5

Nati2504
Hallo Ihr.
Ich versuche es mit einer Kurzfassung.
Ich bin mit einer Frau zusammen gewesen.
Anfang November fing alles mit einer Auszeit an.
Ich habe viele Fehler gemacht ...Ihr das Leben schwer gemacht und ihr immer wieder versprochen ich ändere mich und hab es doch nicht getan .letztendlich zog sie eine Schluss Strich

Haben uns letzte Woche das erste mal wieder gesehen und geredet
Sie hat mir gesagt sie liebt mich noch aber hat keinerlei vertrauen mehr ..Ich fing an zu weinen und sie nahm mich lange in den Arm und streichelte mich .Danach schrieb sie mir als ich zu Hause war das es schön war das ich da war und es so vertraut mit mir gewesen ist aber sie es auf freundschaftlicher Basis erstmal laufen lassen will.

Vorgestern schrieben wir wieder......Und ich sagte ihr das ich das auf freudnschaftlicher basis einfach nicht kann und mir das einfach weh tut.
Sie meinte dann sie kann mir einfach nicht sagen wann es wieder eine Beziehung geben wird oder ob es überhaupt noch mal dazu kommen wird .
Sie kann es momentan einfach nicht sagen es sei einfach zu viel passiert.

Darauf hin meinte ich nochmal ok aber die freudnschaft kann ich so nicht..Das schaffe ich nicht

Habe dann noch gesagt das wir hier jetzt erst mal einen cut machen und keinen Kontakt mehr haben werden und ich auch erst mal ihre Nummer lösche.

Was meint ihr zu der ganzen Sache..?

04.01.2017 17:41 • 16.01.2017 x 1 #1


59 Antworten ↓


Hey Nati,

Also letzlich sind die entscheidenden Fragen, wie du zu den begangenen Fehern stehst.

Wusstest du, als du sie begangen hast, dass es welche sind und diese deine Freundin verletzen?
Wenn ja, warum hast du sie dennoch begangen, wenn dir deine Freundin so wichtig ist?
Wenn nein, was hast du daraus gelernt bzw was ist dir dadurch bewusst geworden?

Die Tatsache, dass du dich immernoch sehr zu ihr hingezogen fühlst und auch weiterhin eine Beziehung möchtest zeigt in jedem Falle, dass sie dir sehr wichtig ist. Wenn sie merkt, dass du dich "verändert" hast und für sie "da bist", auch, wenn ihr nicht in einer Beziehung seid, hat sie wieder die Chance, verlorenes Vertrauen neu aufzubauen und dir bzw euch nochmal eine Chance zu geben.
Wenn du sie allerdings jetzt so nach dem Motto entweder ganz oder gar nicht vor die Wahl stellst, wird es schwer, da sie höchstwahrscheinlich blockt. Und wenn sie sich nochmal darauf einlässt, entsteht dies aus einer Drucksituatiin, was auch keine gute Basis wäre.

Also musst du in dich horchen, musst schauen und beobachten, ob dir es das wert ist.
Ob du begangene Fehler in Zukunft nicht mehr machst oder ob es einfach Teil deines Wesens ist kann ich von hier aus nicht beurteilen.

Wünsche dir und euch alles gute, und Kopf hoch

Greez, Nam

04.01.2017 18:26 • x 1 #2


Nati2504
Hallo Namb

Ja ich habe meine Fehler zu 100 Prozent erkannt und arbeite sehr an mir. Und das habe ich ihr auch gesagt . Achso und zu meinen Fehlern..
Habe ihr oft zu verstehen gegeben nicht mehr glücklich zu sein und den anscheinend gemacht das ich einfach unzufrieden bin..Meine Launen immer wieder an ihr ausgelassen ...Und war zum.schluss tierisch eifersüchtig..
Aber ich habe keine kraft für eine Freundschaft ...Das stehe ich nicht durch .
Meinst du mein Kontakt Abbruch war jetzt falsch ?
Aber sie stimmte diesem zu und meinte ja auch es ist besser so bis es mir irgendwann erst mal besser geht.
Ich weiss Grade einfach nicht was ich unternehmen kann um ihr zu zeigen ich bin ein anderer Mensch geworden...Sie kann mir vertrauen. .
Wie soll ich mich jetzt verhalten ?

04.01.2017 18:34 • #3


Hey Nati,

Wiedu dich verhalten sollst, kann ich dir nicht sagen, ich kenne solche Situationen leider nicht und auch wenn ich sie kennen würde, jeder Mensch ist selbst für sein Handeln verantwortlich. Was bei mir der goldene Weg ist, ist es ja nicht zwingend auch bei dir.

Also, ich kann beide Seiten verstehen. Wenn mir ein Mensch wichtig ist, dann möchte ich Kontakt zu ihm haben, denn ansonsten vermisse ich ihn.
Wenn ich mich zu einem Menschen hingezogen fühle, dann möchte ich Zärtlichkeit mit ihm, denn ansonsten fühle ich mich unbefriedigt und gekränkt.

Das gute ist, wenn man wirklich, beidseitig, offen und ehrlich miteinander spricht und einander versteht, gibt es da, egal wie die Entscheidung ausfällt, keine bösen Nachrufe. Du musst verstehen, wenn sie im Moment nicht kann, sie muss verstehen, dass du mehr als nur Freundschaft brauchst. Das gute an deiner Situation ist, dass du beeinflussen kannst, wie sich die Beziehung zwischen euch entwickeln wird. Wenn du es schaffst, deine Bedürfnisse erst einmal hinten anzustellen und primär den Kontakt zu einem Menschen, den du vielleicht sogar liebst, aufzubauen, hat sie Zeit, verlorenes Vertrauen wieder zu gewinnen. Sie muss wissen, dass du jederzeit für mehr bereit bist, muss dir aber auch sagen, wenn du sie zu sehr bedrängst. Dann kommt sie vielleicht wieder auf dich zu.

Kompletten Kontaktabbruch kann ich nicht ganz nachvollziehen, da mir sonst ein Mensch verloren ginge, der mkr sehr wichtig ist. Ich akzeptiere und respektiere, wenn Menschen keinen Kontakt mehr zu mir wollen, habe ich ja meinerseits auch schon gemacht, schade finde ich es dennoch, wenn ich das Gefühl hatte, man kann sich auch in Zukunft noch ne Hilfe oder Unterstützung sein.

04.01.2017 18:53 • #4


Nati2504
Naja ich war immer präsent für sie ..Habe immer und immer wieder geschrieben.....
Und vll wird sie mich durch den KA irgendwann vermissen weil sie merkt....Ich bin weg...

05.01.2017 07:01 • #5


Zitat von Nati2504:
Naja ich war immer präsent für sie ..Habe immer und immer wieder geschrieben.....
Und vll wird sie mich durch den KA irgendwann vermissen weil sie merkt....Ich bin weg...

Guten Morgen

Warst du vielleicht zu präsent? Warst du vielleicht zu einengend? Hast du sie vielleicht unter Druck gesetzt?

Wenn man von einem Menschen mehr verlangt als er geben kann, wird dieser Mensch nicht selten erdrückt vom Gegenüber, ihne dass man das überhaupt registriert.

05.01.2017 08:03 • #6


Nati2504
Ja .hab sie zu sehr unter Druck gesetzt andauernd hab ich sie kontaktiert...War von meiner Seite zu viel.. hab sie schon sehr mit meinen ständigen Nachrichten eingeengt

05.01.2017 08:06 • #7


Zitat von Nati2504:
Ja .hab sie zu sehr unter Druck gesetzt andauernd hab ich sie kontaktiert...War von meiner Seite zu viel.. hab sie schon sehr mit meinen ständigen Nachrichten eingeengt



Aha, dann weißt du doch woran es gelegen hat. Ich kenne das auch von mir, dass ich nicht genug Kontakt mit jmd haben kann, den ich so sehr lieb gewonnen habe. Kommt nicht direkt eine Antwort hab ich kopfkarussell und das Gefühl nicht mehr gemocht zu sein. Es ist wichtig, für euch beide, dass du lernst gut mjt dir selbst umgehen zu können und somjt nicht ständig auf die Verfügbarkeit deiner Freundin angewiesen bist.

05.01.2017 09:59 • #8


Nati2504
Ja und deshalb ist es denke ich mal besser den Kontakt erst mal zu lassen ...
Das ich wieder lerne auch ohne sie klar zu kommen . Und das sie auch merkt, dass ich auch ohne sie klar komme..

05.01.2017 10:02 • x 1 #9


Zitat von Nati2504:
Ja und deshalb ist es denke ich mal besser den Kontakt erst mal zu lassen ...
Das ich wieder lerne auch ohne sie klar zu kommen . Und das sie auch merkt, dass ich auch ohne sie klar komme..

Das musst du für dich entscheiden. Wenn du wirklich merkst, dass du ohne Kontaktabbruch nicht "runterkommst" ist es wohl die einzige Möglichkeit. Wenn du es schaffst, Diskretion zu wahren, dich selbst zu achten und wert zu schätzen, könnt ihr beide davon profitieren, auch wenn ihr nicht zusammen seid. Ich hoffe ja es ist mehr als nur die körperliche Nähe, die dir so viel bedeutet.

05.01.2017 10:30 • #10


Nati2504
Ja das weiss ich sicher das es nicht nur die körperliche nähe ist .
Sie war vom Anfang an einfach die eine für mich! ..

Es ist zwar schwer ihr nicht zu schreiben aber durchhalten muss ich jetzt . Was anderes macht einfach keinen Sinn weil ich sie sonst immer wieder bedrängen würde und das treibt sie immer mehr von mir weg

05.01.2017 10:33 • #11


Nicht unbedingt. Sie darf wissen, wie sehr du dich nach ihr sehnst, wie sehr du sie vermisst, wie sehr du dir dwn Kontakt wünschst. Nur muss sie auch wissen, dass sie dir keine falschen Hoffnungen machen darf und deinE Zuneigung nicht zu ihren Gunsten ausnutzt. Alleine das Wissen, dass da jemand ist, der ständig an einen denkt, kann schon helfen, dass ihr euch eventuell doch in absehbarer Zeit annähert. Würde ihr in jedem Fall mitteilen, dass sie sich jederzeit bei dir melden kann wenn es euch beide betrifft und um Verständnis bitten, dass dich die Sehnsucht bei einem oberflächlichen/freundschaftlichen Kontakt erdrücken würde.

05.01.2017 10:41 • #12


Nati2504
Ja das weiss sie wie sehr ich sie ermessen und sie mir fehlt .
Sie meinte nur jedes mal darauf ihr tut es leid aber sie kann es Grade einfach nicht ändern es ist so wie es ist .
Für sie ist es erst mal nur freundschaft .
Ja und das kann ich eben mit meinen Gefühlen nicht vereinbaren ...
Ist so eine verzwickte Situation einfach ...

05.01.2017 10:47 • #13


Zitat von Nati2504:
Hallo Namb

Ja ich habe meine Fehler zu 100 Prozent erkannt und arbeite sehr an mir. Und das habe ich ihr auch gesagt . Achso und zu meinen Fehlern..
Habe ihr oft zu verstehen gegeben nicht mehr glücklich zu sein und den anscheinend gemacht das ich einfach unzufrieden bin..Meine Launen immer wieder an ihr ausgelassen ...Und war zum.schluss tierisch eifersüchtig..
Aber ich habe keine kraft für eine Freundschaft ...Das stehe ich nicht durch .
Meinst du mein Kontakt Abbruch war jetzt falsch ?
Aber sie stimmte diesem zu und meinte ja auch es ist besser so bis es mir irgendwann erst mal besser geht.
Ich weiss Grade einfach nicht was ich unternehmen kann um ihr zu zeigen ich bin ein anderer Mensch geworden...Sie kann mir vertrauen. .
Wie soll ich mich jetzt verhalten ?



Das tut mir leid für dich.
Akzeptiere ihre Entscheidung vorerst! Du musst! Dir bleibt doch nichts anderes übrig. Wenn du sie bedrängst, verlierst du sie sowieso.
Und mit dem Schlussstrich deinerseits finde ich auch gut. Du schaffst es momentan nicht, mit ihr eine Freundschaft, was ich voll nachvollziehen kann.

Es tut weh, sau weh, aber du wirst es schaffen. Und wenn die Zeit gekommen ist, vielleicht ist dann auch eure nochmal gekommen .

Alles Gute!

05.01.2017 16:44 • #14


Nati2504
Ich hoffe halt das der kontaktabbruch der von mir aus kam auch mal was in ihr bewegt und sie irgendwann das Gefühl hat da fehlt was oder das sie mich vermisst. Weil vorher habe ich sie ja immer mit Nachrichten bombardiert...

05.01.2017 17:06 • #15


Zitat von Nati2504:
Ich hoffe halt das der kontaktabbruch der von mir aus kam auch mal was in ihr bewegt und sie irgendwann das Gefühl hat da fehlt was oder das sie mich vermisst. Weil vorher habe ich sie ja immer mit Nachrichten bombardiert...



Klar, die Wahrscheinlichkeit besteht natürlich.
Aber man verfällt auch schnell in das Gefühl "ich warte jetzt so lange, hoffentlich passiert es dann bald."
Warten darauf, wäre auch schwierig, weil man sich selbst und seine Bedürfnisse dann völlig vergessen würde / kann. Das sollte natürlich nicht passieren.
Ach, ich weiß auch, man will hier Ratschläge geben, aber ich kenne das, wie weh das tut.

05.01.2017 17:16 • #16


Nati2504
Ja ist halt auch schwierig mit dem warten aufzuhören wenn man ganz genau weiß das bei ihr die liebe auch noch da ist ...Sie nach allem was war Grade einfach nur keine Beziehung will ...
Das bleibt halt einfach noch die Hoffnung da fällt das los lassen sehr schwer oder ist gar unmöglich

05.01.2017 17:19 • #17


Zitat von Nati2504:
Ja ist halt auch schwierig mit dem warten aufzuhören wenn man ganz genau weiß das bei ihr die liebe auch noch da ist ...Sie nach allem was war Grade einfach nur keine Beziehung will ...
Das bleibt halt einfach noch die Hoffnung da fällt das los lassen sehr schwer oder ist gar unmöglich


Du bist dir auch sicher, dass die Gefühle von ihr noch beständig sind?
Weil wenn ja, dann kann es eigentlich nur auf ein Happy End hinauslaufen. Gefühle sind stärker und wenn sie sieht, dass du dich ändern kannst, womit du ja jetzt schon anfängst, kommt sie auch zurück zu dir.

05.01.2017 17:21 • #18


Nati2504
Ja ich bin mir sicher sie sagte die liebe ist noch da aber es ist zu viel passiert .
Und sie sagte noch bei dem allen würde keiner sagen ja ok auf ein neues und ich würde das auch noch verstehen...

Hab halt angst das wir uns durch den kontaktabbruch auch immer mehr voneinander entfernen ...Aber wiederum wenn ich ihr schreiben würde es auch nichts bringen würde wenn sie im Moment einfach auf dem Standpunkt ist das sie mir keine Antwort darauf geben kann ob oder wann es wieder wird .
Das ist einfach so verzwickt diese Lage...Was ist jetzt richtig und was ist jetzt falsch ....

05.01.2017 17:52 • #19


Zitat von Nati2504:
Ja ich bin mir sicher sie sagte die liebe ist noch da aber es ist zu viel passiert .
Und sie sagte noch bei dem allen würde keiner sagen ja ok auf ein neues und ich würde das auch noch verstehen...

Hab halt angst das wir uns durch den kontaktabbruch auch immer mehr voneinander entfernen ...Aber wiederum wenn ich ihr schreiben würde es auch nichts bringen würde wenn sie im Moment einfach auf dem Standpunkt ist das sie mir keine Antwort darauf geben kann ob oder wann es wieder wird .
Das ist einfach so verzwickt diese Lage...Was ist jetzt richtig und was ist jetzt falsch ....



Die Angst, dass man sich durch die Pause voneinander entfernt, kenne ich.
Allerdings sollte es wirklich nur Angst sein. Weil wie erwähnt, die Liebe bringt einen wieder zusammen.

05.01.2017 17:55 • #20