16

Guten Abend,

ich habe schon lange ein Problem. Ich weiß nicht, ob mich meine Frau noch liebt oder nur mit mir zusammen ist, weil sie eben nichts besseres gefunden hat. Klingt das dumm? Ich erzähle mal ein wenig.

Meine Frau und ich kennen uns seit 20 Jahren. Heute sind wir beide um die 40. Sie war im Gegensatz zu mir nie romantisch und hat auch nie Wert auf Komplimente, Blumen, Kerzenschein, Musik, kuscheln, schmusen, usw. gelegt. Dementsprechend war auch Sex für sie nie wichtig und mehr als 1x im Quartal oder länger gabs auch nicht und meist nur mit Widerwillen. Dennoch würde ich sie als gefühlvolle Frau bezeichnen, da wir immer sehr gut und sehr offen über unsere Gefühle sprechen konnten. Wir haben auch 2 gemeinsame Kinder, die bald ins Teenager-Alter kommen.

Das Problem ist nun, dass sie immer wieder Äußerungen fallen lässt, die mich an ihrer Liebe zu mir zweifeln lassen. Ich gebe ein paar Beispiele.

Meine Frau hat am ganzen Körper Tattoos. Und jedes Tattoo steht für irgendwelche besonderen Menschen - unsere Kinder, ihre Freundinnen, ihre Geschwister, ihre Eltern. aber wenn ich sie frage, ob sie für mich auch eines machen würde, lautet die Antwort: "Nein, auf keinen Fall. Wenn wir uns trennen, will ich nicht an dich erinnert werden."

Vor kurzem waren wir mit Freunden wandern. Als wir bei einer Hütte Rast machten, sah mich ihre Freundin an und meinte, dass ich schöne Augen hätte. Ich war überrascht, weil ich so etwas sonst nie hörte. Dann fragte ihre Freundin meine Frau, was ihr an mir gefallen würde und meine Frau meinte nur: "Keine Ahnung."

Wir sahen vor ein paar Tagen fern und sahen uns eine Sendung über "schöne Menschen" an (hier ging es primär um Kosmetik, Schönheits-OPs, usw.). Ich meinte scherzhalber, dass ich dort auch mitmachen könnte und meine Frau sagte: "Nein, du bist zu klein, zu alt und schön auch nicht."

Und heute gab es wieder so eine Situation. Meine Frau meinte, dass sie nie mit einem Mann zusammen sein könnte, der kein richtiger Mann wäre. Ich fragte sie, ob ich in ihren Augen ein richtiger Mann wäre. Immerhin hätte sie mich ja vor über 10 Jahren geheiratet. Sie sah mich an und meinte: "Naja, ich habe nichts besseres gefunden. Und außerdem gibts ja noch die Kinder und die materiellen Dinge wie Haus und Autos."

Solche Aussagen treffen mich schon, weil ich mir dann wie der letzte Idiot vorkomme. Meist lache ich darüber und tue so, als ob ich es als Scherz auffassen würde. Auf der anderen Seite frage ich mich immer, wie viel Wahrheit in diesen Aussagen steckt. Ich sage ihr so oft, dass ich sie hübsch und attraktiv finde, dass sie ein schönes Gesicht und schöne Augen hat, usw. Aber sie würde nie etwas in der Richtung zu mir sagen. Das Höchste der Gefühle ist, wenn ich etwas im Haus repariere und dafür ein "Danke" bekomme.

Ich weiß nicht so recht, ob mich meine Frau noch liebt oder nur "erträgt". Ich gebe mir Mühe, ein guter Mann und Vater zu sein, aufmerksam zu sein, Dinge gemeinsam mit meiner Familie zu machen. und trotzdem stehe ich irgendwie immer an letzter Stelle. Wenn sie ein Problem hat, läuft sie in der Regel zu ihrer Schwester oder ihren Freundinnen anstatt mit mir darüber zu sprechen - auch wenn es um Dinge geht, wo ich sofort helfen könnte. Und auf ihren Profilbildern in Facebook, Whatsapp, etc. ist sie immer nur mit Freundinnen, ihren Geschwistern oder unseren Kindern abgebildet, aber ich bin nirgends zu sehen. Beim letzten Fotobuch vom Urlaub wars genauso. Ich war sauer, weil sie nur Fotos von sich und den Kindern ausgesucht hatte.

Habt ihr einen Rat?
Ich überlege schon die ganze Zeit, was ich tun könnte, um sie wieder mehr für mich zu gewinnen oder zumindest das Gefühl zu bekommen, dass sie zu mir steht (mehr Sport, ein neues Hobby, neue Kleidung. ) Aktuell habe ich den Eindruck, dass ich ihr egal bin. Vielleicht habe ich aber auch etwas an mir, das sie abstoßend findet. Aber sie sagt dazu nichts. Ich weiß auch nicht

Viele Grüße,
Camaro

15.01.2020 22:57 • 16.01.2020 x 1 #1


11 Antworten ↓


Also tut mir sehr leid, wenn du so eine traurige zeit hast. Aber ich denke eher deine frau hat keine gefühle mehr. das ist meine einschätzung. Du muss mit Ihr Klartext reden. Und bevor du mit Ihr Klartext redest, solltest du dich vorbereiten um Schluss zu machen. Denn ich denke wenn du weiter machst, wird sie Schluß machen und dein Schmerz wird 10 fach stärker als jetzt gerade. Du weißt, was ich meine, diese beziehung ist vorbei. Sorry.

15.01.2020 23:02 • #2



Hallo Camaro,

Ich weiß nicht ob mich meine Frau noch liebt

x 3#3


Mir tut es auch leid was du grade durchmachst. Ich bin aber anderer Meinung als Zimzalabim. Ich glaube dir liegt was in dieser Beziehung, du willst die retten. 20 Jahre können nicht einfach so aufgegeben werden. Scherze gehören in einer Beziehung, aber die von deiner Frau find ich was zu krass. Vor allem das mit Fotos ist ehrlich gesagt was krass.
Das mit Tattoos kann ich verstehen. Man kann sich um dieses Thema streiten, aber das ist vllt.eine Sache die nicht so viel wiegt.
Aber das mit neue Hobbys, Sport oder Klamotten find ich gut. Vllt.muss man ihr das Gefühl geben das sie dich verlieren kann, damit sie evtl.spürt wie es sich anfühlt.
Ich finde es gut das du um deine Frau kämpfen willst. Ich wünsche dir viel Kraft!

15.01.2020 23:26 • #3


soleil
Du hast geschrieben, dass sie nie ein romantischer Typ war, ihr aber immer sehr gut über Gefühle reden konntet. Daher würde ich das Gespräch mit ihr suchen und ihr deine Gefühlslage klar machen. Frag sie doch einfach mal, ob sie dich noch liebt.

16.01.2020 02:48 • x 1 #4


Katjaeinfach
Hi sehr schwierige Situation, vielleicht solltest du dich wieder interessant für Sie machen, kauf dir neue Klamotten, wechsle das Parfüm, ändere deine Frisur usw..., beobachte sie ob es ihr auffällt, zeig ihr das du für andere Menschen noch interessant bist...., sag nicht ja und amen. Sollte sie es immernoch nicht interessieren, such das gespräch, dann musst du für dich entscheiden was du aus deinen leben machst, eine Trennung isg immer schwer, aber du gehst an dieser Situation sonst kaputt.
Lg Katja

16.01.2020 06:41 • x 1 #5


Hallo,

ich danke euch von ganzem Herzen für eure Antworten.
Da ist viel dabei, womit ich etwas anfangen kann.

Heute Morgen habe ich meine Frau zur Rede gestellt. Ich fragte sie, ob sie mich noch liebt. Ihre Antwort: "Ja". Dann fragte ich: "Warum?" und ihre Antwort war (wie erwartet): "Keine Ahnung." Ich habe ihr daraufhin gesagt, dass ich eine ordentliche Antwort hören will, wenn ihr etwas an unserer Ehe liegt. Daraufhin kamen Antworten, die mich sehr überrascht haben: "Du bist lieb, nett, ordentlich, ich kann mit dir lachen, weinen, gut reden und optisch passt auch alles. Wenn du mir nicht gefallen würdest, hätte ich dich nicht geheiratet. Soll ich dir noch etwas aufzählen?" Da war ich erstmal sprachlos...

Ich fragte sie, ob es etwas gäbe, was ich ändern könnte, damit unsere Ehe "besser" wird. Sie meinte, dass es 2 Dinge gäbe. Ich bin wohl ein guter Vater und wir unternehmen als Familie sehr viel (spazieren, wandern, Gesellschaftsspiele, Kino, Essengehen, Freunde besuchen, usw.), aber ich mache zu wenig mit ihr alleine und das geht ihr sehr ab. Aus diesem Grund blendet sie das "Mann und Frau sein" aus und konzentriert sich primär darauf, was für die Kinder gut ist. Die zweite Sache ist wohl mein Deo, das sie überhaupt nicht mag. Sie mag es, wenn ich gut durfte, aber ich soll mein Deo wechseln. Das hab ich dann auch gleich gemacht und ein anderes benutzt - kam gut an.

Jetzt werde ich an der ersten Sache arbeiten. Sie meinte später, dass sie mich immer noch sehr lieben würde, aber dass ständig Dinge dazwischenkommen würden, die unsere Ehe negativ beeinträchtigen und verhindern, dass wir Zeit füreinander hätten. Das stimmt einerseits, weil doch immer wieder Dinge wie Krankheiten, Dienstreisen, zu viel Arbeit, Lernen mit den Kindern, private Events, usw. dazwischenkommen. Andererseits hat sich daraus auch eine Routine entwickelt, die nicht gut für unsere Beziehung ist. Wir machen Abends, wenn die Kinder schlafen, nie etwas gemeinsam. Jeder macht sein Ding und wenn ich etwas vorschlage, heißt es meist "nein". Ich muss mir etwas einfallen lassen, um diese Routine zu durchbrechen und/oder spontaner zu werden. Von ihrer Seite scheint die Situation festgefahrener zu sein, da von ihr keine Vorschläge kommen.

Aber zumindest sehe ich jetzt wieder Licht am Ende des Tunnels. Und ich denke, ich muss den ersten Schritt machen, um das Uhrwerk unserer Ehe wieder zum Laufen zu bringen. Ich danke euch an der Stelle und werde an meiner Ehe arbeiten. Ich denke, es ist noch nicht zu spät. Rund herum lassen sich laufend Nachbarn oder Bekannte scheiden. Ich will nicht, dass es soweit kommt.

Viele Grüße,
Camaro

16.01.2020 12:03 • x 3 #6


soleil
Das hört sich durch die Bank super an. Schön, dass ihr so offen miteinander sprechen konntet. Jetzt weisst du, wo bei ihr der Schuh drückt und ihr könnt gemeinsam an einer Lösung arbeiten. Ich bin mir sicher, ihr bekommt das hin.
Alles Gute für dich bzw. für euch.

16.01.2020 12:10 • x 2 #7


Icefalki
Ich finde, da passt alles und es freut mich sehr, dass es noch Beziehungen gibt, die gemeinsam bereit sind, Lösungen zu finden und Schieflagen ansprechen können.

Supi

16.01.2020 12:25 • x 2 #8


Gleichklang
Auch ich möchte dich dazu ermutigen wie schön es für mich klingt, dass ihr nun miteinander redet und an Lösungen arbeiten wollt.
" In guten wie in schlechten Zeiten" wie es so schön heißt.
So stelle ich mir eine Ehe vor und bekomme schon Gänsehaut beim Schreiben. Richtig richtig schön und weiter so.

16.01.2020 12:31 • x 2 #9


FeuerWasser
Ich halte es in einer Ehe für sehr wichtig miteinander im Austausch zu bleiben. Wenn die Beziehung über Jahre so vor sich hin tümpelt dann geht sicher einiges verloren.
Hoffentlich lag es wirklich nur an einem Deo und zu wenig Zweisamkeit wenn von ihrer Seite angeblich NIE Komplimente zurückkommen und lieblose Sprüche neben anderen... Klingt fast ein bisschen zu einfach.

16.01.2020 17:10 • x 2 #10


Safira
Zitat von Camaro:
Ich fragte sie, ob es etwas gäbe, was ich ändern könnte, damit unsere Ehe "besser" wird.

so einen Mann wie Dich suche ich auch ich finde das echt toll wieviele Gedanken Du Dir um Deine Ehe macht. Echt klasse. Können sich viele ne Scheibe abschneiden.

es ist doch sooo oft so, das man nach vielen jahren Beziehung eine gewisse Routine entwickelt. Man versteht sich, ist relativ gut organisiert, alles vertraut und harmonisch. Aber das Paar Leben gerät immer mehr aufs Abseits. man verliert es einfach ohne es groß zu merken.

Ich find es gut das Du sie jetzt klipp und klar darauf angesprochen hast. Jetzt weißt Du ungefähr was in ihr vorgeht und Du hast mal ein Thema angesprochen, welches sie anscheinend auch schon länger beschäftigt. Wahrscheinlich waren ihre Spitzen nur ein Wink mit dem Zaunpfal gewesen.

Gib ihr das Gefühl Deine Prinzessin zu sein. Gehe aus mit ihr. Überrasche sie und nehme sie als Frau wahr. Das fehlt ihr vielleicht

16.01.2020 17:18 • x 2 #11


BrinaA1981
Das ist sehr schade deine Situation und kann dich da voll und ganz verstehen.
Ich bin neun Jahre verheiratet und habe sowas auch schon durch mit meinem Mann.
Es gab keine schönen Worte mehr keine Bilder und und...
Ich habe mir das angeschaut und beobachtet und dann alles raus gelassen und ihn vor der Wahl gestellt und auf einmal geht alles wieder.
Er hate auf einmal Angst mich zu verlieren.

Vieleicht solltest du auch mal eine Grenze ziehen und schauen wie sie rejagiert wenn du sagst das du das gefühl hast das sie dich nicht mehr liebt und es dann nichts mehr bringen würde.
Entweder sie liebt dich und hat angst dich zu verlieren oder sie liebt dich nicht mehr und hat keine angst, aber dann weißt du wo du dran bist.

Auch Männer sollten Anerkennung bekommen..

Denn irgendwann frist es dich auf und du wirst krank.

Wünsche dir viel Glück

16.01.2020 22:00 • #12




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag