4

Ich habe vor drei Monaten einen Mann übers Internet kennengelernt. Die Chemie hat sofort gestimmt, wir konnte uns unglaublich gut und unkompliziert unterhalten und um ehrlich zu sein, dachte ich mir anfangs nie viel dabei. Nun kam es dann irgendwann zu einem Treffen, woraus sich zwei weitere Dates ergeben haben. Wir haben uns geküsst, gekuschelt, und er hat mich in keiner Weise bedrängt mit ihm Sex zu haben. Er wollte schon, aber er hat es respektiert, dass ich mir da Zeit lassen möchte. Nun kann man ja von drei Dates noch nicht von einer Beziehung sprechen. Zwischendurch haben wir auch immer wieder telefoniert und uns geschrieben, und es war wie gesagt stets locker und entspannt und hat sich sogar irgendwie richtig angefühlt.

Nun habe ich durch ihn erfahren, dass er erst seit wenigen Monaten von seiner Ex getrennt ist, die ihn damals betrogen habe. Er meinte, er habe nach ca. einem Monat gedacht ihm ginge es besser und er habe sich richtig gut gefühlt, dann kam ich ins Spiel. Das ging wohl so lange gut, bis letzte Woche ein Brief seiner Ex in der Post war. Jetzt hat er mir am Telefon erklärt, dass wieder alles in ihm hochgekocht sei und es ihm richtig dreckig gehe. Er habe keine Intention zu dieser Frau zurückzukehren, er habe eben nur noch nicht alles verarbeitet. Was auch Sinn macht, nach so einer kurzen Zeit... wie soll man so was in drei Monaten verarbeiten. Deswegen fände er es besser, wenn wir uns jetzt erstmals nicht mehr sehen, weil das mit uns sonst schief ausgehen könnte und irgendwer dem anderen weh tut. Soweit klar. Besser ich erfahre es jetzt als nie. Allerdings hätte ich es gerne früher gewusst, weil dann hätte ich mich nie auf so was Krankes eingelassen. Solche Rebound-Geschichten können nicht gut ausgehen. Er hatte Sorge, mir jetzt weh zu tun, was er auch irgendwie getan hat, weil ich mich ja auch ein wenig verknallt hatte und nicht mit so einer Nummer gerechnet hatte...

Treffen will ich ihn unter diesen Umständen mit Sicherheit auch gerade nicht. Jetzt hatte er den Wunsch geäußert, dass wir erstmals befreundet bleiben weil wir uns so gut verstehen und die Zeit mit mir ja auch echt schön sei, und er dann irgendwann auch gerne mal wieder mit mir was trinken gehen würde.... er könne verstehen, wenn ich den Kontakt abbrechen würde, allerdings wünsche er sich was anderes. Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht was ich davon halten soll. Ich glaube, dass es ihm gerade dreckig geht und ich bin froh, dass er es mir jetzt nach diesen drei Dates gesagt hat, statt irgendwann wenn ich mich richtig verliebt hätte... eigentlich will ich im Moment auch gar nicht mit ihm reden, das habe ich ihm aber auch gesagt, dass er erstmals zur Ruhe kommen soll. Dennoch will ich mich da jetzt nicht reinsteigern und ein Teil von mir überlegt ob es nicht doch besser wäre den Kontakt völlig abzubrechen. Keine Ahnung was richtig ist... im Moment geht es mir auch nicht wirklich gut, weil ich mich wie gesagt ja schon verknallt habe und dann plötzlich von dieser Exfreundin erfahre die ihm immer noch im Nacken sitzt (was natürlich unter den Umständen auch nachvollziehbar ist). Das macht mich schon sehr traurig muss ich sagen.

Vielleicht hat jemand von euch schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich bin für jede Tipps und unabhängige Meinung dankbar...

04.03.2016 10:20 • 04.03.2016 #1


6 Antworten ↓


Finde dass Du sehr überlegt und vernünftig reagierst, den Umständen entsprechend. Was ich von ihm gelesen habe, hat er er wohl einen fast nahtlosen Übergang von der Einen zur Nächsten gesucht.
Dass er Dir das erst später gesagt hat, dass es ihm nun so schlecht geht, finde ich ich ziemlich mies von ihm. Er hat wohl jemand gesucht, der ihn da dann wieder rausholen soll oder wenigstens
seine emotionalen Wunden mitpflegt. Ich würde den Kontakt abbrechen, die Ganze Verbindung steht nun unter einer schlechten Atmosphäre. Wenigstens war er später ehrlich, aber nicht von Anfang an! Bei mir wäre da auch immer das unterschwellige Gefühl da als Trostpflaster ausgenutzt zu werden.

04.03.2016 10:40 • x 1 #2



Hallo madison84,

Kontaktabbruch - was meint ihr?

x 3#3


Luna70
Hat er dich bewusst angelogen, was die Existenz der Ex-Freundin betrifft oder wurde einfach nicht über frühere Beziehungen gesprochen?

04.03.2016 11:11 • #3


Erst einmal vielen lieben Dank für eure Antworten.

Also wir habe nie über Exbeziehungen gesprochen, wir kannten uns wie gesagt ja auch noch nicht lange und hatten nur drei Dates, die halt alle ziemlich gut liefen... das mit dem Brief ist jetzt kurz vor dem vierten Date passiert. Am Anfang redet man ja nicht unbedingt über frühere Beziehungen. Ich glaube nicht, dass er mich bewusst angelogen hat. Das zwischen uns war ja auch noch ganz frisch und neu, von einer Beziehung kann man ja da wohl kaum sprechen denke ich... Ich weiß halt nur nicht, ob es wirklich Sinn macht, auf freundschaftlicher Ebene mit ihm weiter zu agieren. Im Moment auf jeden Fall nicht, das habe ich ihm auch klar gesagt. Aber keine Ahnung wie das in ein paar Wochen aussieht.

04.03.2016 11:21 • #4


tinschti
Huhu,

das was Du gerade erlebst, macht meine Tochter auch gerade durch. Ich kann nicht verstehen, wenn man aus einer längeren Beziehung kommt, wie man sich gleich auf was Neues stürzen muss, anstatt das Alte erst einmal zu verarbeiten. Von diesen Geschichten hört man leider immer wieder. Liegt wohl auch am Medium Internet, die ganzen Single-Börsen und wohl Langeweile am Abend.

Frage Dich selbst, ob Du die Kraft hast diesen Umstand auszuhalten, mit dem Wissen, dass Du am Ende vielleicht die bist, die verabreiten muss, dass Sie enttäuscht wurde. Die Gelassenheit zwischen Euch hat einen Sprung, dass tut einer neuer Begegnung, gerade am Anfang, nie gut.

04.03.2016 11:28 • x 1 #5


Luna70
Dann hat er ja zumindest nicht gelogen. Als er gemerkt hat, dass sich zwischen euch etwas entwickelt, hat er immerhin die Karten auf den Tisch gelegt. Verständlich, dass dir das jetzt nicht so richtig gefällt und es für dich besser wäre, wenn er gefühlsmäßig wirklich frei wäre.

Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es ihm momentan schlecht, weil er die Trennung noch nicht verarbeitet hat und er möchte momentan kein Treffen. Von deiner Seite aus sind aber Gefühle für ihn da und du bist nun auch enttäuscht weil er sich offenbar sofort nach der Trennung in irgendeiner Partnerbörse angemeldet hat, um sich abzulenken. Also ehrlich gesagt kann ich mir gerade nicht vorstellen, wie das unter den Umständen auf freundschaftlicher Ebene funktionieren soll.

04.03.2016 11:36 • x 1 #6


ob Du den Kontakt abbrechen sollst kann ich nicht sagen, kommt auch sehr drauf an wie sehr Dein Herz an ihm hängt.

sich nach gescheiterter Beziehung schnell wieder zu binden finde ich nicht schlimm, allerdings sollte man die alte Beziehung bis dahin verarbeitet haben und das hat er allem Anschein nach wohl noch nicht.

04.03.2016 12:10 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag