Pfeil rechts
10

Hallo zusammen

Ein Freund von mir sagte mir gestern das er zu seiner Freundin ins Haus ziehen wird. Das Haus ist komplett bezahlt (geerbt) und sie trägt die Nebenkosten.

Nun haben sie sich etwas in die Haare bekommen, wegen folgendem Thema:

Geplant ist - Er bezahlt die Hälfte der Nebenkosten und beteiligt sich noch zur Hälfte an den Lebensmitteln. Nun hat sie ihm noch gesagt das sie zusätzlich noch Miete nehmen möchte von ihm. Sprich Nebenkosten (Versicherungen fürs Haus, Grundbesitzabhaben, Strom und Heizung) Lebensmittel plus noch 200/250Euro für das Zimmer das er als Büro nutzt.

Er ist bereit das zu zahlen, aber er versteht nicht wieso er noch die Miete zahlen muss. Er hat da ein komisches Gefühl bei.
Vielleicht hat ja jemand eine Meinung von Euch

Vor 9 Stunden • 24.11.2021 #1


44 Antworten ↓


da würde ich mir an seiner stelle das ganze zweimal überlegen....wäre für mich eine prinzipsache....

Vor 9 Stunden • x 1 #2



Bei der Freundin einziehen und Miete zahlen?

x 3


@gerald Prinzipsache? Magst Du das was genauer erklären Lg

Vor 9 Stunden • #3


Zitat von Loredana2371:
@gerald Prinzipsache? Magst Du das was genauer erklären Lg

naja-halbe betriebskosten, halbe lebensmittelkosten-alles ok und selbstverständlich
auch bei eventuellen kleineren reparaturkosten würde ich eine beteiligung als in ordnung befinden-aber vom start weg eine miete-da würde ich mir ausgenützt vorkommen-ob zu recht, oder zu unrecht, weiß ich nicht-aber ich würde es eben so empfinden.....zu helfen, bzw meinen teil zu zahlen, ist das eine-aber mich ausnützen lassen geht eben gegen mein prinzip.....
aber man müsste auch die näheren umstände kennen-vl bezahlt er jetzt ja für sein büro auch miete-dann könnte ich das eventuell eher verstehen-da würde es ersten darauf ankommen wie es gebracht wird-bzw würde ich in diesem fall mich von vornherein bereit erklären, für das büro zumindest die hälfte von dem zu bezahlen, was ich bisher bezahlt habe......ist schwierig....

Vor 9 Stunden • #4


Orangia
Wie lange sind die beiden denn bereits ein Paar ?
Und wie alt ist das Haus denn ?
Bei alten Häusern gibt es immer mal etwas zu machen, wofür man Rücklagen bilden muss.
Am Dach, die Heizung usw.. Darüber muss man dann sprechen, wie man sowas händeln möchte im Falle des Falles.
Ich selber würde denke ich, keine Miete nehmen. Die Miteinkünfte müßte sie dann aber auch versteuern...
während er das Zimmer, wenn es als Büro genutzt wird, ja auch steuerlich geltend machen könnte.

Vor 9 Stunden • x 1 #5


@gerald er wird das Büro als "sein Zimmer" nutzen wo er sich mal zurückziehen kann und seine Dinge unterbringt. Das war wohl von Anfang an so besprochen. Er kann es nicht absetzen.

Vor 8 Stunden • #6


@Orangia danke für die Antwort. Das Haus ist von 1959 und gerade Kernsaniert worden, 2018/2019 das Büro kann er nicht absetzen. Es wird sein Zimmer sein, wo er seine Sachen Computer ein Sofa usw unterbringen kann. Sie möchte die Miete nicht weil sie es versteuern will, sondern wohl, weil sie denke eine Wohnung müsse er auch zahlen.

Er sagte mir das sie wohl sagte, sie würde sich dann gewertschätzter fühlen.

Oh die sind schon ewig zusammen.

Er bezahlt noch mit seiner Ex Ehefrau ein Haus ab und ich glaube das ist ihr ein kleiner Dorn im Auge

Vor 8 Stunden • #7


Zitat von Loredana2371:
Er sagte mir das sie wohl sagte, sie würde sich dann gewertschätzter fühlen.

eine dämliche aussage ......aber vl sollte er die miete bezahlen, soferne er es sich ohne großartige einbußen leisten kann.....dann braucht er sich bei eventuell auftretenden streitereien nichts vorhalten lassen....allerdings würde ich dann meine herzdame auch aus einem etwas anderen blickwinkel betrachten.....

Vor 8 Stunden • #8


Mariebelle
Wo kann man denn heutzutage mietfrei leben?
Die beiden sind nicht verheiratet ....das sollte man auch nicht vergessen.

Vor 7 Stunden • #9


@Mariebelle es geht ihm darum das sie ja das Haus abbezahlt hat. Er beteiligt sich ansonsten an allem ein Drittel. Der Jugendliche Sohn wohnt auch im Haus . Heirat folgt wohl noch

Vor 7 Stunden • x 1 #10


Mariebelle
Das ist doch ihre Privatangelegenheit,dass das Haus abgezahlt ist.
Ich sehe hier ein Geschachere um Kosten u Nutzen.
Evtl waere es gut die beiden schreiben etwas auf u unterschreiben beide.

Vor 7 Stunden • #11


@Mariebelle Du meinst etwas Mietvertrag ähnliches?

Vor 2 Stunden • x 1 #12


Mariebelle
Zitat von Loredana2371:
@Mariebelle Du meinst etwas Mietvertrag ähnliches?

Ja,warum nicht.Sie muss ja auch etwas fuer die Steuer vorlegen muessen.

Vor 2 Stunden • #13


Timeless76
Sorry aber wo ist das Problem bitte, wenn sich zwei Personen in einem Haushalt die Nebenkosten und diverse andere Kosten teilen? Meine Partnerin müsste das zwar nicht aber die Frage ist halt, wie lange sind sie zusammen?

Vor 2 Stunden • #14


Muss er auch für den Beischlaf etwas bezahlen oder ist das partnerschaftlich kostenfrei?

Vor 2 Stunden • #15


Mariebelle
Zitat von Fauda:
Muss er auch für den Beischlaf etwas bezahlen oder ist das partnerschaftlich kostenfrei?

lol...das ist die Liebe....

Aber bei Geld hoert ja bekanntlich die Freundschaft auf und auch grosse Lieben scheitern oft daran.
Deshalb lieber vorsorgen und absprechen und unterzeichnen.

Vor 2 Stunden • x 1 #16


Timeless76
Zitat von Fauda:
Muss er auch für den Beischlaf etwas bezahlen oder ist das partnerschaftlich kostenfrei?

wird hier etwa erwartet, dass die Frau alles alleine stemmt und der feine Herr macht es sich auf dem Sofa gemütlich? Warum kommt vom Mann nicht der Hinweis, dass er sich selbstverständlich entsprechend beteiligt. Ich käme mir wie ein Schmarotzer vor.

Vor 2 Stunden • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Mariebelle:
lol...das jst die Liebe....

vl könnte er die zusätzliche miete für "sein" büro, auf diese weise abarbeiten

Vor 2 Stunden • #18


Mariebelle
Zitat von gerald:
vl könnte er die zusätzliche miete für "sein" büro, auf diese weise abarbeiten

Du bist so pragmatisch...
Ich dachte Sex hat man ,weil man liebt?

Vor 2 Stunden • #19


Zitat von Timeless76:
wird hier etwa erwartet, dass die Frau alles alleine stemmt und der feine Herr macht es sich auf dem Sofa gemütlich? Warum kommt vom Mann nicht der Hinweis, dass er sich selbstverständlich entsprechend beteiligt. Ich käme mir wie ein Schmarotzer vor.

" Geplant ist - Er bezahlt die Hälfte der Nebenkosten und beteiligt sich noch zur Hälfte an den Lebensmitteln. "
manchmal ist es hilfreich, wenn man alles liest.....

Vor 2 Stunden • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag