater war ein übellauniger, Alk. und mich psychisch misshandelnder Ar.. Und meine Mutter hat sich nie um mich gekümmert. Beide haben nie ein Geheimnis daraus gemacht dass ich unerwünscht bin. Als meine Mutter -ich war 13- ein neues Kind bekam von ihrem neuen Partner bin ich fast daran zerbrochen. Sie hat diesen Jungen regelrecht vergöttert. Ich wurde daraufhin verhaltensauffällig, habe in der Schule geschwänzt, gepöbelt und einmal eine Lehrerin geschlagen. Mit 16 bin ich dann in eine WG gezogen, habe dannn den Kontakt zu meinen Eltern abgebrochen.

Mein Leben wurde danach besser - aber nicht gut. Ich hatte Beziehungen zu vielen Männern, bin eigentlich da sehr offen und lernte dann einen Mann kennen mit dem ich neun schöne jahre verbracht habe. Dann hat er mich verlassen. Ich fiel damals in ein tiefes Loch, kam aber sehr schnell wieder daraus weil mir klar wurde dass er derjenige war dem ich nicht hinterhertrauern muss. Die Beziehung habe ich dann noch sehr lange vermisst, aber ihn selber kein bißchen mehr. So hielt sich dann auch der Trennungsschmerz in Grenzen.

Diese Trennung ist jetzt gut 1,5 Jahre her. In diesen 1,5 Jahren lernte ich auch wieder Männer kennen, manche näher, manche nur flüchtig. So richtig erwischt hatte es mich aber nicht. Bis ich vor ein paar Wochen einen Mann kennen lernte der mich fast umgeworfen hat. Erlebt hab ich sowas vorher noch nie. Sein Äußeres war -für mich- absolut anziehend. Um so näher ich ihn kennen lernte um so mehr fing ich auch an seine inneren Werte zu lieben. Der Mann war für mich einfach DER Traummann auf den ich mein ganzes Leben gewartet zu haben schien.
Dienstag hat er mir dann gesagt dass aus uns beiden nichts werden wird. Warum und wieso weiß ich nicht. Ich vermute mal dass er vergeben ist oder einfach keinen Bock auf mich hat, obwohl die Zeit, die wir zusammen hatten, echt fein war! Und daran hab ich jetzt zu knacken bis zum geht nicht mehr .... Eigentlich ging es mir die letzten Wochen recht gut und das, was da jetzt an Schmerz über mich rollt wirft mich völlig aus der Bahn. Ich zweifel an mir, daran ob das Leben jetzt überhaupt noch sinnig ist und bin seit Dienstag nur noch in meinm Seelenkeller und find nicht mehr raus.

Es ist jetzt nicht so dass ich Angst habe nie wieder einen Mann zu finden, daran liegt es nicht. Ich habe einen sehr netten, charmanten Verehrer für den ich wiederum aber nichts empfinde. Und Schwierigkeiten jemanden kennen zu lernen habe ich auch nicht. Aber dieser eine Bestimmte - der hat es geschafft mir eine Form von Liebeskummer anzuhängen die ich bis dahin nicht kannte.
Stehe eigentlich auch mitten im Leben, bin voll berufstätig und in meiner Freizeit auch eher aktiv und mein Bekanntenkreis ist zwar nicht der Größte aber ich leide jetzt nicht an Einsamkeit oder sowas.

Dagegen gibt es leider kein Heilmittel, oder ?

28.02.2014 11:51 • 07.03.2014 #1


5 Antworten ↓


Heute fühle ich mich etwas besser. Hatte gestern Abend einen sehr angenehmen Abend, erst Fußball und dann Party. Jetzt zwar einen leicht dicken Kopf aber der gehört dazu. Der Liebeskummer ist noch da, schmerzt auch noch sehr.

01.03.2014 08:07 • #2



Liebeskummer - es tut sehr weh!

x 3


Genau richtig. Aktiv werden, etwas unternehmen, sich ablenken ! Der Schmerz wird langsam, aber sicher nachlassen.

Und es gibt Schlimmeres als einen Kater

01.03.2014 08:16 • x 1 #3


Zitat von Kater Carlo:
Und es gibt Schlimmeres als einen Kater




In der Tat.

01.03.2014 08:26 • #4


Dubist
Carpenter, also ich glaube ganz einfach, das wir nur denen hinterhertrauen werden, die auch ihre Chancen haben, auch nicht alleine bleiben müssen und werden.
Ich weiß nicht, es hilft dir jetzt auch nichts, wenn ich dir sage, du wirst lange Zeit schwer dein glück in der Liebe finden, weil die Kindheit die Ursache dafür ist erstmal.
und das es sehr schwer sein wird, dieses Muster zu brechen.
Ich nehme mal an, du hast noch nie wirklich Glück in der Liebe gehabt.
Es ist nur mein Eindruck, ich habe eher das Gefühl, das dieser mann der dich so verzaubert hat, aus einer anderen familiären Struktur kam(gute Kindheit und gesund).
Es muß nichtmal eine andere Frau dahintersein, ich konnte das leider auch schon miterleben, das ein Mann mit guter Kindheit sich auch wieder von einer anderen Frau die zig Probleme hat und nervlich nicht belastbar sich distanziert.
Er spürt, die ungesunden Anteile.
Natürlich kann es zig Gründe geben warumer nicht mehr wollte. Oder konnte.
Aber wäre es kein gesunder Mann, so denke ich, oder ein vergebener ohne Charakter, dann hätte er dich so nebenher weiterlaufen lassen.
Ja, das denke ich.
Es ist seine starke persönlichkeit, seine Eigenständigkeit und seine wenige Bedürftigkeit die er ausstrahlte und ich glaube dies kann nur ein Mensch mit guter Kindheit ausstrahlen.
Gesundheit, Liebe und Eigenständigkeit!


Wie kommst du raus aus dem Dilemma?
Das ist ein schwerer Weg, denn ich denke du mußt die alten wunden deiner Kindheit zulassen.
Du sollst nicht in alten Wunden wühlen das nicht.
Aber Wunden müssen heilen und vorher muss man aber erstmal merken, das man tiefe Wunden hat und diese auch verarzten lassen.

Als mein Ex schluss machte, sich nicht mehr meldetete bei mir und ich auch annehmen mußte das ne Neue oder die Ex wie auch immer dahintersteckt.
Da wa ich fix und alle.
Aber mit der zeit konnte ich mehr und mehr loslassen.
Er wurde Geschichte.
Und irgendwann konnte ich darüber lachen.

03.03.2014 18:48 • #5


Zitat von Dubist:
Es muß nichtmal eine andere Frau dahintersein, ich konnte das leider auch schon miterleben, das ein Mann mit guter Kindheit sich auch wieder von einer anderen Frau die zig Probleme hat und nervlich nicht belastbar sich distanziert.


Von meinen Schwächen hat er ja nichts mitbekommen, die zeige ich ja nicht nach aussen. Er hat mich ja so kennen gelernt wie ich die letzten Wochen gewesen bin, nämlich sehr engagiert auf der Arbeit, und in der Freizeit sehr ausgelastet und eigentlich voller Energie und Elan. Das gefiel ihm alles, aber zu mehr als zu einer kurzen Affäre war er nicht bereit.

Zitat von Dubist:
Ich nehme mal an, du hast noch nie wirklich Glück in der Liebe gehabt.


Doch , das hatte ich. 11 Jahre lang, davon waren die ersten neun Jahre sehr schön. Wir waren uns einig dass wir uns trennten als es nicht mehr so prickelnd war. Beziehungen sind wie Kaugummi, man muß sie ausspucken bevor sie richtig ekelig werden. Und ich bzw wir haben uns lieber im Guten getrennt ohne uns vorher noch die Köpfe einzuschlagen.

Zum Abschluß möchte ich noch sagen dass es mir heute wesentlich besser geht , ich habe IHN gestern gesehen und es tat nicht mal weh. Ich glaube, in ein paar Tagen bin ich komplett geheilt

Danke für's lesen!

Zuletzt geändert von Psychic-Team am 07.03.2014 09:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Auf Wunsch gesperrt.

07.03.2014 08:08 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag