Pfeil rechts
87

Hallo,

ich habe mit einem Mann seit einem Monat eine Liebesbeziehung über das Telefon.
Ich bin noch nicht frei, meine jetzige Beziehung ist aber schon arg am zerbrechen. .
Das weiß er, es ist schwierig, es einfach zu beenden , mit dem jetzigen Partner.
Bisher war es so. Dabei fühle ich, dass ich ihm auch immer gleichgültiger werde.
Und habe Hoffnung, dass ich es mit ihm bald beenden kann.
Nach vielen Jahren eigentlich eines ähnlichen Zustandes.
Der Telefonpartner, hatte mich vor kurzem sehr verwirrt, da er auch einer anderen
anbot, ihn zu kontaktieren, wobei dies aus einem Konflikt resultierte, die die beiden hatten.
Sie kannten sich nicht, nur durch ein Forum. Und hatten dort Streit.
Ich habe ihn auch dadurch kennengelernt, durch ein Forum.
Ich war mega eifersüchtig. Vor diesem Erlebnis, habe ich mit diesem Mann , nie darüber geredet
was er von Treue hält.
Nach dem er nun mitbekommen hatte, wie mich das geschmerzt hatte und ich auch offen mit ihm redete
wie es ihm geht , das ich noch in einer Beziehung bin und ich diesem Mann jetzt sagte, dass ich durch dieses
Erlebnis mit Eifersucht weiß, dass ich ihn liebe und er mir versicherte , dass es bei ihm auch so wäre und
ich mir seiner Treue sicher sein kann, fand ich es dennoch schmerzvoll, dass er, weil er müde war, dann irgendwann das Gespräch beenden wollte.
Ich fühlte mich so im Stich gelassen dadurch. Ich hätte gerne mehr schöne Worte gehört.
Denn ich hatte mich sehr sehr sehr geöffnet und ihm meine Liebe gestanden und dann meint er, er sei müde und müsse zu Bett. Okay, er hat mir auch gesagt, dass er mich liebt.

Aber hey, warum muss man dann meinen, nach so einem Erkennen, dass man nun zu Bett muss ?

Das ist ja so etwas von unromantisch.

Ich rufe ihn meistens an, und war mir vorher bis heute nie sicher, ob ich überhaupt mit ihm eine Beziehung möchte. Nun war ich mir sicher und er meint irgendwann "So ich muss nun zu Bett "



Ich höre gerne das Lied Wonderwall von Oasis. Ich bin eine Romantikerin, glaube ich. Also manchmal. Ist hier noch ein Oasis Fan. Der Mann hat mich richtig enttäuscht gerade , muss ich sagen.

Ich bin so enttäuscht.

Dabei ist es doch okay, wenn er müde ist. Wascht mir den Kopf oder schreibt mit mir, ich fühle mich so zurück gesetzt.

30.05.2020 23:57 • 01.06.2020 #1


41 Antworten ↓


Oh man,dass ist schon eine verfahrene Situation finde ich,nicht gut finde ich das du noch in einer festen Beziehung steckst!
Sorry da bin ich altmodisch...erst eines beenden und am besten eine Zeit alleine sein bevor ich etwas neues beginne.
Man braucht in meinen Augen Abstand.....aber gut man sucht es sich nicht aus wann man sich verliebt.
Dieser Mann aus dem Forum...bist du sicher das er das gleiche empfindet?
Viel kann ich nicht dazu sagen....du wahrscheinlich selber auch nicht nach so kurzer Zeit?
Doch sei bitte deinem Mann gegenüber ehrlich,selbst wenn es nicht mehr gut läuft...Ehrlichkeit muss sein!
Also ich kann es mir halt so nicht vorstellen....wenn es doch nicht gut läuft dann beende die Beziehung...ein sauberer Abschluss ist doch eine faire Angelegenheit..finde ich!

31.05.2020 00:27 • x 7 #2



Fand das jetzt gemein, kein Vertrauen in seine Liebe

x 3


Lottaluft
Ich will jetzt nicht gemein sein aber für mich klingt das nach einer Teenie Geschichte
Vielleicht bin ich da aber auch anders gestrickt
Ich würde an deiner Stelle erstmal mit deinem Partner Schluss machen bevor du dich in etwas Neues stürzt denn das ist einfach kein feiner Zug von dir

31.05.2020 00:29 • x 7 #3


Darcyless
Ich finde eure Reaktionen à la "mach doch erstmal Schluss" zwar nachvollziehbar und moralisch richtig, aber in diesem Fall wenig hilfreich.
Ich denke der Userin ist durchaus bewusst, dass es moralisch kein feiner Zug von ihr ist, diese Liebesbeziehung am Telefon während ihrer noch existierenden Beziehung zu führen. Wem wäre das nicht bewusst?
Zitat von Keine-Fee:
Ich bin noch nicht frei, meine jetzige Beziehung ist aber schon arg am zerbrechen. .
Das weiß er, es ist schwierig, es einfach zu beenden , mit dem jetzigen Partner.

Hier klingt ja schon an, dass sie es auch lieber anders hätte, es jedoch psychisch nicht schafft, sich zu trennen- oder noch nicht. Das soll keine Rechtfertigung sein! Aber wenn jemand etwas nicht schafft, nützt es meist wenig, die Person dafür noch "fertig zu machen", ich möchte ihr mit Verständnis begegnen, sie ist hier weil sie Hilfe und emotionale Unterstützung sucht.

Zum Thema: Was hält dich davon ab, das Ganze real werden zu lassen und dich mit ihm zu treffen, @Keine-Fee ?
Ich denke nicht, dass man von Liebe sprechen kann wenn man die Person in real noch nicht kennt.
Wenn ihr euch treffen würdet, könntet ihr rausfinden ob zwischen euch "mehr" ist oder nicht.
Ich denke mal, er ist unsicher ob er dich liebt oder nicht, logischerweise, da ihr euch ja nicht in real kennt! Er fühlt etwas für dich, weiß aber auch, dass es unmöglich real sein kann, etwas hält euch ja offensichtlich vom Treffen ab (deine Beziehung?) und genau an diesem Punkt ist eure Liebe "faul". Das weiß er, er wollte dich aber in diesem Moment weder verletzen noch verlieren, daher erwiderte er dein Geständnis, fühlte sich jedoch nicht so gut bzw. überfordert damit, da eure Liebe ja (noch) nicht real ist - ich denke daher flüchtete er dann aus der Situation und verabschiedete sich.
Das heißt für mich jetzt nicht, dass es keine Hoffnung für euch gibt, aber ihr solltet euch halt dringend treffen.
Wenn es in real dann knistert, dann sind die Liebesgeständnisse auch "fundiert" und wenn er dir das Mal in die Augen sagt, wird er auch nicht einfach danach abhauen, denn dann ist es erst wirklich real und ernst gemeint.

Alles Gute, hab den Mut dich mit ihm zu treffen, sonst liebst du eine Illusion!
Darcy

31.05.2020 04:44 • x 3 #4


Calima
Jemanden lieben, den man gar nicht real und live kennt, geht nicht. Virtuelle und telefonische Kontakte lassen jede Menge Raum für Projektionen und Phantasien.

Um diese mit der Realität abzugleichen, muss man sich begegnen, Zeit zusammen verbringen, Streit haben, damit umgehen und vieles mehr.

Man muss sich *riechen* können - im wahrsten Sinne des Wortes- und Eigenheiten im Verhalten erkennen und mögen.

Bisher seid ihr in eure jeweiligen Vorstellungen vom andern verliebt. Trefft euch und entscheidet dann.

31.05.2020 08:57 • x 7 #5


kritisches_Auge
Ich möchte einmal die Frage stellen ob man nicht mehrere Menschen lieben kan, in anderen Kulturen ist das durchaus möglich.Ebenso ist Liebe kein einheitlicher Begriff, auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten.

Ich kenne sogar Menschen die sich in den Protagonisten eines Buches verliebten, das alles ist sehr romantisch und ein Weg aus Alltagsrealität was der Seele gut tut.

Entscheidend ist für mich das Kriterium ob mir diese virtuelle Liebe gut tut, mich beflügelt, ja, mich meinen Alltag besser bestehen läßt, meinem guten Freund tat sie damals nicht gut, sie machte ihn unglücklich.

Das Spektrum dessen was ein Mensch erleben kann, ist ungeheuer vielfältig, ich wollte es nicht in Kästchen zwingen und sagen dieses oder jenes gibt es nicht.

31.05.2020 09:18 • x 3 #6


Liebst Du den Deinen jetzigen Partner noch ? Ist es vielleicht trotz ? Rede mit Deinem jetzigen Partner sag ihm das Du unglücklich bist und nicht mehr kannst sag ihm das Du überlegst Dich zu trennen und ob es noch ein Happy End für Euch gibt ! Falls Du Ihn nicht liebst dann würde ich an Deiner Stelle Schluss machen. Sachen wie Geld und Wohnung und so was ist zwar nicht schön aber kein Grund zusammen zu sein. Zu dem anderen Mann kann ich nur sagen lass es langsam angehen, guck doch mal ob er sich von alleine meldet und wie er in der nächsten Zeit so ist zu Dir. Aber erstmal finde ich aber das ist meine Meinung musst du das alte aufarbeiten mit deinen jetzigen Partner. Ich hatte die Situation bin mit mein Mann 21 Jahre zusammen gewesen ehe war am Ende ich habe mich verliebt und der Andere in mich lange Geschichte. Aber ich hab es vorher mein Mann gesagt da ist er aufgewacht hat gekämpft und alles war gut ich war glücklich hätte das nie gedacht und bin bei ihm geblieben. Na klar wir haben 2 teenies hier das ist dann auch ein Grund noch mehr zusammen zu bleiben. Du machst das gut Du machst dir Gedanken und holst Dir hier Hilfe.... vielleicht magst ja schreiben wie es Dir grade geht und was Du denkst und machen willst.

31.05.2020 09:36 • x 1 #7


cube_melon
Zitat von Darcyless:
Ich finde eure Reaktionen à la "mach doch erstmal Schluss" zwar nachvollziehbar und moralisch richtig, aber in diesem Fall wenig hilfreich.

Eigentlich hast Du Recht. Wenn man etwas Lebenserfahrung hat, ist es die Konsequenz daraus das man klare Linien ziehen sollte. Die Zwischenstufe, also das überwinden dahin, kann man so oft schon gemacht haben, das es bei einem selbst automatisch abläuft.
Und wird es schwieriger sich da hineinzuversetzten.
Oder wenn ein Ex bei einem selbst mal einen warmen Wechsel vollzogen hat - da wird die Enscheidung darüber was man sagt durch die getriggerten Erinnerungen beeinflusst.

Wenn ich ehrlich bin, es widerstrebt mir einfach das zu verstehen. Daher wollte ich nichts dazu sagen.

31.05.2020 09:47 • x 3 #8


Zitat von Akinom:
Oh man,dass ist schon eine verfahrene Situation finde ich,nicht gut finde ich das du noch in einer festen Beziehung steckst!Sorry da bin ich altmodisch...erst eines beenden und am besten eine Zeit alleine sein bevor ich etwas neues beginne.Man braucht in meinen Augen Abstand.....aber gut man sucht es sich nicht aus wann man sich verliebt. Dieser Mann aus dem Forum...bist du sicher das er das gleiche empfindet?Viel kann ich nicht dazu sagen....du wahrscheinlich selber auch nicht nach so kurzer Zeit?Doch sei bitte deinem Mann gegenüber ehrlich,selbst wenn es nicht mehr gut läuft...Ehrlichkeit muss sein!Also ich kann es mir halt so nicht vorstellen....wenn es doch nicht gut läuft dann beende die Beziehung...ein sauberer Abschluss ist doch eine faire Angelegenheit..finde ich!


Hallo Akinom,
ich danke dir sehr für Deine Worte an mich. Ja, das ist schon richtig oder wäre die richtigere Verhaltensweise.
Das habe ich erst vor Kurzem auch erkannt. Ich möchte es versuchen. Aber dann wieder nicht.....................
Na gut es zu versuchen, ehrlich zu sagen meinem Mann und dabei keine Angst zu fühlen, alleine schon bei der Vorstellung, das hatte ich jetzt noch nicht oft gefühlt. Und seltsamerweise kommen immer mal wieder Gefühle hoch, da ich meinen Mann doch noch liebe.Nur, wir können uns nicht nähern- ich besser gesagt. Das ging schon seit Jahren so.
Was ich aber glaube ich echt sollte, mehr reden mit meinem Mann. Und das ist mir in den letzten Tagen ein paar Mal gelungen
das auf eine andere Art un Weise zu machen. Eine offenere, nicht mehr emotional so angespannte Gespräche.
Also keine Vorwürfe von meinem Mann. Dadurch konnte ich selbst auch freier bleiben. Es ist schwer zu beschreiben.
Soweit erstmal

31.05.2020 09:55 • x 1 #9


Zitat von Lottaluft:
Ich will jetzt nicht gemein sein aber für mich klingt das nach einer Teenie Geschichte Vielleicht bin ich da aber auch anders gestrickt Ich würde an deiner Stelle erstmal mit deinem Partner Schluss machen bevor du dich in etwas Neues stürzt denn das ist einfach kein feiner Zug von dir

Ja. Da gebe ich Dir Recht. Ich habe immer sehr Angst gehabt.Ich wollte meine alte Beziehung auch schon einige Male beenden, aber er hat es nicht akzeptiert, mich nicht gehen lassen. Und gemeint, ich werde es schon schaffen irgendwann ihn wieder zu lieben. Das war schon mehr oder weniger wie ein Zwingen bei ihm zu bleiben. Das ist jetzt schwer zu erklären. Also, ich hatte das Gefühl, dass ich eingesperrt werde. Naja. Dennoch liebe ich meinen Mann noch, das merkte ich gerade auch wieder.
Aber am liebsten möchte ich mich trennen . Dennoch. Und ich habe das Gefühl, dass er es langsam selbst auch möchte. Das ist schon irgendwo eine traurige Geschichte. Ehrlich sein, das war jedenfalls für mich immer mit großer Angst verbunden.
Erst jetzt habe ich weniger Angst.

31.05.2020 10:03 • #10


Zitat von Darcyless:
Ich finde eure Reaktionen à la "mach doch erstmal Schluss" zwar nachvollziehbar und moralisch richtig, aber in diesem Fall wenig hilfreich.Ich denke der Userin ist durchaus bewusst, dass es moralisch kein feiner Zug von ihr ist, diese Liebesbeziehung am Telefon während ihrer noch existierenden Beziehung zu führen. (..)
Was hält dich davon ab, das Ganze real werden zu lassen und dich mit ihm zu treffen, @Keine-Fee ?Ich denke nicht, dass man von Liebe sprechen kann wenn man die Person in real noch nicht kennt.Wenn ihr euch treffen würdet, könntet ihr rausfinden ob zwischen euch "mehr" ist oder nicht


Hallo Darcy,
keine Angst, ich habe das wenig als eine Enttäuschung erlebt, dass mir hier welche dazu rieten, erstmal eine Sache zu beenden.Ich wollte das ja nun auch mal versuchen. Momentan habe ich aber das Gefühl, dass doch alles beim alten bleibt. Aber ich den anderen gehen lasse werde.
Die Angst vor meinem Mann hielt mich immer ab, es diesem zu sagen. Selbst wenn ich den "Telefonmann" noch nicht gesehen habe ( außer auf Fotos ) , so war mir gestern klar, dass er es ist. Er sei der RICHTIGE. Was ich schon immer gesucht habe. Wie meine andere HÄLFTE.
Nur, seine Reaktion war halt so wie beschrieben. Ich könnte mir vorstellen, dass es alles zu viel war für ihn.
Ich war halt auch oft hin-und her , was das nun für mich ist mit ihm. Flirt oder doch mehr ?
Und dachte manchmal, wir sollten das lassen und sagte ihm das.
Das alles kann ihn auch jetzt zu sehr genervt haben. Aber eigentlich sagte er das auch so in etwa gestern.
Nur mit anderen Worten.
Ich möchte keinem hinter her rennen, nicht mehr, bei ihm war das irgend wie schon so, etwas.
Es tat mir gut mit ihm zu reden, aber manchmal ging es mir nicht gut danach, dennoch rief ich ihn wieder an.
Ich hatte manchmal keinen zum Reden und das Flirten war halt schön.

31.05.2020 10:13 • #11


Zitat von kritisches_Auge:
Ich möchte einmal die Frage stellen ob man nicht mehrere Menschen lieben kan, in anderen Kulturen ist das durchaus möglich.Ebenso ist Liebe kein einheitlicher Begriff, auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten.Ich kenne sogar Menschen die sich in den Protagonisten eines Buches verliebten, das alles ist sehr romantisch und ein Weg aus Alltagsrealität was der Seele gut tut.Entscheidend ist für mich das Kriterium ob mir diese virtuelle Liebe gut tut, mich beflügelt, ja, mich meinen Alltag besser bestehen läßt, meinem guten Freund tat sie damals nicht gut, sie machte ihn unglücklich.Das Spektrum dessen was ein Mensch erleben kann, ist ungeheuer vielfältig, ich wollte es nicht in Kästchen zwingen und sagen dieses oder jenes gibt es nicht.


in den Protagonisten eines Buches verlieben ?
Ja, ich denke auch dass man sich gut fühlen muss bei allem was man macht. Und wenn ich ein schlechtes Gewissen hätte , meinem Mann gegenüber, oder ich merke, der andere, der meint es nun wohl doch nicht mehr alles so ernst, bei beiden Gründen wäre es angeraten, da raus zu gehen. Diese Beziehung dann eben zu beenden oder mich zurück zu ziehen, am Besten es der Person aber sagen, was ich nun möchte. Evt wollte sie das ja selbst auch.
Ja, das was ein Mensch fühlen kann ist ein großes Spektrum.

31.05.2020 10:21 • #12


Zitat von Keine-Fee:
ich habe mit einem Mann seit einem Monat eine Liebesbeziehung über das Telefon.

Das liest sich schon etwas merkwürdig.
Du kennst diesen Mann seit einem Monat nur durch Telefongespräche ,
die auch meistens von dir ausgehen und sprichst von Liebe.
Sorry , das halte ich für sehr naiv.
Außerdem steckst du noch viel zu sehr in deiner alten Beziehung und es
wäre ratsam , dort erst einmal aufzuräumen.

31.05.2020 10:23 • x 4 #13


Zitat von evelinchen:
Das liest sich schon etwas merkwürdig.Du kennst diesen Mann seit einem Monat nur durch Telefongespräche ,die auch meistens von dir ausgehen und sprichst von Liebe.Sorry , das halte ich für sehr naiv.Außerdem steckst du noch viel zu sehr in deiner alten Beziehung und eswäre ratsam , dort erst einmal aufzuräumen.


Hallo,
das ist mir schon klar. Das schrieb ich ja schon hier. Aber ja es geht, man kann sich in jemanden durch das Sprechen mit demjenigen verlieben und daraus kann sogar nach einer Weile echte Liebe werden. So war es bei mir. Bei ihm auch.
Aber ich habe das Gefühl, es wurde ihm nun zu viel.
Aber du kannst es leider nicht verstehen. Du steckst da halt nicht drin.
Danke dennoch für Deine Worte.

31.05.2020 10:27 • #14


kritisches_Auge
Menschen sind im Grunde Inseln, jeder hat seine eigenen Vorstellungen und Gesetzmäßigkeiten die ein anderer nicht nachvollziehen kann, ich muss auch nicht alles verstehen.

Was für einen gut ist, ist für einen anderen nicht machbar, ich kann nur zuhören und nicht versuchen, dem anderen meine Wertigkeiten überzustülpen.

31.05.2020 10:33 • x 1 #15


Zitat von Keine-Fee:
daraus kann sogar nach einer Weile echte Liebe werden.

Daran zweifle ich nicht , aber für mich wäre es wichtig , diesen Mann auch
im realen Leben kennenzulernen.
Habt ihr schon einmal über ein Treffen gesprochen?

31.05.2020 10:39 • #16


Zitat von kritisches_Auge:
ich kann nur zuhören und nicht versuchen, dem anderen meine Wertigkeiten überzustülpen.

Dann suche ich aber keine Hilfe in einem Forum und bitte um Meinungen ,
die ja nun einmal unterschiedlich ausfallen können.

31.05.2020 10:52 • x 2 #17


Calima
Zitat von kritisches_Auge:
Entscheidend ist für mich das Kriterium ob mir diese virtuelle Liebe gut tut, mich beflügelt, ja, mich meinen Alltag besser bestehen läßt,


Da bin ich ganz bei dir. Allerdings nur, solange diese virtuell bleibt und auch nicht in Konkurrenz zu einer realen Beziehung gerät. Und wenn - wie im geschilderten Fall - die Überlegung im Raum steht, eine wirklich existierende Partnerschaft aufzugeben, ohne die "Alternative" überhaupt je realiter gesehen zu haben, könnte das Erwachen ein Böses werden.

Wenn ich ein phantasiebeflügeltes Konstrukt mit einer Alltagsbeziehung vergleiche, dürfte klar sein, was sich angenehmer anfühlt. Und wenn ich diese virtuelle "Liebe" auf die Alltagsebene hole, wird sich zeigen, wie gut sie bestehen kann. Ob das, was im virtuellen Raum als Liebe erlebt wurde einer echten Begegnung standhält, wird man herausfinden, wenn man es probiert.

31.05.2020 10:55 • #18


kritisches_Auge
Das wird unterschiedlich sein, Evelinchen, den einen hilft es einfach zu schreiben, die anderen erwarten Hilfe wobei ich denke, dass man kaum helfen kann wenn es um die Beziehungen anderer geht, Fragen zu stellen, gewissermaßen Hebammendienste für eine eigene Erkenntnis zu leisten, ist möglich.

31.05.2020 11:09 • x 1 #19


Hoffnungsblick
Zitat von Keine-Fee:
Ich war mega eifersüchtig. Vor diesem Erlebnis, habe ich mit diesem Mann , nie darüber geredet
was er von Treue hält.


Du hast schon erkannt, glaube ich, dass du selbst ja zur Zeit auch nicht treu bist.

31.05.2020 14:44 • x 2 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag