Pfeil rechts
95

Hallo zusammen,

Ich muss hier jetzt auch mal meine bescheidene Situation los werden. Ich (23) hab mich total in meinem Arbeitskollegen verliebt. Alles fing an als wir ein Wochenendausflug von der Firma gemacht haben. Dort hab ich meinen neuen Arbeitskollegen (28) kennengelernt. Wir mochten uns von Anhieb und fingen danach auch an miteinander zu schreiben. Jedoch war ich zu diesem Zeitpunkt in einer 4 Jährigen Beziehung sowie er in einer 3 jährigen. Das ganze ging dann 3 Monate so. Wir haben fast täglich miteinander geschrieben und er hat mich auch fast täglich an meinem Arbeitsplatz besucht bzw. mich dort angerufen. Also er hat sich richtig für mich ins Zeug gelegt. Hier flirteten wir auch heftig miteinander. Da es zwischen meinem Freund und mir nicht mehr gut lief und er mich ziemlich vernachlässigt hat, hat mir das natürlich sehr gut gefallen. Von ihm kam dann die Initiative dass wir uns treffen sollten. Nach wochenlangem hin und her hab ich mich dann dafür entschieden. Mir war aber zu diesem Zeitpunkt schon klar, wenn ich das machen würde, müsste ich reinen Tisch mit meinem Freund machen. Gesagt – getan. Nach dem zweiten schönen Abend hab ich das mit meinem Freund beendet. Auch mein Arbeitskollege war sich sicher, sich von seiner Freundin zu trennen. Zwei Tage später eröffnete er mir dann, dass seine Freundin ihm gesagt hat, dass sie ungeplant in der 3. Woche schwanger von ihm ist. Ich natürlich aus allen Wolken gefallen. Sowie er auch. Im ersten Moment konnte er sich auch nicht wirklich darüber freuen, obwohl Familie immer das große Ziel für ihn war. Natürlich war für ihn dann klar, dass er sie jetzt nicht mehr verlassen kann. Als wir uns dann allerdings zur Aussprache getroffen hatten, konnten wir nicht voneinander lassen. Uns verbindet sehr vieles und das würde auch alles wie die Faust aufs Auge passen. Drum ist es uns ziemlich schwer gefallen, das zu lassen. Haben uns jetzt noch 3-4 Mal getroffen, wo auch mehr passiert ist. Jedoch ist er nicht bereit sie aufzugeben, obwohl er sie nicht mehr liebt… Aus Verantwortung zu dem Kind natürlich.

Jetzt wollte ich mal von euch wissen: sollte man nur wegen einem Kind zusammen bleiben? Denkt ihr sowas funktioniert auf Dauer?

Zudem möchte er ihr jetzt erzählen was zwischen uns lief und ehrlich zu ihr sein. Und das mit ihr und dem Kind trotzdem durchziehen. Könntet ihr euch vorstellen sowas zu verzeihen/vergessen? Obwohl ihr wissen würdet dass er euch ohne Schwangerschaft verlassen hätte?

04.05.2017 17:26 • 07.05.2017 #1


54 Antworten ↓


Ich verstehe nicht, wieso ihr nicht alle zu dritt leben könnt oder in einer eben solchen Beziehung. Wer hat diese Regel eingeführt das man immer nur zu zweit sein darf.

04.05.2017 18:14 • #2



Betrogen in der Schwangerschaft

x 3


Werdet Erwachsen!

06.05.2017 09:19 • x 1 #3


BellaM85
Hey!

Ich denke du kannst dir sicherlich auch diese Frage selbst beantworten oder?
Ich an deiner Stelle würde mal ganz schnell die Finger von dem lassen. Vielleicht kommt es dir jetzt so vor als ob alles perfekt passt ( ist ja meistens am Anfang so jedoch er betrügt seine schwangere Freundin mit dir! Glaubst du dann er würde dir auf Dauer treu bleiben?

Und zur Frage nein man muss nicht nur wegen einem Kind zusammen bleiben oft ist es besser wenn Eltern sich trennen und verstehen sich jedoch freundschaftlich und regeln so alles anstatt die bleiben zusammen und streiten nur!
Wenn seine Freundin schlau ist verlässt sie ihn!
Ich würde so handeln!

06.05.2017 12:15 • x 2 #4


Gerd1965
Zitat von IchLiebeEuchAlle:
Ich verstehe nicht, wieso ihr nicht alle zu dritt leben könnt oder in einer eben solchen Beziehung. Wer hat diese Regel eingeführt das man immer nur zu zweit sein darf.

Mit jedem Beitrag mehr von dir finde ich dich einfach nur ätzend.

Zitat von Aline_4:
Jetzt wollte ich mal von euch wissen: sollte man nur wegen einem Kind zusammen bleiben? Denkt ihr sowas funktioniert auf Dauer?

Und nun zu dir, er will sich von seiner Partnerin nicht trennen, zeige Rückgrat und vernichte nicht eine Familie, lass die Finger von ihm.

06.05.2017 12:29 • x 3 #5


Zitat von Gerd52:
:uebel:
Mit jedem Beitrag mehr von dir finde ich dich einfach nur ätzend.


Und nun zu dir, er will sich von seiner Partnerin nicht trennen, zeige Rückgrat und vernichte nicht eine Familie, lass die Finger von ihm.



Streich es rot im Kalender an ICH STIMME DIR SOWAS VON VOLLUMFÄNGLICH ZU!

06.05.2017 12:59 • x 3 #6


Veritas
Ich auch. Entweder ein komischer Genosse oder ein Trollo.

06.05.2017 13:30 • x 4 #7


Warum machen eigentlich so viele auf der Arbeit rum ?
Ich finde das
Beziehungen und Familie haben wohl an Wert verloren! Traurig!
Für so ein bischen rumdudeln alles kaputt machen .Gibt da wohl bei vielen keine Grenze mehr.
Für mich unverständlich.
Naja . . . . .

06.05.2017 16:32 • x 4 #8


anjaf
Zitat von IchLiebeEuchAlle:
Ich verstehe nicht, wieso ihr nicht alle zu dritt leben könnt oder in einer eben solchen Beziehung. Wer hat diese Regel eingeführt das man immer nur zu zweit sein darf.


Sowas konnte ja wirklich nur von dir kommen...

06.05.2017 16:44 • x 3 #9


Zitat von Malin:
Warum machen eigentlich so viele auf der Arbeit rum ?
Ich finde das
Beziehungen und Familie haben wohl an Wert verloren! Traurig!
Für so ein bischen rumdudeln alles kaputt machen .Gibt da wohl bei vielen keine Grenze mehr.
Für mich unverständlich.

Meine Meinung ist genau wie Deine. Schade nur dass am Ende das noch ungeborene Kind wieder der Leidtragende sein wird.

06.05.2017 22:02 • x 3 #10


Wie ich oben geschrieben habe hat das alles bereits vorher angefangen und die Schwangerschaft war nicht geplant! Zum Zeitpunkt als das bekannt wurde, waren bereits auf beiden Seiten schon ziemlich viele Gefühle da... Wäre das nicht so moralisch unvertretbar, hätte er sie womöglich schon verlassen ..

Und meine Absicht war es definitiv nie eine Familie zu zerstören. Diese existiert momentan ja gar nicht richtig... Ich bin in diese Situation wirklich nur so rein gerutscht.. und wenn es mir leicht gefallen wäre und ich mich nicht so zu ihm hingezogen fühlen würde sowie meine Zukunft mit ihm sehen würde, hätte ich das mit Sicherheit nicht weiter geführt..

06.05.2017 22:17 • x 1 #11


Viele Familien leben in einer Polygamie. Das heißt ein Mann und viele Frauen. Dadurch das mehr Elternteile zur Verfügung stehen, kann man viel besser einplanen, das die Kinder rund um die Uhr betreut werden.

Ich finde das ist ein sehr schöner Gedanke.

06.05.2017 22:22 • #12


Du siehst Deine Zukunft mit einem Typ der seine Freundin betrügt und die dann nicht verlässt weil sie in der dritten (!) Woche schwanger ist ? Dann weisst Du sicherlich auch wie Deine Zukunft aussieht mit diesem Mann. Herzlichen Glückwunsch.

06.05.2017 22:23 • x 2 #13


Du bist viel zu Hart Fernbedienung. Aus dem Cockpit von oben sind solche Urteile, viel zu leicht gefällt.

Sie mag diesen Menschen, weil sie ihn jeden Tag sieht, von daher wird sie ihn kaum einfach vergessen können.

06.05.2017 22:32 • x 1 #14


BellaM85
Hallo Aline!
Ich hab deinen Beitrag schon gut gelesen und auch verstanden das es schon eine Zeitlang so ging bevor seine Freundin mitteilte das sie schwanger sei aber mal ganz ehrlich!
Er sagt er hat Gefühle für dich und möchte sie verlassen aber schwängert sie dh geht obwohl er sich ja eigentlich trennen wollte noch mit ihr ins bett!?! Findest du das nicht komisch?
Also wenn ich vorhatte meine Freunde zu verlassen hatte ich schon teilweise Wochen vorher nichts mehr mit denen!
Und dafür das er ja Gefühle für dich hat spielt er jetzt ein bisschen mit dir und noch mit ihr und solange sie schwanger ist wird das auch noch so weiter gehen warte ab weil 40 Wochen schwangerschaft sind eine verdammt lange Zeit glaub mir! Hab 2 Schwangerschaften hinter mir
Und ja da er wahrscheinlich auch in der Zeit öfter mal süd hat und viele schwangere keine lust mehr haben ab einem gewissen Monat bist du ja auch noch da als Reserve!
Tu dir den mist nicht an lass gut sein und sei schlauer und vergiss die ganze sache du findest auch noch wen anderes

Ich hätte keine lust darauf und wäre mir zu stolz!
Was gewesen wäre wenn sie nicht schwanger wäre können wir auch einfach vergessen weil die Situation jetzt ja nicht mehr so ist!
Sieh die Fakten!

06.05.2017 22:38 • x 4 #15


Zitat von BellaM85:
Und ja da er wahrscheinlich auch in der Zeit öfter mal süd hat und viele schwangere keine lust mehr haben ab einem gewissen Monat bist du ja auch noch da als Reserve!


Danke dass Du als Frau das geschrieben hast. Ich war mir nicht sicher wie ich diese Worte verpacken konnte deswegen habe ich das gelassen.

06.05.2017 22:42 • x 1 #16


Plumbum
So und jetzt denken wir zur Abwechslung mal logisch... er will sich von ihr trennen und AUF EINMAL ist sie schwanger? Bin ich tatsächlich die Einzige der das spanisch vorkommt?
DANN weiter, sollte sie wiedererwartend tatsächlich schwanger sein... frag ich mich warum er mit seiner Freundin Sex hatte, obwohl er ja angeblich nichts mehr für sie empfindet.
Die Story stinkt zum Himmel! Entweder lügt er oder sie.
Aline sei auf der Hut! Einer von beiden versucht offensichtlich Dich zu verarschen.

Und zu der Frage ob man wegen einem Kind zusammen bleiben soll? Auf keinen Fall! Es gibt nichts schlimmeres für ein Kind als Eltern die sich nicht lieben. Einige von uns haben das am eigenen Leib erfahren...erinnert euch! Wir leben nicht mehr im Mittelalter, wo man wegen einem Kind noch zusammen geblieben ist. Er kann dennoch fürs Kind da sein, sollte sie tatsächlich von ihm schwanger sein. Die Liebe zum Kind sollte nicht an die Mutter gekoppelt sein.

Liebe Grüsse
Plumbum

06.05.2017 22:45 • x 5 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Gerd1965
Zitat von Aline_4:
Und meine Absicht war es definitiv nie eine Familie zu zerstören. Diese existiert momentan ja gar nicht richtig...

Das hört sich sehr gut an, aber ich denke, dass du die Wahrheit über die Familiensituation nicht kennen wirst. Du kennst sie aus seinen Schilderungen, stimmen die oder möchte er dich damit nur "warm halten" ?

06.05.2017 22:47 • x 1 #18


anjaf
Zitat von IchLiebeEuchAlle:
Viele Familien leben in einer Polygamie. Das heißt ein Mann und viele Frauen. Dadurch das mehr Elternteile zur Verfügung stehen, kann man viel besser einplanen, das die Kinder rund um die Uhr betreut werden.

Ich finde das ist ein sehr schöner Gedanke.


Wir leben hier aber in Deutschland und da ist es üblich in einer Einehe zu leben! Und ich find das ist auch gut so!

06.05.2017 22:49 • x 5 #19


ichbinMel
Zitat von anjaf:
Wir leben hier aber in Deutschland und da ist es üblich in einer Einehe zu leben! Und ich find das ist auch gut so!


Ich auch .

06.05.2017 22:51 • x 2 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag