Pfeil rechts
26

pferd123
Hallo.

Habe mich vor ca 3 Monaten getrennt. Mein Mann war nicht sehr nett zu mir. Hat mich oft alleine gelassen und war nie für mich da.
Ich bin mir unseren Kindern in eine Wohnung gezogen. Habe parallel einen anderen gehabt und bin noch mit ihm zusammen. Er ist sehr nett.
Trotzdem geht es mir schlecht. Vermisse mein Haus und weiß nicht, ob ich das richtige gemacht habe. Die ganze Familie ist zerstört. Mir fehlt die Familie total und heule den ganzen Tag.
Habe ich wirklich das richtige getan?

25.06.2018 09:38 • 29.06.2018 #1


23 Antworten ↓


Zitat von pferd123:
Hallo.

Habe mich vor ca 3 Monaten getrennt. Mein Mann war nicht sehr nett zu mir. Hat mich oft alleine gelassen und war nie für mich da.
Ich bin mir unseren Kindern in eine Wohnung gezogen. Habe parallel einen anderen gehabt und bin noch mit ihm zusammen. Er ist sehr nett.
Trotzdem geht es mir schlecht. Vermisse mein Haus und weiß nicht, ob ich das richtige gemacht habe. Die ganze Familie ist zerstört. Mir fehlt die Familie total und heule den ganzen Tag.
Habe ich wirklich das richtige getan?



Hallo,
was sagt Dir denn Dein Gefühl, hmm? Du hattest ja parallel einen anderen, da konnte in der Beziehung was nichtstimmen m.M.n. Will Dich jetzt nicht vorurteilen, aber, wie hast Du es Dir denn vorgestellt: auf Dauer mit 2 Männern zusammen zu sein? War ja klar, dass es irgendwann schief gehen wird..

25.06.2018 09:41 • x 1 #2



Trennung nach über 10 Jahren Beziehung

x 3


pferd123
Ich habe ihm das mit dem Anderen gebeichtet und mich getrennt.
Aber das parallele gibt nur ganz kurze Zeit. Erst war alles gut und jetzt bin ich traurig.

25.06.2018 09:54 • #3


Da hab ich keinen Verständnis. Und jetzt erwähnst du, dass du das Haus vermisst.Was ist mit deinem Mann?

25.06.2018 10:05 • x 1 #4


zWo3
Ja muss den anderen recht geben du agierst extrem Egoistisch und ICH bezogen, schau mal in den Spiegel und frag dich ob du dich noch wohl fühlst in deiner Haut? Ich würde mich schämen wenn ich sowas machen würde, oder mit den Fehlern Leben die ich gemacht habe.

Du hast ihn Betrogen und dich von Ihm getrennt, dann solltest du auch die Konsequenz daraus ziehen und dein Leben nun alleine meistern bzw mit dem neuen Partner.

Versuch mal deine Probleme in den Griff zu bekommen, und das allerwichtigste versuche mal eine Mutter für deine Kinder zu sein. KINDER sind das A und O wenn man welche hat, alles andere wird hinten angeschoben.

Und kirasa hat recht was ist mit deinem Mann? Denkst du nicht der hat auch Gefühle? Auch wenn er nicht so nett war wie du meintest, das mag schon sein das nicht immer alles rosig läuft, aber deswegen Fremdgehen geht deswegen trotzdem nicht.

Du solltest mal daran denken das du nicht alleine auf der Welt bist und es anderen auch schlecht gehen kann und auch sie gefühle haben.

Tut mir leid für dich aber das hast du wohl selbst vermasselt .

Lg

25.06.2018 10:28 • #5


pferd123
Nein. Ihr versteht es falsch.
Mein Mann hat mich jahrelang psychisch fertig gemacht. Mich beschimpft und denunziert.
Er hat getrunken und Dro. genommen.

25.06.2018 10:51 • #6


Zitat von pferd123:
Nein. Ihr versteht es falsch.
Mein Mann hat mich jahrelang psychisch fertig gemacht. Mich beschimpft und denunziert.
Er hat getrunken und Dro. genommen.


Dann verstehe ich nicht, was Du an Deiner alten Beziehung vermisst? Schlechtes Gewissen, Macht der Gewohnheit?
Du bist jetzt in einer neuen Beziehung, da sollst Du Deine Kräfte imho reinstecken und der Vergangenheit nicht nachtrauen..denn sie war ja nicht schön, wie Du schreibst.. Was genau macht Dich denn so traurig?

25.06.2018 10:53 • #7


Luna70
Es geht ein Lebensabschnitt zu Ende, es ist doch normal dass du traurig bist. Du bist wahrscheinlich mal mit großen Hoffnungen in deine Ehe gestartet und nun wird dir klar dass das gescheitert ist. Es ist vielleicht eine Art Trauer über deinen ausgeräumten Traum von Familie.

Angst vor der Verantwortung wird auch dabei sein. Es wäre eher ungewöhnlich wenn du nicht traurig wärst.

25.06.2018 11:12 • x 2 #8


Zitat von zWo3:
Ja muss den anderen recht geben du agierst extrem Egoistisch und ICH bezogen, schau mal in den Spiegel und frag dich ob du dich noch wohl fühlst in deiner Haut? Ich würde mich schämen wenn ich sowas machen würde, oder mit den Fehlern Leben die ich gemacht habe.


Wofür genau soll Pferd sich denn schämen?

Sie schreibt, dass ihr Mann sie sehr respektlos behandelt hat.

Sie hat sich in einen anderen Mann verliebt und es ihrem Mann zeitnah mitgeteilt.
Sie hat konsequent gehandelt und ist mit ihren Kindern in eine eigene Wohnung gezogen.

Zitat von kirasa:
Da hab ich keinen Verständnis. Und jetzt erwähnst du, dass du das Haus vermisst.Was ist mit deinem Mann?


Zitat von pferd123:
Mein Mann hat mich jahrelang psychisch fertig gemacht. Mich beschimpft und denunziert.
Er hat getrunken und Dro. genommen.


Da kann man es Pferd wohl nicht übelnehmen, dass sie das Haus, aber nicht ihren Ehemann vermisst.

Zitat von zWo3:
Versuch mal deine Probleme in den Griff zu bekommen, und das allerwichtigste versuche mal eine Mutter für deine Kinder zu sein. KINDER sind das A und O wenn man welche hat, alles andere wird hinten angeschoben.


Dass sie sich nicht ausreichend um ihre Kinder kümmert, kann ich nirgends herauslesen.
Ich finde sogar, dass sie sich ihren Kindern gegenüber sehr verantwortungsvoll verhalten hat, indem zusammen mit den Kindern in eine neue Wohnung gezogen ist.

Zitat von zWo3:
Du solltest mal daran denken das du nicht alleine auf der Welt bist und es anderen auch schlecht gehen kann und auch sie gefühle haben.


Wessen Gefühle meinst du damit?
Die des Ehemanns, der seine Frau nun nicht mehr psychisch fertig machen kann?

27.06.2018 15:39 • x 5 #9


zWo3
@ Querflöte ich hoffe das du in 30 Jahren eigene Gedanken entwickeln wirst , ohne auf die Kommentare anderer einzugehen. Wieso beziehst du nicht Stellung auf ihren Thread anstatt das du meinen Beitrag zerpflückst? Langeweile? Oder ist das so eine Feministen Sache?

Genau wegen solchen Menschen wie dir, zieht man sich als Mensch immer mehr zurück wenn man sich für alles was man schreibt Rechtfertigen muss. Ich war nun Monate lang nicht Aktiv, dann liest man mal was will seinen Kommentar dazu geben und von allen die hier Posten nimmst du genau mich.

Sei mir nicht böse aber , ich halt mich da raus und gut ist. Wenn man nicht seine Meinung äußern darf ohne sofort Psychoanalysiert zu werden bin ich wohl echt falsch hier.

Danke für deinen Beitrag .

Alles gute.

27.06.2018 18:23 • #10


Zitat von zWo3:
@ Querflöte ich hoffe das du in 30 Jahren eigene Gedanken entwickeln wirst , ohne auf die Kommentare anderer einzugehen. Wieso beziehst du nicht Stellung auf ihren Thread anstatt das du meinen Beitrag zerpflückst? Langeweile? Oder ist das so eine Feministen Sache?


Ist es nicht Sinn der Zitierfunktion, dass man auf die Kommentare anderer eingeht?

Zitat von zWo3:
Genau wegen solchen Menschen wie dir, zieht man sich als Mensch immer mehr zurück wenn man sich für alles was man schreibt Rechtfertigen muss. Ich war nun Monate lang nicht Aktiv, dann liest man mal was will seinen Kommentar dazu geben und von allen die hier Posten nimmst du genau mich.


Und was ist mit der Themenstarterin, die zu ziemlich schonungslos und vor allem völlig unbegründet beleidigt hast?
Hat sie es verdient, von dir so behandelt zu werden?
Du teilst hier ordentlich aus.
Dann musst du auch damit rechnen, Kontra zu bekommen.

27.06.2018 19:17 • x 6 #11


BellaM85
Hi!

Es ist normal das du traurig bist und auch deswegen noch oft weinst.
Deine Träume und alles was du eigentlich mal an Vorstellungen dieser Ehe hattest sind zerplatzt und was bleibt ist der besagte Scherbenhaufen!
Ich hatte das auch schon und es geht vorbei.
Fakt ist dein Mann hat sich dir gegenüber nicht korrekt verhalten und das sicherlich schon länger nicht mehr. Du hättest auf Dauer gesehen eh keine andere Wahl gehabt außer irgendwann die Handbremse zu ziehen und zu gehen um dich und deine Kinder einfach zu schützen.
Du hast also alles richtig gemacht.
Es wird etwas dauern um alles zu verarbeiten aber du wirst es schaffen.
Freue dich auf deinen neuen Lebensabschnitt der hoffentlich stress frei für dich sein wird


Alles Gute und LG!

27.06.2018 22:43 • x 1 #12


pferd123
Danke für die NETTEN Worte.
Ich verstehe nicht, warum Menschen hier so gemein sein können.
Ich fühle mich so schlecht und bin total depressiv. Habe keine Kraft und keine Perspektive, alles sinnlos. Mein Ex macht meinen Neuen vor den Kindern schlecht. Sagt ihnen, sie sollen mich nicht mehr küssen weil er es ja auch schon getan hat. Sagt, ich sei eine Nut....
Es hört nicht auf. Er hat mich verfolgt und mein Auto durchsucht. Musste die Polizei rufen.

Habe Angst, dass meine neue Beziehung keine Chance hat. Bin jetzt unsicher obwoh ich total verliebt bin.

Arbeite zudem auch noch vollzeit und muss alles regeln. Vermisse die Gartenarbeit. Das war meine Therapie und jetzt sitze ich in einer Wohnung und meine Kinder haben nichts. Musste alles neu kaufen

28.06.2018 11:40 • #13


hi...
mochte dir eine frage erst stellen um vielleicht etwas zu helfen, kenne das sehr gut was du damit dir rum schleiftst
....Warum hast du das so lange mit dir machen lassen?

28.06.2018 12:26 • #14


pferd123
Warum? Weil ich nicht so wie jetzt dastehen wollte. So ein Schritt ist heftig.

28.06.2018 12:48 • #15


ja warum hast du dies so lange in dieser Partnerschaft ausgehalten! .....ich verurteile dich nicht
ok fangen wir anderst an......Ich finde dich sogar sehr mutig das du diese Entscheidung getroffen hast, das kann nicht jeder .....auch wen es jetzt einfach noch sehr weh tut ....der Kampf mit dem Herz und verstand.
Sie doch mal die positiven Seiten....was kannst du wider genießen oder was hast du alles da durch gelernt

28.06.2018 12:56 • #16


Luna70
Das ist sehr bitter dass die Situation nun so eskaliert, für dich und natürlich auch für die Kinder.

Gibt es jemanden der zwischen euch vermitteln könnte? Zumindest soweit dass die Kinder so wenig wie möglich leiden.

Das mit dem aufhetzen der Kinder darf er nicht. Es gibt doch die Loyalitätspflicht.

28.06.2018 13:02 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

kalina
Zitat von Luna70:
Das mit dem aufhetzen der Kinder darf er nicht. Es gibt doch die Loyalitätspflicht.


Das ist halt leider auch nur ein Wunsch. Wenn ein getrennter Partner dem Anderen die Hölle machen möchte, dann tut er das einfach.
Leider. Schrecklich finde ich sowas. Und die Kinder mittendrin!

Es gibt aber auch Vermittler, Mediatoren oder so. Da war ne Bekannte nach der Trennung. Danach ging es etwas besser.

Und der Ex-Mann sollte auch an das Jugendamt denken. Die sehen das nämlich auch nicht so gerne, wenn der Partner die Kinder aufhetzt, was bei der Scheidung und beim Umgangsrecht mit den Kindern dann auch mit bewertet wird. Soll er auch mal bedenken.

28.06.2018 13:25 • x 2 #18


hallo,
so eine Trennung nach langer Beziehung ist nicht einfach und muss verarbeitet werden. ich finde es ganz normal, dass Du jetzt Zweifel daran hast, ob es richtig war. Aber wenn ich lese, was alles passiert ist, kann ich nur sagen: Hut ab vor diesem Schritt und es war goldrichtig.
Die Kinder mit reinziehen ist das Letzte. Vielleicht gibt es bei Dir einen sozialpädagogischen Dienst in der Nähe. Die kümmern sich um so etwas und können Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen oder auch Kontaktadressen vermitteln.

28.06.2018 13:39 • x 2 #19


pferd123
Ich bedanke mich für die netten Worte. Es gibt doch nette Menschen.
Dafür ist so ein Forum ja auch. Nieder machen sollte man hier keinen

28.06.2018 14:09 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag