» »


Der Arbeitskollege - Verlustangst

201709.11




25
1
2
1, 2, 3, 4  »
Hallo,
Ich bin 40, verheiratet mit Kind und arbeite seit 3 Jahren Projektbezogen mit einem Kollegen.
Wir verstehen uns super, sind fast wie befreundet - nur, unser Projekt läuft jetzt aus.
Ich habe richtig Panik, ihn dann nicht mehr zu sehen, er war manchmal echt mein Lichtblick.
Und ich seiner wohl auch - er hilft mir bei meinem Hobby, wir bringen uns gegenseitig Sachen mit und können einfach super reden.
Er hat mir schon gesagt, dass er mich attraktiv findet und wie gut wir uns verstehen. Manchmal fragt er mich, spasshalber, ob ich mit auf Dienstreise mitkomme und was mein Mann dazu ssgen würde, wenn ich ihn begleiten würde beim Hobby.
Letztes Mal haben wir über Klamotten gesprochen und er hat dann im Internet ein Bild der Klamotten gesehen eben mit einer Frau mit meiner Haarfarbe, Augenfarbe, etc...und er meinte, so eine wäre seine Traumfrau...ich hab nix drauf gesagt, weil ich es als Spass gesehn hab..
Er ist ja selbst verheiratet.
Aber was soll das? Ich hab ihn so gern, darf aber nicht und bald seh ich ihn nie wieder.
Ich denke, für mich ist das eine Chance loszukommen aber es tut so weh
Maus

Auf das Thema antworten


12495
2
Steiermark/Österreich
20521
  09.11.2017 17:34  
Er verheitratet und du verheiratet, noch Fragen zu dieser Situation? :stirn

Danke8xDanke




25
1
2
  09.11.2017 17:39  
Eigentlich nicht, im Grunde weiss ich das auch.
Warum macht er das?
Er hat alles - Genug Geld, Besitz, eine tolle Frau und Kind.
Maus



12495
2
Steiermark/Österreich
20521
  09.11.2017 17:41  
Was macht er denn? Das gleiche wie du, oder?

Danke2xDanke




25
1
2
  09.11.2017 17:44  
Wohl ja - dabei hatte ich wirklich schon eine Zeit, wo ich dachte, er ist mir egal.
Das ist ein echter Rückschlag für mich.
Maus



12495
2
Steiermark/Österreich
20521
  09.11.2017 17:46  
Nun, es wird dir schon noch wer anderer schreiben, ich kann mir so eine Situation nicht vorstellen. Für mich ist die Treue oberstes Gebot in einer Beziehung.

Wünsche dir alles Gute Maus und AUS! :lol:

Danke4xDanke




25
1
2
  09.11.2017 17:49  
Naja, treu bin ich ja, es war ja nix.
Vielleicht ist es echt eine gute Entwicklung, dass es jetzt erledigt ist.
Maus



6152
Sachen-Anhalt
5785
  09.11.2017 17:52  
Landmaus40 hat geschrieben:
Ich denke, für mich ist das eine Chance loszukommen aber es tut so weh


Es gibt schlimmer Schmerzen, aber da helfen nur Schmerztabletten. Ihr seid beide Verheiratet, Diskutiert das doch mit eure Partner aus, mal sehen wie die das sehen.

Danke2xDanke




25
1
2
  09.11.2017 17:57  
Was soll ich ausdiskutieren?
Ich hab das weder geplant, mir gewünscht noch sonst was.
Ich hab mir auch nix dabei gedacht anfangs. Der war eben nett - und vieleicht ist es rein freundschaftlich - Mensch, ich hab mich ja selbst dagegen gewehrt, dass er mir eben nicht egal ist.
Und zwischenzeitig war ich überzeugt, dass ich über den Berg bin.
Ich finde es doch selbst nicht toll.
Maus



6152
Sachen-Anhalt
5785
  09.11.2017 18:01  
Landmaus40 hat geschrieben:
Und zwischenzeitig war ich überzeugt, dass ich über den Berg bin.
Ich finde es doch selbst nicht toll.


Und dein Mann ist dir egal?

Danke1xDanke




25
1
2
  09.11.2017 18:02  
Aber nein, natürlich nicht.



6152
Sachen-Anhalt
5785
  09.11.2017 18:10  
Landmaus40 hat geschrieben:
Aber nein, natürlich nicht.


Ich bin mit meiner Frau 36 Jahre zusammen, man kan sich appetit holen, aber gegessen wird immer noch zu haus.

Danke2xDanke




25
1
2
  09.11.2017 18:53  
Hallo opanuel,
Das ist mir klar - schön, dass du schon so lange mit deiner Frau bist.
Ich weiss ja nicht einmal wie es soweit kommen konnte.
Er hat sich halt seit Anfang um mich sehr bemüht, zuvorkommend, hilfsbereit..kann ja auch aus Freundschaft sein.
Hatte aber dann immer seine Anspielungen, wie eben letztens.
Ich wünschte selbst, es wäre anders.
Maus



6152
Sachen-Anhalt
5785
  09.11.2017 18:56  
Vllt sucht er nur ein Abenteuer und dafür willst du deine Ehe aufs spiel setzen, überleg mal.

Danke1xDanke


10248
60
3994
  09.11.2017 19:09  
opanuel hat geschrieben:

Es gibt schlimmer Schmerzen, aber da helfen nur Schmerztabletten. Ihr seid beide Verheiratet, Diskutiert das doch mit eure Partner aus, mal sehen wie die das sehen.


Oder bei Frauentausch anmelden. Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen :D

Das sind klassische Zwangsgedanken, nicht mehr und nicht weniger! Meine Güte, dass man alles immer so hoch hängen muss. Aber gut, solange es bei ihm hängt ist es ja gut^^

Danke4xDanke



72
4
Stuttgart
16
  09.11.2017 19:14  
Verstehe mich bitte nicht falsch aber ich denke schon dass du Gefühle entwickelt hast.. sonst würdest du hier nicht reinschreiben..

Danke1xDanke




25
1
2
  09.11.2017 19:18  
Wie gesagt, ist ja nix passiert und wenn es hätte sein sollen, dann wäre dies wohl schon in den letzten Jahren passiert bzw hätte er das sicher kommuniziert.
Aber es ist eigenartig, er erzählt wie viel Geld er hätte, wie gut es der Familie ginge finanziell und ich weiss nicht genau, was das bringen soll.
Es gab Zeiten, da war ich mir sicher, dass es rein freundschaftlich ist...und dann eben wieder nicht.
Maus



723
19
535
  09.11.2017 19:18  
Es ist eine Schwärmerei die ganz schnell gefährlich werden kann für beide Ehen.
Ehe man sich versieht ist das Feuer erloschen und sieht dann erst was man alles verloren hat.

Dieses "Prickeln" tut gut weil es sich anders anfühlt.
Man fühlt sich begehrt (wieder).
Man darf das auch ruhig genießen.
Aber weiter sollten diese Gedanken nicht gehen.

Oder man macht Nägel mit Köpfe und spielt mit offenen Karten!
Alles andere wäre unfair.

Danke2xDanke




25
1
2
  09.11.2017 19:19  
opanuel hat geschrieben:
Vllt sucht er nur ein Abenteuer und dafür willst du deine Ehe aufs spiel setzen, überleg mal.


Das will ich nicht und ich bin mir sicher er auch nicht.

Danke1xDanke




25
1
2
  09.11.2017 19:23  
guteFee hat geschrieben:
Es ist eine Schwärmerei die ganz schnell gefährlich werden kann für beide Ehen.
Ehe man sich versieht ist das Feuer erloschen und sieht dann erst was man alles verloren hat.

Dieses "Prickeln" tut gut weil es sich anders anfühlt.
Man fühlt sich begehrt (wieder).
Man darf das auch ruhig genießen.
Aber weiter sollten diese Gedanken nicht gehen.

Oder man macht Nägel mit Köpfe und spielt mit offenen Karten!
Alles andere wäre unfair.


Wahrscheinlich ist es eine Schwärmerei, ja. Das das ganze schon so lang andauert, das macht mich echt fertig.
Ich hab, wenn wir mal eine Zeit nicht zusammen gearbeitet haben, versucht mir einzureden, da ist nichts, das ist Einbildung, vergiss es und ich werde alles tun, dass dies weiter so ist.
Maus

Danke1xDanke

« Seine Sucht zerstört die Familie Meine Erfahrung mit einer Borderlinerin » 

Auf das Thema antworten  71 Beiträge  1, 2, 3, 4  Nächste

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Empfindet mein Arbeitskollege etwas für mich?

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

9

1021

06.01.2018

Verlustangst

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

18

6641

25.06.2011

Verlustangst

» Beziehungsängste & Bindungsängste

7

2834

31.05.2012

verlustangst

» Beziehungsängste & Bindungsängste

4

2163

31.05.2009

Verlustangst

» Beziehungsängste & Bindungsängste

2

1475

02.12.2009








Partnerschaft & Liebe Forum